Wasser in der Lunge = Herzinsuffizienz! Bitte um Tipps

Diskutiere Wasser in der Lunge = Herzinsuffizienz! Bitte um Tipps im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, nachem ich vor geraumer Zeit einen Beitrag erstellt und daraufhin viele gute Tipps erhalten habe hoffe ich dass ihr mir auch...

  1. #1 Steph_anie, 11.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Hallo ihr Lieben,

    nachem ich vor geraumer Zeit einen Beitrag erstellt und daraufhin viele gute Tipps erhalten habe hoffe ich dass ihr mir auch dieses Mal helfen koennt.
    Kurz zu meinem Fall:
    Bei meinem kastrierten, 3,5 jaehrigem Pummel ist vor gut einem Jahr eine Herzinsuffizienz diagnostiziert worden. Er bekommt seitdem tgl 1x 0,2 ml Lanitop und 1/4 Tablette Fortekor. Seitdem klappt es super, das Pumpen ist zwar mal etwas mehr und weniger da, aber er ist topfit. Lebt uebrigens mit einer Damengruppe zusammen.
    Bis heute: Heute morgen ist mir aufgefallen dass er staerker als sonst pumpt; da er aber normal gefressen und aktiv war dachte ich mir dass er vielleicht zu schnell gerannt ist oder sonstiges. Jedoch wurde er im Laufe des Tages immer ruhiger und frass auch immer weniger, da hatte ich schon eine boese Vorahnung. Am Ende des Mittages hat er sich dann zurueck gezogen und frass nur noch Heu und minimal FriFru, lag eigentlich auch nur im Haus was er nie macht. Das Pumpen wurde deutlich sichtbarer. Ich selbst vermutete eine Lungenentzuendung (hatte ich noch nie bei meinen Meeris) oder Wasser in der Lunge.
    Natuerlich musste es so kommen dass meine eigene TA nicht da war da sie morgenfrueh Notfallsprechstunde hat. Solange wollte ich nicht warten und bin dann zum TA meiner Mutter gegangen (sie ist Kaninchenhalterin).
    Der TA hat Pummel abegehoert und meinte er koenne sehr schlecht atmen weil die Lunge voll sei, Fieber hatte er keins. Deswegen geht er auch von Wasser in der Lunge aus (ich hatte ihm die Vorgeschichte geschildert). Er spritzte Pummel Furosemid und gab mir fuer die naechsten 10 Tage folgende Dosierung mit:
    - 2x tgl 5 mg Furosemid (Pummel wiegt 1350- 1400 Gr). Er meinte 3 ginge auch aber er will es erstmal mit 2 probieren damit nicht gleich alle Fluessigkeit rauskommt odet so? (ich war ehrlich gesagt in dem Moment total verpeilt durch den Stress)
    Der TA meinte desweiteren dass es Pummel in den naechsten 2 Tagen deutlich besser gehen soll da ich sonst umgehend wieder kommen soll.
    Er meinte es gaebe 3 Optionen: 1) Pummel packt es nicht wenn es in de naechsten Tagen nicht besser wird, 2) er packt es, muss aber lebenslang Furosemid einnehmen (finde ich voellig in Ordnung, Hauptsache er lebt noch etwas) und 3) das koenne eine einmalige Sache sein und man koennte das Furosemid absetzen.
    Ich verstehe wirklich nicht wie es dazu kommen kann, gestern war alles noch normal und ich habe nichts veraendert am Futter oder sonstiges.

    Nun meine Fragen an euch:
    1) Welche Erfahrungen habt ihr mit herzkranken Meeris? Wie stehen Pummel's Chancen? Kommt Wasser in der Lunge oefters vor?
    2) Gibt es bestimmtes Futter oder homöopathische Mittel die herzkranken Meeris unterstuetzen koennen?
    3) Wieso kann bei schwachem Herz Wasser in die Lunge kommen? Kann man es verhindern? (Der TA meint nein)

    Mein Kleiner hat vorhin schon wieder etwas mehr gefressen, aber ich habe Angst dass ich mich zu frueh freue. Habe sehr wenig Erfahrung mit herzkranken Meeris, bin eher in der Zahnproblematik heim...

    Vielen Dank vorab fuer eure Muehe und Tipps :blumen::blumen:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Igelball, 11.10.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    661
    Wurde er mal geröngt und ein Herzultraschal gemacht um evtl. mehr sagen zu können?
     
  4. #3 Steph_anie, 11.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Ja, vor einem Jahr wurde ein Röntgenfoto und Herzultraschall gemacht. Da kam dann die Diagnose zum Vorschein und seitdem bekommt er die Herztabletten. Lief ja auch alles wirklich gut, bis heute eben :/. Heute wurde kein Röntgenfoto gemacht.
    Ich überlege ob ich morgen zu meiner eigenen TA fahren soll oder erst nachdem We? Für ihn ist es ja auch sehr viel Stress.
     
  5. Shizu

    Shizu Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    145
    Hi.

    Ich kann dir nur meine Erfahrung geben und keine fachkundigen Erklärungen:
    Bei meinem 5-jährigen Bock wurde per Herzultraschall eine starke Aorteninsuffizienz festgestellt. Er bekam Vasotop verordnet. Außerdem wurde eine Kontrolle alle 3 Monate verordnet. Das wurde nach einem Jahr mit der Diagnose zu alle 6 Monate erweitert. Sein Zustand war deutlich und wohl sehr beeindruckend für den Fachmann. Es hat sich in einem Jahr aber nicht verschlimmert.
    Anders behandelt habe ich ihn insgesamt nicht. Vielleicht war er nicht mehr so agil, aber das kann auch an anderen Umständen gelegen haben.

    Ich habe mich auf jeden Fall mit den regelmäßigen Kontrollen ganz sicher gefühlt. Wichtig war nur dass der Schall entspannt verläuft. Eine Klinik hier machte den indem das Tier auf die Seite gelegt und auch der Herzschlag mit 2 Klemmen kontrolliert wurde - Stress pur für ihn und mich. In der zweiten Klinik hielt ich ihn horizontal vor meinen Bauch (als würde er normal stehen) oder er machte Männchen.

    Als mein Bub zu pumpen anfing, wurde er in der Klinik unter Sauerstoff gesetzt. Das hat ihm das atmen erleichtert.

    Gute Besserung!

    Shizu
     
  6. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    1.283
    Das Diuretikum kann man ev noch steigern.
    Da Wasser in die Lunge kommt ist leicht erklärt. Wenn das Herz krank ist, staut sich das Blut vor dem Herzen, weil es zu langsam weitertransportiert wird. Dadurch wird Wasser aus den Gefäsen ins Gewebe gepresst. Je nach dem wo es sich staut, hast du Wasser in der Lunge oder in den Beinen.
     
  7. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    467
    Ich hatte schon mehrere, auch recht junge herkkranke Meeris. Leider ging die Sache nie gut aus. Wasser auf der Lunge kommt von der Herzkrankheit. Ist nix Eigenständiges. Der Tod kann grausam sein. Sie ersticken quasi. Drum gut aufpassen und immer TA Notfallnummer parat haben. Deutliche Zeichen für ganz schlechten Zustand sind blaue Schleimhäute, Lippen z. B. Meine homöopathische TÄ gibt immer Crateagutt zur Herzstärkung. Hilft aber nicht bei Akut Fällen. Es ist belastend so einem erkrankten Tier zuzuschauen. Sie quälen sich. Aber auch ich habe erlebt, dass sie sich manchmal wieder berappeln. Ich vermute auch Wetterfühligkeit, wie beim Menschen.
     
  8. #7 Steph_anie, 12.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Danke für eure Tipps. Ich gehe ehrlich gesagt auch vom schlimmsten aus. Bis jetzt frisst er etwas Heu und vor allem Dill.
    @Traudl momentan bekommt er 2x tgl 5mg Furosemid. Auf wieviel könnte ich es erhöhen?
    Bis jetzt ist der Zustand unverändert..
    Notnummer habe ich, der TA meiner Mutter hat eine eigene Praxis und Tag und Nacht erreichbar.
    @Shizu wenn er es bis Montag packt gehe ich direkt morgens zu meiner eigenen TA. Der TA meiner Mutter meint es könnte 2 Tage dauern bis das furosemid anschlägt.
     
  9. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    1.283
    Das musst du mit dem TA besprechen. In einer Akutsituation habe ich vor der sofortigen Fahrt zu TA oft die halbe Dosis Furosemid gegeben. Das hat in einem Fall auch,lt TA, dem Tier ermöglicht lebend dort anzukommen.
    Man kann bei manchen Formen der Herzschwäche die Tiere auch aufdigitalsieren. Digoxin Stärkt das Herz verlangsamt aber das Herz.
     
  10. #9 Steph_anie, 12.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Der TA meinte ich solle erst 2 Tabletten pro Tag geben, sagte aber dass 3 Tabletten von 5mg auch können er aber nicht will dass gleich alle Flüssigkeit rauskommt. Stimmt es denn dass das furosemid etwas braucht bevor es anschlägt?
     
  11. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    1.283
    Es schlägt sofort an, in dem Sinn, das sofort vermehrt Wasser ausgeschieden wird. Bis soviel draußen ist, das du eine Verbesserung siehst, kann dauern, denn wenn es zu schnell ausgeschieden wird, geht der Kreislauf in.die Knie. Deshalb gefällt mir die Haltung des TA.
     
    Krümelchen und Helga gefällt das.
  12. #11 Steph_anie, 12.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    @Traudl danke, ich klammere mich momentan wirklich an jedem Strohhalm. Es zerbricht mir den Kopf dass ich immer noch keine Verbesserung sehe da er noch pumpt und immer noch wenig frisst, aber da muss man wohl warten.
     
  13. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.391
    Zustimmungen:
    3.292
    :daumen: für schnelle Besserung :troest:
     
  14. #13 Steph_anie, 12.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    @Helga danke dir. Hast du noch Tipps oder Erfahrungen??
     
  15. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.391
    Zustimmungen:
    3.292
    Nein Stephanie, die habe ich leider- oder zum Glück - nicht. Sonst hätte ich das schon geschrieben. Deshalb drücke ich Euch einfach nur die Daumen :troest:
     
  16. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    1.159
    :daumen: für das Schweinchen
     
  17. #16 Krümelchen, 12.10.2019
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    166
    :daumen::daumen: für das tapfere kleine Schweinchen! Ja, es dauert einige Tage, bis man die Wirkung des Furosemids sieht und die Atmung besser wird. Einen Herzultraschall solltest du auf jeden Fall nochmal machen lassen, damit man sieht, weshalb es jetzt unter laufender Herzmedikation zur Verschlechterung gekommen ist. Und eine Röntgenaufnahme wäre wichtig, um das Ausmaß des Lungenödems zu kontrollieren.
     
  18. #17 Steph_anie, 12.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank, das ist lieb von dir @Helga!!
     
  19. #18 Steph_anie, 12.10.2019
    Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank @Krümelchen und @heidi. Heute Abend ging es ihm besser und er kam wieder zum Futternapf und hat mehr gegessen, sowohl heu als auch frifu. Trotzdem freue ich mich nicht zu früh. Auf jeden Fall werde ich Montagmorgen direkt zu meiner TA fahren, sie hatte damals auch einen Ultraschall vom Herzen gemacht. Es beruhigt mich dass ihr auch schon einiges erlebt hat was Meerschweinchen angeht und dass man hier nicht alleine ist.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    1.283
    Wie geht es heute?
     
  22. Steph_anie

    Steph_anie Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.05.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    @Traudl Heute morgen ging es ihm besser, er war etwas agiler, lief zum Futternapf und frisst wieder mehr. Auch lief er durch das Gehege. Habe ihm neben den tgl Herzmedis wieder das dimazon gegeben. Hoffentlich bleibt es so, morgen gehe ich zu meiner TA zwecks Herz abhören und Ultraschall. Danke für die Nachfrage :)
     
Thema:

Wasser in der Lunge = Herzinsuffizienz! Bitte um Tipps

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden