Was kostet eine Katze?

Diskutiere Was kostet eine Katze? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Da mein Freund und ich wahrscheinlich bald in eine eigene Wohnung ziehen(noch leben wir bei seinen Eltern im haus)Würde ich mir gerne ein...

  1. #1 mortify, 05.04.2007
    mortify

    mortify Guest

    Hallo

    Da mein Freund und ich wahrscheinlich bald in eine eigene Wohnung ziehen(noch leben wir bei seinen Eltern im haus)Würde ich mir gerne ein oder zwei Katzen bzw Kater anschaffen.
    Erst dachten wir das wir dem Vermieter davon nichts sagen müssten,weil das noch nicht als Haustier zählt.
    Das muss man jetzt wohl doch und werden wir dann machen.
    Ich möchte nicht den ganzen Tag alleine in der Wohnung sein,habe zwar die meeris aber hätte gerne noch etwas da rumlaufen.
    Und eine Katze könnten wir auch mal besser alleine lassen.
    Wir wollen dann eine reine Wohungskatze.
    Muss sie versicherte oder versteuert werden wie ein Hund?
    Und was kann man da so an kosten rechnen?
    Ich dachte das wir dann erstmal im Tierheim oder bei einer Katzenhilfe gucken.
    Es müsste ja eine jüngere Katze sein,die ich dann noch an die Meeris gewöhnen kann,dass Meeris kein Futter sondern Freunde sind.

    Vielleicht könnt ihr mit erfahrungen und tips helfen! :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devil

    devil Guest

    Zunächst mal muss eine Katze nicht versteuert werden und läuft meist in der normalen Hausratversicherung mit.

    Kosten sind halt Futter und TA. Futter ist ja nun individuell, je nachdem, was man kauft. Impfen halt und vor allem regelmäßig entwurmen, erst recht, wenn Freigänger;)

    Ansonsten, Anschaffungskosten, Katzenklo, Futterplatz, Kratzbaum und so'n tüdellüt.

    Ich habe bisher immer positive Erfahrungen gemacht, mit Katzen und Meerschweinchen. Es sollte vielleicht nicht unbedingt ein Rattenfänger vom Bauernhof sein... :nuts:

    So, nun übergebe ich den Katzenexperten :p
     
  4. #3 lostgirl, 05.04.2007
    lostgirl

    lostgirl Guest

    Fragen über Fragen, hm?


    Also die Anschaffungskosten für eine Katze fangen bei 50 Euro an. Können aber auch 100 Euro betragen pro Tier. Bei Tierschutztieren kommt es eben immer drauf an wie die Tierheime rechnen und was am Tier "gemacht" wurde.

    Wenn sie nur in der Wohnung sein soll, würde ich AUF JEDEN FALL zwei nehmen. Eine Katze wird auf Dauer unglücklich. Außerdem machen zwei nicht mehr Arbeit als eine.

    Dann brauchen die Katzen einen Kratzbaum. Bei zwei Tieren zwei bis drei Katzentoiletten. Man braucht Näpfe, Spielzeug etc. Alleine beim Zubehör kannst Du locker über 100 Euro rechnen.


    Zum Thema Erziehung: Man kann eine Katze nicht erziehen. Und Du wirst sie schon gar nicht erziehen können die Meerschweinchen in Ruhe zu lassen. Bei einer jungen Katze dürfte das noch schwieriger werden als bei einer erwachsenen. Soll heißen: Meerschweinchen katzensicher unterbringen, denn sonst wirst Du die Wohnung nie verlassen können.

    Katzen müssen nicht versichert werden. Sie sind in der Privathaftpflichtversicherung eingeschlossen (z. B. bei Mietsachschäden etc.). Steuerpflichtig sind sie auch nicht.

    Sie müssen lediglich geimpft werden. Dazu empfehle ich zu googlen, da sich hier die Geister scheiden welche Impfungen zu machen sind und welche nicht. Auf jeden Fall sollte von der sog. FIP-Impfung abgesehen werden. Aber google da einfach zu, dann solltest Du fündig werden.

    Bei Fragen, frag einfach. Wir haben vier Samtpfoten und ich kann Dir bestimmt den ein oder anderen Tipp geben ;)
     
  5. Vittje

    Vittje Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    4
    Huhu.

    Soweit ich weiß, müssen Katzen nicht versteuert werden. Wäre mir komplett neu.

    Was an Kosten auf dich zukommt... Das Übliche. Impfen, Futter, Katzenstreu, Spielzeug, Kratzbaum (sonst musst deine Couch leiden)...

    Wenn du öfters mal ein paar Stunden von zuhause weg wärst, sind zwei Katzen besser. Die können sich miteinander beschäftigen. Und es ist herzallerliebst mitanzusehen, wenn die beiden kuscheln oder spielen.

    Und welch Zufall *grins*... Meine Mutter muss sich leider von zwei ihrer vier Katzen trennen. Sind beides auch noch jüngere Katzendamen. Waren beide aus dem Tierheim.

    LG
    Sarah
     
  6. #5 mortify, 05.04.2007
    mortify

    mortify Guest

    Danke schon mal für eure Hilfe,
    heute Abend kommt der Vermieter zu einem Gespräch,da müsste ich dann ja erstmal fragen ob wir Katzen halten dürften.
    Ich hoffe es,so ganz alleine in der Wohnung fänd ich es nicht gut.
    Wenn dann würde ich erst nach und nach die ganzen Sachen kaufen wie Katzenklo usw,und dann erst die Katze/n.
     
  7. #6 sternchen, 05.04.2007
    sternchen

    sternchen Guest

    Hallo!
    Teilweise bekommst du Katzenbabys geschenkt.. unsere hat 350 € gekostet.
    Die Erstanschaffungen (Katzenklo, Kratzbaum, Spielzeug, Bettchen und so), da wirst du ca 100 € rechnen müssen...
    Ansonsten sollte auch eine Hauskatze (unsere ist auch nur im Haus) 1mal im Jahr geimpft werden und alle 3-4 Monate entwurmt.
    Futter und Katzenstreu haben wir ca 25-30 € im Monat.
     
  8. #7 kraetze, 05.04.2007
    kraetze

    kraetze Guest

    die Haltung von Katzen darf dir ein Vermieter nicht untersagen, es sei denn, die Anzahl steigt ins Immense. Steuerpflichtig sind Katzen nicht und versicherungstechnisch laufen sie unter der Haftpflicht. Frag doch mal auf einem Bauernhof, da bekommst du sie meistens kostenlos und die rettest sie vor dem Spatenschlag.
     
  9. #8 Meerli75, 05.04.2007
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    @lostgirl,Katzen kann man sicher zu einem Teil erziehen,hier wuseln drei Katzen rum und sie gehen nicht an die Schweinchen.Falls doch mal das Interesse zu gross wird reicht bei allen drei ein scharfes NEIN...

    Die Kosten kann man nicht absehen,will man eine Rassekatze gehen die Kosten schon sehr in die Höhe,Hauskatzenbabys bekommt man oft kostenlos.
    Beim Zubehör sind eurem Geldbeutel ebenfalls keine Grenzen gesetzt,versteuert werden die Schnurrer nicht,versichert sind sie über die normale Hausrat bzw.eigene Haftpflicht.

    Als Beispiel:
    für drei Katzen

    20 Euro Katzenstreu
    Futter keine Ahnung
    hin und wieder neues Spielzeug
    Kratzbaum (klein ab 15 Euro-gross Grenze offen)
    Transportkiste (ab 10 Euro)

    Du siehst,man kann da keine genaue Kostenvorhersage machen.Da kommen auch noch ungeplante TA-Besuche zu und Impfungen.
     
  10. #9 lostgirl, 05.04.2007
    lostgirl

    lostgirl Guest


    Und wenn sie allein sind? Da interessiert es sie dann nicht die Bohne ;)
     
  11. #10 lostgirl, 05.04.2007
    lostgirl

    lostgirl Guest


    Hm und die nächsten kommen hinterher.
     
  12. #11 Meerli75, 05.04.2007
    Meerli75

    Meerli75 Guest

     
  13. Nadi

    Nadi Guest

    Also kratzbaum würde ich selbst bauen. zb teppichrollen nehmen aneinander machen,alten teppich drum machen und fertig. kreativität lässt einen dann frei lauf. :nuts:
     
  14. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Meine Mietzen haben 440Euro und 700Euro gekosten, sind OKH und Siam.

    Anschaffungskosten von 0-Einiges.
    TH nehmen hier meist so 50-100Euro.

    Impfungen hier für Indoorkatzen 30Euro, Outdoor 60Euro.

    Diverse Kratzbäume kann man über Zeitungsblättchen auch gebraucht bekommen, da ist es recht günstig, teils noch gut erhalten.

    Futterkosten zw. 20-50 Euro/Monat. Je nach dem, was gefüttert wird.


    Rücklagen für TA sind empfehlenswert.

    In Punkto Meeris verweise ich immer auf die tierische Restgefahr, nichts ist unmöglich, einmal ist es immer das erste Mal ;)
     
  15. #14 lostgirl, 05.04.2007
    lostgirl

    lostgirl Guest



    So ist es. Deswegen Meerschweinchen so unterbringen dass keine Katzen dran kann.
     
  16. #15 Meerli75, 05.04.2007
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    @Heidi,falls das mit der Restgefahr auf mich bezogen war,ich schrieb ja das wir vorsoglich einen geschlossenen EB haben.

    Mir ging es eher um die Erziehung an sich,meine wissen was sie dürfen-zumindest wenn ich dabei bin,wenn sie alleine sind-bitte...
     
  17. linva

    linva Guest

    Also einen gebrauchten Kratzbaum würde ich nicht holen. Beim Kratzen markieren Katzen auch und das könnte u.U. Probleme geben ;)

    @lostgirl

    Meine Katzen waren schon erwachsen als die Meeris kamen und es gab/ gibt keine Probleme :top:
    Kommt aber auch auf den Charakter der Mieze an ;)
     
  18. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Bei meinen Cats gab es keine Probs.
    Wurde auch vorher alles gereinigt und desinfiziert. ;)
     
  19. #18 Rosalie, 05.04.2007
    Rosalie

    Rosalie Guest

    In unserem TH kosten katzen 75€. Meinen Kater hab ich aber geschenkt bekommen. In der Zeitung stehen ja, v.a. jetzt im Frühling/Sommer massenweise Kätzchen zu verschenken, die haben halt dann weder Erstimpfung noch Wurmkur gesehen.
    Mein Dicker geht auch nicht an die Meeris, auch nicht an Babys, er schaut denen höchstens mal zu aber auch wenn er alleine ist macht er denen nix.
    Meinen Kratzbaum hab ich von ebay, 25€ inkl. Versand und das ist schon ein großer. Ja, was wird der so wegfrressen... kommt natürlich auch drauf an ob man Dosenfutter oder Trockenfutter füttert oder beides.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Hallo,

    sicherlich gibt es doch schon die sogen. Frühlingskätzchen vom Bauernhof, die werden fast immer umsonst abgegeben. Allerdings tendiere ich als Tierschützer immer zu den Tieren aus dem TH, die werden vor allen Dingen schon geimpft und wenn sie etwas älter sind, kastriert abgegeben. Da sind die Schutzgebühren allerdings auch sehr unterschiedlich. Auch ein Blick in die "Blättchen" lohnt sich, so bin ich zu meinem Perserkater-Mischling gekommen (übrigens auch kostenlos). Aber wenn man ein Tier erst sieht, ist es doch meistens sowieso zweitrangig, was es kostet. Tiere (egal welche Rasse) vom Züchter würde ich nur im Notfall nehmen, ich habe nicht unbedingt was gegen Züchter, aber alle Notstationen und Tierheime sind meistens randvoll, also lieber da einem Vierbeiner ein neues gutes Zuhause geben. Besonders jetzt im Frühjahr wirds wieder eine Schwemme der Frühlingskätzchen geben.

    Grüße Paula
     
  22. #20 Susan Lewis, 05.04.2007
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Wir haben 2 (Katze und Kater) von Bekannten von Freunden bekommen. Ich finde sie liegen kostenmäßig unter meinen 8 Schweinen. Vom Aufwand her auch. Sie futtern Royal Canin Trockenfutter, also relativ teuer. Naßfutter akzeptieren sie nur Felix, obwohl sie auch die wirklich fleischigen Sorten bekommen haben - die ließen sie aber liegen. Dann noch das Streu. Wir brauchen alle 2 Wochen einen Sack. (Glaube ich mal - ist das Resort meines Mannes). Was halt noch relativ teuer ist ist der TA - vor allem die Kastration. Kostete für beide 115 Euro.

    Auf jedenfall 2 Katzen wenn es Wohnungskatzen sein sollen. Toulouse war 2 Monate allein. Seit 2,5 Monaten wohnt seine Schwester bei uns. Der Unterschied ist erstaunlich.
     
Thema:

Was kostet eine Katze?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden