Wer züchtet im Kleintierzuchtverein?

Diskutiere Wer züchtet im Kleintierzuchtverein? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo liebe Züchter, mich würde es interessieren wer von euch in einer Kleintierzuchtanlage (Kleintierzuchtverein) seine Meerschweinchenzucht...

  1. #1 Anita0702, 25.01.2010
    Anita0702

    Anita0702 Guest

    Hallo liebe Züchter,

    mich würde es interessieren wer von euch in einer Kleintierzuchtanlage (Kleintierzuchtverein) seine Meerschweinchenzucht hält und dort auch betreibt? Warum habt ihr euch für diese Haltungsform entschieden und würdet ihr das weiter empfehlen, oder doch lieber davon abraten? Habt ihr positive oder negative Erfahrungen damit gemacht?

    Oder warum habt ihr euch gegen ein solchen Verein entschieden und züchtet nun zu Hause? Da würde es mich allerdings interessieren, ob ihr zu Miete dort wohnt. Weil bei einem Bestand von mehr als 20 Tieren, stell ich mir das mit dem Vermieter sehr schwierig vor.

    Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. merlin

    merlin Guest

    Hi,

    ich betreibe mien Meerschweinchenzucht auf einer Zuchtanlage. Leider hat sich noch nicht rumgesprochen, dass wie bei der EE Meerschweinchen zu den Kleintieren gehören. Aus diesem Grund habe ich nach meinem Umzug auf die Zuchtanlage auch mi der Zucht von Zwergkaninchen begonnen. Somit werde ich auch en Statuten des Kleintierzuchtvereins gerecht.

    Was auch positiv auf einer Zuchtanlage ist, man muss sich nicht für sein Hobby dauernd rechtfertigen - man ist ja unter Gleichgesindten.

    Gruß, Bernd
     
  4. #3 Eickfrau, 25.01.2010
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    Haj Anita,

    daß es so etwas, wie eine "Kleintierzuchtanlage" eines entsprechenden Vereins gibt, habe ich erst vor kurzem zufällig im Internet entdeckt.
    Hier in der Umgebung kenne ich nur, daß die Züchter ihre Tiere Zuhause halten.

    Wir wohnen bei meinen Schwiegereltern zur Miete (Meeribestand derzeit knapp unter 30 Tieren). Die Tiere haben draußen den ehemaligen Hühnerstall (kleiner gemauerter Schuppen), sowie ein paar selbstgebaute Holzaußenställe zur Verfügung.
    Da meine Schwiegereltern im Grunde so gar nicht der Tier-Typ sind, muß ich sagen, daß sie den Meeris gegenüber sehr tolerant sind ;) .

    VG Bianca
     
  5. Artami

    Artami Guest

    Wir sind zwar in einem Kleintierzuchtverein Mitglied, aus verschiedenen Gründen, aber unsere Tiere halten wir zu Hause. Wir haben ein großes Einfamilienhaus mit großem Garten, wo die Tiere gut untergebracht sind. :)

    Unser Verein bietet zwar Zuchtanlagen (die Gründe dafür) an, aber die sind sauteuer :rofl:
     
  6. #5 Anita0702, 25.01.2010
    Anita0702

    Anita0702 Guest


    hallo bernd,

    ich kenne auch 2 züchterinnen aus hessen die in einer vereinsanlage züchten. denke auch das man kaninchen zusätzlich züchten mus, um überhaupt aufgenommen zu werden. welche vorteil siehst du denn noch in dieser haltungsform?

    @ eickfrau: so eine hühnerstall hätte ich auch gerne. nur leider sind meine schwiegereltern nicht meine vermieter :mist:
     
  7. #6 Biensche37, 25.01.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Pro und Contra

    Ich glaube, das auch der Vorteil besteht, das da mehr Augen auf die jeweiligen Halter gerichtet sind. Dort ist ja doch niemand richtig anonym. Und weil man sich da ja quasi jeden Tag über den Weg läuft und der eine sagt zum anderen:" Ich habe einen Wurf XYZ. Und der andere fragt dann: Och, lass mal gucken.....
    Da muss ja dann auch immer der Stall für Besucher "offen" sein und vor allem auch ansehnlich. Dann kann wohl keiner mit dem Misten und Füttern schludern.
    Und wohl kaum einer würde jemanden den "Nachbarbesuch" verwehren.
    Schluderhaltung also ausgeschlossen!


    Ein weiterer Vorteil: Man kann dort Kontakte pflegen, die auch mal mit anpacken, wenn man krank ist. Die einem beim Misten helfen, beim Mist wegbringen oder Futter holen. Da könnte man sicher jemand mit Hänger fragen, ob er grad mal einen Ballen Heu mitbringen könnte, wenn er schon fährt.....

    Nachteile:
    1.Die etwas eingeschränkte Privat Sphäre kann natürlich bei unsympatischen Stallnachbarn störend sein.
    2.Als Hausfrau und Mutter ist ein weiter weg gelegener Stall natürlich ungünstig.
    So kann die Hausfrau zwischen den Kindern immer mal in den Stall und eine trächtige Sau beobachten. Oder schon mal in der Nacht raus um ein Tier zu versorgen.....Das ist in einer Zuchtanlage schon organisatorisch für viele Frauen viel schlechter.
    3. Die Kosten für Miete. Wenn es tatsächlich teuer ist und man eh durch den Tierverkauf schon mit Ach und Krach die Futterkosten rein bekommt, dann ist es doch ein ziemlich hoher finanzieller Aufwand.

    Vorteile und Nachteile halten sich in meinen Augen also die Waage.
    Und wer Zuhause keine Möglichkeiten hat eine Zuchtanlage zu bauen und dann auch noch ständig Ärger mit den Nachbarn hat, dann ist so eine Vereinsanlage sicher eine Überlegung wert. Auch kann man sich eine Zuchtanlage in so einer Vereinsanlage mit jemanden Teilen. Der eine züchtet dann eben diese Rasse und der andere jene. Dann kann man sich auch wunderbar ergänzen und helfen.

    bine
     
  8. #7 Vereinsschweinchen, 25.01.2010
    Vereinsschweinchen

    Vereinsschweinchen Guest

    Ich halte die Schweinchen hier zu Hause und würde es auch nicht anders haben wollen.
    Wir wohnen zur Miete und der Vermieter weiß über meine Zucht bescheid und hat mir auch in den Mietvertrag geschrieben, dass ich züchten darf, die Anzahl der Tiere nicht eingeschränkt wird und dass das kein Kündigungsgrund ist.

    Ich hätte nie die Idee gehabt in einer Zuchtanlage zu züchten.
    Ich tu das ja für mich und meine Freude an den Tieren ist da ein wichtiger Aspekt.
    Also möchte ich die Tiere um mich haben und nicht extra irgendwo hinfahren müssen, um sie mal zu sehen.

    Ich stelle mir das auch organisatorisch schwierig vor.
    Ich fütter morgens vor der Arbeit das erste Mal- da ich vor 7 das haus verlasse, würde ich wohl vor der Arbeit nirgendwo extra hinfahren können, um die Tiere zu füttern.
    Ich fülle mehrmals täglich das Heu auf.
    Abends wird wieder gefüttert.
    Wie oft sollte ich denn da durch die Gegend kurven?
    Von der Betreuung der tragenden und der babies mal ganz abgesehen.
    Hilfe, das klingt eher nach Stress für mich.

    Außerdem ist mir bei meinen Zuchttieren auch Zutraulichkeite sehr wichtig.
    Und habe durchaus Zweifel daran, dass Tiere, die weiter von einem weg gehalten werden, so zutraulich werden, wie ich es mir wünsche.

    Und wennn man dann auch noch Kaninchen extra züchten müsste- wenn das überall Bedingung sein sollte, ich weiß es nicht, kenne mich da nicht aus- dann wäre es erst recht kein Thema.
     
  9. #8 Allgäu Meerlis, 25.01.2010
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin zwar auch in einem KLeintierzuchtverein Mitglied mit einer seperaten Meerschweinchen-Sparte allerdings leben meine Tiere auch bei mir zuhause und werden es wohl auch immer.

    Eine Zuchtanlage würde mich allerdings durchaus reizen :)

    LG

    Michi
     
  10. #9 Anita0702, 26.01.2010
    Anita0702

    Anita0702 Guest

    Danke für eure zahlreichen Antworten und Eindrücke.
     
  11. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    Sabine, sag, bist du auf so einer Kleintierzuchtanlage?
     
  12. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin in einem Kleintierzuchtverein Mitglied habe aber momentan keine Zuchtanlage, weil ich die Möglichkeit habe meine Schweinchen bei uns am Haus zu halten. Im Sommer werde ich allerdings wegen dem Studium nach München ziehen und ich hoffe, dass ich dort eine Zuchtanlage bekommen kann. Denn Wohnraum ist in München zu teuer als das ich mir als Studentin ein eigenes Zimmer für die Meeris leisten könnte - ganz zu schweigen von Garten :ohnmacht:.
    An sich ist aber so eine Zuchtanlage ganz gut. Man hat Züchterkollegen in der Umgebung die eventuell mal beim Füttern aushelfen können, wenn man krank ist oder in den Urlaub geht und natürlich gleichgesinnte. Außerdem hat man keinen Streit mit den Nachbarn wegen der vielen Tiere :fg:. Aber einen großen Nachteil hat das ganze schon - man kann nicht mal eben (natürlich kommt es darauf an wie weit die Zuchtanlage von dem Zuhause entfernt ist) nach trächtigen Sauen gucken etc. Und die Schweine haben keinen Familienanschluss etc...... was den Schweinchen ja persönlich eigentlich nichts macht :rofl:

    Liebe Grüße Nehle
     
  13. #12 Anita0702, 06.04.2010
    Anita0702

    Anita0702 Guest

    Ich kram das mal aus gegebenen anlass wieder aus. ich war am karfreitag mit meine familie spazieren und zufällig sind wir an der kleintierzuchtanglage vorbei gekommen und im aushangkasten hing die info, dass eine pazelle frei wäre. und das man sich unter einer telefonnummer melden soll, wenn man kaninchen, hühner, tauben etc. züchten möchte. so nun stand da nichts von meerschweinchen :ungl: aber ich denke mir wo kaninchen gezüchtet werden, sind meerschweinchen nicht weit. denkt ihr es bringt was, wenn ich mal anrufe und nachfrage, will mich nicht ganz blamieren :ungl:
     
  14. #13 Biensche37, 06.04.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Wieso blamieren?

    Die kennen sowas wie Meerschweinchenzucht nur noch nicht.

    Sag einfach, das du Interesse an der Pazelle hast und du dir vorstellen kannst dort deine Meerschweinchenzucht unter zu bringen. Dann hörst du ja am anderen Ende der Leitung wie reagiert wird.
    Ich glaube nicht, das die was gegen Meerschweinchen haben.
    Wahrscheinlich wird direkt gefragt, was du darin züchten willst.

    Ich gebe dir nur einen Tip mit auf den Weg: Wenn in dem Stall vorher Tauben oder anderes Geflügel gezüchtet wurde, dann würde ich den Stall gut mit Parasitenzeugs einsprühen. Vor allem wg. der roten Vogelmilbe.


    bine
     
  15. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Rassemeerschweinchen sind ja noch nicht so streng geregelt wie die Kaninchen und das Geflügel bzw. Ziergeflügen. Die Meeris haben ja noch keinen bundesweiten Dachverband. Deshalb kennen die Kleintierzüchter die Rassemeerschweinchen meist gar nicht. Musst denen dann einfach erklären, das es da auch Rassen und einen Standard gibt. Bei mir wurde bis jetzt immer positiv reagiert. Außerdem: probieren geht übers studieren.... Viel Glück!
    LG nehle
     
  16. #15 Anita0702, 07.04.2010
    Anita0702

    Anita0702 Guest

    Danke dir für deine schnelle Antwort :-)

    Vielleicht war blamieren das falsche Wort, schockieren würde da eher passen. Ich hab nun mit einem alten Herrn gesprochen und wir treffen uns morgen zur Besichtigung ;) Hab ihm jetzt allerdings noch nicht gesteckt, dass ich Meerschweinchen anstatt Kaninchen züchten möchte. Hoffe das lässt sich irgendwie mit der Vereinsordnung regeln.

    Danke für den Tipp mit den roten Milben. :einv:

    Ich bin ja so aufgeregt ;)
     
  17. #16 Biensche37, 07.04.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Na, dann drücke ich dir die Daumen.
    Vielleicht klappt es ja.


    bine
     
  18. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    Wegen eigentlich allem, was so im Kot sein kann.
     
  19. #18 Anita0702, 07.04.2010
    Anita0702

    Anita0702 Guest

    Mehr hast dazu nicht zu sagen Heike *grummel* Für mich könnte bald ein großer Traum in Erfüllung gehen :-)

    Danke fürs Daumen drücken Bine!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. merlin

    merlin Guest

    In Detschland wird noch zwischen Kleintierzuchtvereinen (KZV) und Kaninchen-und Geflügelzuchtvereinen (KGV) unterschieden. Bei den KZV sind die Meerschweinchen (EE sei Dank) mit dabei. Bei den KGV musst Du laut Satzung Kaninchen oder Geflügel aktiv züchten. Ich habe meine Parzelle bei einen KGV. Aus diesem Grund habe ich mich für die Zwergkaninchenzucht entschieden.

    Gruß, Bernd
     
  22. #20 Marta Cadena, 07.04.2010
    Marta Cadena

    Marta Cadena Guest

    ich auch

    Hallo Leute,
    auch ich bin mit meinen Tieren auf einer Zuchtanlage. Damals hat zwar unser 1. Vorsitzender durchaus erkannt, dass auch MS dazugehören, aber leider nicht alle vom Rest. So wurde mir nahegelegt, doch bitteschön das eine oder andere "übliche" Getier anzuschaffen, um auf die Zuchtanlage gehen zu dürfen. Damals habe ich mich für die Hühner entschieden, die mir geschickter Weise hinten herum als Notfall-Aufgabe-Tiere aufgedrängt wurden: eine Oma aus dem Ort hatte einen Seidenhahn und ein Seidenhuhn, welches die Enkelin ausbrüten ließ nicht mehr im Griff, der Hahn würde sie ständig angreifen, so dass sie nur noch mit dem Besenstiel in die Nähe der Tiere ging. Ich habe natürlich gelacht... ja was sollern zwei Hühnchen bei mir? Ich lernte diese Seidis aber kennen und lieben... ich erfuhr inzwischen, dass ein Hahn ein Harem braucht - nicht nur ein Huhn, sonst würde der verrückt werden. Inzwischen liebe ich meine Seidis und halte und züchte sie in den Farben weiß, wildfarben und gelb. Asil habe ich auch. Heute bin ich sogar Hühnerbeauftragte des Kleintierzuchtvereines - habe eine Züchterschulung vom Landesverband mitgemacht. Ach so, dann wurde ich zusätzlich noch Schriftführer.... und war zum Schluss sogar ganz allein für die Bühne zuständig: Lokalschauen ohne die Meerileute ging gar nicht mehr. Tja und nun - so haltet Euch fest - bin ich sogar noch zweite Vorsitzende in dem KZV!!!
    Liebe Grüße,
    Marta
    PS: aber ohne Hühner hätte ich wahrscheinlich keinen Platz auf der Anlage bekommen. Da ging es mir ähnlich wie Benrd. Dennoch würde ich meine Meeris (ich vergass: Cuys) - da ich nun umziehe und einen Garten habe - nach Hause holen und die Hühner draußen lassen.
     
Thema: Wer züchtet im Kleintierzuchtverein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kleintierzuchtverein meerschweinchen

    ,
  2. wo hat man tiere im kleintierzuchtverein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden