"weiße Wölkchen" auf der Pupille

Diskutiere "weiße Wölkchen" auf der Pupille im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebes Forum, bei unserer 2jährigen Welleby sind mir mitten in beiden Pupillen unregelmäßige kleine Flecken aufgefallen, die aussehen wie...

  1. #1 B-Tina :-), 24.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Hallo liebes Forum,

    bei unserer 2jährigen Welleby sind mir mitten in beiden Pupillen unregelmäßige kleine Flecken aufgefallen, die aussehen wie Mini-Wolken. Kann es nicht anders beschreiben. Die Ränder der Flecken sind abgegrenzt. Die Äuglein einschließlich der Pupille sind ansonsten klar und unauffällig, Schweinchen verhält sich wie immer, frech, vorwitzig, ganz flink und wirkt überhaupt nicht beeinträchtigt. Habe mal versucht, ein Fleckchen zu fotografieren:

    [​IMG]

    Ich meine das in der Mitte, die anderen beiden Punkte sind vom Lichteinfall. Die unmittelbare Umgebung des Fleckchens wirkt auf dem Foto vielleicht etwas "milchig", ist aber absolut nicht der Fall. Schwierig zu fotografieren ...

    Hat jemand schon mal so etwas gesehen?

    Am Montag haben wir mit einem anderen Schweinchen einen Termin in der Tierklinik zur Zahnkorrektur; nun bin ich am Überlegen, Welleby bei dieser Gelegenheit mit vorzustellen. Es ist allerdings eine ganz schöne Strecke zu fahren, ich möchte den Stress für Schweinis so gering wie möglich halten. Zu zweit in einer Transportbox wäre das ganz schön eng eine Stunde lang, in 2 Boxen transportieren fände ich aber auch doof... Das Zahnschweinchen ist sowieso sehr auf mich fixiert (mein Mann fährt), ich denke deshalb, dass ein Begleitschwein nicht unbedingt nötig wäre.

    Andererseits möchte ich natürlich evtl. Probleme so früh wie möglich behandeln.
    Was meint ihr ...?

    Danke für eure Antwort & liebe Grüße,
    B-Tina :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 24.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Lasse das Schweinchen bitte unbedingt auf Diabetes testen!
    So waren hier bei Hagrid die ersten Anzeichen. Und bitte keine Panik, falls die Diagnose fällt - Diät reicht meist aus.
     
  4. #3 B-Tina :-), 24.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Danke Angelika!

    Wenn ich jetzt darüber nachdenke ... Welleby hat seit ca. 6 Wochen das Saufen aus der Flasche angefangen, was sie vorher nicht gemacht hat. Ich war der Meinung, das sei wegen der Wärme ...

    [​IMG]

    Eigentlich haben sie genug Frischfutter, aber Napf und Flasche sind natürlich trotzdem immer verfügbar.

    Okay, dann nehmen wir Welleby mit in die Tierklinik. Ich werde berichten.
    :danke:

    LG B-)
     
  5. #4 B-Tina :-), 26.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    ... So, wir sind aus der Tierklinik zurück.

    Welleby hat alles zusammengebrüllt, schon beim Fiebermessen, und dann erst noch beim Blut nehmen ... :verlegen: Sie sind zur BE mit ihr in einen anderen Behandlungsraum gegangen, um mein Zahn-Schweinchen (das die Behandlung schon ganz cool hinter sich gebracht hatte) durch das Gebrüll nicht so zu stressen und wohl auch um meine Nerven zu schonen. War aber trotzdem nicht zu überhören! Zu allem Übel mussten sie auch noch zweimal stechen, an beiden Hinterbeinchen, weil es beim ersten Mal nicht so geklappt hat. "Welly Wild" hat ihrem Spitznamen alle Ehre gemacht und wohl auch kräftig versucht zu beißen ... Zu Hause durfte ich aber den Druckverband ohne großes Theater entfernen. Na ja, meinen Geruch kennt sie, und es gab gleich ein Stückchen Gurke.
    Jetzt liegt sie "pratschenbreit" im EB und ruht sich erst mal aus.

    Jedenfalls ruft mich die TÄ an, sobald die Laborbefunde da sind. Sie hat ein großes Blutbild veranlasst. Also abwarten, ...

    LG
     
  6. #5 Angelika, 26.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Man wird sich doch noch verteidigen dürfen - ein Kampfschwein offensichtlich!
    Na, Blutzucker hätten sie schon mal gleich bestimmen können. Alles Gute.
    Hagrid damals hat sich so aufgeregt, dass sein Blut beim Austritt sofort gerann, keine Chance auf ein Röhrchen voll. Nach vielen Versuchen (und die Ärztin ist total fähig!) endlich ein Tropfen aus dem Ohr, die reichten dann glücklicherweise für den BZ-Test.
     
  7. #6 B-Tina :-), 26.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Ja, ein Kampfschwein :heart:

    Wenn ich mir vorstelle, dass ich BEI DIESEM SCHWEINCHEN evtl. täglich BZ messen und Insulin spritzen muss ...
    Bei Menschen ist das ja kein Problem, das mache ich an der Arbeit jeden Tag, aber Welleby ...

    Na ja, abwarten ...
     
  8. #7 Angelika, 26.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Ich spritze nicht - Diät reicht aus. Ist nämlich ziemlich blöde mit Insulin beim Meerschwein, du hast ja keine Kontrolle, was und wieviel das Tier frisst, wie es sich bewegt etc.
     
  9. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    Genau, Diät reicht fast immer!
     
  10. #9 lunalovegood, 27.08.2013
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.583
    vielleicht isset ja auch nix so schlimmes.

    bei frida :engel:, eins meiner second hand ferkel, bemerkte ich kurz nach ihrer ankunft hier auch so einen fleck. flugs untern arm geklemmt, ab zum doc.

    der machte den ganz großen bahnhof mit leuchte, lupe & allem drum & dran.

    erklärte es dann zu einer alten, längst verheilten hornhautverletzung.

    checkup incl. blut (herrjeh war die brav) ergab auch weiter nix.

    also konnte ich das entspannt glauben.
     
  11. #10 Queen-Nobbi, 27.08.2013
    Queen-Nobbi

    Queen-Nobbi Problemschwein-Besitzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Eine meiner Weibchen hat das auch, allerdings von Geburt an.

    Meine TA hatte sich das schonmal angesehen. Ich weiß leider den Fachbegriff nicht mehr, aber es ist solange nicht gravierend, wie der Augeninnendruck dadurch nicht ansteigt.

    Da das Ganze aber direkt auf der Linse "liegt" (schwimmt), ist mein Schweinchen auf einem Auge sehunfähig.

    Viele Grüße
     
  12. #11 B-Tina :-), 27.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Die TÄ meinte, das könnten auch Sklerosierungen sein, die evtl. wieder verschwinden, ... Aber ist eben mitten in beiden Pupillen...

    Mein kleines Kampfschwein hat die Nacht gut überstanden, quietscht mich an und ist vorwitzig wie immer.

    Mal sehen, wie es weitergeht ...

    Danke für eure Beiträge. Ich halte euch auf dem Laufenden.
    LG B-)
     
  13. #12 B-Tina :-), 30.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    @Angelika: Du hattest Recht ...

    Mein süßes kleines Kampfschweinchen hat Diabetes mellitus :-(

    Habe den Laborbefund per eMail erhalten. Auffällige Werte:
    Glucose 365 mg/dl (normal 115 - 245)
    Thrombozyten 699 G/l (normal 154 - 639)

    Differential-Blutbild:
    Lymphozyten 78% (normal 41,4 - 77,7)
    eosinophile Granulozyten absolut 423/ul (normal 0 - 400)
    Lymphozyten absolut 8.245/ul (normal: 1.600 - 6.200)
    Monozyten absolut 423/ul (normal 0 - 300)

    Morgen soll ich in der Tierklinik anrufen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
    Leider habe ich zu der angegebenen Zeit Dienst. Ich versuche es mal auf gut Glück und werde dann berichten ...

    Was kann ich jetzt schon mal tun?

    Meine Schweinebande bekommt zu fressen (also alle 4 Schweine insgesamt):

    Heu (3 Fressplätze) und Wasser (Napf und Flasche) jederzeit verfügbar
    alle 2 - 3 Tage als Leckerli ca. 2 Esslöffel getreidefreies Trofu
    im Sommer 1 - 2 Grasmahlzeiten
    1 - 2 Möhren pro Tag, je nach Größe
    1 - 2 kleine Chicorée pro Tag
    1/8 Paprika
    Gurke als Leckerli zwischendurch, ca. 8 cm Salatgurke am Tag
    1 Scheibe Rote Bete, ca. 1 cm dick in der Saison
    Petersilienwurzel je nach Größe, ca. 1/3 alle 1 - 2 Tage in der Saison
    1/4 Cherrytomate (ohne "Innenleben)
    1 Schnitzelchen Apfel, ungefähr halb so groß wie ein Daumen pro Schwein
    Salat "Rico" oder "Romana" jedes 1 Blatt
    selten Petersilie als Leckerli, im Winter gelegentlich Möhrenkraut
    Fenchel alle 2 - 3 Tage eine kleine Knolle oder täglich 1 Blatt (bleibt oft liegen)
    Staudensellerie (bleibt auch meist liegen)
    Haselnussblätter
    Apfelzweige
    alle 1 - 2 Tage 1 geschälter Sonnenblumenkern pro Schwein

    ... hoffe, dass ich nichts vergessen habe.

    Schweinis bekommen keinerlei Getreide oder Obst (außer dem kleinen Stückchen Apfel), selbstverständlich auch kein Brot o.ä.

    Welleby ist so "schlank" und so agil, ein richtiger kleiner Wildfang. Ich weiß ja, dass Stoffwechselerkrankungen auch angeboren
    oder vererbt sein können, trotzdem ... Habe ich sie überfüttert?

    Ist lang geworden, sorry. Danke für's Lesen ...
    LG B-)
     
  14. #13 Angelika, 30.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Keine Panik. Apfel, Rote Beete und Karotte erst mal nur für die anderen Schweine oder gar nicht. Karotte kann man später wieder versuchen. Paprika: nur die grünen füttern, die Roten enthalten zuviel Zucker. Ich gebe als Leckerchen aus der Hand Salatgurke.

    Bei Mehrschweinchen wird Diabetes heute auf eine Entzündung der Pankeras zurück geführt - es hat also nichts mit Ernährung etc zu tun, und das Gute ist, es kann sich dauerhaft oder über weite Strecken zurück bilden.
    Mein Diabetes Schwein lebt seit mehr als 1,5 Jahren mit der Diagnose und ausschließlich Diät (für die Schlemmerei füttere ich eine Spezial-Kräutermischung von Cavialand, Karotten gibt es - wenn - dann nur in kleinen Dosen, Fenchel, Apfel etc. gar nicht. Kein Tier seiner Gruppe hat übrigens abegenommen seither) keine Spritzen. Auch bei ihm war der BZ-Wert über 300. Dabei muss man aber auch die Aufregung mitrechnen, das verfälscht schon mal das Ergebnis.
    Bei Tieren, die eine Linsentrübung aufweisen, bildet sich diese oft zurück, war hier auch so. Dann kann man auf tägliches BZ-Messen tw. verzichten, weil sich Schwankungen im BZ oft in erneuter Trübung zeigen.
    Über Diabetes beim MS findest du hier ausführliche Informationen, wobei ich gegenüber Insulintherapie kritisch bin: man kann zu wenig kontrollieren, was die Tiere fressen und wieviel sie sich bewegen. Das mag in der Klinik noch möglich sein und im Labor, im realen Leben wird es schwierig, wenn man berufstätig ist.
    http://www.jacomo.homepage.eu/index.html
    Auch Familie Sauerrich (Chrissi) hier im Forum hat Erfahrung mit Diabetes-Schweinchen.
     
  15. #14 B-Tina :-), 31.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Vorsicht, lang ...

    ... und der Fruktosamin-Wert liegt bei 527 ...

    Vielen Dank Angelika, es tut gut zu wissen, dass es in dem Bereich Erfahrungen und Erfolgsmeldungen gibt.

    Heute konnte ich mit einer TÄ der Klinik telefonieren. Es war eine andere als bei der Blutentnahme. Eigentlich sollte Welleby auf Insulin eingestellt werden. Nun habe ich meine Bedenken angemeldet, auch weil Welleby so ein erregbares Kampfschwein ist.

    Einzige Chance ist also Diät, wie Du schon geschrieben hast, Angelika. Keine Möhren, keine Paprika, keine Rote Bete, keinen Fenchel, keinen Apfel, Chicorée reduzieren ... und in 3 - 4 Wochen wieder Blutentnahme zur Kontrolle, in der Hoffnung, dass die Werte besser sind.

    Mein Zahnschweinchen Traudchen frisst seit heute wieder normal. Wenn ich gerade sehe, mit welchem Appetit sie an ihrer Möhre knabbert ...

    Nun habe ich nämlich das Problem, dass ich zwangsläufig alle 4 Schweinchen auf Diät setzen muss. Friedolin wiegt gerade mal 840 Gramm, wenn ich jetzt den "Süßkram" weglasse, ... er ist so zart, das war er schon bei seiner Geburt mit 60 Gramm. Und ein Sensibelchen ist er obendrein, ständig versuchen die "jungen Weiber", ihm das Futter zu klauen, meistens leider mit Erfolg.

    Die Schweinchen sind berufsbedingt manchmal bis zu 10 Stunden alleine. Bisher habe ich immer Möhre und Rote Bete als Frifu-Reserve gegeben (und Stauden-Sellerie, den ignorieren sie aber immer). Alles andere Frifu wird sofort vertilgt. Heu und Wasser (Napf und Flasche) haben sie sowieso immer reichlich, aber Friedolin habe ich z.B. noch nie saufen gesehen.

    Langer Rede kurzer Sinn, ich habe Angst, dass die anderen Schweinis mangelernährt werden. Denn: beim Zähneschleifen sind der TÄ bei Traudchen schwarze Backenzähne aufgefallen. Das sei Hinweis auf einen Mineralstoffmangel, sodass ich Traudchen jetzt täglich ein Ergänzungspräparat (Tropfen lt. Verordnung) verabreichen muss. Andererseits nun bestimmte Sachen nicht mehr füttern, denn ich kann Welleby ihre Diät ja nicht erklären ...

    Wohl oder übel muss ich das jetzt durchziehen, es beruhigt mich schon mal etwas, dass die Diät in anderen Gruppen ohne Gewichtsabnahme funktioniert.

    Danke für`s Lesen :-)
    LG
     
  16. #15 Annika85, 31.08.2013
    Annika85

    Annika85 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    4
    Hab hier auch eine Diabetikerin. Bei ihr lag der BZ-Wert auch immer über 300 und auf Insulin hat sie kaum bis gar nicht reagiert. Mit der Diät (bestelle das auch bei Cavialand) ist der Wert im Normalbereich und von den anderen hat auch keiner abgenommen. ;)

    Im ersten Moment klingt die Diagnose erschreckend, aber es ist gar nicht so schlimm. Ich messe auch nur noch 1x im Monat Blutzucker zur kontrolle und die Seite die Angelika dir empfohlen hat, hat mir auch weiter geholfen.
    Und von Mangelernährung hat hier keiner irgendwelche Anzeichen....
     
  17. #16 B-Tina :-), 31.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    :danke:
    Die Meerschwein-Diabetes-Seite ist wirklich interessant, werde mich in den nächsten Tagen mal ausführlich damit beschäftigen.

    Ich habe noch nie was bei Cavialand bestellt. Was würdet ihr mir empfehlen, welche Spezial-Kräutermischung ist das?

    Und irgendwelches Frifu als "Abwesenheitsreserve" möchte ich schon gern anbieten. Habe es heute wieder mit einer Stange Sellerie probiert, als ich nach Hause kam, lag die noch unberührt da ... Was käme sonst noch in Frage?

    Sorry wenn ich nerve, aber ich fühle mich gerade so unsicher. :hmm:

    LG
     
  18. #17 Angelika, 01.09.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Meine bekommen das Gourmet Diabetes Mix Deluxe
    http://www.cavialand.de/product_info.php?info=p345_gourmet-diabetes-deluxe-erhaeltlich-ab.html
    Keinerlei Pellets enthalten, deshalb ziehe ich es der "einfachen" Version vor.
    Man kann es sich natürlich auch selbst mixen.
    Zusätzlich gibt es Sonnenblumenkerne. Und abends, wenn ich komme, eine Handvoll getrocknete grünen Hafer (ohne Rispen), gibt es auch bei Cavialand.
    Ich bin täglich auch mehr als 9 Stunden außer Haus - sie bekommen nur zweimal am Tag Frischfutter, und haben Heu und Wasser zur Verfügung. Trotzdem scheint die Flüssigkeit aus dem Gemüse zu reichen, das Wasser ist immer unberührt (außer vielleicht, wenn ein Tier mal krank ist).
     
  19. #18 B-Tina :-), 01.09.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    Supi, danke, dann werde ich das gleich bestellen!

    Habe gerade zum ersten Mal Basilikum angeboten, frisch aus dem Topf, weil die TÄ mir das empfohlen hat.
    Verwöhnte Schweinebande: Friedolin und Welleby haben mal halbherzig ein Blättchen abgezupft, Traudchen und Urmeli nur die Näschen gerümpft. Nun liegt es da und verwelkt ...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 B-Tina :-), 09.09.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    13.424
    verwöhnte Schweinebande!

    Heute ist die Diabetes-Mischung von Cavialand eingetroffen. Ich habe mich schon gefreut, als ich das Paket aufgemacht habe, das hat so "lecker" geduftet ... (Zusammensetzung Tomatenwürfel, Gurkenscheiben, Dillstiele, Melisse, Topinamburkraut, Sonnenblumenblüten)

    Und dann die Ernüchterung: SIE FRESSEN ES NICHT! :schimpf:

    Zuerst kamen sie neugierig und vertrauensvoll wie immer angerannt, ich habe eine halbe Handvoll ins Gehege gegeben - kurzes Schnuppern mit langen Hälsen und gerümpften Näschen, und - schwupps - im Schweinsgalopp in alle Ecken, so weit wie möglich von dem "stinkenden Haufen" entfernt ... Über eine halbe Stunde lang konnte ich sie aus den Verstecken nicht hervorlocken, auch nicht mit Gürkchen ...

    Habe immer noch den Eindruck, dass sie "eingeschnappt" sind und versuchen, die bewusste Stelle zu meiden, obwohl ich genau dort Gurke und Salat hingelegt habe. Die holen sie sich mit langen Hälsen und tragen sie schnell weg.

    Ob sie sich noch besinnen ...? :verw::verw:

    Mit Dill und Zitronenmelisse hatte ich übrigens in der Vergangenheit einen ähnlichen Reinfall wie mit Basilikum, s.o.
    Immerhin akzeptieren sie nun zögerlich Staudensellerie.

    Gar nicht so einfach, die Diät ...

    LG
     
  22. #20 Schweinchen4ever, 09.09.2013
    Schweinchen4ever

    Schweinchen4ever 1x Schwein, immer Schwein

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    2.159
    Mh einfach mal noch abwarten...

    Bei mir sind letzte Woche meine heiß ersehnten Pellets (15 Kilo) angekommen.

    Und blieben erstmal über Nacht unberührt... :runzl:

    Einfach mal nichts machen, nicht nachfüllen, keine Leckerchen und inzwischen fressen sie sie Gott sei Dank!

    Viel Glück und Erfolg weiterhin!!
     
Thema:

"weiße Wölkchen" auf der Pupille

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden