Wer hat 6 Meerschweinchen?

Diskutiere Wer hat 6 Meerschweinchen? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; .. mengenmnäßig wurde ja jetzt schon viel vorgeschlagen- daher nur kurz: - noch mehr Abwechslung an Gemüse statt insgesamt mehr (für ausreichend...

  1. #21 mariajonas, 24.08.2011
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    .. mengenmnäßig wurde ja jetzt schon viel vorgeschlagen- daher nur kurz:
    - noch mehr Abwechslung an Gemüse statt insgesamt mehr (für ausreichend Vitamine)
    - ob deine Schweinchen Hunger haben oder zu wenig Futter bekommen, erkennst Du daran, dass sie gewichtsmäßig zu leicht sind, sich knochig anfühlen und sie überhaupt keine Futterreste übrig lassen. Irgendwas ist nämlich meist eher unbeliebt und wird nur zur Not ganz aufgefressen..
    Das Betteln alleine ist kein reines Anzeichen von Hunger.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Süße_Schnuten, 24.08.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Hmmm... also ich finde es recht viel für 6, aber auch ich rate etwas gegen Sellerie, Möhre etc. zu tauschen (da hängt auch mehr Knabberarbeit dran & es hält länger vor ;)

    Meine bekommen in etwa (ich hab ne gemischte 12er Truppe & ne Vierer-Jungstruppe)... ich komm auf gut 2-2,5kg Frisch am Tag (es sind Jungtiere dabei).
    Ich wiegs allerdings auch nicht genau ab... ist halt mittlerweile ne Gewohnheitssache... Wenn mal einiges noch liegen geblieben ist, wird die nächste Menge etwas kleiner, wenn alles super schnell weg ist, dann mal größer...
    Davon ist ein Teil aber immer Knollengemüse (im Winter min. die Hälfte - 3/4, da sie immer draußen sind). Viel geb ich derzeit auch Wiese...
    Heu futtern meine immer & auch immer gerne... und viiiiel :einv:

    Und ansonsten: Knabberäste rein, auch das beschäftigt.

    Meine kennen ihre Fütterungszeiten - da wird morgens & abends viel gequiekert, wenn wir raus kommen... sonst auch mal, aber weniger. Sie wissen, da gibt es eh normal nix :fg: (die Kleinen versuchens noch oft :heart: :fg:)
     
  4. #23 Tina192, 24.08.2011
    Tina192

    Tina192 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab nur die Hälfte der Schweinchen aber ich füttere nicht die Hälfte von deinem Futter :eek: Kommt mir persönlich auch etwas viel vor.

    Aber um mal eine kleine Zwischenfrage zu stellen:
    Kann man durch zuviel Frischfutter den Schweinis auch schaden, also dass sie vielleicht zu wenig Heu fressen und die Zähne zuwenig abnutzen?

    Ich gebe an Frischfutter so 400g für 3 :wusel:
     
  5. #24 hoppla, 24.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2011
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.600
    Zustimmungen:
    3.639
    Schau mal hier unter "Rohfaser" und " Getrocknet oder frisch":
    http://www.kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/

    Füttert man jetzt viel Gurke und Eisbergsalat, ist da natürlich nicht allzuviel "Stoff" dabei, was wirklich gut für den Zahnabrieb ist.
    Hat man aber eine gute Auswahl an Gemüsen, dann schauts anders aus.
    Nicht die Härte ist entscheidet, sondern die Dauer der Nutzung der Zähne. ;)

    Meiner Erfahrung nach fressen Schweinchen sehr gerne Gras bzw. im Winter vermehrt Heu und lassen Gemüse auch mal liegen, wenn sie die Wahl haben.

    Ansonsten schließ ich mich an: Ich würde auch mehr Wurzelgemüse und Co. füttern.
    Eine ganze Gurke , nen Eisbergsalat und 3 Paprika würde hier keiner an einem Tag mampfen, dafür gibts genug andere Auswahl. ;)
    Karotten sind hier auch immer dabei. Also im Winterhalbjahr zumindest, im Sommerhalbjahr gibts nur "Wiese und Baum".
    Hab auch u.a. eine 6-er Gruppe.

    Gute Infos zum Thema Fütterung gibts natürlich auch bei www.diebrain.de ;)
     
  6. #25 Tasha_01, 24.08.2011
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.183
    Zustimmungen:
    398
    Hier wohnen 2 3er Gruppen, davon zwei Skinnys die bedingt durch den erhöhten Kalorienbedarf mehr Futter brauchen, und eine Gurke lebt bei mir fast ne Woche ;)

    Ich füttere täglich pro Gruppe:
    - 2 bis 3 Möhren, je nach Größe halt
    - eine halbe Paprika, manchmal auch nur eine Viertel
    - je nach dem was im Kühlschrank ist im Wechsel dazu:
    Äpfel, Hokaidokürbis, Sellerie, Fenchel, Tomaten in kleinen Mengen, je eine Scheibe Gurke für jedes Tier, ein paar Salatblätter (meist Eisberg), Radicchio, Chicoree usw.

    Ansonsten in rauhen Mengen Heu, manchmal wenn ich die Kurve kriege auch Gras und Löwenzahn. Alle paar Tage gibt es Trockenfutter, meine Oma kriegt inzwischen Extra-Leckerlis.
     
  7. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Wasserhaltiges Gemüse füllt nur den Magen und führt dazu, dass anderes weniger gefressen wird, was zu Nährstoffmangel, fehlendem Zahnabrieb usw. führen kann.

    Außerdem bläht das auch viel schneller, das Zeug...
     
  8. #27 Wallaby, 24.08.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Gurke ist festes Wasser, welches nur kurzzeitig den Magen füllt. Das Wasser wird ja recht schnell ausgeschieden. Wenn wir Hunger haben, macht uns ein Glas Wasser nicht so satt, als daß wir dann nicht nach kurzer Zeit normal Essen und damit die Nährstoffe aufnehmen. Bulemie und Magersucht sind bei Schweinchen eher unbekannt.
    Meerschweinchen fressen ständig, so daß man nicht befürchten muß, daß Gurke und co. den Magen so füllen, daß sie nichts anderes mehr fressen. Unsere Schweinchen werden ja nicht nur mit Gurke, Salat und Tomate gefüttert.
     
  9. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Das mag bei Wasser stimmen, aber wenn ich größere Mengen Gurke esse bin ich schon erstmal satt. Es ist nicht das Gleiche wie Wasser...

    Von daher passt das schon, was ich schreibe. Gerade weil sie ständig essen wenn sie Hunger haben, gibt es dann 'nur' Gurke passt das eben einfach nicht!
     
  10. #29 Wallaby, 24.08.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    wer hat wo geschrieben, daß er/sie nur Gurke und extremes Nassfutter füttert?
    Bitte zitiere das doch, vielleicht hab ich es übersehen.

    Allesfresser wie wir Menschen und Raubtiere müssen nicht ständig essen, weil sie ein anderes Verdauungssystem haben.
     
  11. #30 Angelika, 25.08.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.060
    Zustimmungen:
    2.335
    Wenn ich mir das anschaue, füttere ich deutlich mehr Nassfutter als die meisten (die 100 g Regel ist, soweit ich weiß, überholt, empfohlen werden heute 200 g/kg Körpergewicht, da zuviel Rauhfutter Verdauungsprobleme auslösen könnte). Ich wiege es nie ab, aber es ist nach zwei Stunden alles weg (bis auf die Karotten, die sind nicht sonderlich beliebt). Die einzigen Matschköttel, die hier in 14 Jahren auftraten, hatte ein Tier mit Lebertumor.
     
  12. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    @Wallaby: Ausgang des Themas waren 1 Gurke und ein Salatkopf, das ist extrem viel Wasser! Außerdem tauchte es immer wieder im Laufe des Themas auf, dass was an der Einteilung des Threaderstellers nicht stimmt. Es war also mit Kern des Themas, was muss man da zitieren?

    Und es ist schon klar, dass Schweinchen öfter kleine Portionen essen müssen, zitier Du mal, wo ich da was anderes behauptet habe... Nur, wenn ich hier größere Mengen Saftfutter reinschmeiße essen Meine das nicht sofort auf, sondern teilen sich das ein. Ein Sättigungsgefühl kennen sie also schon und damit geht auch keine unbegrenzte Futtermenge in sie rein. Auch ein Schweinemagen hat eine gewisse Füllmenge, die erstmal verdaut werden muss bzw. weiterrutschen muss. Wenn also ein Schwein eine Menge X futtern kann und die besteht dann zu 2/3 in der Hauptsache aus wasserhaltigen Kram, so wird nur noch 1/3 anderes aufgenommen. Vielleicht 1/3 + ein bisschen weil es 'leicht' verdaulich ist.

    Hättest Du da mal eine Quelle? Würde ich gern mal genau lesen.
     
  13. #32 Wallaby, 25.08.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Ausgangsthema war:

    1 Eisbergsalat
    1 Salatgurke
    1 3er Paprika Mix

    Dazu stopfe ich regelmäßig die Raufen mit Heu voll-und dann gibt es noch pro Schweinchen 2 gehäufte Esslöffel Kraftfutter. Abends gibt es dann noch ein Leckerli in Form von 1 Esslöffel Erbsenflocken pro Tier und ein paar Sonnenblumenkerne. Ist das zu wenig???

    --------------------------

    Eine Gurke hält längst nicht so satt wie eine Karotte, Wasser wird auch schnell wieder ausgeschieden.

    Ich finde die 100g/Kilo-Formel Quatsch, denn
    100 g. Gurke haben 12 Kalorien
    100g. Paprika 20 kcal
    100 g Karotte 25 kcal

    also alles unterschiedliche Kalorienzahlen. Bei Menschen wird ja auch nicht gesagt: Du darfst ....g Nahrung pro Kilo zu Dir nehmen.

    Ich bin der Meinung, daß wenn die Tiere abwechslungsreich ernährt werden und fit sind, darfs auch etwas mehr stark wasserhaltiges Futter sein. Wasser ist schließlich gesund.
     
  14. #33 barbara rottler, 25.08.2011
    barbara rottler

    barbara rottler Schweine Mama

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    4
    Dass die 100g FriFu-Regel total überholt ist kannst Du hier nachlesen www.diebrain.de/I-futter.html Unter der Rubrik Gemüse/Obst findest Du es.

    Ich selber habe mich noch nie an die 100 g Regel gehalten, auch nicht in meinen Anfängerzeiten vor 9 Jahren. Mittlerweile fütter ich schon seit längerem ad libitum. Es gibt mehrmals täglich zu dem üblichen FriFu auch Maispflanzen, Apfel/Birnen- und Haselnusszweige, sowie Wildkräuter, Küchenkräuter und Gras.

    Meine FriFu-Liste: Gurke, Apfel, Möhren, Kohlrabi, Brokkolie, Sellerie (Staude/Knolle), Paprika, Mairübchen, Aubergine, Tomate, div. Salate, Fenchel, im Sommer auch Wassermelone, im Winter Chinakohl, Grünkohl, Stielmus (Rübstiel).

    Kräuter: Salbei, Liebstöckel, Petersilie, Spitz- und Breitwegerich, Giersch, Gänsefingerkraut, Basilikum, Oregano, Melisse, Minze, Kamille, Löwenzahn . Dann gibt es auch Gras, Erdbeerblätter, Kohlrabiblätter, Möhrengrün, Wirsingblätter, Blumenkohlblätter.

    Und selbstverständlich Heu in rauen Mengen. Selbstgetrocknete Kräuter und Trofu (Getreidefrei) gibt es 1 x die Woche, knapp 2 EL pro Nase.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, je mehr wasserhaltiges Gemüse verspeist wird, selbstverständlich auch vermehrt gepfützt wird. Das heisst zwar für mich, das ich tägl. die Pipiecken sauber machen muss, aber dafür seit Jahren kein Schwein mit Nieren-Blasen-oder Harnwegsprobleme habe. Auch Durchfall oder Blähungen sind bei meinen eher Schweinchen ein Fremdwort.
     
  15. #34 Wallaby, 25.08.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    das kann ich unterschreiben, ist bei mir genauso.
     
  16. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Lieben Dank für den Link! Da bin ich nun schlauer.

    Was aber nichts daran ändert, dass ich Salat und Gurke als Hauptfrischfuttermittel nicht geeignet finde.

    Was Du von Deiner Fütterung schreibst hört sich da ganz anders an, sehr abwechslungreich!

    Ich muss allerdings ganz ehrlich sagen, soviel reinzuschmeißen, dass am Ende Dinge im Müll landen, dazu wäre ich zu geizig.

    Ich widerspreche dem nicht, nur

    ist für mich nicht abwechslungsreich.

    Ich füttere selbst Salat und Gurke, trotzdem ist es wichtig etwas anderes dazu zu füttern.

    Natürlich wird das bei Menschen auch nicht gesagt, aber gegessen werden muss, also nimmt man wenn man abnehmen will ähnliche Dinge zu sich um den Magen trotzdem zu füllen. Man ist also satt, hat aber nicht soviel Energie zu sich genommen.

    Außerdem wirst Du als Mensch auch nicht unbegrenzt Gurke um Gurke zu Dir nehmen können, nur weil sie viel weniger Nährstoffe hat.

    Wie sieht es denn bei Euch mit den Zähnen aus, also bei den Meeris. Alles gesund?
     
  17. #36 Wallaby, 26.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Zu den Zähnen?

    Schwierig, die Schweine die mit Zahnfehlstellung zu uns kommen werden durch diese Art der Fütterung natürlich keine besseren Zähne bekommen.
    Die, die mit guten Zähnen kommen, verlassen uns auch mit guten Zähnen.

    Bei meinen eigenen ist das noch schwerer zu sagen, denn ich habe ganz "hohe Anforderungen" an meine eigenen Schweinchen. Sie müssen mindestens 6 Jahre alt sein und/oder unheilbar krank. Daraus resultiert, daß die Tiere nie sehr lange bei mir sind. Derzeit habe ich einen 8-jährigen der vorne einen Zahnabszess bekommen hat den wir nicht in den Griff kriegen, er frißt aber gut.

    Seit 2007 habe ich noch 3 Schweinchen die ausschließlich draussen bei den Kaninchen leben, die sind putzmunter und fit. Diese 3 bekommen allerdings noch mehr Abwechslung, weil sie die ganzen Kohlsorten (alles bis auf Weißkohl und Rotkohl) von den Kaninchen mitfressen, haben also zusätzlich zu dem "Meerifutter" noch das der Kaninchen) Seit neuesten sind sie zu 4. ein 5-jähriges Mädl ist vor ein paar Wochen dazu gekommen.

    Die anderen Schweinchen bekommen täglich:
    Karotten, Gurke, Salat, Paprika und Variables wie: Fenchel, Apfel, Haselnussblätter, Wiese, Wassermelone, Karottengrün, je nach Verfügbarkeit, Saison und Preis. Also das gleiche wie die "Draussis" nur ohne Kohl.

    Alle meine Meerschweinchen und Kaninchen bekommen natürlich Heu ohne Ende, was auch viel gefressen wird.

    Zum Menschen wenn er abnehmen will und viel Wasser"futter" isst:
    Genau das tue ich nicht, denn viel Salat und Gurke macht mich noch hungriger, da ich das Gefühl habe ich habe Wasser im Bauch und der Hunger kommt nach kurzer Zeit mit Macht.
    Mich macht das Zeug hungig, Lieber rechne ich mehr Kalorien ein und esse eine Scheibe Brot, da hab ich mehr von, als wenn ich erst das Wasserhaltige esse und dann doch vor Hunger mir das Brot reinziehe. Dann spar ich mir das Salatzeug lieber.


    Ach ja, meine Tiere bekommen kein Trockenfutter, lediglich meine Senioren etwas, damit sie das Gewicht halten. Besonders der mit dem Vorderzahnproblem.
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #37 barbara rottler, 26.08.2011
    barbara rottler

    barbara rottler Schweine Mama

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    4
    Ausser bei meinem Alonso ist bei meinen Schweinchen alles ok. Bei Alonso war die Zahnfehlstellung aber wohl eher ein genetischer Defekt, da auch seine Brüder eine Zahnfehlstellung hatten. Bei 2 anderen meiner Schweinchen Keks und Loona traten nur ein einziges Mal ein minimales Zahnproblem auf; sie hatten winzige Zahnspitzen und die wurden abgeschliffen. Danach hatte ich Ruhe. Dann hatte meine Stella ein Kieferabzess, dadurch verlor sie einen unteren Schneidezahn. Ihr wurde nur einmal der Abzess geöffnet, ich habe kein AB gegeben, keine andere Medizin und den Abzess auch nicht täglich gespült. Sie hat in der Zeit sehr viel frische Kräuter gefuttert (Oregano, Minze, Melisse, Breit- und Spitzwegerich, Basilikum, Thymian, Salbei und Majoran). Sie hat diese Kräuter dem anderen FriFu vorgezogen, da sie wohl instinktiv wusste, was ihr guttat. Und obwohl ihr 1 Zahn fehlt, muss ich mit ihr nicht regelmässig zur Zahnkorrektur.

    Da ich auch viel Gras fütter, nutzen sich die Zähne bestens ab, da sorgt die darin enthaltene Kieselsäure für.

    Und sooooooooooviel Restfutter schmeisse ich gar nicht weg, wenn überhaupt, dann ist es 'ne kleine Handvoll am Tag und dann sind es überwiegend die Möhren, die sie liegen lassen.

    Sam und Frodo z.B. werden im Oktober 6 Jahre alt, sie zogen im Alter von 8 Wochen bei mir ein. Sie hatten noch nie Probleme mit den Zähnchen, auch Durchfall oder Blähbauch kennen sie nicht. Meine Lucy ist im Alter von fast 10 Jahren gestorben und sie hatte noch nie was mit den Zähnchen.
    James ist im Alter von ca. 8 Jahren gestorben - nie Zahnprobleme
    Felix wurde ebenfalls ca. 8 Jahre alt - nie Zahnprobleme
    Fränzchen wurde leider nur 6 Jahre (ist seinem Kumpel Felix vor Gram gefolgt) - nie Zahnprobleme
    Nocona wurde ca. 7 Jahre alt - nie Zahnprobleme
    Nuray wurde leider nur 6 Jahre alt (Bauchtumor) - nie Zahnprobleme
    Ishani wurde auch leider nur 6 Jahre alt - nie Zahnprobleme
    Speedy verstarb im Alter von 6 Jahren - nie Zahnprobleme
    Keks und Loona zogen im Alter von ca. 4 Jahren zu uns, Keks wurde ca. 6,5 Jahre alt und Loona verstarb im Alter von ca. 8,5/9 Jahre - beide hatten ein einziges Mal minimale Zahnspitzen, das könnte aber auch an der vorherigen Haltung gelegen haben.
    Melody ist jetzt ca. 6 Jahre alt - keine Zahnprobleme
    Becky ist 4 Jahre alt - keine Zahnprobleme
    Gulliver und Fiona sind 3 und 3,5 Jahre alt - keine Zahnprobleme
    Und dann hab ich noch meine Jungspunde, Max 1 Jahr, Elaine 7 Monate und Malina 6 Monate alt.
     
  20. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.600
    Zustimmungen:
    3.639
    Du kannst auch mal auf der Homepage: Kaninchen würden Wiese kaufen. schauen.
    Da gibts nochmal viele Infos zum Thema Zahnabrieb usw.
    Gut, Kaninchen sind keine Meerschweinchen, aber das Thema mit den Zähnen dürfte sich nicht soviel nehmen.

    Letztendlich kommt es eben darauf an, WAS man füttert.
    Wie schon geschrieben, kann mir nicht vorstellen, dass meine Schweins freiwillig nen ganzen Eisbergsalat futtern.
    Ansonsten ist es wie mit "Brühe" bei uns Menschen - wir gehen eben 3x mehr aufs Klo, haben dann aber trotzdem Hunger.
    Dann wird eben etwas später gegessen.
     
Thema: Wer hat 6 Meerschweinchen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen betteln ständig

    ,
  2. meerschweinchen essen übrig lassen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden