Welches Heu bei Blasenschwein?

Diskutiere Welches Heu bei Blasenschwein? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr lieben Ich hab hier ein Blasenschweinchen sitzen und hab die komplette Fütterung umgestellt..jetzt ist meine Frage, muss das auch beim...

  1. #1 Corinna87, 14.12.2011
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    Hallo ihr lieben
    Ich hab hier ein Blasenschweinchen sitzen und hab die komplette Fütterung umgestellt..jetzt ist meine Frage, muss das auch beim Heu sein??
    Hab das Activia Heu mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (Karotte Apfel Sonnenblumen,Sensitive ect) Hab schon auf der Adresse vom Hersteller geguckt aber da steht leider nichts der gleichen zu. Da die süße ja auch keine getrockneten Kräuter mehr darf hab ich das Löwenzahnheu erstmal weggelassen.
    Vielleicht hat ja jemand das selbe Problem wie ich ;)
    lG corinna
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wallaby, 15.12.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Es ist gut, den getrockneten Löwenzahn weg zu lassen, denn der enthält viel Kalzium.

    Wichtig finde ich bei Blasenschweinchen immer das oft hier verpöhnte "Matschefutter" denn Gurke Paprika und Salat enthält sehr viel Wasser welches die Kristalle besser auschwemmt.

    Mir ist immer noch nicht klar, war bei manchen Gurke und Co. so verpöhnt sind.
     
  4. Meeri

    Meeri Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    987
    @wallaby

    Ich verstehe auch nicht, warum manche dieses Futter so abtun. Mir wurde es extra von den Tierärzten empfohlen, nachdem eines meiner Schweine Blasenschwamm hatte. Ich gebe sämtliche Salatblätter etc. jetzt extra tropfnass ins Gehege, da meine Schweine absolute Nichttrinker sind. Desweiteren füttere ich auch öfters Timothy-Heu, soll ohne Kräuter sein.

    LG Marion
     
  5. #4 JeanLuc&Cathrine, 15.12.2011
    JeanLuc&Cathrine

    JeanLuc&Cathrine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    415
    Gurke, Salate und Tomate (die aber eher seltener wegen der Säure) gibt es auch hier jeden Tag, natürlich mit anderen Sachen noch dazu; ich habe auch ein Blasenschwein. Wichtig ist, kein TroFu anbieten- wenn dann nur was gut für die Blase ist zB Uroplex. Beim Heu unbedingt darauf achten, dass keine Luzerne drin ist, da diese sehr calciumhaltig ist.
     
  6. #5 Corinna87, 16.12.2011
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    Super danke für eure Antworten :)
    Ja genau ich gebe ihr auch viel Gurke Salat Tomate ( Tomate aber nicht sooft) und auch noch viel Blasentee.
    Kennt sich denn einer mit Loftys aus? Auf der Rückseite steht nur was von Hafer..die süße ist so verrückt danach das sie eig. alle 3 Tage einen bekommt. Wäre wirklich schade wenn sie das nicht mehr dürfte. Sonst bekommen meine keine "dick" mach Sachen. Hab Pallets von meinem Züchter das bekommen diese aber nur 1 mal die Woche und wenn sie das bekommen kommt mein Blasenschwein erstmal zum schmusen auf dem Schoss ( da bleibt dann eig. nix mehr für sie über ^^ )
    lg corinna
     
  7. #6 Corinna87, 16.12.2011
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    Ach wo bestellt ihr das Uroplex eigentlich? Hört sich ja im Internet ideal an für Blasenschweinchen :)
     
  8. #7 Simone Kl, 16.12.2011
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Z.B. hier:
    http://www.fuetternundfit.de/Heimtiere/Nager/Harnapparat/

    Ich würde aber erst mal bei Deinem TA nachfragen, manche verkaufen das auch, oder in einer Tierklinik.
     
  9. lazzyy

    lazzyy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig ist bei den Blasenschweinchen, dass das Heu keine Kräuter, oder nur sehr wenig hat.

    Ja, der Hafer. Lofties sind hier auch Leibspeise, als Leckerchen.
    Aber, Hafer sollten die Blasenschweinchen nicht bekommen, hat mir damals auch ein Tierarzt von abgeraten, auch kein Möhrengrün.
     
  10. #9 Corinna87, 17.12.2011
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    Aber ich denke so zwischendurch als Leckerchen ist doch nen Lofty nicht schlimm oder? Hab sonst wirklich alles umgestellt und das Uroplex ist auch schon bestellt :)
    Habt ihr auch Tabletten zuhause für die Blase? Sobald sie wieder Blut pieseln sollte muss ich ihr wieder jeden Tag eine halbe Tablette verabreichen..aber damit kommt sie wirklich super klar. Komisch finde ich nur das sie mal jammert (Beim pieseln) und mal nicht als wenn sie sich das selbst einreden würde ..oh könnte ja doch weh tun ;)
     
  11. #10 Simone Kl, 17.12.2011
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Kauf Dir mal beim Aldi diese Kürbiskerne und misch sie mal bißchen mit unters Trockenfutter. Das stärkt die Blase. Wird hier auch gut angenommen.
    Wurde denn eigentlich mal geröngt?
     
  12. #11 Corinna87, 17.12.2011
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    Ja natürlich am anfang sind wir von einer Blasenentzündung ausgegangen da hat sie Baytril bekommen allerdings hatte sie nach3 Wochen wieder schmerzen und Blut im Urin. Daraufhin haben wir ein Röntgenbild angefertigt und man konnte ganz leicht diesen mini-Blasenstein erkennen. Sie hat mir von anderen Tieren vergleichsaufnahmen gezeigt wo er schon deutlich fortgeschritten und größer ist. Natürlich behalten wir das im Auge aber sie meinte wenn ich konsequenz die Fütterung umstelle Luzerne Möhrengrün petersiele gelbe Paprika und Trockenkräuter weglasse (ect) würde man das ohe OP im griff bekommen. Und ich muss sagen diese Tabletten haben wirklich super geholfen (bis jetzt)
    Hab aber auch keinerlei Erfahrungen mit Blasenschweinchen..sowas hatte ich gottseidank bis jetzt noch nie ;)
     
  13. #12 Pelikan, 28.12.2011
    Pelikan

    Pelikan Guest

    Timothy Heu ist das Beste und teuerste. Ohne Kräuter und ein extremer niedriger Kalziumwert. Zudem immer gut wenn man generell zB auch nen Krankschwein hat, den die Schweine sind ganz verrückt danach.
     
  14. #13 Fragaria, 05.01.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Diese Heusorten sind für mich die totale Abzocke. Kauft man normales Heu und fügt das, was zugesetzt ist, dazu, hat man das gleiche nur für viel weniger Geld. Verstehe nicht, wie man da kaufen kann....... *nasekratz*

    Was den Löwenzahn betrifft..... guckst du hier bei diebrain:

    ---- Blasenschlamm: Bei Blasenschlamm ist meist eine Futterumstellung nötig. Trockenfutter, Pelletfutter und Mastfutter sind komplett von der Futterliste zu streichen! Es muss konsequenter darauf geachtet werden, dass der Gehalt an Phosphor und Kalzium in der Nahrung ausgeglichen ist. Den Gehalt an Phosphor und Kalzium können Sie dieser Liste entnehmen: Frischfutterliste. Wichtig: Futterumstellung meint nicht, dass alle Futtermittel die Kalzium enthalten zu streichen sind, dadurch würde es zu einem gefährlichem Ungleichgewicht und schlimmstenfalls zur Knochenerweichung und Zahnproblemen beim Tier kommen! Getrocknete Kräuter gelten als Konzentratfutter und können Blasenschlammprobleme verstärken, da sie einen sehr hohen Kalziumanteil haben. Auf keinen Fall werden im Winter deshalb aber die Trockenkräuter komplett weg gelassen, kann nicht ausreichend frisches Grünfutter (Wiesengrün - nicht Gemüse!) zur Verfügung gestellt werden, kommt es sonst zu einem massiven Proteinmangel! Blasenschlammpatienten sollten also auch im Winter jede Woche eine hochwertige Mischung aus Trockenkräutern, Blättern und Blüten bekommen, etwa 20 g pro Tier die Woche reichen dann aus. Gesunde Tiere dürfen mehr davon. Was viele nicht wissen: Heu hat einen viel höheren Kalziumwert als die meisten Trockenkräuter (1 - 3 g pro 100 g!) Trotzdem wird es natürlich nicht reduziert, aber es wird vor allem im Sommer nach Möglichkeit durch sehr viele frische Kräuter und frisches Gras ergänzt oder ersetzt. Frische Kräuter enthalten ebenfalls augenscheinlich viel Kalzium, da aber mit den frischen Kräutern gleichzeitig Flüssigkeit aufgenommen wird, wird der Urin verdünnt und das Kalzium besser ausgeschieden. Des Weiteren ist der Kalzium/Phosphorgehalt bei nahezu allen Kräutern ausgeglichen. Dies ist entscheident für die Verstoffwelchselung von Kalzium im Körper. Auch der übrige Nährstoffgehalt von Kräutern ist optimal für Meerschweinchen.Gemüse und Grünfutter werden also nicht reduziert! Alle Grünfutter- und Gemüsesorten dürfen frisch weiter in normalen Mengen verfüttert werden, es sollten sogar unbedingt mehr Grünfutter und Gemüse angeboten weden, damit mehr Flüssigkeit aufgenommen wird und der Blasenschlamm damit besser abgehen kann!

    Bei allen Erkrankungen der harnableitenden Wege hat es sich als sinnvoll erwiesen, den Tieren Kräutertees, frische Kräuter und auch in geringen Mengen eben auch spezielle getrocknete und frische Kräuter anzubieten. Besonders zu nennen ist hier: Löwenzahn (die ganze Pflanze und Wurzel, frisch oder getrocknet oder als Tee) - dieser enthält zwar viel Kalzium, wirkt sich aber so positiv auf Blasenentzündungen aus, dass er trotzdem gegeben werden sollte. Löwenzahn wirkt auschwemmend und frischer Löwenzahn führt Flüssigkeit zu. Ebenfalls positiv wirken: getrocknete Brennnessel (als Tee). Birkenblätter (frisch, getrocknet in kleinen Mengen und als Tee). Kamillentee wird ebenfalls gegeben, er wirkt entzündungshemmend. Schafgarbe und Spitzwegerrichkraut können ebenfalls frisch und in geringen Mengen getrocknet angeboten werden. ------

    Da wird ganz gut erklärt, dass nicht alles böse ist, was böse aussieht ;o) Im Uroplex ist das meiste dieser Sachen auch drin, noch ein paar "Extras", die Meeris so wohl eher nicht essen würden und die auch nur in sehr geringen Mengen sinnvoll sind wie Wacholderbeeren. D.h. man nehme Uroplex, füttere das aus der Hand den Blasenschweinchen (jeden Tag ein paar Wurmis) und ergänze das normale Futter um die o.a. Kräuter und Blätter (tut in kleinen Mengen ja allen gut) und gut is. Mach ich auch so. Zudem mische ich Hälfte/Hälfte mein Trofu (getreidefrei und sehr viel Blüten usw. drin) mit Science Selectiv, da ist Löwenzahn schon drin. Kann man natürlich drüber streiten.... aber mit Struktur Gold Union abwechselnd denke ich werde ich allen verschiedenen Ansprüchen der Tiere gerecht (Blasenschweine, normale, Kümmerlinge) Nur Uroplex halte ich eh für sehr einseitig und auf Dauer sicher nicht empfehlenswert, egal was der Hersteller sagt, die Zutaten sind doch recht speziell.

    *wink*
    Gabi
     
  15. #14 Fragaria, 05.01.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Da sollte man sich nicht irreführen lassen. Thimothy-Heu = Wiesenlieschgras. Wenn man also ausschließlich damit füttert, ist das extrem einseitig. Zusätzlich zum normalen Heu sicher eine wohlschmeckende sinnvolle Ergänzung.

    *wink*
    Gabi
     
  16. #15 Eliza, 05.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2012
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Müßte eigentlich heißen:

    "Welches Heu sollte ich nicht bei einem Blasenschweinchen füttern?"

    Meine klare Antwort wäre Kräuter Heu bzw. Heu mit hohem Luzerne Anteil das als solches deklariert ist!

    Ich hatte hier drei Blasenschweinchen sitzen, ich hab das Heu wie immer vom Bauern gefüttert, hier sind auch Kräuter drinne aber jene die natürlich gewachsen sind und nicht auf Monokultur Wiesen ein gesät wurden.

    Sinnvoll und wichtig ist es nach dem Frischfutterplan zu schauen!

    Ca lastige Sorten wie z.B. Fenchel, Grünkohl, Sellerie und Blattspinat, in den Leckerchenbereich setzen, hier füttere ich je nach Saison und dann auch nur 1-2 Sorten Ca lastiges Frifu, wenig Wirsing, wenig Rote Beete, wenig Apfel dazu gibt es Möhre satt.

    Absolut tabu sind getrocknete Luzerne, Küchenkräuter und getrocknetes Gemüse!

    Diese sind sehr Ca lastig, getr. Gemüse quillt im Magen auf und entzieht somit Wasser, Wasser das wieder zusätzlich zum eigentlichen Bedarf getrunken werden müßte.

    Bei meinen 3 Blasen - Schweinchen ist mir aufgefallen das sie im Gegensatz zu meinen anderen damals 53 Schweinleins deutlich weniger getrunken haben.

    Getrockneten Löwenzahn, der ist schon im Heu enthalten, nicht noch zusätzlich füttern!

    Gegen Gurke in Maßen und Saisonsalat spricht nichts, während der Wifu Saison gibt es hier 90% Gras und nur 10% Wiesenkräuter.
    Ich halte mich wenn ich es bekommen kann an derbes Gras, wie Schilf oder grobe Sorten, die werden hier auch am liebsten gefressen.

    Homöopathisch kannst du hier viel unterstützen, unter AB (für 14 Tage) gab es hier Cantharis und danach für 4 Wochen eine Entgiftung mit Berberis und Solidago.

    Zur Unterstützung kannst du entweder Allrodin oder Euroglist auf Langzeittherapie mindestens 1/4 - 1/2 Jahr geben, gerade Fips die als chronisch Blasenkrank lt. der TÄ ihrer Vorbesitzerin galt als ich sie übernommen habe, ist damit wieder völlig beschwerdefrei geworden.

    Meine Blasenschweinchen haben mit dieser Therapie seit 3 Jahren Ruhe :-)

    Gute Besserung deinem Schweinlein wünsch!


    LG Claudia
     
  17. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Welches Heu bei Blasenschwein ?

    Jetzt muß ich doch mal dumm fragen ! Was ist ein Blasenschwein ??? Und wie kommt es dazu ? Dürfte doch bei all der super gesunden Fütterung gar nicht passieren ! Ganz ehrlich in alle den Jahren meiner Zucht, hatte ich max 4x eine Meeri mit Blasenentzündung,wurde behandelt und gut war es.Warum ich Gurke,Tomate und sonstiges Matschgemüse nicht füttere,kann ich sagen. Es ist nichts an Nährstoffen und Vitaminen drin,führt eher zu Durchfall und Blähungen und die Oxalsäuren in der Tomate zu Gries und Steinen. Im Sommer wird das Zeug auch noch schneller gammelig.Meine Fütterung sieht für viele verdammt ungesund aus ,mit Trofu, viel Heu vom Bauern ,auch mit Kräutern. Dazu knackige Salate,Fenchel , Karotten, Äpfel und Co. und das auch recht großzügig.Trotz dem kenne ich die meisten der hier beschriebenen Krankheiten nicht und ist für mich ein Zeichen,das ich so falsch nicht liege mit meiner Fütterung.Vieleicht sollte man mal etwas weniger Grünfutter geben und dafür ein gutes Trofu wohl dosiert geben.Schon mal überlegt,das ein Tier ohne Trofu ,das dann mit CC oder ähnlichem gepäppelt werden muß,auch Probleme bekommen kann ?. Denn der Verdauungsapperat muß sich dann ausgerechnet im Krankheitsfall auf andere Substanzen umstellen.Ganz ehrlich,hätte ich bei meinen 60 Tieren all diese Probleme und Verbrauch von Medis, CC ,BBB und Co,dann wäre ich schon bankrott.Eine vernünftieg Fütterung kann vieles davon verhindern.
    LG Hanni
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Corinna87, 08.01.2012
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    Hi, vielen Dank für eure Antworten
    Es ist wirklich schwierig die geeignete Futterumstellung zu finden. Aber ich muss sagen das ich seit 4 Wochen nicht einmal mehr Blut im Urin hatte und beim pieseln auch nicht mehr geschrien wird. Benutze immoment das Sensitive Heu von Activia das ist anscheinend auch wirklich gut.
    Und mein Glück ist das Bibi auch viel trinkt (als wüsste sie das genau)
    Geb ihr trotzdem 3 mal täglich noch zusätzlich Tee..wechsel immer zwischen Blasen und Kamillen-tee.
    Und dieses Uroplex findet die süße absolut abscheulich. Wenn ich ihr das "zwangsfüttern" will wird gebissen und sie werd sich extrem (dabei ist sie sonst eine absolute liebe Sau) Versuche schon immer mit Salat zu tricksen aber das spuckt sie mir meist auch entgegen.
    Ansonsten hab ich Trockenfutter getrocknete Tütenkräuter alles weggelassen und Petersillie ect gibt es nur noch zwischendurch

    Ich hoffe dieser Erfolg wird auch anhalten :-)
     
  20. #18 Corinna87, 08.01.2012
    Corinna87

    Corinna87 Guest

    @ Hanni

    Ich habe mitlerweile auch seit 8Jahren Meerschweinchen und ich hatte auch noch nie ein Blasenschwein aber anscheinend ist immer das "erste mal"
    Aber bevor sie " weiter leidet" muss ich ja die Fütterung umstellen und es hat ja auch zu Erfolg geführt!
    Und dieses Schweinchen kommt auch vom Züchter!!
    Meine Ta meint das es gar nicht an mir und der Fütterung liegen muss sondern auch an den Genen des Tieres!
    Aber man macht sich natürlich immer selbst Vorwürfe und fragt was man falsch gemacht hat..mir liegen meine Tiere besonders am Herzen und ich geh noch sooft zum Tierdoch!
    lg Corinna
     
Thema: Welches Heu bei Blasenschwein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blasenschweinchen

    ,
  2. möhrengrün hat weniger calcium als heu

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden