Was ich einen Meerschweinchenzüchter schon immer mal fragen wollte!

Diskutiere Was ich einen Meerschweinchenzüchter schon immer mal fragen wollte! im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Was wolltet Ihr einen Züchter schon immer mal fragen? Was würdet Ihr gern von einem Züchter wissen? (Sitze mal wieder an einem Artikel und...

  1. #1 Elfriede, 27.04.2009
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Was wolltet Ihr einen Züchter schon immer mal fragen?
    Was würdet Ihr gern von einem Züchter wissen?

    (Sitze mal wieder an einem Artikel und hänge fest! Hoffe, daß Euere Fragen mich auf neue Ideen bringen. Ihr seid also sozusagen meine Musen!)

    VG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 27.04.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.843
    Zustimmungen:
    637
    Wie viel Zeit braucht ihr in der Woche für euer Hobby?
    Wie hoch sind die Kosten?

    Die Punkte hindern mich daran, eine Zucht aufzubauen. Deshalb würde mich das schon mal interessieren.
     
  4. #3 Meiki92, 27.04.2009
    Meiki92

    Meiki92 Guest

    Wie war die 1. miterlebte Meerschweinchengeburt?
    Wie habt ihr euch darauf vorbereitet?
    Habt ihr euch in das "züchten" eingelesen ?
     
  5. #4 caviamama, 27.04.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.04.2009
    caviamama

    caviamama Guest

    Editiert: Wolltest ja nur Fragen und keine Antworten. Super Idee, bekommen wir Deinen Artikel zu lesen, würde mich sehr interessieren?
     
  6. #5 meerlie-fan, 27.04.2009
    meerlie-fan

    meerlie-fan Guest

    Hallo Elfriede,

    Wie seit ihr zu dem Hobby gekommen?

    Wie habt ihr euch für welche Rasse entschieden?

    Züchtet ihr mehrere Rassen?

    Wieviel Schweine habt ihr so im Durchschnitt?

    Vertragen sich eure Zuchtböcke mit anderen Böcken wenn sie zum Decken beim Weibchen waren?

    und Elfriede wie geht es dir?

    lg Stephanie, Taline, Sophia und Charmeur Samson!:winke:
     
  7. Nita

    Nita Guest

    willst du fragen von uns? :verw:

    wenn ja:

    Fällt es schwer, die kleinen abzugeben?

    züchtest du streng nach standart?

    wie oft bekommen die mädels im durchschnitt nachwuchs?
     
  8. #7 Muttertier, 27.04.2009
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Ich lese immer von A-, B- oder C- ... Würfen. Das bedeutet doch:
    A= 1. Wurf
    B= 2. Wurf
    C= 3. Wurf usw.

    Wenn ich nun lese....Namen mit "R", oder "S" gesucht,
    bedeutet dass dann, dass das der 18. oder 19. Wurf ist?:eek:
     
  9. Nita

    Nita Guest

    ja, das bedeutet es, aber damit ist gemeint, dass es der 19. wurf innerhalb der zucht ist und nicht der 19. wurf eines mädels :fg:
     
  10. #9 Martina A., 27.04.2009
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Nein, es wird nicht pro Tier, sondern für den ganzen Bestand gezählt. Wenn "Emma" also Mutter des A-Wurfes wird, hat das nächste werfende Mädel den B-Wurf und das dann folgende halt den C-Wurf usw.

    Monatliche Kosten bei ca. 70 Tieren (Zuchttiere inkl. Nachwuchs, Kastraten und Liebhabertiere) für Futter (frisches und TroFu), Heu und Einstreu ca. 200 Euro. Für Tierarzt kommen wohl durchschnittlich 50 Euro dazu, wobei Kastrationsgebühren den größten Teil ausmachen. Müllentsorgung brauche ich glücklicherweise nichts bezahlen.

    Dazu kam dann noch der Stallbau, der mit ca. 1.000 Euro zu Buche geschlagen hat. Da man Schwein ja auch mal was gönnen will, kommt noch ein kleiner Betrag für neue Häuser, Kuschelsachen etc. dazu.

    Ich züchte hauptsächlich Rosetten und US-Teddys. Für diese beiden Rassen habe ich mich gleich am Anfang entschieden und bin bis heute dabei geblieben. Lediglich bei den Farben habe ich zuerst etwas "ausprobiert". Auf Wunsch meines Sohnes haben wir jetzt noch eine kleine Zuchtgruppe Glatthaar.

    Ich züchte nach Standard, meine Mädels bekommen normalerweise 3-4 Würfe und dürfen danach in Rente.

    Zur Frage, ob das Abgeben der Jungtiere schwer ist, muß ich mit "teils/teils" beantworten. Bei einigen Babys ist von vornherein klar, daß sie nicht meinem Zuchtziel entsprechen und manchmal behalte ich mehrere Jungtiere zunächst, um dann erst später zu entscheiden, wen ich davon behalte. Da alle diese Jungtiere dann für mich etwas Besonderes hatten, fällt es mir bei diesen halt schwerer, sie abzugeben. Aber damit der Bestand nicht immer größer wird, muß dann ab und zu mal der Verstand entscheiden und nicht das Herz.

    Die Anzahl meiner Zuchtböcke auf meine Mädels ist normalerweise so abgestimmt, daß die Jungs damit gut ausgelastet sind. Ich laß schon mal ein Mädel bis zu 60 Tage beim Bock sitzen, falls keine neue Verpaarung ansteht.
     
  11. #10 Muttertier, 27.04.2009
    Muttertier

    Muttertier muttertier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Boah, (Schweiss-weg-wisch) und ich dachte schon, ...die arme Sau.:runzl: Na, dann bin ich ja beruhigt.
     
  12. #11 koboldy, 27.04.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.04.2009
    koboldy

    koboldy Guest

    Mir brennt schon lange eine Frage auf der Seele, die die Züchter von Strukturrasse beantwortet könnten :verlegen:


    Bei den besagten Tieren geht es ja auch um Fellstruktur....
    Wie erkennt man bei einem Baby bzw. jungen Tier, ob die Struktur gut ist?
    Gibt es da eine Faustregel?
     
  13. #12 Isabella, 28.04.2009
    Isabella

    Isabella Guest

    ich hätte da auch eine Frage an Rosetten Züchter:

    Wieviel Wirbel ,,muss'' (sollte) ein Rosettenmeerschweinchen haben und an welcher Stelle?? :verw:

    Wäre dankbar für die Antwort!:winke:
     
  14. #13 Eickfrau, 28.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2009
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    Der Standard verlangt von einem Rosettenmeerschweinchen als Mindestbewirbelung 8 Rosetten:
    in einer Linie 2 Rückenrosetten + 2 Seitenrosetten (werden zusammen als "Körperrosetten" bezeichnet), parallel dazu 2 Hüft- und 2 Hinterhandrosetten.
    Zusätzlich gern gesehen sind zwei Nasenrosetten (direkt nebeneinander auf dem Nasenrücken) und zwei Schulterrosetten - diese letzten zwei Sorten sind kleiner als die anderen Wirbel.
    Die Rosetten müssen als Rosetten ausgeprägt sein (sehr kleines punktförmiges Zentrum, von dem weg die Haare nach außen ausgerichtet sind. Fehler sind zB Doppelrosetten mit zwei Zentren oder strichförmige Mittelpunkte).
    Wirbel allein reichen jedoch nicht aus, um ein Rosettenmeerschweinchen zu machen!
    Ganz wichtig: Zwischen den Rosetten müssen gerade Kämme senkrecht hochstehen (deswegen ist die Behaarung beim Rosettenmeeri auch mit angestrebten 3,5 cm länger als beim Gh - damit die Kämme gut stehen können).
    Verrutschte Rosetten sieht man sofort an unsauberen Kämmen.

    [​IMG]
    Hier bei Adonja sind die Seiten-, Rücken, Hüft- und Hinterhandrosetten, sowie die Nasenrosetten recht gut zu sehen (zumindest einseitig).

    @koboldy: Sorry, hatte Deine Frage überlesen.
    Bei jungen Rosettenmeeris kann man zumindest schon die Anzahl, die Form und den Sitz der Rosetten + Kämme sehen. Sie fusseln zwar auch in einer gewissen Phase, doch wird die Wirbelung anschließend meist wieder so wie beim wenige Tage alten Jungtier .... angedeutete Fehler können sich "rauswachsen" oder treten deutlicher zutage - richtige Überraschungen gibt es jedoch im Regelfall nicht.
    Aber: eine Rosette soll harsches Fell haben. Es dauert fast 1 Jahr, bis die endgültige Harsche erreicht wird. Am schönsten ist sie bei Böcken ausgeprägt.
    Welches Jungtier später eine besonders harsche Fellstruktur erreicht, das sieht man anfangs nicht.

    VG Bianca
     
  15. #14 Biensche37, 28.04.2009
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:...Wie erkennt man bei einem Baby bzw. jungen Tier, ob die Struktur gut ist?

    Tja, eine Faustregel gibt es dabei nicht. Man muss Jungtiere länger festhalten und beobachten um dann die Fellreife beobachten zu können.
    Im Grunde bin ich immer begeistert, wenn ein CH-Teddy Baby viele dieser Wellen hat.
    Aber auch weniger Wellen, bedeutet nicht gleich, das die Struktur schlecht wird.
    Die mit mehr Wellen, werden oftmals etwas länger im Fell, als die mit weniger Wellen.
    Mit 6 oder 8 Wochen kann man schon recht gut erahnen, ob das Fell sich gut aufstellt und gut kräuselt.
    Die Harschheit kommt ja noch später. Babyfell bzw. Jungtierfell ist immer weich.

    bine
     
  16. #15 Fränzi, 28.04.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Nein, nach Standart wohl kaum... es spielt keine Rolle, auf welche Art ein Meerschweinchen steht, denn es wird vom Richter ja gehalten.

    Aber vielleicht nach Standard?:rolleyes:
     
  17. #16 Meiki92, 28.04.2009
    Meiki92

    Meiki92 Guest

    Wie war die 1. miterlebte Meerschweinchengeburt?
    Wie habt ihr euch darauf vorbereitet?
    Habt ihr euch in das "züchten" eingelesen ?
     
  18. #17 Sternenbande, 28.04.2009
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Mich würde vor allem interessieren, wie man es über´s Herz bringt Tiere wegzugeben, denn 90% der Meerschweinchen leben in Einzelhaltung in handelsüblichen Käfigen. Wie kann man dass mit seinem Gewissen vereinbaren?
     
  19. #18 Biensche37, 28.04.2009
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:..Wie kann man dass mit seinem Gewissen vereinbaren?

    Wir Züchter haben kein Gewissen. Wir sind gefühlslose Monster!:fg:

    Wo hast du die Zahl 90% her? Quelle?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Also ich will mich so weit aus dem fenster lehnen und sagen 0,0% von mir gezogenen SChweinchen lebt in Einzelhaltung :bier:.
    Weißt du, wir haben durchaus ein gewissen und wir kümmern uns darum dass unsere Nachzuchten an gute Plätze vermittelt werden.
    Wie kommst du auf die 90%?
    LG nehle
     
  22. #20 Eickfrau, 29.04.2009
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    @sternenbande: Diese von Dir beschriebene Haltungsform ist eigendlich "typisch" für im Zoohandel oder auf Tiermärkten oder aus Kleinanzeigen gekaufte/geschenkt bekommene Meerschweinchen.
    zB ein Spontankauf, weil das Tierchen ja ach-so-süß im Laden sitzt. Käfig dazu: entweder wird gleich falsch beraten oder der größere Käfig ist zu teuer oder beides .... "Tierliebe" ohne Fachwissen wirkt sich oftmals fatal fürs Tier aus!

    Leute, die zum Züchter kommen, haben sich meist schon schlau gemacht und werden vom Züchter gerne weiterberaten.
    Oft kommen Anfragen nach Abgabetieren, da ein Partnermeeri verstorben ist und das Übriggebliebene nicht allein bleiben soll. Oder es wird gleich nach zwei Tieren gefragt.

    VG Bianca
     
Thema:

Was ich einen Meerschweinchenzüchter schon immer mal fragen wollte!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden