Was ist gut für die Abwehrkräfte? DRINGEND!

Diskutiere Was ist gut für die Abwehrkräfte? DRINGEND! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Huhu, ich bräuchte mal ein paar Tipps von euch was gut für die Abwehrkräfte ist. Wir haben hier ein Schwein mit einem Virus an der...

  1. Koira

    Koira Guest

    Huhu,

    ich bräuchte mal ein paar Tipps von euch was gut für die Abwehrkräfte ist.

    Wir haben hier ein Schwein mit einem Virus an der Maulschleimhaut sitzen und leider geht es im Moment bergab. (Unsere Lilli mussten wir wegen dem Virus leider einschläfern:uhh:)

    Mit Schnuppe ging es schon wieder bergauf, als wir den Zistrosentee (gut gegen Viren) gegeben haben.
    Im Moment müssen wir eine Pause machen, da nach ca. 6 Wochen die Wirkung nachlässt. Also 6 Wochen Pause, 6 Wochen geben...
    Hin und wieder geben wir Salbeiblätter (gegen die Maulschleimhautentzündung), aber es wird doch bestimmt noch andere Pflanzen geben oder Mittel, die gut für die Abwehrkräfte sind.
    Momentan geben wir Engystol und Mucosa.

    Falls ihr irgendetwas wisst bitte, bitte schreiben!!
    :wavey:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bibbili, 17.09.2012
    bibbili

    bibbili Guest

    ist es sicher das es ein Virus ist und nicht ein Hefepilzbefall?
     
  4. Koira

    Koira Guest

    Also letztes mal hat Frau Schweigart auch die Köttelchen untersucht und da war nichts?!
    Es ist so, dass sie hin und wieder wenn sie frisst würgt und an der Maulschleimhaut sind "Pickel".
     
  5. #4 mariajonas, 17.09.2012
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
  6. #5 Angelika, 17.09.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.128
    Zustimmungen:
    2.962
    @ bibbili:
    Diese Entzündungen sind in letzter Zeit häufig im Forum, wohl viraler Ursache - wie Aphthen, und es sind einige Tiere daran gestorben.
    Die kann man beim Menschen auch eigentlich nicht bekämpfen, obwohl da Einpinseln mit Pyralvex helfen kann, das ist aber aufgrund der Zusammensetzung nichts für Meerschweinchen. Menschen können auch die Mundschleimhaut medikamentös "betäuben" (Nelkenöl, oder Ähliches, was Kindern beim "Zahnen" gegeben wird) - das geht beim Meerschwein nicht, es könnte sich in Zunge und Wange beißen. Menschen wissen auch, dass sie essen MÜSSEN, auch WENN es weh tut ... Meerschweinchen geben auf.
    Schmerzmittel geben, wäre jetzt meine einzige Idee, damit das Tier frisst - alles andere muss das Tier selbst schaffen.
     
  7. #6 Salmlerin, 17.09.2012
    Salmlerin

    Salmlerin Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,
    für die Immunabwehr ist z.B Symbioflor 1 gut geeignet oder noch sehr viel besser
    ist das Umckaloabo. Das haben meine Kinder schon immer bekommen. Es wirkt sehr gut.
    Mittlerweile bekommt man es auch als Tabletten welche ich vorziehen würde.
    Lg
    Salmlerin
     
  8. #7 duchesse, 17.09.2012
    duchesse

    duchesse Guest

    Immunabwehr

    Hallo,
    bei dem Um.....kann ich immer nicht aussprechen, ist eine Menge Alkohol drin.
    Ob das fü rKinder und Schweinchengeeignet ist?Mein Meeri wird jetzt gepäppelt. Mir wurden die Nagertropfen empfohlen. Stärkt auch die Abwehr.Gibtes auch höher konzentriert für die vorrübergehende Gabe. Gibt es im Futterhaus.

    Duchesse
     
  9. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.479
    Zustimmungen:
    1.665
    Ich gebe für das Immunsystem immer Propolistropfen. Gibts von Allcura ohne Alkohol.
     
  10. #9 Angelika, 18.09.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.128
    Zustimmungen:
    2.962
    Ich habe mal "Frau Meier" gefrag, die Antwortt:
    " Als in
    mehreren Fällen erfolgreich hat sich eine Therapie erweisen, welche das
    Immunsystems aktiviert (Zylexis), begleitet von Mundspülungen mit
    Salbeitee und der oralen Gebe eines die Schleimhäute aufbauenden
    Präparates (Mucosa comp. PLV).
    --
    Liebe Grüße
    (^._.^) Frau Meier"
     
  11. #10 Salmlerin, 18.09.2012
    Salmlerin

    Salmlerin Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Duchesse,
    in den Tabletten von Umckaloabo ist kein Alkohol, nur in den Tropfen.
    In den Propolis Tropfen ist auch Alkohol.Das ist aber fast in allen Medis in Tropfenform.
    Lg
    Salmlerin
     
  12. Koira

    Koira Guest

    Vielen Dank für eure Antworten!:danke:
    Ich werde das dann mal mit meiner Tä absprechen, welches sinnvoll wäre.
     
  13. #12 Angelika, 19.09.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.128
    Zustimmungen:
    2.962
  14. Koira

    Koira Guest

    Frau Meier kannte ich schon, aber dass er ein TA ist war mir nicht bekannt zumindest nicht bewusst:-)
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Angelika, 19.09.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.128
    Zustimmungen:
    2.962
    Er ist relativ bekannt, hält auch Vorträge über Schweinchen-Krankheiten. UND e-mail-Anfragen erhalten eine Antwort, ich habe das schon mehrfach genutzt, wenn ich spezielle Fragen hatte. Und diese Schleimhaut-Infektionen sind eine. Einig sind sich die TÄ nur, dass es wohl eine virale Infektion ist, was heißt, schwein muss selbst damit fertig werden.
    Die Frage ist auch, wie infektiös der Erreger ist - bei dir hat es ja mehr als ein Tier getroffen?
    Es gibt eine Theorie, dass es sich um den Erreger der Meerschweinchenlähme handeln soll, der durch (bei Zahnbehandlungen verursachte) Verletzungen in die Schleimhäute eindringen konnte.
    Leider kürzen aber ja viele TÄ, wenn ein Tier nicht frisst, erst mal die Zähne, ohne sich die Schleimhäute anzusehen, oder die Infektion beginnt tief im Rachen, und wenn man es dann bemerkt, ist es schon so großflächig, dass das Tier nicht mehr schluckt, und dann wäre ja beides vorhanden, Zahnbehandlung und Aphthen, und es wäre nicht mehr feststellbar, ob die Infektion/Aphthen vor der Zahnbehandlung bereits bestanden.
     
  17. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    28
    Spirulina oder PetMun.
     
Thema:

Was ist gut für die Abwehrkräfte? DRINGEND!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden