Wer hat Erfahrungen mit Darmvorfall, Ursachen und erbliche Komponente?

Diskutiere Wer hat Erfahrungen mit Darmvorfall, Ursachen und erbliche Komponente? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich stehe momentan gerade vor einem Problem und spiele mit dem Gedanken mich von einer meiner besten Zuchtgruppen trennen zu müssen....

  1. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    ich stehe momentan gerade vor einem Problem und spiele mit dem Gedanken mich von einer meiner besten Zuchtgruppen trennen zu müssen.

    Folgende Geschichte:
    Letztes Jahr warf eine Sau und es war ein großes Einzelkind, welches sofort nach der Geburt einen Darmvorfall hatte. Der Darm ließ sich nur kurz wieder zurückverlagern und trotz Spritzen presste das Jungtier ihn immer wieder raus, ich ließ es am zweiten Tag einschläfern.
    Da schob ich es auf seine Größe und dass durch heftiges Pressen bei der Geburt der Darm irgendwie mit rausgeschoben wurde.

    Nun kam wieder ein Wurf von dieser Zuchtgruppe:
    Ich fand die Mutter tot auf - Darmvorfall bei der Geburt, da war soviel Darm draußen, wahnsinn, daran ist sie verendet. Sie hat alle Jungen zur Welt gebracht, 3 waren lebend und kamen zu einer Amme.
    Ich schob es bei der Sau auf zu heftiges Pressen, sowas kann ja mal passieren.

    Gestern aber nun saß eines der 3 Jungtiere nachmittags komisch da und ich nahm es raus - siehe da Darmvorfall, etwas blutig war es auch, anscheinend war es auch gebläht. Es ist leider sehr schnell dann verendet, war nichts mehr zu machen.
    Wahrscheinlich war es gebläht und dadurch wurde der Darm rausgepresst.

    Nun frage ich mich allerdings nach einen erblichen Zusammenhang, gibt es eine Art erbliche Bindegewebsschwäche des Darmes?
    Wenn ja, wie wahrscheinlich ist dies bei dieser Linie der Fall?
    Was kann es noch für Ursachen für Darmvorfall geben (Mineralmangel oder sowas)?
    Wer hat Erfahrungen mit so etwas?

    Caro
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mimi20902, 28.02.2008
    mimi20902

    mimi20902 Guest

    Hallo, das tut mir sehr leid!!
    Ich hatte im vorrigen Jahr auch ein Baby mit Darmvorfall. Es ließ sich auch einmal zurück verlagern und dann mußte ich es auch einschläfern lassen.
    Weder Eltern noch Geschwister hatten je Probleme damit.
    Aber ansonsten habe ich über diese "Erkrankung" keine Ahnung.
    Ich nur echt schlimm, zu sehen, wie die Kleinen leiden.
     
  4. #3 Meerihüterin, 28.02.2008
    Meerihüterin

    Meerihüterin Guest

    Hallo Caro, ich hatte dieses Problem Gott sei Dank noch nicht, doch so wie Du die Lage beschreibst würde mir das aber auch zu denken geben.
    Falls Du keine Antworten bekommst würde ich die Linie schweren Herzens aufgeben.
    Vielleicht kann Dir eine Kleintierklinik weiterhelfen?

    LG Sabine

    PS: Dein Schweinchen hat sich zu einer kräftigen 1200g. Dame gemausert, es geht ihr prächtig!!!
    :D
     
  5. #4 sophiamama, 28.02.2008
    sophiamama

    sophiamama Guest

    Hallo Caro,
    es tut mir sehr leid, um Deine Schweinchen, sowas ist immer schrecklich! Ich hatte letztes Jahr bei einem Schweinchen einen Gebärmutter- und Blasenvorfall, die Babys und die Mama haben gott sei dank überlebt.
    Ich könnte mir vorstellen, daß es eine Art Bindegewebsschwäche ist, die sich durchaus vererben kann. Rein vorsichtshalber würde ich wahrscheinlich die Linie aus der Zucht nehmen. Wenn nur einmal so ein Vorfall war, dann vielleicht nicht, aber bei so einem gehäuften Auftreten, würde ich schon darüber nachdenken.
    LG Doris
     
  6. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    hallo,

    danke für eure Antworten...
    ich würde gerne noch etwas von den erfahrenen Züchtern dazu hören bzw. von Tierärzten die hier ja auch vertreten sind *bettel*

    Ich habe diese Zuchtgruppe halt schon eine Weile und frage mich warum es nicht eher schonmal aufgetreten ist...bei den letzten beiden Fällen ist ein völlig neuer Bock mit dabei (Vater von der Sau und Opa von dem letzten Jungtier), aber beim ersten Fall nicht....das müsste dann ja etwas dominantes sein oder aber der neue Bock auch entsprechende Allele tragen, wenn es vererbbar ist...

    Caro

    @ Sabine, schön zu hören *freu* da scheint ja ein richtiger Brocken aus ihr geworden zu sein...
     
  7. #6 Blue Lexie, 05.07.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.07.2008
    Blue Lexie

    Blue Lexie Guest

    Hallo,

    das ist gerade für mich ein aktuelles Thema. Somit kram ich den Thread mal wieder raus. Ich dacht nämlich ich hatte hier auch schon alles, aber irrtum!

    Ein junges Weibchen hatte dies/bekam dies nur einen Tag nach dem sie in ihr neues Zuhause umgezogen war. Keine Anzeichen. Nix ersichtlich und am nächsten morgen war es passiert. Ihr konnte auch nicht geholfen werden :-(

    Die Ta meinte das so etwas bei 1 von 10.000 Meeries vorkommt und Bindegewebsschwäche sei erblich!
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 kneifzange, 05.07.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo, ich bin kein Züchter und habe keine Erfahrungen. Finde das Thema aber interessant.
    Habt Ihr schon mal in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover nachgefragt, ob man darüber was weiß?
     
  10. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    mmh, nicht nur in Hannover, man könnte wirklich bei solchen Hochschulen mal anfragen...die werden zwar nichts direktes über Meerschweinchen wissen, aber eventuell von anderen Tierarten Untersuchungen haben...
     
Thema:

Wer hat Erfahrungen mit Darmvorfall, Ursachen und erbliche Komponente?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden