Welche "Zuchtkombinationen" gibt es??

Diskutiere Welche "Zuchtkombinationen" gibt es?? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Ich bin ein absoluter Laie was die MS-Zucht angeht, möchte es aber lernen. Nun Meine Frage: Wo kann ich nachlesen oder nachschlagen...

  1. #1 Alex12176, 05.07.2003
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Hallo!

    Ich bin ein absoluter Laie was die MS-Zucht angeht, möchte es aber lernen.
    Nun Meine Frage: Wo kann ich nachlesen oder nachschlagen welche Rassen ich miteinander verpaaren kann und welche Farben zusammenpassen, ohne daß ich erst die Genetik auswendig lernen muß?
    Gibt es das auch daß man verschiedene Rassen Züchtet aber sich nur auf eine Farbe konzentriert?
    z.B ein Züchter hat Shelties, Rex, GH und Coronets-alle weiß.
    Könnte man theoretisch das Sheltie mit Rex, Coro mit Rex, Sheltie und Coro, GH mit Rex kreuzen?

    Ich glaube ein Fachmann schlägt jetzt die Hände über dem Kopf:D :D
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hi!!!

    Also Coro x und Sheltie geht, und ich glaube GH x Rex könnte RT ergeben, oder:verw:
     
  4. #3 Chrissy, 06.07.2003
    Chrissy

    Chrissy Guest

    Also....du kannst Sheltie, Merino, Texel und Coronet untereinander kreuzen...das gibt dann halt z.B wenn du Coro x Merino machst...fallen dann Coro die aber MT sind also Merinoträger...genauso bei Texel und Sheltie...und Coro x Sheltie können Shelties und Coro fallen...etc

    Rex oder Teddy darfst bzw sollte man nicht mit Langhaar kreuzen...du kannst aber Rexe ODER Teddys mit GH kreuzen...das gäbe dann GH der RT bzw. TdT ist...diese kann man dann halt weiter verpaaren mit Rex bzw. Teddy und dann fallen GH und Rex bzw. Teddy...

    Teddy x Rex sollte man nicht machen, weil dann GH fallen die dann aber TdT und RT sind...und wenn man die dann weiter verpaart wird irgendwie das Fell sehr schlecht und man weiß nicht mehr ob das nun ein Rex oder ein Teddy ist...(oder so ähnlich...kenn mich da jetzt nicht wirklich aus)

    Rosetten sollte man glaub mit nichts kombinieren, weil sonst die Rosettenanzahl wieder den Bach runter geht...(siehe Zoohandlungsrosetten)

    Peruaner kann man bzw. soll gut sein mit Shelties zu kreuzen...ich weiß zwar net wieso das gut sein soll, immerhin haben Perus Wirbel und Shelties nicht...aber anscheinend solls gut sein...

    Hmm, das war's jetzt erstmal was mir so einfällt...

    Ach ja, dann kannst du natürlich Cresteds x GH nehmen...wobei man bei Amis eher die Verpaarung Ami x Ami bevorzugen sollte, weil da die Krone anscheinend drunter leidet...aber bei Engl. Crested kannst du sie mit GH verpaaren...

    So, alle meine Infos sind ohne Gewähr ;-)
     
  5. #4 Alex12176, 06.07.2003
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    Zu Sheltie x Peruaner:
    Soweit ichs mitbekommen habe kreuzt man die Beiden da sich das beim Sheltie auf die Backenhaare positiv auswirkt....
     
  6. #5 JennySt, 06.07.2003
    JennySt

    JennySt Guest

    Perus sollte man eher nicht mit Shelties verpaaren! Peruaner werden mit Alpaka verpaart!!
     
  7. Sonja

    Sonja Guest

    Ich kenne sehr viele die Shelties mit Perus verpaaren.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Kira

    Kira Asperger-Autist

    Dabei seit:
    13.06.2003
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kenn mich mit solchen Kreuzungen (noch) nicht so gut aus.

    Wär jemand so lieb und würde mir erklären,warum man manche Rassen nicht miteinander kreuzen sollte,bzw was für Folgen das haben kann..?
    Und welche man verpaaren kann/darf?

    Und was bedeuten diese Abkürzungen, z.B. RT oder TdT...
    Oder wo kann ich sowas nachlesen?
     
  10. #8 Eickfrau, 06.07.2003
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Kira,

    Verpaaren "kann" man alle Meerirassen untereinander, sogar Meeri x Cuy - aber ob es auch sinnvoll bzw für das Tier gut ist ... ?

    Die schönsten "Ergebnisse" in der Meerschweinchenzucht, erhält man, wenn man farb- und rasserein züchtet.
    Ein "Beweis" für meine Behauptung sind die Peruaner von Silvia Schenk (Sandokans Loveparade) - wo ich mir leider nie die HP-Adresse merken kann ;) *hilfe*

    Wie schon gesagt, ist es dennoch möglich, einige Rassen "relativ gut" untereinander zu kreuzen.
    Gh x Rex (ODER US-Teddy), ergibt Jungtiere, die RT (ODER TdT) sind.
    RT = Rexträger, dh dieses Meeri besitzt ein Rexgen, daß jedoch (da immer zwei Gene zusammen"arbeiten"!) vom "stärkeren" Gen für "Nicht-Rex" unterdrückt wird. Vererbt wird es dennoch und so kann ein Rexträger mit einem Rex verpaart, 50% Rexträger- und 50% Rex-Nachwuchs zeugen.
    (Analog gilt dieses auch für US-Teddy)

    Wie sich nun die Einkreuzung von Gh auf die Fellqualität der späteren Rexe auswirkt, weiß ich leider nicht.
    Es wird meist zur Verbesserung des allgemeinen Types (Rassemeerschweinchen) gemacht.

    Eine mögliche Einteilung der Meerschweinchenrassen, ist nach "Glatthaarigen" und "Meeris mit Rexkrause" möglich.
    Zu jedem "Glatthaarigen" gibt es die entsprechende "Rexkrause-tragende Variation".
    Gh - Rex
    Crested - Schopfrex (noch nicht offiziell anerkannt)
    Sheltie - Texel
    Coronet - Merino
    Peruaner - Alpaka
    Angora (nicht anerkannt) - Mohair (nicht anerkannt)
    Rosette - Somali (nicht anerkannt)
    Diese Rassen müßte man (wie oben beschrieben) untereinander kreuzen können, wobei es bei der "Rex-Variante" zu "Fehlern" in der Krause/Lockung kommen könnte.

    So wie man Gh auch mit Crested kreuzen kann (bestimmt auch nicht so dolle für die Krone ...), kann man auch Sheltie mit Coronet, Rex mit Schopfrex und Texel mit Merino kreuzen.
    Hier ist die Einteilung "Kronenträger" und "Nicht-Kronenträger".

    Man sollte immer einen guten Grund haben, aus dem man von der farb- und rassereinen Zucht abweichen möchte. ZB um eine neue Farbe zu züchten, die es in dieser Rasse noch nicht gibt. ZB um ein bestimmtes Rassemerkmal oder den Typ des Rassemeerschweinchens zu "verbessern".
    Ohne Genetikkenntnisse sollte man sich hier am besten beraten lassen!

    Was man AUF KEINEN FALL tun sollte:
    - völlig ohne Plan alle möglichen Rassen/Farben zu verpaaren -> das ist Vermehren, kein Züchten
    - Schimmel bzw Dalmatiner untereinander oder mit weißen oder weißscheckigen Meerschweinchen zu kreuzen!
    - Cuys mit Meerschweinchen verpaaren
    ...

    Bei den Farben lassen sich die Vollfarben (Schwarz, Rot, Schildpatt und Goldagouti) und einige Verdünnungsfarben jeweils untereinander (nicht Voll- x Verdünnungsfarbe!) kombinieren.
    Finger weg von Lilac x Slate Blue und Slate Blue x Schoko - das ergibt undefinierbare Schwebertiere.

    So schwer ist die Genetik auch nicht. Ich finde sie schon wichtig, um seinem Zuchtziel nahezukommen.
    Auch von daher ist es schon "einfacher", wenn man sich erst einmal nur auf wenige Rassen/ Farben festlegt.

    @Alex und Kira: In welche Richtung tendiert ihr bei der Zucht? Was würde euch reizen?

    Viele Grüße
    Bianca
     
Thema: Welche "Zuchtkombinationen" gibt es??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermehrung verschirdener meerscheeinrassen untereinander

    ,
  2. Merino und Peruaner Meerschweinchen verpaaren

    ,
  3. dapple mit was kreuzen Meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden