Wer hat behinderte oder chronisch kranke Meeries?

Diskutiere Wer hat behinderte oder chronisch kranke Meeries? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hy, mich würde mal interessieren, wer hier behinderte und/oder chronisch kranke Meeries hat. LG Elfriede :winke:

  1. #1 Elfriede, 09.03.2006
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    mich würde mal interessieren, wer hier behinderte und/oder chronisch kranke Meeries hat.

    LG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birgit63, 09.03.2006
    Birgit63

    Birgit63 Guest

    Hallo Elfriede,

    ich habe zwei behinderte Schweinchen.

    Einmal unsere Holly, die letztes Jahr einen Schlaganfall erleitten hat und seitdem durch die Gegend torkelt als sei sie besoffen.... Ansonsten geht es ihr aber augenscheinlich richtig gut. Sie ist immer mit die Erste am Futter.

    Zweitens unsere Antonia, die bei der Geburt ihrer Babys einen Beckenbruch erlitten hat. Nach sechs Wochen Heubett und liebevollster Pflege war alles wieder verheilt und man merkt ihr nur etwas an, wenn man ganz genau hinschaut. Ein ganz, ganz leichtes Humpeln ist geblieben.

    Beide Schweinchen bleiben natürlich bis zu ihrem letzten Atemzug bei uns in der "Rentnerband"!

    LG Birgit
     
  4. Nova

    Nova Guest

    Unsere Sanuu ist mit einem Jahr erblindet auf beiden Augen und unser Kastrat Piluso hat immer einen einen Tränenausfluss. Angefangen hat es mit einer Bindehautentzündung die auch ewig behandelt wurde und seitdem hat er das auf dem rechten Auge.
     
  5. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    also mein Churchille hat ein "kaputtes" auge auf dem er vielleicht noch 50% Sehkraft hat. (wenn überhaupt - er kann es mir ja nicht sagen)
    Sein Bruder Gismo hat so komische anwandlungen mit den Augen, das wohl angeblich zu einer "Irisverknöcherung" führen soll/ kann. Wenn es wärmer wird, werde ich mit denen zum TA gurken. Wäre schlecht, wenn das zutrifft, da er auf beiden Augen diese Weissen Ringe bekommt.
    Und Urmel, mein Satin - der hat was ganz merkwürdiges. Immer wenn er sich stark putzt und dabei niest - hat er aus den Augen weissen Ausfluss (aber nur ganz wenig - was er auch sofort wegputzt) Sieht aus wie Milch. Aber dadurch das es nur beim putzen passiert, konnte der TA nix feststellen...
    Die drei sind alle um die 4 Jahre alt...
     
  6. #5 Schischi, 10.03.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.03.2006
    Schischi

    Schischi Guest

    Mein Pünktchen hat eine Kopfschiefhaltung(wahrscheinlich aufgrund eines NS-Defektes oder Geburtsschwierigkeiten),die man ihr normalerweise nicht ansieht.
    Sobald sie aber aufgeregt oder nervös wird,legt sie den Kopf schief-manchmal liegt er schon fast waagerecht.
    Das Blöde an der Sache ist,dass sie ein Peruaner ist und ihr Pony immer auf die Seite fällt,die nach unten zeigt.D.h. es begünstigt die Schiefhaltung sehr -ich pass also immer sehr auf,dass die Haare dort vorne nicht zu lang werden.

    (man siehts auch in der Signatur ;))

    Mein Bommel(im Januar verstorben) hat sich einen Heuhalm(oder Ähnliches) so unglücklich ins Auge gerammt,dass er erblindete.


    @Lea
    Es ist vollkommen normal,dass dein Schweinchen diese weiße Flüssigkeit in den Augen hat,haben meine auch oft.Ist ,glaube ich,so eine Art Reinigungsflüssgkeit ;)
     
  7. #6 Rosalie, 10.03.2006
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Meine Liliana hatte als Kleinschwein einen Oberschenkelbruch. Davon ist ihr eine Beule am Po geblieben. Strolch hat eine chtronische Hautreizung. Er kratzt und beißt sich immer auf, man muss ihn salben und trockene Luft geht garnicht. Und Lavinia ist immer viiiiel zu dünn, obwohl sie gut isst. Manchmal torkelt sie so komisch durch den Stall und hat Gleichgewichtsstörungen...
     
  8. #7 MeerieSandra, 11.03.2006
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Meine Lana hat das rechte Vorderbein viel zu kurz, dadurch läuft sie äusserst seltsam. Ich denke auch ihre Hüfte hat darunter zu leiden und die Tierärztin hat festgestellt das sie diese auch komisch hällt.Doch sie hoppelt fröhlich durch das Gehege und es geht ihr gut.

    Ich habe seit November ein chronisch dünnes Schweinchen,Kate habe ich aus einem Notfall und irgendwie möchte sie trotz päppeln einfach nicht wirklich zu nehmen. Sie schwankt immer zwischen 550-600g.
     
  9. #8 Eickfrau, 11.03.2006
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Zählt Einäugigkeit als "Behinderung"? Mein Nurgraú hat bei einem unglücklichen Zusammenstoß mit dem Alpha der Bockgruppe sein rechtes Auge eingebüßt. Ist alles, so weit möglich, gut abgeheilt. Er hat weder Schmerzen, noch behindert ihn dieser Verlust sehr. Er lebt seit einigen Monaten mit seinem kleinen Bruder Nealon in friedlicher Gesellschaft - auch nach Deckeinsätzen (die er stets erfolgreich meistert :nuts:) fällt ihm die Rückkehr nicht schwer.

    VG Bianca
     
  10. #9 Saphira, 12.03.2006
    Saphira

    Saphira Guest

    Ich hab ein "behindertes" Meerschweinchen - meinen Black.
    Er hatte als Kleinschwein starken Milbenbefall im linken Ohr (Zoohandlungsschwein). Das hat wohl seinen linken Seenerv und den Gleichgewichtssinn gewissermaßen zerfressen. Er hat kaum ein Gefühl für oben und unten, sprich man kann ihn auf den Rücken drehen und er merkt das nicht.
    Außerdem kann er deswegen natürlich nicht springen und klettern und rennt. Da er einseitig blind ist, räume ich den Käfig nicht um, aber wenn sie im Wohnzimmer laufen, kann es halt doch mal passieren, dass er wo gegen läuft.
    Er ist aber trotzdem quietschfidel und munter, mittlerweile mit eiserner Gesundheit gesegnet und außerdem der Chef im Männerstall! :top:
     
  11. #10 Settergirl, 12.03.2006
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    meine Milka ist schon seit einigen Jahren blind. Sie hat keine Probleme damit. :-)

    Ich weiß nicht ob die beiden zu chronisch krank zählen

    Filou hat eine Zahnfehlstellung und muss alle 4-6 Wochen die Zähne korrigiert bekommen. Außerdem hat er fast immer eine Erkältung

    Lyra hat Leukose und bekommt alle 6 Wochen eine Chemo :hmm: Sie lebt jetzt schon 10 Monate damit :-)
     
  12. nina82

    nina82 Guest

    Ich habe 2 Meerschweinchen die je ein Auge (wahrscheinlich Inzucht) geschlossen haben. Direkt unter Behinderungen würde ich es nicht zählen, aber ich denke, dass es sie, obwohl sie putzmunter durch ihr zu Hause flitzen und spielen doch irgendwie behindert.
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 himbeerkuh, 12.03.2006
    himbeerkuh

    himbeerkuh Guest

    Ich habe ein Böckchen mit einem verkrüppelten Füßchen. Aber trotz der Behinderung kommt er in der Bockgruppe (insgesamt 3) sehr gut zurecht!

    Dann haben wir noch einen Einäugigen, der sitzt auch in oben genannter Gruppe ;) , ein Mädel, das ab und zu epileptische Anfälle bekommt und eins mit Kopfschiefhaltung.

    Und nicht zu vergessen, Linus, den einohrigen Widder :-)

    Ich finde, Tiere mit Behninderung bzw. Handicap haben einen ganz besonderen Charakter!
     
  15. #13 Sandysky, 12.03.2006
    Sandysky

    Sandysky Guest

    Hallo

    Habe ein "behindertes" Schweinchen.
    Das ist die Frida, Sie bekam ich über dieses Forum mit ihrer Tochter. Funny und Frida waren echte Mastschweine. Sie wurden gefüttert und gefüttert. Hatten aber wohl keinen Auslauf. Als die zwei zu mir kamen bekam ich erstmal nen Schreck. Frida hatten als ausgewachsenes Meerschweinchen links und rechst einen ca Tennisballgrossen Fettgeschwulst. Sie wog fast 1400g als sie hier einzog. Hat aber fast 300g schon abgenommen. Ist nun ein schwanken zwischen 1100g und 1200g. Sie fängt auch langsam an sich immer mehr zu bewegen. Da ich anfangs ja nicht komplett auf ihre Mahlzeit verzichten konnte wäre sonst zu radikal gewesen hab ichs immer langsam und weniger gemacht und heute kann sie mittlerweile schon viel mehr laufen. Auch springen übt sie. Und meistens mittlerweile schafft sie es auch.
    Rampen sind ihr zu anstrengend.
    Als ich Funny und Frida bekam war Frida orange, Funny Orange-Goldagouti. Beide sind Glatthaar Englich Crested. Und dennoch ist das Orange von Frida nicht mehr nur Orange. Sie hat in dem halben Jahr wo sie nun schon hier wohnt brauen Flecken im Fell bekommen so das sie schon fast aussieht wie Funny.
    Frida hat auch en verschleppte Augenentzündung was nun eine schon chronische gewordne ist. Muss alle paar Wochen wenns Auge trübt behandelt werden.
    ist schon traurig wenn die Leute kein Interesse mehr an den Tieren haben und sie dann Mästen. Anders kann ich es nicht beschreiben. Hättet ihr sie gesehen wie sie vorher aussah. Zum Glück hat sich dieser Zustand nun langsam verändert.

    Gruss Natascha
     
Thema:

Wer hat behinderte oder chronisch kranke Meeries?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden