Welche Mittel gegen Flagellaten?

Diskutiere Welche Mittel gegen Flagellaten? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Wurden eure Schweinchen bei Flagellatenbefall (Darmparasiten) mal mit einem anderen Medikament als Panacur oder Clont behandelt? Zur...

  1. Moona

    Moona Guest

    Wurden eure Schweinchen bei Flagellatenbefall (Darmparasiten) mal mit einem anderen Medikament als Panacur oder Clont behandelt?

    Zur Vorgeschichte: seit 2010 hatten meine Schweinchen immer mal wieder Parasiten. Anfangs waren durchaus mehrere Monate dazwischen. Habe sicherheitshalber immer alles an Heu und Trofu weggeworfen und es gab Panacur. Das half... bis es nicht mehr half. Dann gab es Clont, was auch half... bis jetzt. Ich bin ratlos. Meine Tierärztin vermutet mittlerweile das eines meiner beiden Schweinchen das Überträgertier ist. Aber ist halt nur eine Vermutung.

    So langsam steigt uns das Wasser bis zum Hals. Seit Mitte November kämpfe ich jetzt akut mit den Flagellaten. Es gab zwei Mal Panacur, einmal die Standarddosis, einmal eine erhöhte Dosis. Einen Monat später waren die Flagellaten wieder da. Dann gab es Clont... einen Monat später hatten wir Durchfall, Flagellaten wieder da. Bin jetzt bei der zweiten Runde Clont, und so langsam macht mir mein Kastrat schlapp. Der arme ist völlig fertig. Aber Parasiten oder Medis, beides Mist, irgendwas muss man ja machen.

    Frischfutter rühren beide seit einigen Wochen kaum an, fressen aber gut Heu, zum Glück. Mittlerweile ist kaum mehr zu unterscheiden ob sie das Frifu liegen lassen wegen den ganzen Medikamenten oder weil die Flagellaten nicht weg gehen... es ist zum Heulen.

    Ich habe schon alles mögliche gemacht: Heu gewechselt, Streu gewechselt, Frifu wechselt eh immer, Trofu gewechselt und jetzt ganz weggelassen, sogar das Wasser wird in meiner Verzweiflung jetzt abgekocht bzw. sie kriegen Volvic. Auch beim säubern bin ich penibel. Habe sie in ein Krankengehege umgesetzt, die alte Käfigeinrichtung wurde getauscht, der Wassernapf wurde abgedampft, und das Krankengehege wird während der Medigabe gründlich gereinigt, also heißes Wasser, Essigreiniger, UND Kärcher Dampfente.

    Es fällt mir einfach nichts mehr an. Muss ich den Kleinen beim Sterben zusehen?? Schrecklich...

    Also, wenn ihr noch eine Idee habt, und besonders wenn ihr von einer Medi Alternative wisst, sagt bitte bitte Bescheid.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Mir wurde erklärt, dass Flagellaten immer im Darm sind. Wenn sie überhandnehmen, dann, weil der Organismus durch was Anderes geschwächt wird. Also allgemeine Steigerung des Imunsystems und Ursachenforschung. Hast Du eine Darmsanierung gemacht? Sind die Zähne von einem kundigen TA kontrolliert?

    Mein Bruno hat wegen langer Antibiose Dauerdurchfall und immer mal können Flagellaten und Hefen nachgewiesen werden. Das Interessante ist, dass er auf alle Medikamente dagegen, die süss und pappig sind, mit Durchfall reagiert. Panacur hat auch nur am Anfang geholfen. Ich versuche jetzt, die Darmflora anders hinzukriegen. Ich schreib hier, wenn ich Erfolg habe... Bin übrigens auch sehr verzweifelt... Zwischendurch hatte er auch immer mal gute Köttel... Lg! N
     
  4. #3 Moona, 24.04.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.04.2012
    Moona

    Moona Guest

    Wäre ja okay, aber die Dinger machen hier leider Probleme. Blähungen, Gewichtsverlust, und beim letzten Mal halt auch Durchfall.

    Bene Bac kriegen sie schon ewig, hatte ich auch mal einige Wochen lang während einer flagellatenfreien Phase gegeben, offensichtlich ohne Erfolg. Hab grad spontan Stichwort Darmsanierung eine Suche gestartet, aber da wurde ich mit Vorschlägen förmlich erschlagen. Kann doch jetzt nicht alles von Rodicare Akut über Apfelpiktin bis hin zu Kräutern aufeinmal in die armen Tieren quetsche, wo fängt man denn da am besten an? Zuhülf.

    Wobei ich mich jetzt doch frage warum meine Tierärztin außer Vitamin B nichts angesprochen hat was den Leberschutz angeht. Sie weiß doch dass es Filou immer schlechter geht mit den Medis... :/



    Ich drücke deinem Bruno die Daumen, Néné. :blumen:


    PS: Ach so, hatte ich vergessen: Dr. Hackert hat durchaus mal in die Mäulchen geschaut und das sah wohl immer gut aus.
     
  5. #4 Wallaby, 24.04.2012
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Weißt Du was für Flagellaten es sind?

    Flagellaten sind Geisseltierchen also eine Familie. Hast Du auch Gattung oder Art?
    Ein Wurmmittel hilft auch nicht gegen alle Würmer.

    Gegen Giardien hilft Panacur, obwohl es da auch schon Resistenzen geben soll.
    Wie lange hast Du Panacur gegeben?
     
  6. Moona

    Moona Guest

    Ich weiß nicht was für Flagellaten es sind. Meine TÄ führt direkt in der Praxis immer eine Flotation durch. Ich hatte sie mal gefragt was für Flagellaten es sind, aber sie meinte das sei für sie nicht erkennbar.

    Panacur gab es im 5 Tage geben / 7 Tage Pause / 5 Tage geben Rhythmus. Damit haben wir es anfangs probiert, einmal mit der Standarddosis und als die Flagellaten direkt wieder kamen (es waren nur wenige Wochen dazwischen) mit einer erhöhten Dosis. Aber auch danach kamen sie wieder.
     
  7. Moona

    Moona Guest

    Heute ist der letzte Tag der Clont-Gabe. Kann nur hoffen, dass es diesmal was gebracht hat und sie sich jetzt einige Monate erholen können.

    Gebe jetzt zusätzlich zum Vitamin B auch Vitamin C da sie ja schon seit ~2-3 Wochen kaum Frifu fressen. Auch kriegen sie jetzt Rodikolan, hoffe das hilft gegen das Bauchaua und regt den Appetit wieder an.

    In dem Rodikolan ist ja schon einiges an Kräutern drin, lohnt es sich da zusätzlich das Flower & Herbs von Cavialand zu holen oder wird das zu viel auf einmal? Beim Apfelpektin überlege ich auch noch, Bene Bac bekommen sie ja schon.

    Kann man das eigentlich alles mischen? BB kriegen sie 3x täglich, wenn ich da 1x VitB, 1x VitC und 1x Apfelpektin reinmischen könnte wäre das schon praktisch. Oder tut sich das was?
     
  8. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Misch nicht zu viel, sonst weisst Du ja nicht, was gewirkt hat. Bei Bruno hat das durcheinander auch verschlimmert.

    Synthetische vitamine können durchfall machen...

    Bei Bruno hat letztendlich, nach langer irrfahrt, folgendes geholfen: abwechselnd CC mit einer messerspitze apfelpektin und, so eklig es klingt, CC mit je vier gesunden kötteln anderer schweine, plus heumehl. Dies ziemlich fest, damit er gut kauen muss, anschließend wasser oder tee (fenchel oä) aus der spritze. Seither hat er, seit monaten zum erstenmal, feste köttel. Und das trotz dauerantibiose.
    Proprebac, fibrflex, rodicareakut, BB, rodibac... alles mittel, auf die ich sonst schwöre.... Nix hat geholfen.

    Alles gute euch!!!
     
  9. Moona

    Moona Guest

    Gibt hier leider keine gesunden Tiere mehr, nur noch die zwei. Habe in den letzten 1-2 Jahren 3 Schweinchen verloren. Jetzt nicht wegen dieser Geschichte, eins hatte 'nen Tumor, ein anderes Herzprobleme, usw. Schon hart. Jedenfalls ist Fremdköttelfütterung nicht möglich. Aber die beiden haben momentan auch keinen Durchfall, zum Glück. *auf Holz klopf*

    Das mit dem Mischen stimmt schon, habe es jetzt bei den erwähnten Medis belassen. So langsam scheint der Appetit auf Frifu wiederzukommen, vmtl. durchs Rodikolan. Nur Kiara will noch nicht wirklich, bzw. einen Tag sieht es gut aus, dann wieder gar nicht, aber Blähungen oder Verstopfung hat sie keine mehr. Ich glaube ich werde die beiden nochmal durchchecken lassen, nicht dass da noch was anderes im Busch ist.

    Kann man Rodikolan bzw. Rodicare Akut eigentlich länger geben oder ist das für die kurzfristige Anwendung gedacht?

    Ansonsten möchte ich gerne was fürs Immunsystem der Schweinchen tun, in der Hoffnung dass ihnen das hilft diese verdammten Flagellaten selber zu bekämpfen. Wie gesagt, noch eine Runde harte Medikamente traue ich mich nicht drauf zuhauen, die brauchen einfach eine längere Pause jetzt. Was kann ich da tun? Kenne mich überhaupt nicht aus.
     
  10. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0

    Nein, ganz und gar nicht.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Wallaby, 03.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2012
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Aha, was denn dann? *neugierigfrag*

    edit: hab nachgeschaut, war wirklich Käse. Was stimmt ist, daß Flagellaten Geisseltierchen sind,
    die dann aber erst später in der Klassifizierung in Familien unterteilt werden.

    Sorry, danke für's drauf hinweisen.
     
  13. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Moona, mach doch wegen der Imunstärkung einen neuen Thread auf. Das geht hier unter. Lg. N
     
Thema: Welche Mittel gegen Flagellaten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen Flagatellen

    ,
  2. meerschweinchen flagellaten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden