Was ist eine Haushaltsübliche Menge bei Salat?

Diskutiere Was ist eine Haushaltsübliche Menge bei Salat? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo an alle, ich hab mal eine Frage, bzw. bin etwas verärgert über Lidl . Ich war seit langem mal wieder Salat in den Lidl kaufen, nicht...

  1. #1 Elfenstaub, 10.09.2005
    Elfenstaub

    Elfenstaub Guest

    Hallo an alle,

    ich hab mal eine Frage, bzw. bin etwas verärgert über Lidl .

    Ich war seit langem mal wieder Salat in den Lidl kaufen, nicht viel, sondern nur für zwischendurch.

    Ich hab meinen Schweinen 6 Köpfe Endivien gekauft, den sie auf die Woche verteilt zu ihren Möhren, Äpfel usw. bekommen.

    An der Kasse motzte mich die Verkäuferin an, daß sie mir den Salat nicht verkaufen dürfte da 6 Köpfe Salat keine Haushaltsübliche Menge wäre, und sie nur in Haushaltsüblichen Mengen abgeben.

    Nur nirgendwo steht geschrieben was eine Haushaltsübliche Menge ist.

    Ist es 1 Kopf, 2 Kopf? Oder vieleicht noch 3 Köpfe? Ich weiß es einfach nicht.

    Nur ich hab [​IMG] Abfall o.ä.mitgenommen weil man dies bei uns nicht mitnehmen darf. Aber 6 Köpfe Salat kaufen darf man wohl auch nimmer.Oder wie seh ich das?

    Letzten Endes hab ich noch meinen Salat bekommen nach langem hin und her, aber doof kam ich mir schon vor.

    Was machen die denn wenn ne 6 Köpfige Familie kaufen geht, und meinetwegen jeden Tag Salat als Beilage dazu isst und nur an WE's kaufen geht. Wenn die sich dann für die Woche Salat kaufen. Sagen die dann auch die kann ich Ihnen nicht verkaufen das ist keine Haushaltsübliche Menge? Was machen die mit Großfamilien wenn die Großeinkäufe machen.

    Viele werden wahrscheinlich denken das 6 Köpfe viel sind die ich da aufeinmal kaufte, nur ich persönlich finde das nicht viel somal ich versuche ihn aufzuteilen.

    Wie sieht das bei Euch aus wenn ihr Frischfutter kaufen geht? Werdet ihr auch immer dumm angemacht? Bekommt ihr eine Menge vorgeschrieben?

    Ist es bei Euch in den Läden auch verboten Abfälle mitzunehmen (ich meine jetzt nicht einfach so mitzunehmen, sondern vorher zu fragen, wenn die grade aussortieren und es wegschmeißen ob man was von diesen Abfällen haben kann).

    Denn einfach so aus der Tonne die Abfälle mitzunehmen ist bei uns verboten, daß wird zur Anzeige gebracht deshalb nehme ich mir keinerlei Abfälle mit.

    Zudem gibt es bei uns auch noch was seltsames, egal in welchen Laden ich bei mir in der Nähe kurz vor Feierabend gehe und man dann z.B. fragt bei Frischfutter (Salat o.ä.) ob man den kurz vor Feiarbend etwas günstiger haben kann weil er schon welk ist o.ä. da heißt es dann, entweder sie kaufen ihn zum Normalpreis oder garnicht. Und günstiger rausgeben dürfen sie ihn nicht, sondern nur wegschmeißen. Und da versteh ich die Logik absolut nicht. Da schmeißt man lieber etwas ganz weg, als es evtl. etwas günstiger zu verkaufen und dann keinen Verlust damit zu haben?

    Irgendwie ist das unlogisch oder ich bin blöd oder empfindlich.

    Der einzigste Laden der nichts sagt wenn ich z.B. mal ne größere Menge kaufe (bei Aldi kaufe ich ab und an mal, so 20 Gurken aufeinmal), ist ALDI. Denen ist egal wieviel ich von was nehme.


    Mich würden mal Eure Erfahrungen beim Frischfutter Kauf Interessieren.


    Liebe Grüße

    Sandy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    die haben bei mir noch nie was gesagt, egal ob ich 4 Köpfe Eisbergsalat hole, dazu noch 5 Gurken, Tomate und Paprika. Auch Abfälle mitnehmen war bisher bei allen Läden erlaubt, ich sag dann an der Kasse immer, dass das nur Möhrengrün oder Kohlrabiblätter sind, ist dann immer ok. Ich denke aber, wenn ich nur reingehen würde, um den "Abfall" mitzunehmen, dann würden sie schon was sagen. In einem Geschäft stellen sie bei dem Grünzeug auch immer extra eine Kiste hin, wo die anderen Leute dann das überflüssige Grün reinlegen können, man selbst kann sich dann da bedienen und es mitnehmen. In einem anderen Laden aber, machen die vor dem Verkauf die Kohlrabiblätter schon ab, weil sie dass dann zu Tierheimen usw. geben, ist ganz verschieden, aber angemacht hat mich noch keiner.

    Waren die Endivie denn ein Angebot und stand in einem Prospekt, dass der Verkauf nur in haushaltsüblichen Mengen ist? Was aber als haushaltsüblich gilt, finde ich auch schwer zu definieren.
     
  4. #3 Elfenstaub, 10.09.2005
    Elfenstaub

    Elfenstaub Guest

    Hallo Annika,

    Salatabfälle hab ich auch noch nie mitgenommen (ich meine wenn ich z.B. sonst nichts kaufte)weil mir dies einfach sehr unangenehm ist die Abfälle mitzunehmen wenn ich sonst nichts kaufen würde.

    Denn ich kaufe lieber meinen Tieren dann alles. Dann nehme ich auch mal ab und an lose Blätter mit die in der Kiste liegen, aber das ist höchstselten.

    Aber um auf den Endivien zurück zu kommen, der war weder im Angebot noch zu nem Sonderpreis o.ä. er hatte ganz normal 79 Cent gekostet.

    Lg

    Sandy
     
  5. #4 Elfenstaub, 10.09.2005
    Elfenstaub

    Elfenstaub Guest

    Achso die Abfälle (von Obst und Gemüse) wären bei uns in den Läden nicht für die Tierheime o.ä. sondern für die Saarbrücker Tafel (die Obdachlosen).
     
  6. susu

    susu Guest

    so 10 - 15 köpfe
    auch bei lidl
    und die restetonne wird restlos geplündert

    mir hat sogar mal eine einen kopf an der kasse vom boden hochgeholt und so mitgegeben weil den ne kundin wegen ner braunen stelle "aussortiert" hatte

    wende dich doch mal an den filialleiter

    lg suse
     
  7. #6 sandaara, 10.09.2005
    sandaara

    sandaara Guest

    *lach* wie bescheuert ist das denn?

    Wenn ich für die Schweinchen einkaufen gehe (2x Woche) dann hole ich jedesmal unter anderem 16 Gurken. Sowas wie dir ist mir noch nie bei Lidl passiert.

    LG
    sanne
     
  8. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    also ich nehme mir hier im kaufland oder bei lidl, plus und sonstwo immer möhrenkraut und so mit, wenn das in den abfalltonnen oder lose (also ohne möhren) im regal liegt. warum auch nicht? da soll mir mal einer doof kommen :scream: da würde ich mich dann auch aufführen!
    ich arbeite nebenbei bei kaiser's (einem lebensmittelladen gehobener klasse) und wir senken grundsätzlich die sachen, die wir nächsten öffnungstag nicht mehr verkaufen können. auch lebensmittel, die innerhalb der nächsten drei tage ablaufen. wir versuchen immer, nichts wegschmeissen zu müssen. daher verstehe ich die läden nicht. ok, kann sein, dass sie voschriften haben von oben, die sie einhalten müssen. aus erfahrung weiß ich, dass die einzelne verkäuferin nix für kann aber ich verstehs auch, wenn kunden bei mir ihren frust ablassen weil: an wen sollen sie sich denn sonst wenden? ist eben ne gute hackordnung in unserem arbeitssystem. ich geb die beschwerden immer nach oben weiter.
    ausserdem ist es doch so: im grunde muss man sich nur doll genug aufregen, dann bekommt man schon, was man willl --> kunde ist könig. und das stimmt. nur bei discountern kann man da nicht so viel glück haben, weil die kundenfreundlichkeit und service an hintere stellen rücken.

    aber ich find auch, dass sie wegen 6 köpfen zu viel aufstand gemacht haben! ich hätte nix gesagt als verkäuferin. ich meine is doch auch paradox, oder? weil auf der einen seite legen sie keinen wert auf freundlichkeit und service aber auf der anderen seite wollen sie wieder gleiche chancen für alle kunden einräumen... is schon komisch!
    also wenns kein angebot war (da steht immer "abgabe in haushaltsüblichen mengen"), find ichs unangebracht und übertrieben.
     
  9. #8 SchweinchenMama, 10.09.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    :verw:

    Sag mal, ham die bei Euch nen Schuss?

    Und wenn Du 20 Köpfe Salat kaufen würdest, kann das denen auch egal sein. Hallo???

    Bei uns kräht kein Hahn danach, wenn ich 10 Kilo Möhren mitnehme, oder mal 4 Packen Romana-Salat, oder 5 Gurken! Als ich Mopsi geholt hab, hatte ich nen ganzen Korb voll grün, na und??? Was ist, wenn man ne Feier macht und dann für 20 Leute kochen will? Da bräuchte man ja mindestens 10 Salatköpfe! Wir sind ja nicht in der DDR, da hab ichs verstanden, wenn man nicht so viel bekommen hat, aber in D herrscht mWn noch keine Mangelsituation! Ich denke da kann jeder soviel kaufen, wie er will!

    Ich muss mich immer beeilen, wenn ich zum Plus gehe und Gyros (haben die immer Frisch) aben will, da kaufen immer großköpfige Familien ein und da gehen halt die 10 Päckchen Gyros, die daliegen, aufeinmal weg. Da hab ich halt dann Pech gehabt, wenn ich keins mehr bekomme.

    Zum Thema wegwerfen: Ich kenns von mehreren Firmen, bei denen in der Kantine ist es den Mitarbeitern auch verboten, z.B. die Reste zu essen. Oder dass man das spendet oder so. Ne, da wird das essen lieber weggeworfen!

    Bei der Lufthansa dürfen die Mitarbeiter die alten Sandwiches auch nicht mitnehmen, die kurz vorm vergammeln sind und in den Müll kommen.

    Ich verstehs auch nicht :uhh:
     
  10. Dari

    Dari Guest

    Huch,
    das habe ich ja noch nie gehört!

    Ich kaufe auch bei Lidl ein,und habe auch ne ganze Kiste Endiviensalat mitgenommen(gekauft)da hat niemand was gesagt..
    die Dame an der Kasse lachte bloß und meinte" Großfamilie?" :hand: und ich so:naja..Meerschweinchengroßfamilie....bissi komisch hat sie schon geguckt..

    Ich kaufe eigentlich immer größere Mengen an Obst und Gemüse,und auch Abfälle nehme ich mit.Ich lege sie aufs Band ,sie guckt und gut ist..
     
  11. #10 Biensche37, 10.09.2005
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Salatbuffet

    Also das ist ja der Hammer!

    Also haushaltsübliche Mengen sind 6 -10 Sachen einer Sorte.
    Ich würde also bei Real wohl nur mit 6-10 Gläsern Nutella aus dem Laden dürfen.
    Meine Bekanntenn haben ein Schulkiosk.
    Die schieben bei Angeboten immer 2 Einkaufswagen durch die Kasse und tun so als würden sie nicht zusammengehören.
    Der Sohn schiebt im Notfall den 3. Wagen durch.

    Bei Salat brauchen die sich doch nicht so einschei**** oder?
    Ich meine bei 10 Paketen Klopapier oder 10 Gläsern Nutella

    Aber mal angenommen du machst für eine Party einen großen Salat.
    Da braucht man schon mal mehr.
    Da sind sicher die Haushaltüblichen Mengen auf den Salat bezogen sicher übertrieben.

    Ich hätte ganz laut den Geschäftsführer verlangt und ihm gesagt, dass du nun woanders deinen Salat kaufen musst um für einen Polterabend einen großen Salat zu machen.

    Haushaltsübliche Mengen sollen ja nur davor schützen, dass man Artikel im Angebot da einkauft und diese Artikel dann zum nicht zum handelsüblichen Preis weiterverkauft.
    Sprich: Du kaufst 30 Tafeln Joghurette zu 70 cent und verkaufst sie dann in deinem Kiosk für 1,10 weiter.

    Aber was willst du mit 6 Köpfen Salat den reißen.
    Das ist doch klar, dass der schnell verbraucht werden muss und nicht weiter verkauft wird.


    bine
     
  12. #11 Bambi, 10.09.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2005
    Bambi

    Bambi Guest

    :rofl: Ich find das lustig. :rofl:

    Hallo

    Da kann man mal sehn wie unterschiedlich die Lidl Märkte sind.
    Bei uns in Lippspringe darf ich das grün der Möhren nicht mitnehmen, nichts darf ich aus der Tonne mitnehmen.
    Im nächsten großen Ort Paderborn (mindestens 4 Lidl Läden) darf ich nur in einem Lidl Laden soviel Möhrengrün mitnehmen wie ich will.

    Jetzt bei Sandy kommt das schon soweit das man die Salatköpfe abzählen muß. :rofl:
    Nee, also wirklich, die haben nen Schuss. :bomb:

    Ich hab manchmal 6 Köpfe Salat + 6 packungen Möhren + Kiloweise Tomaten + Fenchelknollen zum abwinken usw. auf dem Band liegen, da sacht keiner was.
    Die hinter mir stehn schaun mich höchstens blöde an aber das juckt mich ja nicht.

    Von den Verkaufspersonal hat wegen meiner Menge noch nie einer was gesagt.
    Sollte das mal vorkommen dann geh ich sofort zum Filialleiter.
    Ich bezahle das und fertig, solln doch zufrieden sein das ich überhaupt da einkaufe.
     
  13. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    :einv: genauso sehe ich das auch!
     
  14. #13 Misodil, 10.09.2005
    Misodil

    Misodil Guest

    Also, ich glaube die Verkäuferin hatte ihre Tage :uhh: . Ich würde mal mit dem Filialleiter reden.

    Wir sind eine Familie mit vier Kindern, da packe ich schon einiges in den Wagen hinein. Letztens 3 große Persilpackungen. Wenn es Nudeln im Angebot gibt, kaufe ich schon mal 20 bis 30 Pakete bei Globus. Ohne Probleme. Oder 70 Dosen Katzenfutter für unsere 2 Kater. Immer ohne Schwierigkeiten.

    Bei uns im Penny kauft auch eine Gaststätte, die im Ort ansässig ist ein. Da wird palettenweise eingeladen.

    Abfälle darf ich bei uns fast nirgendwo mitnehmen. Die machen alle Probleme. Die werfen lieber weg, als es irgendjemandem mitzugeben. Eine Verkäuferin im Globus sagte einmal zu mir: Woher weiß ich denn, ob sie's nicht essen!!!! In unserem Lebensmittelladen muss ich an den Container, wenn ich Abfälle will. Und die liegen dann meist so tief unten, dass ich selber einsteigen muss um an sie zu gelangen - und das tu ich mir dann auch nicht an - zumal unser Stadtteil Dorfcharakter hat - guck mal die da, die steckt im Container :fg:

    Bei 6 Endivien so ein Gezeter :scream: , unverständlich. Da muss man wohl einfach sagen: O. k. geh ich halt zu Aldi! :winke:
     
  15. #14 tinih1984, 10.09.2005
    tinih1984

    tinih1984 Guest

    Hallo,
    bei uns im edeka laden nico clausen gibs einen eimer wo die die reste reintun, da kann man sich was rausnhemen. Da mekert keiner. Bei lidl keine ahnung. Bei bei dem edeka ist das kein problem, da sind dann kohlrabiblätter oder möhrenkraut usw drin. mfg tina!
     
  16. Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Das ist mein Thema!

    Hallo,

    also bei 6 Köpfen Salat (egal welche Sorte) würde ich auch sagen, daß ist eine ganz normale Menge!

    Bei uns sehe ich immer wieder, daß die Büdchenbesitzer (Kebap, Döner etc.) in den Läden einkaufen, die nehmen dann auch immer kistenweise den Salat und kein Mensch kräht danach - wäre ja auch noch schöner, wenn die jedesmal in den Großmarkt einkaufen fahren müssten, dann könnten die schließen, daß lohnt sich doch dann nicht mehr.

    Zum Abfall: bei unsern Lidl-Läden darf man auch nichts mitnehmen, keine Chance. Nur letztes Mal war eine Frau vor mir an der Kasse, die hatte komischerweise genauso eine "Hasentüte". Da wäre ich beinahe ausgerastet, denn ich hatte bei der Marktleitung ganz freundlich gefragt und nichts bekommen und die "nette Person" packt sich eine ganze Tüte voll, legt sich das aufs Band und bekommt es - ich wollte echt fragen, ob es hier mal wieder Leute verschiedener Kasten (wie in Indien) gibt. Manche dürfen es, andere - noch dazu die, die gefragt haben - bekommen nix.

    Meine Bekannte mit dem Gemüsestand habe ich mal gefragt, sie meinte: die großen Läden kloppen es lieber in die Tonne, manche geben es aber auch zurück und würden eine Gutschrift erhalten.

    Wird wahrscheinlich ein harter, möhrenreicher Winter, der auf meine Tiere zukommt!

    Grüße Paula
     
  17. alisea

    alisea Guest

    ne oder das kann doch nicht wahr sein???

    also wenn wir einkaufen (meistens beim aldi oder lidl) nehmen wir auch immer eine tüte "abfälle" (kohlrabiblätter, mohrengrün etc.) mit - da hats noch nie probleme gegeben. eine verkäuferin (im lidl) meinte nur mal scherzeshalber zu meinem mann "und für sie gibts lecker grünzeugs?"
    also die sind da eigentlich immer freundlich..... kann ich gar nix sagen.....

    gut, wir kaufen keine 6 köpfe salat auf einmal (haben ja auch nur 3 schweinis) - aber ich habe schon oft gesehen wie andere leute den wagen pickepackevoll laden und das ist nie ein problem....

    kann ich überhaupt nicht nachvollziehen die reaktion der verkäuferin.....
    hatte wohl tatsächlich ihre tage! ;)

    mit den preissenkungen muss ich dir zustimmen - abgepackte ware (fleisch, wurst, joghurts) werden schonmal 30% billiger gemacht, wenn das mhd in wenigen tagen abläuft - aber obst und gemüse nicht.....
     
  18. #17 Elfenstaub, 10.09.2005
    Elfenstaub

    Elfenstaub Guest

    Huhu,ich glaub nicht das sie ihre Tage hatte, denn sonst wären die ja dauernd in allen Läden hier das die Leute ihre Tage hatten :ohnmacht: ich war die Woche auch mal wo mein Vater arbeitet im Lidl und hatte 4 Köpfe Salat gekauft, da wurde auch schon doof geschaut ein Verkäufer hatte die Abfälle aussortiert und ich fragte ihn ganz Höflich ob sie die evtl. haben könnte, und da meinte er: "Nein die sind schon reserviert!" da sagte ich: "Ist schade aber kein Problem!" da meinte er dann noch: "Eija der ist nicht Reserviert, aber den schmeißt er raus, weil er nichts rausgeben darf!" das ist für mich kein Problem, weil einfach der Ton die Musik macht.

    Aber am besten ist immer noch der Globus in Völklingen *Wink zu Misodil :top: * da läuft so ne alte Hexe (sorry, besserer Ausdruck fällt mir für die nicht ein). Immer Akrobisch um die Obst und Gemüseabteilung und schaut immer genau auf die Finger was die Leute sich holen, und wehe es wird Abfall genommen, bekommt man eines auf den Deckel.

    Da hatte ich da mal Salat gekauft (diese Eichblatt und Lollo Salate) als sie für 39 Cent im Angebot waren, und hatte gleich 15 Stück aufeinmal gekauft, gegen die Menge hat die Verkäuferin nichts gesagt, aber gegen meinen Abfall der von meinen Salaten Abfiel beim einräumen als ich den miteinpackte, machte sie an was mir einfallen würde einfach Salatabfall mitzunehmen und das dies zur Anzeige gebracht werden würde, bis dann irgendwann mein Vater eingegriffen hat, und ihr sagte das dies der Abfall von meinen Salaten ist die ich kaufe und bezahle und der nur beim Einräumen in die Kiste abfiel. Da gabs noch ein Ellenlanges Gezeter bis ich dann sagte mir langt es.

    Naja 3 Tage später kauften wir nochmal Salat (weil er so günstig ist kaufte ich ihn da nochmal). Eigentlich wollte ich keinen mehr nehmen, aber mein Vater sagte nee wir holen jetzt Salat für den Preis bekommst Du ihn nicht wieder für Deine Schweinchen und Ninchen. Aber das Krasse war, diese Verkäuferin die an diesem Tag nochmal arbeitete, sie verfolgte mich auf Schritt und Tritt an der Gemüsetheke und nahm überall die Müllbeutel heraus mit Gartenabfällen die Schätzungsweise 10 Min. vorher erst neu eingefüllt wurden, und das hat sie echt an JEDER Tonne gemacht, und ich nahm überhaupt keinen Abfall mit o.ä. sondern packte mir nur eine Kiste mit Salat ein, mehr nicht! Ich sagte ihr nur dann am Ende, daß sie wirklich unwahrscheinlich viel Zeit haben muß wenn sie neue Mülltüten wegschmeißt aus Angst ich könnte Abfall nehmen. Und ging dann weiter.

    Oder gestern an der Nachbarskasse hatte eine Frau mit ihrem Mann ne Tüte mit Abfall aufs Band gelegt da sagte die Verkäuferin nur das sie das nicht mitgeben dürfen weil es verbóten ist Abfälle mitzunehmen (wobei dieser vermeintliche Abfall für mich eher aussah als wären sie zu geizig ihren Tieren nen ganzen Kopf mit Salat zu kaufen, weil dies nicht nur Blätter o.ä. waren sondern eher wirkte als hätten sie einen Kopf auseinander gerupft und dann als Salatabfälle in die Tüte gepackt).
    Jedenfalls wurde der Salat dann genommen und in die Mülltonne unter der Kasse geschmissen, mein Vater sprach sie dann drauf an, und da kam nur das es Verboten wäre. Aber es kommt einfach keine Erklärung warum und wieso es verboten ist, wahrscheinlich wissen die das selbst nicht und können es einem deshalb nicht sagen.

    Nur ich hab einfach in den letzten Monaten schon einige Reaktionen mitbekommen wenn ich Salat kaufe gehe, die Freundlichste ist dabei immer noch ob ich ne Salatparty mache, und dann sage ich nur, ne das brauche ich nur für meine Schweinchen, ei haben sie denn soviele Schweinchen? Wo ich dann einfach nur Antworte Ja.

    Aber ich hab keinen Bock ne Erklärung abzugeben o.ä. und wenn ich meinen Salatrechtsmäßig bezahle und wie dieses mal nur 6 Köpfe kaufte, in einem Laden wo ich schon ewigkeiten nimmer drinnen war verstehe ich das ganze nicht.

    Schließlich verdiene ich kein Geld mit dem Salat den ich an meine Tiere verfüttere :nuts: sondern meine Süßen haben einfach auch nur Hunger und ihr liebstes Futter ist nun mal Frischfutter (wie Möhren, Äpfel, Salat, Paprika, Fenchel, Sellerie usw. usw.).

    Bei der Verkäuferin heute traute ich mich nichts zu sagen, weil mir das einfach zu lächerlich war, meine Schwester die im Auto wartete meinte zwar nur komm wie gehn jetzt zusammen rein und dann kaufst Du erst recht Salat und die soll sich mal vor mir sowas leisten, sagte ich ihr nur das ich das nicht möchte, weil ich nicht will das sie sich jetzt wo sie Hochschwanger ist unnötig aufregt.

    Jedenfalls kaufe ich mittlerweile nicht mehr Sorgenlos meinen einmal Wöchentlichen Voratsbedarf ein.
     
  19. #18 whenyousleep, 10.09.2005
    whenyousleep

    whenyousleep Guest

    also so was kenne ich auch nicht wir kaufen bei liedl meistens 20 Salate oder so.
    Die sagen garnichts.
    Ich nehm auch oft abfall mit da sagen die auch nichts zu.
    Also ich glaub von mir würden die basssende Antwort bekommen,
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Disneymaus, 10.09.2005
    Disneymaus

    Disneymaus Guest

    Ich kauf zwar sehr sehr selten bei Lidl ein, aber dafür in aller Regelmäßigkeit bei Aldi.

    Ich durfte mir folgende Sätze schon anhören (von Kunden und Personal)

    "Junge Frau, sie sind doch schon so schlank, sie sollten lieber andere Dinge essen, die dick machen und nicht Eisbergsalat in rauen Mengen" :rofl:

    "Brauchen sie ne Quittung für das ganze?"

    Ich kaufe meistens 2 mal die Woche dort ein, 12-15 Eisberge, 12-15 Gurken, 4 Pakete Möhren, Paprika, neuerdings auch Mais. Brokkoli und Tomaten.

    Bisher hab ich nie was zu hören bekommen, und wenn, dann gibts eh Konter :D Kann doch meine Kinder nicht verhungern lassen, neeee nich mit mir :D
     
  22. #20 tinitanjatolo, 10.09.2005
    tinitanjatolo

    tinitanjatolo Guest

    hi sandy,

    ich kann nur schreiben, wie's bei uns in der bäckerei war und ich denke in anderen geschäften wird es ähnlich sein.

    dort war es so, dass die restliche ware abends zurück ging und wir eine gutschrift bekommen haben.
    außerdem ist es sehr gefährlich abends die preise zu senken, da sich sonst die leute denken: "wenn es abends eh billiger ist geh ich eben nur noch abends einkaufen"

    bei uns im edeka ist es mit dem gemüse so, dass ältere ware abgepackt und reduziert wird und auf einen extra tisch kommt.
    wie die das dort mit restabfällen handhaben weiß ich leider nicht, da ich noch nie danach gefragt hab :nuts:
    hab ja auch nur zwei schweinchen.

    aber ich kann mir vorstellen, dass manche geschäft angst haben, dass sich leute von dem guten salat etc. sachen abmachen und als abfall ausgeben.
    ich hab das schon öfters beobachtet und ehrlich gesagt, würde es mich schon stören, wenn ich salat kaufen will und sehe wie kurz davor jemand ein paar blätter davon "geklaut" hat.

    bei abfällen, die in der kiste liegen, keine frage,
    versteh ich auch nicht, dass manche geschäfte so'ne kiste haben, man das grünzeug aber trotzdem nicht mitnehmen darf :rolleyes:
     
Thema: Was ist eine Haushaltsübliche Menge bei Salat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist eine haushaltsuebliche menge bei katzenfutter?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden