Was hilft gut gegen Milben?

Diskutiere Was hilft gut gegen Milben? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Wollte mal fragen was bei Meerschweinchen gut hilft wenn sie Milben haben. Meine Meerlis sind im Moment alle gesund, aber ich habe gerne zuhause...

  1. Keks87

    Keks87 Guest

    Wollte mal fragen was bei Meerschweinchen gut hilft wenn sie Milben haben.
    Meine Meerlis sind im Moment alle gesund, aber ich habe gerne zuhause immer eine Notfallapotheke bereit. Und eine Züchterin meinte zu mir das sie schon gar nicht mehr mit ihren Schweinen zum TA geht wenn sie Milben oder Pilz haben.
    Als eines meiner Schweine mal Milben hatte wurde sie einmal die Woche(1Monat lang) gespritzt, und sie meinet dann das es viel stress für sie wäre und ich Ivomec holen soll. Bei meinem TA bekomme ich das Ivomec nicht einfach so weil er nur spritzt. Als ich ihm sagte das ich es nur als Notfall haben möchte, falls mal Feiertage sind oder irgend etwas anderes da meinte mein TA das ich dann auch warten kann bis die Feiertage vorbei sind und ich dann zu ihm kommen kann.
    Vlt kann mir ja jemand sagen was vlt noch gut hilft.

    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hamster, 02.07.2013
    hamster

    hamster Möhrenbeschaffer

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    4
    Advocate zB, ein Spoton für Katzen, bekommst Du aber auch nur beim TA.
     
  4. #3 schweinchenshelly, 02.07.2013
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Kommt halt drauf an, was du für Milben meinst. Pelzmilben sind nicht so tragisch, die kann man gut mit Mitteln aus dem Zooladen behandeln. Grabmilben sind richtig unangenehm für Meeris, da gehe ich auch nur mit Mitteln vom TA dran (nur Spot ons, Stronghold z.B.), ebenso bei Pilz. Ich hatte hier jetzt seit mehreren Jahren nichts mehr in diese Richtung, höchstens mal Haarlinge (gilt gleiches wie Pelzmilben, die sind nicht so schlimm), d.h. ich sehe keinen Sinn drin, mir da was nach Hause zu holen, weil es eh schlecht ist, bis ich es mal brauche. Als Züchter hat man das Problem häufiger, weil man mehr Tiere hat, i.d.R. höheren Stress, weil sich ständig Gruppen ändern, Neuzugänge etc. Da mag es sich vielleicht lohnen, aber für Privathalter mit nur wenigen Schweinchen (selbst 10 :fg:) in meinen Augen nicht.

    So, wie dein Schweinchen behandelt wurde, ist unnötig, aber das ist ne Sache des richtigen Tierarztes. Manche sind halt besser als andere und man könnte mal über einen Wechsel nachdenken. Ich gebe ein Spot on-Präparat drauf und bei Milben hat sich damit i.d.R. die Sache. Wenn nicht, hole ich halt noch ein zweites. Bei Pilz bekommt man einmal was mit und dann behandel ich damit, bis die Infektion weg ist. Regelmäßig spritzen würde ich auch nicht wollen und nicht machen lassen, also nen anderen TA fragen. :rolleyes:
     
  5. #4 Minimuff, 02.07.2013
    Minimuff

    Minimuff Guest

    Spritzen sind eine absolut unnötige Quälerei.

    Ich hatte ein Seniorschweinchen, das wohl durch sein Alter ein geschwächtes Immunsystem hatte, so dass es in relativ kurzer Zeit einen starken Milbenbefall entwickelte. Selbst dann hat ein Spot On (Frontline) sehr gut geholfen.

    "Für Notfälle" zuhause haben muss man sowas aber nicht unbedingt. Milben breiten sich nicht rasend schnell aus, da kommt es auf zwei oder drei Tage, wenn gerade Wochenende oder Feiertag ist, nicht an.
     
  6. Keks87

    Keks87 Guest

    Ja also spritzen lasse ich keines meine Tiere mehr, soviel ist sicher.
    Eine Züchterin meinte ich sollte so was immer im Haus haben
    hat eines Milben bekommen alle anderen von mir auch sofort Milben.
    Hatte mich nur gewundert weil als eines meiner Mädels Milben hatte, hat keiner meiner anderen es bekommen nur sie musste behandelt werden.
     
  7. #6 gummibärchen, 02.07.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Beim spritzen von Ivomec wären mir zwei Schweinchen mal fast gestorben, daher würde ich es generell nicht mehr machen lassen, schon gar nicht, wenn es Alternativen gibt.

    Gegen Pelzmilben und Haarlinge hilft Bio Maxan sehr gut.

    Bei anderen Milben ist es gerade für Laien oft schwierig zu unterscheiden, um welche Milbenart es sich handelt und generell, ob es Milben sind,oder Pilz ist.

    Daher würde ich immer dazu raten, zum TA zu gehen.
    Züchtern, oder Haltern mit jahrelanger Erfahrung fällt das bestimmen der Krankheiten dann manchmal leichter, aber das braucht seine Zeit.
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Bist du denn in der Lage die ganzen Lästlinge voneinander zu unterscheiden?
    Allein die verschiedenen Milbenarten?

    Sarcoptesräude
    Demodex
    Ornithonyssus bacoti
     
  9. Keks87

    Keks87 Guest

    Also ich kann Pilz und Milben unterscheiden, ob ich alle Milben Arten unterscheiden kann, weiß ich nicht da mein Meerschweinchen nur einmal die Grabmilben hatte.
    Hatte auch die Vermutung das es Grabmilben sind und lag richtig, aber weiß nicht ob da vermuten so sinnvoll ist:-). Glaube aber nicht das es irgend einer 100% sagen kann um welche Art es sich handelt, ohne das man beim Tierarzt war.
    Ich habe mir schon Bilder von den verschiedenen Milbenarten angeguckt, mit Symptomen , aber glaube nicht das es reicht.
    Mein TA meinte als sie gegen den Grabmilben behandelt wurde das er immer gleich behandelt egal um welche Milbenart es sich handelt und hatte bis jetzt nie Probleme.
     
  10. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    2.228
    Ich habe stets einige Tuben Spot on (Stronghold) zu Hause, weil bei uns in der Regel am WE getüvt und dann die Lästlinge entdeckt werden. Da finde ich es praktisch, das Mittel gleich anzuwenden, wenn Schwein schon mal draussen ist.

    Bei Frontline wäre ich vorsichtig. Das Spray wird auch bei diebrain empfohlen - http://www.diebrain.de/Iext-milben.html -, vom Frontline-Spot-on ist aber nirgends die Rede. Für Kaninchen ist Frontline gefährlich, ich würde deshalb auch bei den Schweinchen ein anderes Spot on verwenden (Stronghold, Advocate) oder in leichteren Fällen mit wenigen Haarlingen ein Mittel wie Bio Maxan.
     
  11. #10 Snow-Snow, 03.07.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Das schonenste und wirksamste ist das spotten mit Ivermectin (Ivomec).
    Gespritzt wird häufig Doramectin (Dectomax)...das ist schon heftiger. Mit Moxidectin (Advocate) habe ich keine Erfahrungen weil wird das nicht verkaufen. Und Selamectin (Stronghold) würde ich nur im abslouten notfall anwenden da es bei Nagern auch mal böse nach hinten los gehen kann was die Verträglichkeit angeht.

    Fipronil (Frontline) hat überhaupt keine Wirkung gegen Milben, das hilft nur gegen Zecke und Haarlinge und als Spot sollte es garnicht aufs Schwein...viel zu heftig. Hier darf max. das Spray (sehr sparsam) angewendet werden.

    Ich habe mal die Wirkstoffe mit aufgeschrieben weil ich das Gefühl habe das hier selten ein Unterschied gemacht wird ... ist nämlich nicht alles das selbe. Jedes hat seinen Wirkstoff und seine möglichen schädlichen Wirkungen. Am besten verträglich ist Ivomec als spot (das funktioniert auch bei Jungtieren problemlos).

    Von Sachen aus der Zoohandlung sollte man ganz die Finger lassen. Die unterliegen nur selten Prüfungen und gerade kleine Heimtiere können schnell neurologische Symptome entwickeln oder gar sterben. Habe ich selbst schon gesehen.

    Im großen und Ganzen wird meines Achtens viel zu leichtfertig mit diesen Spots umgegangen. Sie sind ja nicht umsonst verschreibungspflichtig.
     
  12. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    hier wird immer Ivomec benutzt. Damit hab ich gute Erfahrung, als spot on natürlich.

    Das wird gut vertragen und meist reicht hier schon eine Behandlung, jedes Notschweinchen bekommt wenn es einzieht einmal Ivomec drauf und dann ists meistens gut.

    Meine eigene Gruppe bekommt es meist 2 mal im Jahr, Frühjahr und Herbst.
     
  13. #12 gummibärchen, 03.07.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Gegen Demodex ist aber Ivomec z.B. nicht wirksam, da muss man manchmal schon zu Stronghold greifen.

    Das Stronghold nur im absoluten Notfall angewendet werden soll, ist mir jetzt neu, wir haben es bei uns in schlimmen Fällen immer gegeben und es wurde immer gut vertragen wenn es richtig dosiert wird.
    Auch in der Trächtigkeit, wenn die Mutter stark mit Milben befallen war, wurde es ohne Probleme gegeben und die Babies kamen gesund zur Welt.
    Haben damit nur gute Erfahrungen gemacht.
     
  14. #13 Snow-Snow, 03.07.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Ich habe in der Praxis schon häufiger neurologische Symptome und Hautreaktionen auf Stronghold bei Nagern gesehen. Ich machs nicht auf die Meerschweinchen...ist mir zu heiss. Hab das so gelernt kann aber auch eine "schlechte" Charge gewesen sein bei uns hatten sich jedenfalls die fälle gehäuft.

    Demodex hatte ich selber noch nicht aber ich denke da würde ich auch eher Dectomax spritzen als Stronghold aufzutragen.
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gummibärchen, 04.07.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ich denke, das handhabt jeder nach bestem Gewissen und jeder hat andere Erfahrungen gemacht, was ja auch gut ist.

    Ich würde z.B. nie wieder was gegen Milben spritzen lassen, weil ich damit so schlechte Erfahrungen gemacht habe.
     
  17. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    ich würde auch nie etwas spritzen lassen, es gibt ja viele Hersteller und unterschiedliche Sachen die man als SpotOn geben kann.

    Ich habe vor Ivomek auch immer Stronghold (für Hunde) genommen und es dann runter rechnen lassen, hatte nie Probleme
     
Thema:

Was hilft gut gegen Milben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden