Was machen Züchter mit "übrigen" Tieren?

Diskutiere Was machen Züchter mit "übrigen" Tieren? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe mir in den letzten Tagen mal so meine Gedanken gemacht was mit den meistens männlichen Tieren passiert die nicht verkauft werden?...

  1. #1 ertzber, 30.03.2007
    ertzber

    ertzber Guest

    Hallo,
    ich habe mir in den letzten Tagen mal so meine Gedanken gemacht was mit den meistens männlichen Tieren passiert die nicht verkauft werden? Die meisten Züchter stöhnen einem ja immer etwas vor das sie meist auf den Böckchen sitzen bleiben, was aber mit ihnen geschieht da will aber keiner so recht raus. Die Weibchen gehen ja meistens ratzfatz weg, dabei spielt es doch bei einer Privat Haltung doch gar keine Rolle ob man z.B. 2 Böcke oder 2 Weibchen hält, oder je nach dem auch mehr.
    Ich werde den Verdacht einfach nicht los, das so manches männliche Zuchttier doch in einer Zoohandlung, die ja oftmals so verteufelt werden, auftaucht!? Was meint ihr dazu? Liege ich da ganz falsch oder ist da was dran?

    ertzber
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nora, 30.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2007
    Nora

    Nora Guest

    ********************
     
  4. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich gebe mal keine Prognose für den Verlauf der Diskussion ab... :rolleyes:

    Ich gehe aber davon aus, dass ein verantwortungsvoller Züchter
    a) nur nach seinen Kapazitäten verpaart,
    b) seine Tiere, die nicht verkauft werden, selber behält bzw.
    c) diese Böcke dann kastrieren lässt und sie als Kastraten abgibt und
    d) darüber hinaus, um zu verhindern, dass seine Tiere jemals in schlechte Hände gelangen, anbietet, von ihm gekaufte Tiere jederzeit wieder zuückzunehmen.

    Mag sein, dass es Leute gibt, die ihre Tiere auch in die Zoohandlung geben. Für den Fall, dass es sich dabei um eine extrem vorbildliche Tierhandlung handelt, mag das sogar u. U. vertretbar sein. In der Regel wird es aber so aussehen, dass sich Menschen, die ihre Tiere weil's zu viel geworden sind, in der Zoohandlung abladen, nicht Züchter, sondern Vermehrer nennen müssten.

    Viele Grüße,
    Sawyer
     
  5. #4 Fabouluz, 30.03.2007
    Fabouluz

    Fabouluz Guest


    ich sehe es auch schon kommen.,....
     
  6. Nora

    Nora Guest

    Dann braucht ja auch keiner weiter zu antworten.
     
  7. Nicky

    Nicky Guest

    Habe Deine ursprüngliche Antwort gelesen.

    Ich denke mal, dass die Züchter, die ihre Böcke "anderweitig entsorgen", hier sowieso nicht antworten werden bzw. wohl kaum die Wahrheit schreiben.
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    ...für die FMs so bestätigt.
     
  9. devil

    devil Guest

    Das ist wohl der Grund, dass solche Diskussionen ein wenig unrealistisch sind. Weil wir nur Mutmaßen können, wie es woanders aussieht;)
     
  10. #9 gummibärchen, 30.03.2007
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    So handhabe ich es zum Beispiel auch. Gebe auch immer noch Infoheftchen mit,die ich selbst zusammen gestellt habe und i.d.R. habe ich meine Tiere immer sehr gut vermittelt bekommen.
    Sie sind meist schon reserviert/vorbestellt, wenn sie noch gar nicht auf der Welt sind.

    Für Tiere,die ich nicht so schnell vermitteln kann,was man ja immer mit einplanen muss, lasse ich mir den Platz offen und dann bleiben sie eben noch hier.

    In Zoohandlungen oder ähnliches würde ich nieeeeee abgeben.

    Wie diese Diskussion enden wird,kann man sich ja scho denken... :rolleyes:
     
  11. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Huch, ich wollte mit meiner (ich geb zu: unqualifizierten) Einleitung aber nicht den Anstoß liefern, die Diskussion im Keim zu ersticken. Aber devil hat schon recht: Hier stellt sich ja (glücklicherweise) keiner hin und sagt:"Ja, logo - was zu viel ist wird in den Baumarkt gebracht!".

    Letztendlich läuft es ja auch wieder auf die Feststellung hinaus: Nicht alles, was sich Züchter nennt, ist Züchter. Ich schätze, vernünftige Züchter denken auch nicht in Dimensionen, in denen "übrige" Tiere vorkommen. Dass trotzdem von Zeit zu Zeit gestöhnt wird, wenn wieder nur Böckchen gefallen sind, würde ich unter "nur menschlich" abhaken...
     
  12. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    ...ich hoffe eigentlich immer optimistisch auf eine sachliche Diskussion.
    Jene, die es kund tun möchten, teilen es mit, andere nicht.
    Solang wir ein wenig auf die Satzstellung achten, sollte ne vernünftige Angabe möglich sein.

    Der eigene Wissenstand über wen auch immer, gehört ja auch nicht auf ne öffentliche Plattform.
    Schwarze Schafe gibt es immer und überall.
    Mit Glück weiß 2Bein es und hält sich von fern.
     
  13. kime

    kime Guest

    Ich hab sowieso immer nur soviel Würfe, wie ich die Nachkommen auch behalten kann, egal ob Bock oder Mädel.. Daher stellt sich bei mir die Frage Zoohandlung gar nicht.. Mal davon abgesehen, dass ich nie eins meiner Schweine in so nen Laden geben würde..
    Und wie oben schon geschrieben wurde: Ich nehme meine Schweine auch zurück ;)
     
  14. #13 Eickfrau, 30.03.2007
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Bei Meersgard ......

    Auch wenn viele Liebhaber Weibchen möchten, so hatte ich in den letzten Jahren öfters mal die Anfrage nach einem Bockduo.

    Anfangs des Jahres ging ein Bockpaar in eine andere Zucht, ein Paar wurde nach seiner Kastration und Absitzen der Wartezeit an Liebhaber vermittelt (sollten dort zu Weibchen), ... eine weitere Anfrage mußte ich absagen, da einer der beiden Jungböcke nicht kindergeeignet ist (diese Beiden sind jetzt einer Bekannten versprochen - und wurden kurz darauf wieder angefragt).

    Ein Bock saß lange hier. Letzten Herbst habe ich ihn für meine Mädelgruppe kastriert - vor 2 Monaten ist er zu einem Liebhaberweibchen gezogen, dessen Partnerin verstorben ist und die kein anderes Weibchen mehr neben sich duldet.
    Ein Kastrat kam jetzt wieder, da er sich in gemischtgeschlechtlicher Haltung nicht mehr vertrug ...

    Unvermittelte Abgabeböcke bleiben in ihrer Bockgruppe ....
    - bis sie einen Interessenten finden (manche suchen gerade ältere Kastraten, die sich bei den Mädels durchsetzen können)
    - werden evtl. in der Zwischenzeit kastriert

    VG Bianca
     
  15. Aurum

    Aurum Guest

    Hmm eine Frage hab ich auch dazu. Woher bekommen denn dann die Zoohandlungen ihre Meeris? Ich hab meine auch aus ner Zoohandlung. Hab den Verkäufer gefragt woher die Meeris kommen er meinte von Züchter. Hab ihn auch gefragt was passiert wenn ein Meeri nie verkauft wird, ob es dann als Schlangefutter oder so endet. Der Verkäufer meinte, eigentlich bleiben sie nie auch den Tieren sitzen und falls doch nimmt der Züchter sie wieder zurück!
    Ich glaub ihm das auch, ist nämlich echt ne super Zoohandlung. Darf ich den Namen posten oder ist das Schleichwerbung?

    LG
     
  16. #15 Heidi*, 30.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2007
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Kann bei mir sogar mit Freude sagen, das hier mittlerweile eher nach Buben gefragt wird.
    Hatte schon mehrere Email mit: wir möchten 2 Buben.

    Alles Liebhaberhände :-)

    Zoohandlungen bekommen ihre Schweinchen aus z.B.:
    Kinderzimmerzuchten, es gibt sogar welche die dann immer wieder für den Zooladen paaren.
    Von Züchtern.
    Von Massenzuchten.
    Von Vermehrern.
    Andere Zooläden haben eigene Meerschen und paaren diese dann, um Verkaufstiere zu haben.
    Mehr ist mir im Gedächtnis nicht hängen geblieben.
     
  17. #16 Rosalie, 30.03.2007
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Bei mir gehen die Böckchen sogar besser "weg" als die Weibchen. Daher kann ich's nicht verstehn wenn andere immer so darübr stöhnen .... oh nein, schon wieder zwei Böckchen in einem Wurf :rolleyes:

    Egal ob Weibchen oder Böckchen, wenn sie erstmal sitzen bleiben bleiben sie ganz einfach hier, bei mir, da immer nur so viele Verpaarungen stattfinden wie ich die Jungtiere auch behalten kann ist das kein Problem wenn manche ein bisschen länger hier bleiben.
    Was schwierig ist sit eben die Vermittlung von ausgewachsenen Böckchen, die werden dann eben kastriert, so wird es zwar auch nicht gerade einfacher weil den meisten dann der Preis zu hoch ist, aber dann können sie immerhin ungestört bei meinen Mädels laufen.
     
  18. #17 teddyfan, 30.03.2007
    teddyfan

    teddyfan Guest

    Wenn bei mir Jungs ,,über bleiben",werden sie kastriert.Bisher hatte ich noch nie Probleme,ich habe aber auch nie viele Jungtiere.

    In eine Zoohandlung kommen mir meine Mäuschen nicht!
    Bei uns gibt es eine Frau,die hällt ihre Meeris draußen,ohne Schutz vor Katzen und so.Ihre Böcke bleiben ständig bei den Mädels,auch die Söhne :sauwütend .Ich habe schon etliche Male mit ihr gesprochen,aber ändern tut sie nichts.Der Nachwuchs geht dann auch an eine Zoohandlung.Wenn man dort fragt,woher die Tiere sind,bekommt man zur Antwort:Wir haben da eine Züchterin,die beliefert uns. :dage:

    Gruß Bärbel
     
  19. #18 theresia, 30.03.2007
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Heißt das soviel wie,ich nehme mit einem guten! Züchter Kontakt auf,bekomme dann ev.ein Meerschweinchen sozusagen auf Probe?Ich kann es,wenn keine Vergesellschaftung klappt,zurückgeben.Mit geld-zurückgarantie oder ? Das kann ich mir kaum vorstellen-in jeder Tierhandlung steht,Tiere sind vom Umtausch ausgeschlossen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Biensche37, 30.03.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    In einem anderen Thread haben User sogar angeregt, das wir Züchter unsere Tiere den Zooladenbetreibern anbieten könnten. Somit würden diese weniger Tiere (oder gar keine Tiere) mehr vom Vermehrer aufkaufen.
    Die Tendenz sollte also zu mehr Qualität als Quantität im Zooladen gehen.
    Wie man es auch dreht und wendet....die Züchter sind meist die Gelackmeierten...
    Aber möchte zu der eigentlichen Frage auch eine Antwort liefern:
    Meine Böcke bleiben hier, bis sie jemand kauft. Wenn sie ein paar Monate hier sitzen, werden sie kastriert und als Kastrate verkauft. Dies mache ich auch mit Zuchtböcken so, von denen ich genug Nachwuchs habe und sie einen guten Nachfolger haben.

    bine
     
  22. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Wenn du bei nem guten Züchter bist und gut beraten wirst, dies auch berücksichtigst, dann gibt es kaum Vergesellschaftungsprobleme.
    Die Rücknahme bezieht sich meist auf evtuelle Veränderungen im privaten Bereich, das Allergien auftreten, oder die Meerschen bei Umzug nicht mitgenommen werden können, oder oder.
     
Thema:

Was machen Züchter mit "übrigen" Tieren?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden