Was habt ihr mit eurem totem Meeri gemacht?

Diskutiere Was habt ihr mit eurem totem Meeri gemacht? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhu! Bislange ist mir noch kein Meeri verstorben *toitoitoi*, aber Carli ist jetzt schon fast 8 und blind und leider ist es auch...

  1. Ina

    Ina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    10
    Huhu!

    Bislange ist mir noch kein Meeri verstorben *toitoitoi*, aber Carli ist jetzt schon fast 8 und blind und leider ist es auch vorrauszusehen, dass er irgendwann sterben wird, wie jedes Lebewesen :aehm:

    Aber was macht man dann mit dem totem Tier?
    In den Garten einbudeln, zum TA???

    Also in den Garten weiß ich nicht, denn der wird öfters durch den Gärtner umgebaut und ich glaube, dass ich immer einen Heulkrampf bekommen würde, wenn ich in den Garten gehe :-/
    Höchstens Vorgarten, aber da buddelt die Katze der Nachbarn dauernt :mist:

    Und beim TA? Wird er wahrscheinlich verbrannt oder auf dem Kompost geworfen oder was weiß ich,. Früher als kleines Kind, dachte ich immer der TA hat einen Tierfriedhof hinterm Haus, aber schön wärs :mist:

    Was habt ihr gemacht?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sabine und Thomas, 08.09.2005
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Da gibt es die Methode der
    Einäscherung ( nicht ganz billig), wobei man dann die asche zurück bekommt.

    Auf keinen fall würden wir eines unserer Tiere beim TA lassen, denn sie sind nun mal über Jahre mit uns durchs Leben gegangen.
    Beerdigen kannst Du sie im Garten auf jeden Fall. Grab einfach tief genug, dann kann werder Katze noch Gärtner was wieder ausgraben
     
  4. Molchi

    Molchi Guest

    Huhu,

    cih habe meine Schnubbels auch alle im Garten verbuddelt und es ist mir piepegal, das das mittlerweile verboten ist!

    Hätte ich keinen Garten, würde ich sie im Park oder Wald vergraben, hätte da keine Bedenken, aber ich könnte sie nie beim TA lassenoder wie manche, im Mülleimer *beerdigen*!
     
  5. katrin

    katrin Guest

    Hallo!
    Als mein Wuschel damals eingeschläfert wurde haben wir ihn beim TA gelassen. Dort wurde er in eine Tierverbrennungsanlage geschickt. Ich finde es eigentlich total abartig und undankbar dem Tier gegenüber. Doch einbuddeln zu hause kam für mich damals nicht in Frage. Kommt es auch heute noch nicht. Denn ich kenn mich, ich würde stundenlang vor diesem Loch hocken und könnte es einfach nicht zubuddeln. Für sowas habe ich nicht die Kraft :heul: leider. Ich hätte ihm damals gerne einen würdigen Abschied beschert. Aber wenigstens hat er seinen Platz im virtuellen Tierfriedhof bekommen und in seiner eigenen Fotoecke an meiner Wand. Krieg jetzt schon wieder feuchte Augen wenn ich wieder drüber nachdenke, obwohl es nun schon 5 Jahre her ist. Heute gibt es bei uns in der Nähe schon einen Tierfriedhof, denke das das evtl. eine Alternative für mich wäre aber ich verdränge das Thema eigentlicch immer.
     
  6. #5 Sabine und Thomas, 08.09.2005
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Seit wann ist das denn verboten im eigenen Gaten?
     
  7. katrin

    katrin Guest

    @Sabine und Thomas

    ich bins nochmal :wavey: von der Einäscherung hab ich noch gar nix gehört, gibts das bei euch in Berlin?Wäre ja auch ne Alternative. Hier bei uns gibts jemanden der tote Tiere ausstopft aber das ist mir echt zu makaber.
     
  8. #7 Pimboli, 08.09.2005
    Pimboli

    Pimboli Guest


    Ist es ja nicht ;)

    Klugscheißmodus an:
    Grundsätzlich ist das Begraben des Tieres im eigenen Garten erlaubt, wenn dieser nicht in einem Wasserschutzgebiet liegt. Zusätzlich gilt, dass das Tier mit einer mindestens 50 cm starken Erdschicht bedeckt werden muss. Geregelt wird dies durch den Paragraf 5 des Tierkörperbeseitigungsgesetzes, das in Deutschland bundesweit gültig ist.
    Klugscheißmodus aus
     
  9. #8 Sabine und Thomas, 08.09.2005
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Katrin!

    Ja, gibt es - ist allerdings, wie schon geschrieben, nicht gerade billig. Wir haben es schon machen lassen, denn wir fanden keine Möglichkeit unsere Tiere hier vernünftig zu beerdigen, da unser Vermieter es im Garten nicht zuließ.

    Ausstopfen würden wir nie machen lassen, denn das finden wir total markaber und erinnert so an Jägerei, wo dann die Trophäen an der Wand hängen oder im Regal stehen

    Hier der Link zu dem Bestattungsinstitut für Tiere.

    Tierbetattungen
     
  10. #9 reiskeks, 08.09.2005
    reiskeks

    reiskeks Guest

    Gräber im Garten

    Wir haben tote Tiere immer im Garten immer im Garten vergraben, das Grab mit Steinen umrandet, ein Kreuz aufgestellt (würd ich persönlich nicht tun, aber meine Kinder bestehen drauf und machen das Kreuz auch immer selber) und ein Blümchen daraufgepflanzt. Weder Kaninchen, noch Hunde oder Katzen haben je ein Tier wieder ausgebuddelt. Gärtner haben wir nicht, aber für "normale" Garten- und Pflanzaktionen wird doch nicht soo tief gegraben. Wenn das Grab in einer gewissen Tiefe ist, dürfte das kein Problém sein. Mich würde dann (wenn ein Gärtner etwas ändert) aber stören, daß das Grab nicht mehr als Grab zu erkennen ist. Klar ist man traurig, wenn man das Grab sieht und an das geliebte Tier denkt, aber der Tod gehört zum Leben dazu und nach der ersten Zeit des großen Traurigseins kommt auch eine Zeit, in der man einfach nur dankbar ist, daß man das Tier hatte und sich erinnert, welch schöne gemeinsame Zeit man hatte.

    Ich erinnere mich an den Tod unserer Kelsie dieses Jahr, ein kleines US-Teddy-Mädchen, in der unmittelbaren Zeit nach ihrem Tod haben meine Kinder immer, wenn wir für die anderen Schweinchen Gras und Löwenzahn gesammelt haben und dann vor den Gehegen standen, um alles zu verteilen, gesagt: "Aber Kelsie bekommt auch was." - und dann haben sie Kelsie's Anteil auf ihr Grab gelegt. Das hat mir immer so einen Stich ins Herz gegeben, andererseits, es zeigte auch deutlich, sie gehört immer noch dazu - auch wenn sie sich jetzt auf der RBW tummelt und nicht mehr bei uns im Stall.

    Es gibt allerdings in den einzelnen Bundesländern Vorschriften darüber, ob Tiere im Garten begraben werden dürfen oder nicht und Angaben über die Größe. Bei einem Hamster wird wohl niemand etwas sagen, ein Schäferhund ist schon etwas anderes. In Wasserschutzgebieten darf überhaupt kein Tier begraben werden (zumindest bei uns nicht). In solchen Fällen könnte ich mir auch vorstellen, mein Tier im Wald zu begraben, auf einer schönen Lichtung oder zu Füßen eines besonderen Baumes. Beim Tierarzt habe ich sie jedenfalls nie gelassen.
     
  11. Miria

    Miria Guest

    da ich ja noch kein eigenes häuschen hab, wurden meine meeris bisher immer bei meinen eltern im garten begraben.. sie haben da jeweils eine schöne ecke bekommen und meine eltern haben auch netterweise die "schlimmen" sachen übernommen, wie umgebetet (meine mami hat jedesmal ein leichentuch und einen schönen karton genommen) und das begraben ansich.. das hätte ich in den situationen sicher nicht gekonnt...
    ich finde es sehr schön, dass meine meeris bei mir zu hause nun liegen.. meine eltern sind und bleiben ja immer ein stück meines zu hauses und da kann ich sie jederzeit "besuchen" und ich weiß, dass sie dort wirklich in frieden liegen können..
     
  12. #11 mischimeier, 08.09.2005
    mischimeier

    mischimeier Guest

    Hi, :wavey:

    Zwei haben wir im Garten meiner Eltern begraben mit Grabstein und Blumen. Eines mussten wir einschläfern lassen und das blieb gleich beim TA.

    Wenn ich wieder mal in der Situation bin hoffentlich nicht so bald *aufholzklopf* muss ich es wahrscheinlich auf die Tierkadaverstelle bringen oder zum TA. Hab jetzt ne Mietwohnung und keinen Garten mehr und mein Vater will keinen Friedhof mehr in seinem Garten.

    Liebe Grüsse

    Michèle
     
  13. #12 SchweinchenMama, 08.09.2005
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    Huhu!

    Es gibt auch Tierfriedhöfe! Und Tiersärge...

    Z.B. hier http://www.anubis-tierbestattung.de/main1.php?go=vorwort_p03_01

    Ist aber sicher auch nicht billig...

    Unsere Schweinis haben wir in einem kleinen Wäldchen in der Nähe begraben.... da konnten wir ab und zu hingehen aber wurden auch nicht ständig erinnert...
     
  14. #13 Linchen, 08.09.2005
    Linchen

    Linchen Guest

    Biotonne....
     
  15. #14 Sabine und Thomas, 08.09.2005
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja wohl nicht Dein Ernst und solche Äußerungen kann man sich wirklich verkneifen, auch wenn Du so verfährst :sauwütend
     
  16. #15 Linchen, 08.09.2005
    Linchen

    Linchen Guest

    Also lügen oder schweigen? Warum? Es wurde gefragt.
     
  17. Miria

    Miria Guest

    naja, aber gleich als erster beitrag so einen klopper?
     
  18. #17 The_queen_of_chaos, 08.09.2005
    The_queen_of_chaos

    The_queen_of_chaos Guest

    Bis auf 2 meiner Kindheits-Meeris, die wir wegen ungeklärter Todesursache in der Klinik liessen, damit sie obduziert werden, haben wir alle anderen ehrenhaft im Wald beerdigt....
     
  19. #18 Linchen, 08.09.2005
    Linchen

    Linchen Guest

    Es heißt doch nicht, dass man seine Tiere nicht liebt. Solange sie halt lebendig sind. Und ich bin auch traurig, wenn ein stirbt. Aber es ist ein Tier und kein Mensch und ich mache keine Staatstraueraktion mit Beerdigung, Sarg und Einäscherung. Kann ja jeder machen, wie er will. Ich hab nur auf die Frage geantwortet.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 anna_knolli, 08.09.2005
    anna_knolli

    anna_knolli Guest

    Also bis jetzt hab ich noch keine Beerdigen müssen...
    aber wenn es mal soweit ist werd ich
    1.) Die eltern von meinem freund fragen: die haben nen garten
    2.)Schauen wieviel es im Tierfriedhof kostet: hier ist eins.
    3.) Wenn sonst nix geht beim TA lassen...
    hm... könnte man es eigentlich zum TA bringen wenns nicht bei ihm gestorben ist?
     
  22. #20 The_queen_of_chaos, 08.09.2005
    The_queen_of_chaos

    The_queen_of_chaos Guest

    Soviel ich weiss, nein...
     
Thema:

Was habt ihr mit eurem totem Meeri gemacht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden