Was haltet ihr von Kampfhundenh ?

Diskutiere Was haltet ihr von Kampfhundenh ? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; ICh würd ma gerne wissen , was ihr von KAmpfhunden haltet ? Ich bin großer Dobermann FAn , und würde mir am liebsten direkt einen anschaffen :P

  1. #1 Sahara64, 22.02.2006
    Sahara64

    Sahara64 Ehemaliges Forenküken

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    2.262
    ICh würd ma gerne wissen , was ihr von KAmpfhunden haltet ? Ich bin großer Dobermann FAn , und würde mir am liebsten direkt einen anschaffen :P
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alexandra T., 22.02.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Ich bin auch ein Dobermann-Fan. Aber es ist ein Hund mit dem man arbeiten muss und der ein gutes Alphatier sprich einen guten menschlichen Führer braucht.

    Ich habe nichts gegen Kampfhunde solange sie richtig gehalten werden und man mit ihnen arbeitet. Setzt aber voraus, dass der Halter gute Kentnisse in Sachen Hundepsychologie und einige Erfahrung mit Hunden mitbringt.

    Gruss
    Alexandra
     
  4. #3 barry93, 22.02.2006
    barry93

    barry93 Stallknecht

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    28
    Ich finde KH'e total Klasse!!! Ich liebe Rottweiler, Mastino napolitanos und co!
    Ich würde mir auch am liebsten einen anschaffen, so nen bullterrier oder so! Die sehn so süß aus!!!!! Und mein Cousin hat auch nen Dobi! Total das komische Tier! Räumt regelmäßig die Mülltonne aus :rolleyes: :lach: Auch finde ich das dieses Video die wahrheit über KH'e ausspricht : http://www.deviantart.com/view/12487949/

    Ich habe hier in der Nähe auch 2 kh-mischlinge und die sind so ziemlich welche der liebsten hier in der umgebung! Nur gegenüber unserem Hundes sind die total kolone!
     
  5. #4 *mingomingo*, 22.02.2006
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

    nur mal am rande...dobermänner sind keine kampfhunde! :eek3: ganz am anfang standen sie mal auf den rasselisten mittlerweile aber nichtmehr...

    ausserdem stößt mir das wort "kampfhunde" doch etwas sauer auf, denn diese hunde sind nicht von natur aus aggressiv und blutrünstig sondern werden erst von dem menschen zu dem gemacht was sie heute sind...ausserdem beissen statistisch mehr schäferhunde,deren mixe und sog. familienhunde wie labradore etc. zu...nur bei denen wird es nicht so aufgebauscht!

    übrigens, seitdem bullterrier,staff und co. auf den rasselisten stehn sieht man bei der entsprechenden klientel immer häufiger rassen wie riesenschnauzer, kangals oder auch ridgebacks und co.

    wenn nicht die verbotenen rassen dann eben neue...irgendwann steht dann alles was hund ist und 4 beine hat auf den listen...

    all diese rassen sind keine anfängerhunde und sollten nur von entsprechenden personen gehalten werden (dürfen) dies würde ich auch für andere rassen wie zb. akitas, boerbols, malinois etc. begrüßen denn wie oft hört man das diese hunde angeschafft werden weil sie halt selten, stattlich und schön sind und dann aber schnell zum familientyrann werden weil jemand nicht in der lage ist richtig mit ihnen umzugehen und diese hunde entsprechend zu fordern...


    [​IMG]

    unser verstorbener dobi "black"
     
  6. #5 barry93, 22.02.2006
    barry93

    barry93 Stallknecht

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    28
    Das stimmt, ist auch meine meinung!! Ich habe nie irgendwelche Hunde als "kh'e" angesehn, habe immer (habe mit 6 auch mit rottis gespielt, wenn meine Eltern nicht grad hingeschaut haben (geh da weg das isn KH)) nur das gute in ihnen gesehn. Klar diese art von hunden machen auch nur 1.89% aller beissanfälle aus!
    Häufiger beiteiligt sind auch Dackel, Cocker und Labbis!
    Ausserdem werden Pittis &co auch als Drogenfahndungshunde oder noch besser Kindernannys angesehn! Daher bewundere ich sie auch so. Mir tun Die Tiere einfach nur leid wenn man sieht was man aus ihnen macht!
     
  7. Bulli

    Bulli Guest

    Hey!

    Na ratet mal, woher mein Nickname kommt :fg:! Bullterrier sind für mich das Allerbeste, was der Mensch ja aus dem Wolf "rausgeholt" hat!

    Natürlich hab' ich auch einen. Erik ist zwar ein Mini Bullterrier, steht also zum Glück auf keine Liste, aber abgesehen von der Größe gibt es ja keinen unterschied zu den Standard Bullis. Da sieht man auch, wie bescheuert die Verordnungen sind: Die zwei Rassen sind vollkommen identisch! Und nur weil die Standards ein paar cm größer sind, sind sie gelistet und die Minis nicht :nut:. Die Rasselisten gehören verbrannt!

    Das ist mein kleiner Kasper:

    [​IMG]
    (der zweite von links :D)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    und das ist er mit meinem American Cocker Spaniel Joey. Der bestätigt übrigens die Statisitik. Er (also Joey) hasst z. B. Kinder; er war lange im TH und oft vermittelt, aber kam immer wieder zurück, weil er Kinder gebissen hatte.

    Erik dagegen hat überhaupt nix gegen Kinder, außer dass er oft Angst vor ihnen hat :rolleyes:. Und auch so hat vor allen möglichen und unmöglichen Sachen Angst. Am schlimmsten ist es bei fremden Menschen. Und die schauen natürlich immer ziemlich blöd, wenn so ein "Kampfhund" vor ihnen den Schwanz einklemmt und sich zitternd hinter mir verkriecht :nuts:...
     
  8. #7 Franzi20Bln, 22.02.2006
    Franzi20Bln

    Franzi20Bln Guest

    was sind denn kampfhunde ?

    ein kampfhund kann im prinzip jeder hund sein/werden ;)

    ich sehe die "kampfhunde" nicht als solche und finde die mega genial, würde ich mir auch holen =)

    die sind meistens lieber als die kleinen trethupen :p
     
  9. #8 *mingomingo*, 22.02.2006
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

    @bulli

    ich sitz schon im auto und komme dann gleich bei dir vorbei um dir diesen schnuckel von bulli zu klauen

    :D :D :D
     
  10. #9 Susanne, 22.02.2006
    Susanne

    Susanne Guest

    ich bin nicht so der terrier / molosser-fan, aber warum sollen sog. listenhunde anders sein als andere hunde ? eine gewisse vorkenntniss sollte man immer haben wenn man hunde hält.

    herdenschutzhunde halte ich im übrigen für wesentlich anspruchsvoller.
     
  11. #10 Honeychild, 22.02.2006
    Honeychild

    Honeychild Guest

    Hi
    also ich bin ein listenhunde fan vor allem mag ich staffs =)
    ich finde es schade und es macht mich wütend was manche besitzer mit ihnen machen..... die sollten alle ins gefängnis :evil:
    Ich habe auch in der schule eine erörterung über kampfhundhaltung ja oder nein geschrieben und bevor ich die vor gelesen habe waren fast alle dagegen und danach fast alle dafür =) und alle fanden meinen text super sogar der lehrer =) habe ihn auch gleich aufgehoben (den zettel) und ihn nicht in meine mappe geworfen :D
    naja also ich mag listenhunde =)
     
  12. shirly

    shirly Guest

    Also ich finde diese Hunde auch super.Die sind so lieb und verschmust.Wenn ich mir überlege was manche schon hinter sich haben und dann trotzdem immer wieder dem Menschen aufs neue vertrauen,ganz tolle Wauzis :hand: :p
    Bloß leider darf man bei uns solche Hunde nicht in der Wohnung halten,LEIDER. :schreien:
    @bulli
    Dein Hund gefällt mir voll!!!!!!!Ich komme mir den klauen.
    Die meisten,die ich kenne finden die vom Aussehen nicht so schön.Die finden die Nase zu krumm.Ich find die trotzdem süß.

    LG Antje
     
  13. #12 Chrissi, 22.02.2006
    Chrissi

    Chrissi Guest

    Also ich habe nen gehörigen Respekt vor den Hunden.

    Ich sage nicht dass jeder der Hunde schlecht ist, aber zu viele (vllt nicht viele, aber doch ein Teil) die hier rumlaufen kommen von irgendwelchen dubiösen Züchtern, die eben doch gerade eben in dieses profil des kampfhundes reinzüchten, und auch zu viele die sich aus Klischeehaftigkeit ihre Hunde zu sowas hochprügeln.

    klar geht es alles von uns aus, aber Angst vor den Tieren habe ich trotzdem.

    Und dass sie nicht öfter zubeißen als ne andere Rasse mag sein, aber dafür hab ich schon so Bullterrier gesehn die IM SPIEL auf nen Fußball so lange losgehen bis er zerfleddert, und DAS kann ich mir mei nem Dackel NICHT vorstellen. Son Dackel beißt, ok, und n DObermann beißt und reißt dir gleich ein Stück fleisch raus.

    Sind schöne Tiere, aber ich denke schon dass ihnen in den letzten Jahrzenten gewissen Eigenschaften angezüchtet wurden... indem man immer die Sieger, die Agressivsten gekreuzt hat...

    Arme Hunde schön und gut, aber ICH würd mir so einen nicht ins Haus holen. Und Kinder auch nicht mit denen spielen lassen.
    Die Rottweilerhündin von unseren Nachbarn ist so lieb, aber mit sonem großen Hund würd ich mich nie trauen spazieren zu gehn (machen die besitzer auch nicht, dumme Tierquäler, Feld direkt vor der Tür...).
     
  14. #13 lupolinchen, 22.02.2006
    lupolinchen

    lupolinchen Guest

    ich muß sagen ich bin ein dobermannfan und ich finde diese tiere einfach toll und wunderschön.
    wie schon gesagt steht diese rasse auch nicht in der"kampfhundliste".
    Kampfhunde gibt es nicht,sie werden erst gemacht,wurde ja auch schon erwähnt.
    ich hatte mal einen dobermann und kann auch nur bestätigen,das es kein anfängerhund ist.ich habe es lernen müßen und leider den hund wieder hergeben müßen.aber nicht ins tierheim.er ist sehr gut untergekommen bei artgenossen und kennern.über tag lebt er mit zwei weiteren dobis zusammen und kann das gesamte firmengelände umkrempeln und nachts ist er wie bei uns ein wohnungshund,was die anderen beiden allerdings nicht sind.
    persönlich tendiere ich durch dieses unwissen zum mischlingshund.
    wir hatten hier in der nachbarschaft einen staf wohnen.die besitzer waren bei drogenabhängig.der hund ist öfter mal ausgebüchst und ist seine runde gelaufen.
    irgendwann soll er angeblich fußgänger angeknurrt haben und hier gabs ein riesen polizeiaufgebot.
    ich wollte grad mit unserem dobi raus,wußte aber auch das die beiden sich nicht sonderlich mögen.also habe ich unseren wieder reingebracht und unsere hundedame mit nach draußen genommen.wir sind dann mit der polizei ums haus gelaufen und haben den staf gesucht.die polizei hat mich mehrfach gewarnt ich solle meinen hund besser in sicherheit bringen.ich habe denen mehrfach erklärt das die beiden sich kennen und mögen.
    dann wurde der hund gesichtet und die besitzerin hat zig mal versucht ihn zu sich zu rufen.der arme kerl war so eingeschüchtert das er immer wieder vor ihr weg lief.
    ich hab mich hingehockt,hab ihn gerufen und unsere daisy hingeschickt.
    nach zweimal "don "rufen kam der arme angelaufen und freute sich wahnsinnig.ich hab ihn angeleint und gefragt was nun mit ihm passiert.er wurde der besitzerin mit nach hause gegeben und gut war,dachten wir.
    nach einer stunde wurde die polizei erneut gerufen,weil die gute frau den hund auf dem balkon verdroschen hat auf deibel komm raus.
    der hund wurde weg geholt und danach war ruhe.
    im eigentlichen war es ein richtig lieber hund,wobei ich dazu sagen muß,daß ich stellenweise richtig respekt habe,aber nicht nur vor diesen rassen,sondern auch wenn mir ein boxer begegnet.
    also wie gesagt,die tiere werden erst zu dem gemacht.
     
  15. #14 Tuuli83, 22.02.2006
    Tuuli83

    Tuuli83 Guest

    @Chrissi: Jeder Hund kann austicken, wenn er in den falschen Händen ist! Auch ein Dackel oder ein Chihuaha. Wird ein Hund gut sozialisiert und ist in verantwortungsbewussten Händen hat man eigentlich nichts zu befürchten. Respekt vor Hunden ist sicherlich nicht falsch, aber oft wird das bei den sog. Listies einfach maßlos übertrieben. Dabei sind vor allem diese Listies unglaublich soziale und menschenbezogene Hunde.

    @all: Ich steh vor allem auf Rottis, ich habe mich in diese Rasse verliebt, als ich das erste mal beim Gassigehen im TH einen ausführen durfte. Wenn ich irgendwann die Zeit und das Geld für einen Wauzi habe, dann hätte ich gernen nen Rotti. Aber eigentlich ist mir die Rasse egal und wenn es ein Rauhaardackel wird. Hauptsache aus dem TH.
    In BaWü gelten Rottis zum Glück nicht als Anlagenhunde. Ist ja klar der Rotti kommt ja aus BaWü und Rotti-Fans haben sich sehr hartnäckig dagegen gewehrt das er ein Listie wird.
    Für mich ist kein Hund ein Kampfhund. Nur der Mensch macht einen Hund zum Kampfhund. Der Hund selbst kann da nix für. Ich finde, dass man diesen Hunden eher helfen muss, aus dieser Hölle herauszukommen, statt sie einzuschläfern. Der Hund selbst hat ja keine Wahl, entweder hört er auf Herrchen oder er sitzt auf der Straße und ist sich selbst überlassen.
     
  16. #15 *mingomingo*, 22.02.2006
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest


    da hast du doch etwas veraltete ansichten!hast du noch nie einen dackel (ist nunmal ein jagdhund) gesehn der ein kaninchen tötet oder mäuse jagt oder sonstwie seinen jagdtrieb auslebt oder vielleicht einen schäferhund im schutzdienst?

    nur weil ein bulli im spiel einen ball zerfleddert zeugt das doch nicht von seiner aggressivität!es gibt hund die haben spass dran sachen zu zerfleddern andere spielen ruhiger andere überhaupt nicht...

    auch reisst einem ein dobermann nicht gleich ein stück fleisch raus...unser dobi zb. war sogar sooo "aggressiv" das er sich jedesmal vor schuldbewusstsein fast bepieselt hat wenn er merkte das er irgendetwas im maul hat was nicht fressbar war...da war nix mit zerrspielen oder ähnlichem...dazu war er viel zu "feige" :fg:

    nebenbei bemerkt: die oberste regel bei kindern und hunden sollte sein das sie NIE alleine gelassen werden egal ob es nun ein staff ist oder ein yorki!denn gerade in diesen fällen geht das fehlverhalten vom kind aus oder das kind erkennt die zeichen des hundes nicht und schon kommts zum biss, und mal ernsthaft: wer würde dann fragen wie es zu dem biss gekommen ist?es gilt jedesmal nur das der hund gebissen hat und nicht warum...traurig aber wahr...

    die zucht der meisten listenhunde ist heute verboten...und verantwortungsvolle züchter (die bis dato züchteten)legen wert auf wesens und charakterstärke und züchten nicht mit hunden aus dubiosen linien oder tieren die geistig nen knacks haben...
     
  17. #16 *mingomingo*, 22.02.2006
    *mingomingo*

    *mingomingo* Guest

  18. #17 Svenja1984, 22.02.2006
    Svenja1984

    Svenja1984 Guest

    Huhu!

    Ich liebe diese Art von Hunden.
    Und auch mir stößt der Begriff Kampfhund ziemlich auf.

    Ich habe bisher so viele dieser sogenannten KH kennen gelernt und würde sie eher als Kampfschmuser als alles andere Bezeichnen.

    Wenn es mir möglich wäre hätte ich schon längst nen Staff und/ oder nen Rotti.

    Ich finde, solange mit solchen Hunden ordentlich geabreitet wird und man ordentlich mit ihnen Umgeht hat man den besten Freund den man haben kann.
     
  19. #18 Sahara64, 23.02.2006
    Sahara64

    Sahara64 Ehemaliges Forenküken

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    2.262
    Ich habe ja auch nur Kamphunde geschrieben , weil sie überall so bezeichnet werden , müsst ihr wissen !
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 barry93, 23.02.2006
    barry93

    barry93 Stallknecht

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    28

    Da muss ich auch wieder zustimmen *mingomingo*!!
    Wir haben einen Münsterländer (Jagdhund) und der hat auch schon sämtliche Schuhe, kissen und Bälle auf dem gewissen gehabt! Auch heute "tötet" er seine Plüschtiere und tennisbälle :lach: und doch hat er eher Angst vor meinen Schweinis und Kindergeschrei!! Einmal hat er sich ausversehen mit nem Kh gebissen,er lief frei rum, unser ist aber als "Sieger" ausgegangen (was man garnicht so glauben kann bei sonem Schaf)
     
  22. #20 Tasha_01, 23.02.2006
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.672
    Zustimmungen:
    973
    @Sahara:
    Mit der Allgemeinheit muss man nicht mitreden, jeder Mensch hat ein Recht auf freie Meinungsbildung und Äußerung ;)

    Und meine Meinung ist das man maximal von Listenhunden reden sollte, die wirkliche Bestie hängt am anderen Ende der Leine. Egal bei welcher Rasse.

    Ich persönlich finde Staffs/Pitts bzw. deren Mischlinge richtig gut, liegt wohl an dem Familienwauzi :D Der ist eine Senfmischung in der deutlich sichtbar ein Pittbull steckt. Er ist echt grottendoof, superlieb und megaverfressen :rofl:

    Oder meint ihr das ein "Kampfhund" sich im Tiefschlaf von einem Zimmer ins andere tragen lässt :nut: :elach: Mit unserem Familienwauzi kann man das machen ...
     
Thema:

Was haltet ihr von Kampfhundenh ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden