Was ist das? - Hautkrankheit, großer Haarverlust

Diskutiere Was ist das? - Hautkrankheit, großer Haarverlust im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Soeben erst die Kastrationsabszesse bei einem anderen Schweinchen gut überstanden, da steht schon das nächste Problem auf dem Plan, bei dem ich...

  1. Pica

    Pica Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    9
    Soeben erst die Kastrationsabszesse bei einem anderen Schweinchen gut überstanden, da steht schon das nächste Problem auf dem Plan, bei dem ich nun bitte mal eure Hilfe brauche.

    Es geht um mein "Sorgenschwein". Ich hab ihn seit er 4 Wochen alt war (jetzt ist er 4 Jahre alt) und schon kurze Zeit nach der Ankunft hatte er gesundheitliche Probleme. Und seitdem fast durchgehend. Diesmal hat er ein recht massives Hautproblem. Er hatte am Rücken schon immer ziemliches dünnes und struppiges Fell, sodass teilweise die Haut durchschimmerte. Jedoch keinerlei Juckreiz, Krusten etc. Ausserdem hat er sich schon immer sehr schlecht an dieser Stelle streicheln lassen. Man musste nur die Haarspitzen berühren da ist er wie von der Tarantel gestochen weggerannt. Da er sich aber ansich sehr ungern und nur widerwillig streicheln lässt (nur am Kopf) hatte ich mir da zunächst noch keine großen Gedanken drum gemacht.

    Seit ungefähr 4 Wochen verliert er aber nun zusehends mehr Haare. Die kahlen Stellen breiten sich sehr schnell immer weiter aus. Am schlimmsten wie gesagt am Rücken, wie ihr auf den ersten beiden Fotos sehen könnt. Das dritte Fotos zeigt den Bereich um das linke Bein, wo es nun auch anfängt. Die Aussenseiten der Vorderbeine sind schon komplett kahl, so auch fast die rechte hintere Seite. Und überall treten dann diese weißen Flecken auf. Wenn ich die Haare im Nacken teile, sieht man diese Flecken dort auch schon auf der Haut, hier ist jedoch noch kein Haarausfall zu erkennen. Er kratzt sich ein bisschen mehr als normal, hat jedoch keine blutigen Stellen oder Schorf. Sonst ist er vom Verhalten völlig normal. Frisst sehr gut (könnte jedoch trotzdem dicker sein) und ist aufgeweckt.

    Er hat bislang 2 mal Advocate bekommen und ich sollte die Stellen mit einer Imaverol-Lösung betupfen. Hat bislang nichts gebracht und ein erstes Ergebnis von der Hautprobe hat ergeben, dass es anscheinend kein Pilz ist. Ich habe nächste Woche wieder einen Termin beim TA aber wollte euch vorab schonmal um eure Meinung bitten. Habt ihr mit solch einem Krankheitsbild schon Erfahrungen? Habt ihr eine Idee was es sein könnte?

    Sein Stallkamerad hat übrigens bislang keinerlei Symptome.

    Anbei nun die Fotos:

    [​IMG][/URL]

    [​IMG][/URL]

    [​IMG][/URL]

    Es gab vor ca. 3 Monaten einen Partnerwechsel, da hatte er viel Stress was das ganze wahrscheinlich begünstigt hat. Aber das es ihn jetzt so erwischt hat und es sich vor allem so schnell ausbreitet macht mir wirklich Sorge.

    Freue mich über jeden Hinweis.

    Danke euch.
    LG
    Pica
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 04.01.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.127
    Zustimmungen:
    2.962
    Wurde von den weißen Flecken mal ein Geschabsel analysiert auf Pilz und Milben?
    Nicht alle Pilze reagieren auf Schwarzlicht, und nicht alle sehen so eindeutig aus, wie die, die wir als Laien erkennen.
    Du kannst auch Dr. Hermann Wenzel fragen:
    http://www.fraumeier.org/impressum.html
     
  4. #3 pepinolito, 04.01.2014
    pepinolito

    pepinolito Seelentierchenhalter

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sina,

    ich würde mal ein großes Blutbild machen lassen. Sieht nach Sekundärerkrankung aus. Schilddrüse würde ich auch testen lassen.

    Merkwürdig. So etwas habe ich noch nicht gesehen....

    Drücke euch mal ganz fest die Daumen und halt uns bitte auf dem Laufenden !

    :troest:
     
  5. #4 Angelika, 04.01.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.127
    Zustimmungen:
    2.962
    Hautflecken bei Haarausfall bei SDÜ habe ich noch nicht gesehen.
     
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Ich würd ein Hautgeschabsel untersuchen lassen.
     
  7. Pica

    Pica Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ein direktes Geschabsel der Haut wurde nicht gemacht. Die TA hat Haare von den verschiedenen, betroffenen Stellen entnommen und eingeschickt. Das war vor 2 Wochen ca.. Gestern hatte sie mir dann vorab schonmal auf den AB gesprochen, dass es bislang keine Anzeichen für Pilz gibt.

    Um ein Blutbild wird er dann wohl nicht herumkommen. :mist:
     
  8. #7 Angelika, 04.01.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.127
    Zustimmungen:
    2.962
    Um ein Geschabsel auch nicht.
    Evtl. findet sich nur so Pilz-DNA
     
  9. #8 monsterbacke, 05.01.2014
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Also für mich sehen die weissen Flecken nach ganz normalen Pigmentfeldern aus.
    So wie man sieht, hat das Schweinchen ja auch teilweise weisse Haare.

    Die kahlen Stellen ansich können natürlich vielfältige Ursachen haben.
    Ich würde da mal ein Blutbild erstellen lassen.
    Schilddrüse, Nieren, etc.
    Segmentkernige und eosinophile, Leukos können anzeigen, ob etwas allergisches, entzündliches oder parasitäres vorliegt.

    Ich habe bei meinen Us-Teddys genau an dieser stelle auch gerne lichte Stellen, aber so extrem habe ich das noch nicht gesehen.
     
  10. #9 Angie-Tom, 05.01.2014
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Sieht nach Grabmilbenbefall aus. Das fängt ja in der Regel im hinteren Rückenbereich an.

    Ich weiß nicht, ob Advocate gegen Grabmilben hilft. Habe es nie verwendet.

    Ich habe damals immer einmalig Stronghold (rosa) SpotOn verwendet und das hat gereicht.
     
  11. #10 Angie-Tom, 05.01.2014
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ok - nochmal geschaut:

    Advovate ist ein reines Floh-und Zeckenmittel (also gegen Ektoparasiten), aber nicht gegen Grabmilben (die sitzen in der Haut).
    Dann wäre es nicht verwunderlich, wenn das Adsvocarte nichts hilft. Es kommt nicht bei den Grabmilben an!


    Von daher rate ich Dir zu Stronghold.

    Bitte nicht Ivomec beim TA spritzen lassen.

    Stronghold ist verträglicher und braucht auch nur einmakligangewendet werden - zumal als SpotOn.

    TA kann das auch verschreiben.
     
  12. #11 Petersilchen, 07.01.2014
    Petersilchen

    Petersilchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    305
    Ich hatte hier gerade einen Fall von Grabmilben und Advocate hat wunderbar geholfen :-)
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Meine Schweinchen werden bei Milbenbefall nach mehreren anderen Behandlungsversuchen seit Jahre ausschließlich mit Advocate behandelt. Advocate hat sich hier als am wirksamsten herausgestellt.
     
  15. Pica

    Pica Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    9
    Danke für eure Antworten. :-)

    Ich war diese Woche nochmal beim Tierarzt und durch ein Hautgeschabsel und noch einer anderen Hautuntersuchung hat sich herausgestellt, dass die betroffenen Stellen voller Bakterien sind.

    Das Blutbild zeigte einige Werte, die deutlich erhöht sind. Ich habe bislang nur mit der TA telefoniert daher kann ich die entsprechenden Werte heute nicht genau benennen jedoch sind hohe Entzündungswerte festgestellt worden. Lt. TA könnte das Ergebnis auf ein Lymphom hindeuten (was das dann mit der Haut zu tun haben kann wird mir zwar grad noch nicht ganz klar aber erstmal abwarten). Am Donnerstag gehts jetzt zum Ultraschall.

    Am Donnerstag kann ich dann auch mehr zu den erhöhten Werte sagen.

    LG
    Pica
     
Thema:

Was ist das? - Hautkrankheit, großer Haarverlust

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden