Weiß nicht mehr weiter. Mein Robbie ist immer noch alleine

Diskutiere Weiß nicht mehr weiter. Mein Robbie ist immer noch alleine im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Vor Ca. 5 Wochen ist einer meiner beiden Jungs Gestorben. Mein Robbie (nicht kastriert 4 Jahre und 2Monate) ist nun alleine. Habe sofort nach...

  1. #1 wuselmeeri82, 26.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    Vor Ca. 5 Wochen ist einer meiner beiden Jungs Gestorben. Mein Robbie (nicht kastriert 4 Jahre und 2Monate) ist nun alleine.
    Habe sofort nach einen neuen Partner gesschaut und auch nach 2 Tagen gefunden. Aber der Robbie hat wahnsinnige Angst vor ihm.

    Der neue war damals 7 monate alt nicht kastriert.
    Habe sie so vergesellschaften wollen wie die Züchterin sagte. Aber alles half nichts.
    Der neu süße mag den Robbie und würde sich auch sofort ihm unterwerfen aber Robbie bekommt bei seinem Anblick richtig panik, fängt an zu schreien und will nichts von ihm wissen. Sollte noch par Wochen (3-4)abwarten und es dann nochmal versuchen die beiden zusammen zu setzen. In der Zeit sollte ich sie auch zusammen in einen abgetrennten käfig und Auslauf halten so das sie sich sehen und beschnüffeln konnten. das ging gut. Haben sich sogar beschnüffelt ganz in Ruhe und nichts geschah.

    Das zweite zusammensetzen ging aber auch schief. Das selbe Spiel.
    Es gab keine großen Beisserein, Kämpfe oder der artiges.
    habe auch alles berücksichtigt bei der Zusammenführung.(neutraler Boden, Keine anderen Tiere genug Platz mehrere Futterstellen usw.)
    Robbie geriet beidemale einfach nur in Wahnsinniger Panik.
    Ganz alleine ist er zum Glück nicht. Er sitzt direkt neben seiner Mama und ihrem Partner. Sie können sich sehen und beschnuppern und im Gehege auch. Aber ein Dauerzustand ist das nicht.

    Nun muss ich den neuen kleinen wohl doch wieder zur Züchterin geben. Das ging aber auch nur wenn ich ihn nachträglich kastrieren lassen würde sonst nicht. Zu Anfang hatte sie das nicht erwähnt und meinte die zurrückgabe wäre kein Problem. Wenn sie ihn nicht mehr aufnehmen will weiß ich nicht was ich machen soll. So viel Platz habe ich nicht für noch 2 Tiere.
    Was mache ich wenn Robbie auch keinen Frühkastrat haben will? Woher bekomme ich einen? Kann nicht jedesmal die Kleinen wieder weggeben. Vor allem Jeder sagt einen was anderes wie man Böcke zusammen bringt. Ich kann doch nicht wochen oder monate warten bis sie sich verstehen?

    Kastrieren lassen kann ich ihn nicht mehr. mit über vier Jahren ist das Risiko viel zu hoch das er nicht mehr aufwacht oder Schwere Krankheiten bekommt (herz, lunge. War bei meinem Charlie der Fall)

    nun weiß ich nicht mehr weiter.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Mit 4 Jahren ist der Junge doch noch im besten Alter!
    Sofern er fit ist und der TA kompetent ( das ist nämlich oft das Problem, weniger das Alter), sollte das kein Problem darstellen.

    ( Und wieder einmal sieht man hier, dass man Jungs im Bockgruppen auch kastrieren lassen sollte, damit sie dann beim Ableben des Partners nicht die A-Karte haben....)

    Tja, das mit der Züchterin ist ja echt blöd gelaufen und auf keinen Fall die feine englische Art. Um genau zu sein: Ziemlich mies für dich und die Tiere! Immerhin sitzt ihr armes Böckchen nun auch alleine.

    Wie lange hast du sie denn zusammen gehabt? Was heißt denn bei dir " er hat Panik gehabt" genau?

    Mein Tipp:
    Such mal unter Vermittlungsforum Notmeerschweinchen nach einer Notstation, die dir auch vor Ort helfen kann!
    Gibt es die nicht, dann such dir Hilfe bei einem Forie. Ich glaube Bollerjahn kommt es aus deiner Ecke.
    Oft werden die Tiere zu früh getrennt und dann hat man dann den Salat.
     
  4. #3 wuselmeeri82, 26.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    Die Züchterin sagte ich solle den neuen sofort zum Robbie zu setzen damit der neue sich gleich unterordnet. War sehr skeptisch als sie das sagte aber sie meinte ich müsse das so machen. Nun gut. das tat ich und Robbie geriet in Panik ( hat sich apatisch hingesetzt, nichts gegessen hat innerhalt von ca. 3 Stunden 30g verloren, er ist ffürchterlich laut quikend durch das Gehege gelaufen und wusste nicht wohin nur weg von dem neuen. Das waren für mich hilfe schreie.
    Der neue war lieb er hat keine agressivität gezeigt nichts. Wollte sich sofort mit Robbie anfreunden.
    Robbie kastrieren zu lassen ist leider ein zu hohes Risiko. Kann gut seit das es bei anderen Tieren geht aber bie ihm nicht. Er hatte schon in seinen Leben zwei Narkosen und wollte bei beiden nicht einschlafen so das das ganze eine Woche später wiederholt werden musste und so fitt war er auch nicht nach der Narkose. Brauchte wahnsinnig lange um wieder fit zu werden.

    Das war zu der Zeit als er noch viel jünger war. Ich hatte wohl überlegt in früh kastrieren zu lassen aber das Risiko war bei ihm immer schon höher. Das haben mir auch die T'Ä gesagt. Nicht jedes Tier ist gleich und in das Tier reinschauen kurz nach der Geburt kann ich auch nicht und sagen der packt das schon. Er war schon immer etwas problematisch.

    Zusammen hatte ich die beiden nur ca. 3 Stunden. Dann ging es nicht mehr. Robbie währe mir sonst noch tot umgekippt. Er kann sich sehr gut so stressen. Desshalb ist das sehr schwer.Danach habe ich den Käfig und das Gehege mit einem gitter geteilt so das sie sich immer sehen und beschnuppern können. Das geht ganz gut. ab und zu beschnuppern sie sich auch. aber wehe ich setze sie zusammen.
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Dann beherzige meinen Rat und such dir Hilfe bei der VG.
    Man kann den armen Kerl ja nun nicht für den Rest des Lebens einzeln halten.

    Auch für das kleine Böckchen ist es ziemlich blöd, wenn er jetzt alleine hocken muss.
    Hach, manchmal fragt man sich bei einigen Züchtern auch.....:schimpf:
    Bezahlt sie denn die Kastrakosten oder nimmt sie ihn nur kastriert zurück ohne dir etwas zu geben?

    Es gibt für JEDES Tier den passenden Partner.
    Nur muss eben eine Person die VG überwachen, die das einschätzen kann und man muss bzgl. Partner auch gut beraten.
     
  6. #5 wuselmeeri82, 26.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    Die kosten für die Kastra muss ich selber übernehemen. Von selber hat sie sich auch nie gemeldet ich musste immer anrufen. Kam auch kein einziges mal vorbei. Hat vorher auch nicht getragt wie die Zustände sind wo die Tiere leben. Wie vielel, wie groß der käfig? Auslauf? Futter? All diese Fragen und ein Besuch um zukünftigen Zuhause gehören für mich dazu.

    Eine andere Züchteren bat mur gotseidank ihre hilfe an den neuen weiter zu mermitteln nur ihn muss ich erstmal in gute hände haben bevor ich ein neues Tier holen kann. Das ist ein Problem und in meiner Umgebung ist das nicht so einfach.

    eine VG haben wir. aber da kam ich noch nicht durch per Tel. Werde mal Bollerjahn anschreiben. Danke für den Tip.
     
  7. #6 bollerjahn, 27.05.2010
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    6
    Huhu, hier bin ich schon:D

    Ich würde dein Böckchen entweder doch noch kastrieren lassen und in den 6 Wochen Kastrafrist das and. Tier vermitteln...
    (meinen Jimmy hab ich übrigens mit fast 5 Jahren kastrieren lassen...ist alles supi gelaufen und auch eines meiner Kaninchen war bei der Kastra schon etwas älter).

    Oder evtl. könntest du im TH nachfragen, ob sie das 2. Böckchen evtl. ''tauschen''???
    http://www.tierschutz-hildesheim.de/tiere_kleintiere.php

    Vllt. lassen sie sich drauf ein, wenn du ihnen dein Problem schilderst?
     
  8. #7 Wallaby, 27.05.2010
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,

    ich würde den Robbie auch kastrieren lassen und ihm nach Absitzen der Kastrationsfrist ein Mädl holen.

    Ich kann Dir aber auch anbieten, daß wir mal telefonieren und wir schaun was es noch für Möglichkeiten, Vergesellschaftungmethoden gibt.
    Bei einer VG kann ich Dich auch am Telefon coachen. Mache Telefoncoaching sehr häufig bei Kaninchen, geht aber auch bei Meerschweinchen ;)

    Wenn Du das möchtest, sag bitte bescheid, dann geb ich Dir meine Tel.Nr. Wenn Du sie nicht sogar selber rausfindest ;-)

    Viele Grüsse
    Tina
     
  9. #8 wuselmeeri82, 27.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    danke für eure hilfe.
    Eine Kastraktion geht auch mit inhalationnarkose? glaube schon oder? Injektionsnarkosen sind für Robbie zu häftig. Bin wirklich am überlegen ob ich das doch mache.
    Mein TA führt keine Frühkastraktion durch nur normale und einen frühkastraten zu finden ist fast unmöglich.
    werde mich noch weiter umhorchen. Muss dringend für den kleinen Balu ein Zuhause finden.
     
  10. #9 cuddles, 27.05.2010
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    ich würde ihn auch kastrieren- mit gasnarkose. hab ich schon öfters bei älteren gemacht
     
  11. #10 wuselmeeri82, 27.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    habe grade bei meinen TA angerufen und ein Termin für nächsten donnerstag gemacht. Sie sagten eine beruhigungsspritze bekommt er und dann eben die Maske. Das wäre schonender und er würde schneller wach werden.
    Ab wann soll ich ein Mädel holen? Könnte ich es getrennt von robbie in den 6 Wochen neben ihn setzen? Oder wirklich erst nach den 6 Wochen eins holen? Wie alt sollte es sein? An besten ein junges?

    Bei dem Gedanken das Robbie kastriert wird, wird mir ganz anders. Aber das ist nun die einzige Möglichkeit. Ich kann nicht riskieren das er den nächsten Bock auch nicht mag. Das kann ich ihm und den anderen nicht an tun. Das geht nicht.
     
  12. #11 Wallaby, 27.05.2010
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Kastrieren ist gut. kannste dann den Kleinen auch kastrieren lassen? Kastriert läßt er sich ggf. besser vermitteln. Frag mal Deinen TA ob Du bei 2 Schweinchen einen kleinen Nachlass bekommst.

    Wenn beide kastriert sind, könnte man sie nach ca. 3-4 Wochen versuchen zu vergesellschaften. So könntest Du den Kleinen behalten. Hauts nicht hin, ist ein Kastrat halt besser zu vermitteln. Robbie könnte dann ein Mädl bekommen.

    Es wär dann aber wichtig beide zu kastrieren, denn wenn dann einer von den beiden Jungs mal stirbt, kannste gleich ein Mädl dazu tun.
     
  13. #12 wuselmeeri82, 27.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    den kleinen habe ich kastrieren lassen und nach 3 Wochen habe ich es mit den beiden noch mal versucht. Klappte leider nicht.

    Wenn dann würde ich dem Robbie ein Mädel geben. Damit wäre er am glücklichsten.
    muss nur noch den kleinen Balu gut unterbringen. Da nehme ich heute mit der Züchterin kontakt auf die mir helfen wollte.
     
  14. Leanna

    Leanna Guest

    Hab bis jetzt mal still mitgelesen...
    Drück dir ganz fest die Daumen! Dein Robbie wird das schon schaffen. :daumen:
     
  15. #14 Endless, 27.05.2010
    Endless

    Endless Guest

    Weißt Du, was ich vielleicht mal testen würde? Wie er bei einem anderen Bock reagiert. Du hattest geschrieben, die Mama sitzt mit ihrem Partner daneben. Wie reagiert er denn, wenn der Partner mit rein kommt bei ihm? Verfällt er auch in Panik?

    Und wie lange hattest Du den jungen Bock und den Robbie immer zusammen?
     
  16. #15 hoppla, 27.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2010
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ehrlich gsagt würde ich das nicht probieren.
    Ein Kastrat aus der Kombi macht gegenüber dem Herrn nur einen auf dicke Hose und er bekommt hinterher noch mehr Angst vor Meerschweinchen.
    Wenn er schon Angst vor einem harmlosen Baby hat, muss man den armen Kerl nicht noch mehr verunsichern.

    @wuselmeeri82: Wenn das Mädel einzieht, frag doch mal bollerjahn, ob sie dabei ist, wenn du sie vergesellschaftet.
    Nicht das er wieder anfängt etwas wehleidig zu sein und du zu früh trennst.
    Wäre ja schade.

    Bzgl. Mädel:
    Nein, hol es bitte erst, wenn die 6 Wochen rum sind. Sonst hat man ja wochenlang zwei Einzeltiere nebeneinander hocken, dass muss ja nicht sein.
    Kümmere dich am Besten jetzt schon um ein nettes Mädel, so dass es pünktlich einziehen kann!
    Schau mal hier im Vermittlungsforum Notmeerschweinchen nach einer Nothilfe in der Nähe. Bollerjahn kann dir da sicher auch helfen jemanden in der Nähe zu finden.
    Das Mädel sollte jetzt nicht zu alt sein, aber sonst ist es egal.
    Es gibt durchaus sehr, sehr nette erwachsene Mädels, daher muss es kein Jungtier sein, was mit einem sehr panischen Kastraten evtl. auch nur völlig überfordert ist.
     
  17. #16 bollerjahn, 27.05.2010
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    6
    Ich würde ein ca. 2-jähriges Mädel dazusetzen...und dann aber eins, das nicht aus Einzelhaltung kommt! Diese Mädels können auch recht dominant sein;)
     
  18. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    der kleine war doch kein baby mehr sondern schon 7 monate alt. das hat mit baby nix mehr zu tun.
     
  19. #18 Biensche37, 27.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Zur Züchterin möchte ich sagen: :dage: :dage: :dage:

    Wie kann man jemandem einen 7 Monate alten Bock zur Gesellschaft eines 4 jährigen Bockes mit geben?

    Bocknot? Oder was?
    Dann die Bedingung, ihn nur kastriert - natürlich kostenfrei- zurückzunehmen: :dage: :dage: :dage: :dage:
    Auch das spricht für einen Bocküberschuss. Böcke loswerden- egal auf wessen Kosten. Pfui!


    Mir fällt zu sowas fast nichts mehr ein!
    Außer: Ich würde tatsächlich beide Böcke kastrieren lassen. Aber auf keinen Fall würde ich den der Züchterin kostenfrei zurückgeben. Wenn- dann muss sie die vollen OP Kosten bezahlen!
    Ansonsten vermittelst du den Kastraten dann hier über das Forum, wenn er die 6 Wochen um hat. Vielleicht findest du einen Tierarzt der dir auch mit dem Preis entgegen kommt. Schliesslich hast du gleich 2 Tiere und bitte ihn freundlich, ob er dir den untersten Satz berechnet.
    Dann holst du dir in 6 Wochen ein Weibchen zu deinem Kastrat.

    bine
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 cuddles, 27.05.2010
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    ich hab auch schon mal einen Frühkastarten zu einem 7 jährigen bock vermittelt. das ging wunderbar. der kleine hat auch nicht gestresst oder so. die haben super harmoniert
     
  22. #20 wuselmeeri82, 27.05.2010
    wuselmeeri82

    wuselmeeri82 Guest

    Vielen lieben Dank für eure Hilfe.

    Zur Züchterin werde ich den Balu nicht zurrück eben. Da habe ich angst das es ihm da nicht mehr so gut gehen wird. Außerdem habe ich den kleinen so lieb gewonnen und bei dem Gedanken das ich ihn weggeben muss kommen mir die Tränen.
    Desshalb möchte ich wissen wo er hinkommt und evtl. möchte ich mit der Person noch etwas Kontakt haben um ganz sicher zu gehen. Das ist mir wichtig.
    Ich Werde es mit Hilfe einer Frau aus meiner Stadt versuchen die mir auch auch schon beigestanden hat in den Wochen. Sie will sich für mich auch umhören.

    bei der Vergesellschaftung brauch ich dann sicher auch etwas hilfe. Damit habe ich einfach nicht so viele Erfahrungen. Habe mich immer Informiert in solchen Situationen wie jetzt war ich noch nie. Grade nicht mit Panikschweinchen.
     
Thema:

Weiß nicht mehr weiter. Mein Robbie ist immer noch alleine

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden