was macht ihr mit euren verstorbenen Lieblingen???

Diskutiere was macht ihr mit euren verstorbenen Lieblingen??? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ich habe ja ein krankes Meerschweinchen...Sie ist zwar erst 5 Jahre aber ich weis nicht wie lange sie noch lebt und ich will vorgesorgt...

  1. #1 Sternchen22, 13.06.2008
    Sternchen22

    Sternchen22 Guest

    Hallo ich habe ja ein krankes Meerschweinchen...Sie ist zwar erst 5 Jahre aber ich weis nicht wie lange sie noch lebt und ich will vorgesorgt haben.Da ich noch nicht so lange in Hamburg wohne wollte ich euch fragen wo ihr eure Meerschweinchen begrabt wenn sie verstorben sind. Ich meine macht ihr das auf einem Tierfriedhof oder wo?
    Vielen Dank für eure Antworten...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 13.06.2008
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    637
    Meine sind alle im Garten begraben. Da können sie in Frieden ruhen.
     
  4. Ana

    Ana Guest

    meine auch :engel:
    aber ich weiß nicht, ob das in hh so möglich ist.
     
  5. #4 Sternchen22, 13.06.2008
    Sternchen22

    Sternchen22 Guest

    hallo

    also ich habe gar kein Garten...Es gibt halt nur die Möglichkeit wenn es mal so weit w´sein sollte meine liebsten auf einem Tierfriedhof zu beerdigen..Ich habe aber auch schon von vielen gehört, das sie die Tiere im Wald begraben..Ich meine geht so was so einfach???Ich meine scharren die Wildtiere die nicht wieder aus?
     
  6. #5 Angelika, 13.06.2008
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.096
    Zustimmungen:
    2.938
    Da müsste man tief genug buddeln ... so eine knappen Meter?! Kann sehr schwierig werdne, außer, du nimmst eine Waldwiese, denn Bäume haben verdammt dicke und viele Wurzeln. Klappspaten (im Rucksack) empfohlen, denn wer mit einem Spaten durch den Wald rennt, fällt auf.
    Es gibt aber die Möglichkeit, verstorbene Haustiere zu kremieren, dann bekommt man entweder die Asche zurück, die kann man dann bestatten, zuhause behalten. oder verstreuen (letztere beiden Möglichkeiten gibt es für Menschen ja nicht) oder man lässt sie über die Tierpietät bestatten und bekommt dann eine Nachricht über den Bestattungsort. Mal bei deinem Tierarzt fragen!
     
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Ich wohne zwar in der Stadt , aber hier gibt es sehr viele Grünflächen.
    Ein Schweinchen liegt im Park, 2 an einem Kanal hier in der Nähe.
    Ich wickle die Tiere immer in ein Leinentuch und beerdige sie dann unter einem Busch oder so.
    Ich habe allerdings nicht das Bedürfnis ein Grab zu haben, es reicht mir wenn ich weiß, dass sie nicht im Müll gelandet sind.
    An dem Bestattungsort meiner Sprite muss ich regelmässig vorbei, wenn ich Grünzeug holen gehen.

    Tierfriedhof ist auch eine Alternative. Mir persönlich aber zu teuer.
    Ich denke dann wieder, da hätte ich für den Preis locker eine Kastra für ein Notmeerschweinchen spendieren können.Das lebt noch und hätte mehr davon. :nuts:

    Hier gibts schon eine Umfrage zum Thema:

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php4?t=27966&highlight=teltowkanal
     
  8. #7 Heissnhof, 13.06.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    WErden alle an der gleichen Stelle beerdigt.
    Als es mal seit Wochen 20 Grad unter null war, habe ich auch mal die Tierkörperbeseitigung gewählt. Da hätte ich einen professionellen Schlagbohrhammer benötigt um ein schweinchengemäßes Grab auszuheben. Unsere letzte Hündin konnten wir aus dem Grund auch nicht beerdigen - war der harte Winter vor gut 2 Jahren.
     
  9. #8 tirili62, 13.06.2008
    tirili62

    tirili62 Guest

  10. #9 pepinolito, 13.06.2008
    pepinolito

    pepinolito Seelentierchenhalter

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe meinen Kalle vom TA in den Rosengarten schicken lassen. Dort wurde er verbrannt und seine Asche anschließend auf dem Rosengarten verstreut.

    http://www.kleintierkrematorium.de/

    Ich habe sogar später noch Post bekommen, daß er kremiert wurde. Das fand ich schön und ich habe Rotz und Wasser geheult :runzl: . Den Brief habe ich heute noch 2 Jahren immer noch.
     
  11. #10 RMZ von Rosenstolz, 13.06.2008
    RMZ von Rosenstolz

    RMZ von Rosenstolz Guest

    Also ich beerdige sie im Garten so weit es möglich ist, also im winter halt schauen und im Sommer auch weil meine hunde aben es schon mal ausgeraben war net lustig! Da wars echt warm! Muss wohl gut gerochen haben
     
  12. Annine

    Annine Guest

    Ich habe bis jetzt ein Mädel verloren und sie liegt im Garten mit Grabstein drauf.
     
  13. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Ich habe meinen kleinen Bruno bei meiner Mutter im Garten beerdigt. :engel:
     
  14. #13 Babyäffchen, 13.06.2008
    Babyäffchen

    Babyäffchen Guest

    Wir haben unsere Mona im Wald begraben wo wir manchmal spazieren gehen wenn wir die Eltern von meinem Freund besuchen. Finde ich sehr gut so denn wenn es ein Platz z.B auf dem Weg zu meiner Arbeit wäre, wäre ich die erste Zeit jeden morgen todtraurig bei der Arbeit angekommen.
     
  15. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Als ich zu Hause gewohnt habe, durfte ich die Meeris im Garten begraben. Als ich ausgezogen bin, musste ich sie teils beim TA lassen, in den Mülleimer legen (am Abhol-Tag, solange nicht sichtbar und dick eingewickelt im Gefrierfach *heul*), nur meine allerliebste, die Gisa, durfte dann in Papas Garten. Jetzt, wo wir eigenes Haus mit Garten haben, haben wir hier einen kleinen Tierfriedhof.

    Vorgeschrieben ist die Tiefe von einem halben Meter. So stand es zumindest in den Büchern...
     
  16. apfel7

    apfel7 Guest

    servus.. bei uns duerfen wir leider nix mehr in den garten vergraben da liegen schon soviele huehner, schwiegereltern habens nun verboten, jetzt kommen sie in unseren eingezaeunten wald, unter einen grossen baumstumpf, wie ein friedwald. da haben sie ihre letzte ruhestaette. gruesse andrea
     
  17. Ute_o

    Ute_o Guest

    Wir haben unseren Pinsel auch im Garten beerdigt, neben seinem Bruder Cyrus.

    Und meine kleine Nichte hat einen ganz schönen Grabstein gemacht. Ich mußte mich schon sehr zusammennehmen da die Kinder dabei waren als wir ihn beerdigt haben. Aber so ist er immer bei uns...
     
  18. #17 Mamameerschwein, 23.06.2008
    Mamameerschwein

    Mamameerschwein Guest

    Wir haben unsre beiden Jungs einäschern lassen über ein Kleintierkrematorium in Badbergen bei Oldenburg.Die haben auch sehr schöne Urnen.Es gibt Einzelkremierung oder Sammelkremierung Zusammen mit anderen Tieren,deren Asche dann im Rosengarten des Krematoriums auf der Wiese verstreut wird(kam für uns aber nicht in Frage)
    HP: www.tierbestatter.de,bzw. WWW.kleintierkrematorium.de.
    Die haben Deutschlandweit Filialen,die sich um alles kümmern.
     
  19. #18 kampfmaus, 04.07.2008
    kampfmaus

    kampfmaus Guest

    Im Garten meiner Eltern begraben.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nadine23, 04.07.2008
    Nadine23

    Nadine23 Gurkenschnibbler

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    meine schweinchen liegen alle in unserem garten da sind sie immer in meiner nähe und können da in frieden ruhen!!
     
  22. #20 Mia-Meersau, 05.07.2008
    Mia-Meersau

    Mia-Meersau Guest

    Hallo,

    hab bis jetzt nur ein Meerschwein verloren, die Merle und die bekam im Garten ein schönes Grab.
    Ich hab eine Schuhschachtel mit Stoff ausgepolstert und das Schweinchen reingelegt. Natürlich hab ich ihr auch noch ein wenig Futter mit auf den Weg gegeben. (Nicht lachen...)
    Dann haben wir im Garten ein Grab ausgehoben, so tief daß es keine anderen Tiere ausbuddeln können. Dann einen Stein drauf, damit ich ungefähr weiß, wo sie liegt und ein paar Blumen hab ich auch gepflanzt.
    Ich denke da hat sie ihre Ruhe.

    LG Mia-Meersau
     
Thema:

was macht ihr mit euren verstorbenen Lieblingen???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden