Welches Futter bei Diabetes?

Diskutiere Welches Futter bei Diabetes? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, hoffe ich bin in diesem Unterforum richtig und ihr könnt mir helfen. Habe heute beim TA erfahren, dass meine Luna Diabetes hat. Sie...

  1. #1 Gartenzwerge, 23.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Hallo,

    hoffe ich bin in diesem Unterforum richtig und ihr könnt mir helfen.
    Habe heute beim TA erfahren, dass meine Luna Diabetes hat. Sie bekommt nun tägl. Insulin, aber meine TÄ sagte, dass es auch bei entsprechender Ernährungsumstellung auch ohne gehen würde. Nur leider konnte sie mir nur sagen, dass ich Obst weglassen soll. Nur scheint mir das Ganze doch etwas komplizierter zu sein.

    Könnt ihr mir genau sagen, was ich nun noch füttern darf und was nicht?
    Bin wirklich für jegliche Hilfe dankbar!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Meine Idee wäre jetzt nur, dass Du Dich mal in der Humamedizin schlau machst.
    Dort wird ja je nach Broteinheiten (BE) und BZ-Spiegel Insulin gespritzt.
    Du könntest Nahrungsmittel mit einem hohen BE-Wert meiden, sprich sehr kohlehydratreiches Gemüse.
    Wichtig ist, dass Du das Tier regelmässig wiegst und den BZ bestimmst.
    Wenn er zu niedrig wird, ist dies ebenso lebensgefährlich!

    Hier eine Tabelle:

    http://www.werhates.de/loewenapo/In...teinheiten/hauptteil_broteinheiten.html#kohle

    Ich persönlich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass man am Wert durch Ernährungsumstellung soviel ändern kann. Es sei denn, man hat das Tier vorher völlig falsch ernährt.

    Aber evtl. hat jemand noch ein Diabetesschwein und kann Dir mehr helfen.
     
  4. #3 Gartenzwerge, 23.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Meine TÄ hatte wohl mal eine Patientin, die bei ihrem Meeri die Ernährung umgestellt hat und dadurch hinterher auf das Insulin verzichten konnte. Aber sie wusste leider nicht mehr wie genau da umgestellt wurde.

    Meine Meeris bekommen Gemüse, Gras Heu und Wasser. Zudem im Winter noch Pellets (Cavia Korn). Dachte immer das könnte nicht so falsch sein :aehm:
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Wie gesagt, wenn die Ernährung optimal ist, ist sie ja kohlehydratarm.
    Ernährt man sein Tier nur mit Trofu und stärkehaltigem Gemüse, kann man sicher noch etwas verbessern. Aber der gut informierte Halter füttert dies ja (fast) nicht.

    Das Cavia Corn darfst Du natürlich nicht mehr füttern.
    Bei dem Schwein ist wohl jetzt TroFU tabu.
     
  6. #5 Knoeti, 23.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.05.2008
    Knoeti

    Knoeti Guest

    Hier steht alles sehr genau erklärt: http://www.meinewebseite.net/jacomo

    Auch wie man die täglichen Futterportionen berechnen kann und wie man z.B. die gefressene Heumenge ermittelt, die auch mit eingerechnet werden muss.

    Trockenfutter muss nicht unbedingt tabu sein, Cavialand bietet z.B. eine Diabetes-Mischung an. Da dort auch genau aufgelistet ist was die Mischung enthält, kannst du das auch vom Tagesbedarf des Schweinchens abrechnen.
     
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    @Knoeti:
    Das ist ja eine geniale Seite! :top:
    Zu Diabetes beim Schwein gibts so wenig, sie Seite sollte man sich gleich abspeichern!
     
  8. #7 Gartenzwerge, 23.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Knoeti diese Seite habe ich eben auch schon gefunden und auch schon einiges dort gelesen. Aber verstehe ich nur nicht so ganz, warum mein Schweinchen denn überhaupt Diabetes hat bzw. ich ihr nun Insulin spritzen muss, wo ich doch im Grunde schon "richtig" zu füttern scheine.

    TroFu gibt es nur im Winter und für kranke Schweinchen, die zunehmen müssen.
     
  9. #8 Knoeti, 23.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.05.2008
    Knoeti

    Knoeti Guest

    Ich find die auch ganz toll und hilfreich! Mag man anhand der URL gar nicht vermuten ;)
     
  10. Knoeti

    Knoeti Guest

    Diabetes muss ja nicht unbedingt nur von falscher Fütterung herrühren. Das kann sicherlich auch genetisch veranlagt sein oder durch Erkrankungen, Stress, Alter oder als "Nebenwirkung" von Medikamenten entstehen. Ich denke, dass ist vorallem bei Kleintieren sehr undurchsichtig, was nun genau die Gründe für sowas sind..
     
  11. #10 Gartenzwerge, 23.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Tja, das würde ja dann für meine Luna quasi bedeuten, dass ich ihr ein Leben lang nun Spritzen geben muss?!? Da sie trotz gesunder Ernärung immer noch Insulin benötigt... Oder?
     
  12. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
  13. Knoeti

    Knoeti Guest

    Das müsstest du dann mit dem TA mal abklären. Nicht jedes Schwein braucht bei der richtigen Ernährung bei Diabetes auch jeden Tag Insulin. Du kannst dir z.B. auch so ein Blutzuckermessgerät zulegen, was nicht besonders teuer ist und den Wert regelmässig überprüfen. Wenn er mit der passenden Ernährung im Rahmen bleibt, dann kann man auch aufs Insulin verzichten. Das wird sich aber erst mit der Zeit zeigen bzw. muss der TA anhand der Blutzuckermesswerte entscheiden, wie schlimm es bei deiner Luna ist.
     
  14. #13 Knuffels, 23.05.2008
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1
    Bei entsprechender Ernährung, kann man bei einem unkomplizierten Diabetes (also ohne großartige Entgleisungen des Stoffwechsels, sowie des Elektrolythaushaltes) durchaus auch ohne Insulin auskommen.
    Meeries sprechen auch sehr gut auf sog "orale Antidiabetika" an. Leider sind die in Deutschland derzeit nicht zugelassen. Aber in Amiland werden diabetische Meeries damit zioemlich gut therapiert. (irgendwas Gutes muß es ja auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten geben).

    Cavialand hat eine spezielle Trockenmischung für Diabetiker, aus verschiedenen Kräutern und Gemüsen, im Angebot. Schau doch mal da nach.
     
  15. #14 tirili62, 23.05.2008
    tirili62

    tirili62 Guest

    Unabhängig von möglicherweise nötigen Medikamentengaben sollte man nie vergessen, dass Meerschweinchen in erster Linie Grasfresser sind.
    Dies zu berücksichtigen und danach zu handeln, dürfte noch immer die beste Gesundheitsvorsorge sein und auch wenn es zu Krankheiten kommt, sollte man nie vergessen, dass das beste Futter für Meerschweinchen nicht einen Firmenaufdruck hat, sondern noch immer in der Natur zu suchen ist. Zumindest im Sommerhalbjahr sollte man keine Mühe scheuen, dies zu berücksichtigen. :-)
     
  16. #15 Sternenbande, 23.05.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Bei meinem Diabtesschwein habe ich nur noch Heu und Gemüse gefüttert. Bei Gemüse in erster Linie Knollengemüse.
     
  17. #16 Gartenzwerge, 23.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Im Sommer bekommen meine Schweine auch überwiegend Gras und Löwenzahn, aber im Winter ist das eben etwas schwierig...

    Sternenbande musstest du deinem Schweinchen auch Insulin spritzen, oder bist du ohne ausgekommen?
     
  18. #17 Gartenzwerge, 24.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Werde jetzt wohl meine Luna mit einem anderen Schweinchen separat halten müssen, wenn sie nun all die leckeren Dinge nicht mehr haben darf.
    Wenn ich die ganzen Infos inzwsichen richtig ausgewertet habe, bleibt neben Heu und Wasser ja kaum noch was, was ich ihr geben darf :ungl:
     
  19. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Ich fand den Link von Knoeti schon sehr gut! Da gabs ja noch genügend Sachen zu fressen! ;)

    Wie erwähnt, Du solltest bei der Umstellung und Insulingabe auf jeden Fall darauf achten, dass das Tier nicht unterzuckert!
    Das ist saugefährlich!
    Wenn das Schweinchen irgendwie müde oder komisch wirkt - vorsichtshalber kontrollieren.
    Die Umstellung würde ich auch sehr vorsichtig gestalten.
    Dies richtet sich ja auch nach dem Wert, der erhöht war.
    Wie hoch war er denn?

    Evtl. kann sich Deine TÄ ja auch Rat bei Kollegen holen.

    Ich fände es schön, wenn Du unter Krankeheiten dazu einen Thread eröffnen würdest und regelmässig mal eine Rückmeldung gibst.
    So ein Erfahrungsbericht fände ich schon sehr wichtig und würde zukünftigen Betroffenen vieles erleichtern!

    Viel Erfolg!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sternenbande, 24.05.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    @Gartenzwerge:
    Nein, Insulin Spritzen war nicht möglich.
     
  22. #20 Gartenzwerge, 24.05.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Jenny der Link von Knoeti war wirklich sehr hilfreich und auch gibt es genug Sachen, die ich füttern könnte. ABER wenn ich alleine schon das Heu einrechne, bleibt nicht mehr viel von täglichen Menge, die ich verfüttern darf übrig :hmm:
    Vielleicht fällt diese Umstellung mir vom Kopf her auch schwerer als Luna selber.... Da bleibt nur Abwarten.
    Habe mir jedenfalls eben schon ein BZ-Messgerät besorgt, um alles überwachen zu können. Der Wert beim TA lag gestern bei 339mg/dL.

    Das mit dem Thread werde ich bei Gelegenheit in Angriff nehmen. Denke das kann für andere auch nur hilfreich sein, wenn diese mal in eine solche Situation geraten.
     
Thema:

Welches Futter bei Diabetes?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden