Was ist bloß mit meinen beiden Jungs los?

Diskutiere Was ist bloß mit meinen beiden Jungs los? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallöchen Allerseits! Ich habe 4 Meeris, d.h. 2 Mädles (Bella und Buffy) und 2 Jungs (Jack und Ruffy) - wobei es sich bei Bella und Jack um...

  1. #1 Nicolsche, 03.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Hallöchen Allerseits!

    Ich habe 4 Meeris, d.h. 2 Mädles (Bella und Buffy) und 2 Jungs (Jack und Ruffy) - wobei es sich bei Bella und Jack um Mutter und Sohn handelt. Die 4 leben momentan in 2 2er Gruppen - die 2 Mädels zusammen und die beiden Jungs zusammen.

    Vor einiger Zeit habe ich darüber nachgedacht, einen EB zu bauen, indem alle 4 zusammen leben sollen. Es soll ein 3stöckiger EB werden, Maße ca. 1,20m x 0,80m.

    Zu diesem Zweck habe ich versucht, die 4 miteinander zu vergesellschaften. Also am Anfang habe ich den Freilauf halbiert, damit sich die 4 erstmal sehen und beschnuppern konnten (die Jungs haben da noch ihre Kastra-Frist abgesessen). Das lief auch schon ziemlich gut. Ein paar Wochen später habe ich dann die Trenngitter entfernt, es gab ein großes "Kennenlern-Gequiecke" und lief friedlich ab.............bis letzte Woche.........

    Da haben sich die beiden Jungs auf einmal "angezickt" (ich kann des Vehalten gar net wirklich beschreiben, ich hatte auch bisher noch nie Böckchen.......äh Kastraten). Die 2 haben mit den Zähnen geklappert und einander angebrommselt, der Ruffy (ist ein paar Wochen älter als Jack) hat den Kleinen kurz gejagt. Nach ein paar Minuten war das erledigt, die Jungs sind sich aus dem Weg gegangen, es war Ruhe. Zumindest eine Zeit lang, dann ging's wieder los, das selbe Schema. Die Jungs haben sich kurz angezickt, dann war eine Weile Ruhe und dann wieder von vorne. Wobei die "Ruhephasen" doch zeitlich länger waren. Als ich dann am Abend die Schweinchen wieder in ihre Ställe brachte, hat Ruffy den Kleinen wieder kurz angezickt, bis er dann sein Haus wieder hatte (das war noch im Freilauf und ich musste es kurz holen).

    Ich habe dann ein "Experiment" gemacht. Ich habe die 4 an einem Tag kurz wieder "getrennt" im Freilauf gehabt - die beiden Mädels in ihrer Hälfte, die beiden Jungs in ihrer. Das ging aber auch nicht gut, vom Platz her - Ruffy hat Jack wieder angezickt. Dann habe ich die Trennung aufgemacht und die 4 waren wieder zusammen. Und am Abend, als ich die 4 wieder in die Ställe brachte, war es bei den Jungs wieder das Selbe. Am Tag drauf, das war gestern, habe ich Jack mit seiner Mama in eine Freilaufhälfte gepackt und den Ruffy mit der Buffy. In den beiden Hälften war Ruhe, die Schwinchen haben sich verstanden. Bloß hatte ich am Abend bei den Jungs wieder das selbe Theater......

    Nun meine Frage: Was ist mit den beiden los? Geht's da "nur" um Revier- bzw. Rangordnungsstreitigkeiten? Ne klare Rangordnung gibt's ja bisher nicht, die 4 sind nur ein paar Stunden am Tag zusammen im Freilauf. Oder geht's um die Mädels? Kann ich die 4, wie geplant, zusammen im EB halten oder muss ich es bei 2 2er Gruppen belassen (und wie sollten die Gruppen dann aussehen)?

    Ich hoffe auf Antworten.


    Schon mal Danke!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Experimente

    Ähm, ich versuche den Text zu sortieren.

    Heißt: die "Jungs" sind nun ausgesessen?

    Vorab rate ich bei einer solchen Wunschgruppenvariante zuvor nicht zu Experimenten.
    Abwarten, bis der Tag X da ist und beten.
    Experimente zuvor zerstören das Ganze im Vorfeld.

    Allgemein gesprochen: Ich verstehe nicht, warum da nicht die Geduld für da ist - du bist ja nicht die Einzigste ;)

    Die Chancen standen sowieso sehr gering.

    Ja, und nu?

    Wird wohl ne 2x "1K,1" dann geben - mehr Rat weiß ich leider nicht.

    :winke:
     
  4. #3 Nicolsche, 03.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Also die Kastra-Frist ist mittlerweile um.

    Es geht bei mir zu Hause leider vom Platz her nicht, in den Raum einen 2ten Auslauf zu integrieren. Also sollten die Schweinchen entweder jeweils zu zweit in eine Hälfte das Auslaufes, oder alle 4 zusammen ins große Gehege.

    Und was soll ich jetzt machen? Wieder die Jungs zusammen in ihre Freilaufhälfte und die Mädles in die andere bzw. zuerst die Mädles in den großen Freilauf und anschließend die Mädels (...oder auch andersrum)?

    Ich wollte ja bloß herausfinden, woran's denn jetzt mit dem "Gezicke" liegt. Was ist denn das nun für ein Verhalten?

    Was die Haltung von Böcken bzw. Kastraten angeht, hab ich ja bisher keine Erfahrungen gemacht (hatte bisher immer nur Mädels) und hab daher absolut keine Ahnung.
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hm, ich erlese daraus vorallem ein fürchterliches Chaos und ein ewiges hin-und her für die Schweine.

    Man kann doch nicht genaustens sagen, WAS es jetzt ist.
    Sicher eine Mischung aus allem:
    - schreckliches hin und her und eine Unmöglichkeit sich zu einigen
    - Rangordnungsgerangel
    - "Kampf" um die Mädels

    Kann mich nur Heidi* anschließen:
    Die VG mit viel Platz ( also nicht in dem doch sehr kurzem EB starten) in Angriff nehmen. Abwarten.
    Funktioniert es:
    - Mind. 1 x wöchentlich vorallem die Jungs wiegen ( Stress ist oft unterschwellig) und genaustens beobachten - es kann auch im nachhinein auch von jetzt auf gleich krachen - auch Urlaubsvertretung darauf aufmerksam machen

    Funktioniert es nicht:
    Jeweils ein Kastrat+ 1 Mädel.

    Ich persönlich würde bei diesem doch sehr kurzem EB keine solchen Experimente starten und gleich 1,1 vergesellschaften und zwei Gruppen machen.
    Und die dann natürlich nicht ab und an gemeinsam in einen Auslauf setzen - sondern eben zwei Gruppen, die sich sonst nicht begegnen.
     
  6. #5 Nicolsche, 03.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Erst mal Danke für die Antworten!

    Und wie soll ich jetzt beim Auslauf vorgehen? Wie gesagt....äh geschrieben, vom Platz her ist keine Integration eine 2ten Freilaufes nicht möglich:ungl:
     
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Na dann erst die eine Gruppe und dann die andere Gruppe.
     
  8. #7 Nicolsche, 03.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Na, das wird dann lustig:)
    Der Freilauf steht nämlich auf einem Teppich.......Dann ist halt jedes Mal 2x saugen angesagt....

    So lange das dann mit meinen Jungs gut geht.


    Was muss ich denn dann am Tag X beachten, wenn die 4 in den EB einziehen? Außer beten und hoffen.....Ich hatte bisher keine Probleme mit VG's (gut, hatte auch immer nur Mädels).
     
  9. #8 Sugarlady, 03.06.2010
    Sugarlady

    Sugarlady Meerifiziert <3

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    98
    Hallo,
    für mich klingt das nach einem typischen Männerstreit um die Weiber. Eine 4er Gruppe wirst du sicher nicht hinbekommen, durch das ganze gezicke und den Stress ist das Verhältnis zwischen den beiden Jungs sicherlich ordendlich angeknackst.

    Du solltest 1,1 machen.
    Die Jungs sollten sich nicht sehen/riechen, dann gibts keine Streitigkeiten oder Stress.
    Mit dem Auslauf kannst du es so regeln, dass du erst die eine Gruppe und dann die andere Gruppe raus lässt.

    LG
     
  10. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    ....ja, dat Dumme is: Futsch ist Futsch.

    Ich bezweifel, ob die beiden Buben sich nun noch mal in Männergäng vertragen - die hamm' Blut geleckt.

    Falls es denn Hoffnung gibt: Platz Platz Platz, Verstecke ohne Sackgassen, Heusichtbremsen, ....

    Einen 120er 3etagig ist nicht ratsam.
    Wenn's kracht - kracht es auf einer Etage, da denkt kein Schwein an das Loch nach oben oder unten, 120 - null Flüchtmöglichkeit - das geht nicht ohne Verwundungen aus.

    Auf meiner Seite zu Bockinfo ist da auch was bei von.:popcorn:
     
  11. #10 Nicolsche, 03.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Jetzt so im Nachhinein, hätte ich die 4 vlt noch nicht zusammen lassen sollen. Aber im Nachhinein ist man eben immer schlauer:( Und am Anfang hat das ja auch noch funktioniert, der Stress kam auch erst letzte Woche.

    Ich denke, ich mach das mit dem Freilauf tatsächlich so, dass ich die 4 nacheinander raus lassen, bis der EB steht (hierfür muss er aber erstmal gebaut werden:p). Und dann, nach dem Umzug, wage ich den "Versuch" die 4 zu vergessellschaften. Muss ich hierbei etwas beachten?

    @Heidi*
    Sorry, hab deinen Beitrag total überlesen:( Werd mich mal durchlesen.
     
  12. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Dankeschön :-)
     
  13. #12 Fränzi, 04.06.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ja, Du solltest beachten, dass die Konstellation von 2,2 grundsätzlich schon sehr konfliktbeladen ist, erst recht, weil die beiden Jungs vorher unkastrierte Böcke waren. Die Chance, dass das klappt, ist äusserst gering. Zudem hast Du bereits jetzt "herumexperimentiert" und die Situation noch zusätzlich aufgeladen.

    Bei Meerschweinchen (soziale Sippentiere!) kann man nicht nach Lust und Laune einfach jede beliebige Gruppierung zusammenstellen, schon gar nicht auf beschränktem Raumangebot, sondern man muss sich eine Gruppe sehr, sehr gut überlegen und vorausplanen.
    Bitte informiere Dich noch etwas besser über Gruppierungen und Sozialverhalten bei Diebrain.

    Ich persönlich würde diesen "Versuch" schon gar nicht wagen, sondern halt 2 konventionelle Paar-Gruppen bilden, je ein (Neu-)Kastrat mit einem Mädel.
    Eine andere Variante wäre, dass Du noch mind. 4 - 6 Mädels dazuholst, so dass Du eine grosse Gemischtgruppe hättest. Dann stünden die Chancen besser, dass es auch mit zwei Neu-Kastraten funktionieren könnte. Aber dafür müsstest Du natürlich mit einem grossen Bodengehege von ca. 5m2 rechnen.

    Wie gross wird denn der EB?

    Für vier Meeries musst Du mit mind. 2m2 ebener Fläche rechnen, oder falls Du Etagen machst, dann eben je eine Etage mit mind. 1m2 Fläche pro 2-er Gruppe, aber keine Verbindung dazwischen.
    Aber auch dann bräuchten sie natürlich noch zusätzlichen Auslauf, den Du auch noch lösen müsstest.

    Insgesamt leider alles andere als ideal, aber Du musst jetzt halt schauen, dass Du in der bestehenden Situation das Optimale herausholst.
     
  14. #13 aueschweins, 04.06.2010
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Bei zwei Kastraten brauchst du mindestens 4 Mädels, eher noch mehr in der Gruppe.
    Sie können sich dann nicht mehr auf eines versteifen und sich um dieses beispielsweise streiten.
    Entsprechend brauchst du dann auch mehr Platz.

    Die Jungs werden sich zu zweit auch nicht mehr vertragen.
    Ich würde nun jedem ein Mädchen geben und sie wieder trennen.

    Aber das haben meine Vorschreiber ja auch alles schon erwähnt
     
  15. #14 Fränzi, 04.06.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Huch, jetzt habe ich nochmals Dein erstes Posting gelesen, da stehen ja die Masse.

    Zu viert kannst Du das grad mal vergessen, das ist ein Dynamit-Fass. Entweder prügeln sie sich gegenseitig windelweich, so dass Blut fliesst oder einer der beiden Kastraten wird dermassen unterdrückt, dass er halt krank wird und eingeht.

    So kannst Du ganz bestimmt nicht eine Gruppe von 2,2 halten!:eek:

    Selbst für 2 Paar-Gruppen (1,1) ist der Platz viel zu klein, die können sich ja kaum umdrehen, wenn noch Häuschen, Kuschelrolle oder was auch immer noch drin liegt.

    Ich wiederhole wieder einmal mehr meine alte Leier:
    Meerschweinchen sind plumpe, kurzbeinige, walzenförmige Bodenbewohner und sind von der Natur nicht vorgesehen, auf einem winzigen Raum und mehreren Etagen herumzuklettern!

    In solch einem Bau kannst Du Mäuse oder Ratten halten, aber keine Meerschweinchen.
     
  16. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.198
    Zustimmungen:
    793
    2 Jungs zusammen mit Mädels geht meist nur in einer sehr großen Gruppe mit wesentlich mehr Weibchen gut. Ich hab vor einigen Wochen auch versucht, 2 Jungs mit 5 Mädels zu halten, aber das ging leider schief. Es war enormer Streß für alle Tiere, der eine Bock hat mir sogar einiges an Gewicht verloren, so das ich das "Experiment" abgebrochen hab...
     
  17. #16 Nicolsche, 04.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Hallo!

    Erst mal vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge!

    Aber ich hab gestern und auch heute über meine "Streithähne" nachgedacht.
    Mir ist folgendes aufgefallen: Meine Mädels sind sowas wie ein Team - sie sitzen zusammen im Häuschen, streiten sich auch mal ums Futter (wenn's auch nur ein Salatzipfelchen ist:rofl:), sie stupsen sich mit den Nasen, zicken sich auch mal an etc. Meine Jungs machen das gar nicht. Das sieht mir eher nach einer "Zweck-/Wohngemeinschaft" aus, als nach einer Freundschaft. Der Jack hat von Anfang an den Kontakt zu Ruffy gesucht, doch der hat immer etwas abgeblockt. Ruffy sitzt halt lieber in seinem Haus, als sich mit dem Kleinen abzugeben. Auch wenn sie mal zusammen aus der selben Schüssel futtern.

    Mir ist aber noch was anderes aufgefallen bzw. in den Sinn gekommen: Kann es vlt auch sein, dass der Ruffy eifersüchtig ist (neben den von euch genannten Faktoren, wie Stress...)? Als die 4 noch einträchtig miteinander im Freilauf waren, kam Jack super mit den Mädels aus. Die 3 (Bella, Buffy, Jack) haben sogar zusammen Salat gefressen. Und Ruffy saß meistens etwas für sich. Klar, er hat auch etwas am gemeinsamen Salat gefuttert, hat sich aber dann wieder zurück gezogen. OK, ich weiß nicht, wo der Ruffy herkommt (Züchter etc.) und wie dort die Umstände waren, aber so wie ich das sehe, ist der Ruffy eher ein Einzelgänger. Vlt tut er sich auch nur schwer, sich anzupassen, ich weiß es nicht.

    Aber momentan sind die beiden Jungs in ihrem Stall in meinerm Zimmer, die Mädles in ihrem Stall im anderen Zimmer (dort, wo sie immer sind). Und bei den Jungs ist es wieder beim Alten: Der Ruffy sitz in seinem Haus, welches er nur zum Fressen verlässt oder mal kurz rumläuft; oder wenn's dunkel ist (da sieht man ihn nicht - er ist schwarz:rofl:) oder auch wenn er niemanden hört und sich so quasi unbeobachtet fühlt.

    Ich weiß nicht, ob ich es einigermaßen verständlich beschrieben habe, aber meine Mutter sieht das Ganze recht ähnlich, da sie auch die selben Beobachtungen gemacht hat.

    Und auch der ganze "Stress" der beiden Jungs geht, meiner Minung nach, auch eher von Ruffy aus. Der brommselt den Kleinen an und jagt ihn durch den Freilauf. Ich weiß momentan echt nicht weiter, obwohl's bei den Jungs gerade ruhig ist im Stall und sie einigermaßen miteinander klar kommen.

    Ich hab mir auch schon überlegt, ob ich den Jack mit de beiden Mädles zusammen setze, da sie sich ja schon kennen (wenn der EB steht). Und für den Ruffy ein geeignetes Schweinchen (Männlein oder Weiblein) suche, vlt. übers Forum - dieses aber dann erstmal zur Probe dazu setze. Wobei ich auch nicht vorhersagen kann, ob der Ruffy sich dann mit dem "neuen" Schweinchen auch vertägt bzw. sich mit diesem dann auch wirklich abgibt. Mit meinem Kleinen tut er's jedenfalls nicht wirklich. Auch wenn sie mal nebeneinander sitzen und aus der gleichen Schüssel futtern. Die leben eher gesagt nebeneinander her, statt zusammen. Hergeben möchte ich Ruffy nur ungern, hab mich auch schon an ihn gewöhnt. Und die beiden Mädels möchte auch nur ungern trennen, sie sind ja schon vom ersten Tag an zusammen (sind auch zusammen eingezogen).

    Was haltet ihr davon?

    Zum Charackter der Jungs kann ich folgendes sagen: Jack ist "lebendig", er tobt und spielt gern (das merke ich, wenn ich ihn draußen hab); Ruffy ist halt eher der ruhige Typ, er spielt auch nicht so gerne. Wobei beide auch ziemlich bösewerden können.....




    Zum Thema EB:

    Der EB sollte ursprünglich auf einen Tisch drauf. "Leider" ist aber beim Umzug vor einigen Jahren der PC-Tisch meiner Mutti etwas lediert worden, weshalb nun der Tisch, auf dem ich das Futter zubreite raus kommt, und der Tisch, auf dem aktuell der Damen-Stall steht, verrückt wird. Klingt ziemlich verwirrend:verw:, ist aber wirklich ganz einfach:rofl:. Denn an der Stelle, an welcher zuvor der Schweinchen-Tisch (aufdem der Mädels-Stall war) stand, soll dann später der EB hin. Von den Maßen her muss ich nochmal schauen, ob man da noch was machen kann.
     
  18. #17 Fränzi, 04.06.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Schauen wir das Ganze mal "sozial-strategisch" an...

    Die natürlichste Gruppe wären die beiden Mädels mit dem "gestandenen Herrn" Ruffy, also eine konventionelle Harems-Gruppe.

    Der Sohn Jack wäre dann im Grunde "überflüssig", wie das auch in der Natur der Fall wäre. Er müsste die Familie eigentlich verlassen und sich selber ein Harem suchen.
    Das würde dafür sprechen, dass Du besser den noch jungen Jack abgeben würdest. Für ihn könntest Du vermutlich auch über das Forum einen geeigneten Platz finden.
    Dann hättest Du eine Kleingruppe von 3 Meeries, 1 Kastrat, 2 Mädels, ideal und unkompliziert.

    Gemäss Deinen Beschreibungen hast Du sehr wenig Platz, 1.2m x 80 cm ist definitiv zu klein (von Etagen rede ich nicht, die zählen nicht).
    Deshalb ist es sowieso zum Scheitern verurteilt, auf solch einem engen, begrenzten Platz ausgerechnet eine Dynamit-Fass-Gruppe 2,2 quetschen zu wollen.
    Ich fände es daher viel vernünftiger und auch im Sinne der Tiere, wenn Du dem kleinen Jack einen guten Platz suchst und eine 3-er Gruppe hältst in einem Eigenbau, der genügend Platz bietet, mind. 1.5m x 1m, also 1.5 m2. Solch ein Gehege lässt sich mit ein paar wenigen Euros bauen (Bretter, Textil-Klebeband, Wachstischdecke und Einstreu, mehr brauchst Du nicht dafür).

    Dann sind die Tiere glücklich und Du bist es auch.
    Mit "Experimenten" und "mal schauen" kommst Du nicht weit, schon gar nicht, wenn Du dermassen eng begrenzt bist bei den Platzmöglichkeiten.

    Manchmal muss man eben ein bisschen über seinen Schatten springen und im Sinne der Tiere entscheiden.
     
  19. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Grundsätzlich würde ich mich Fränzi anschließen.

    Aber es spricht doch auch nichts dagegen, die beiden Mädels mit einem der Jungs zu halten und für den anderen Bock noch eine neue Gruppe (wohl am besten auch mit Weibchen) aufzumachen, oder? Also, vorausgesetzt natürlich, dass das Platzangebot erweitert wird.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nicolsche, 05.06.2010
    Nicolsche

    Nicolsche Guest

    Also ich hab heute morgen mal nachgemessen. Die Länge von 1,5m passt; die Breite/Tiefe von 1m kann man so auch durchgehen lassen (vlt noch einen Tick mehr). Dazu oder besser darauf kommt dann die 2te Etage bzw. der 2te Stock - bisher mal ohne Verbindung.

    Zur Konstellation würde ich einfach mal den Tipp von Heidi* weiter verfolgen und somit 2 2er Gruppen machen - quasi 2 "Pärchen" (ich nenn's jetzt einfach mal so:love:) zu bilden. Hier würde ich folgende Pärchen bilden: Bella+Jack und Buffy+Ruffy (passt sogar vom Namen her:rofl:). Im Freilauf sind's ja auch überwiegend diese 2 Gruppen. Wenn sich der Ruffy dann auch nicht so mit der Buffy abgibt, kann ich ja immer noch ein zusätzliches Mädel anschaffen (wenn der EB steht), dass sie nicht so für sich ist. Aber ich denke, dass sie ihn dann schon drauf Aufmerksam machen wird:rofl:

    Bevor ich einen meiner Jungs hergeb, trenne ich lieber meine beiden Damen, auch wenn's schwer fällt:wein:

    Wäre das denn so in Ordnung??? Würde die Gruppen dann morgen einfach so zusammen setzen, da morgen "Putz-Tag" ist:rofl:


    Wie ist das denn dann mit dem Freilauf? Kann ich beide Pärchen parallel laufen lassen? Also großes Gehege mit Abtrennung? Aber hierfür muss ich dann, wenn es soweit ist, eh eine andere Lösung finden. Wahrscheinlich baue ich selber einen........
     
  22. #20 aueschweins, 05.06.2010
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    Du kannst damit rechnen, dass die Jungs sich durch die Gitter anklappern aber es kann ja nix passieren
     
Thema:

Was ist bloß mit meinen beiden Jungs los?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden