Was dürfen sie nicht essen?

Diskutiere Was dürfen sie nicht essen? im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo. Könnt ihr mir kurz schreiben was sie nicjt essen dürfen? Habe sämtliche Seiten durch aber das ist so wahnsinnig viel Text und zu jedem Teil...

  1. Laura

    Laura Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.12.2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    Hallo. Könnt ihr mir kurz schreiben was sie nicjt essen dürfen? Habe sämtliche Seiten durch aber das ist so wahnsinnig viel Text und zu jedem Teil über Futter gibt es wieder einen link zu einem bestimmten Thema was futtern betrifft. Da kommt man ganz durcheinander. Vor allem das Thema terockenfutter
    Einmal steht ja darf man dann steht wieder mein ist ungesund. Verstehe das nicht so ganz sorry :-( dann gibt es wieder verschiedene trocken Arten.....Ich bin leicht verwirrt

    Ich lese gern . Versteht das nicht falsch aber das ist ganz schön viel und durcheinander was man da so drüber findet.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manu911, 02.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2017
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.459
    Zustimmungen:
    704
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Abschließend zu sagen was sie alles essen dürfen oder nicht essen dürfen ist schwierig, daher eben auch so viel zu lesen.

    Grundsätzlich gilt: Neue Lebensmittel langsam einführen damit es bei der Futterumstellung nicht zu Blähungen oder Durchfall kommt.

    Was mir jetzt spontan einfällt an herkömmlichem Frischfutter wären:

    Gras, Löwenzahn, Brokkoli, Sellerie (Knolle und Grün), Tomate (ohne Grün, da dieses giftig ist!), Apfel, Birne, Spinat, Grünkohl, Pak Choi, Eissalat, Endiviensalat, Friseesalat, Chicoree, Raddichio, Feldsalat, Rucola, Möhren (mit Grün), Petersilie, Basilikum, Gurke, Speisekürbis, Wassermelone (mit Schale), rote Beete und Paprika. Da hab ich sicherlich noch die Hälfte vergessen so auf die Schnelle.
    Zucchini z.B. dürften sie auch, mögen aber viele nicht. Kohl und mit Kohl verwandte Gewächse sollte man grundsätzlich noch langsamer anfüttern sonst wegen der Gefahr von Blähungen.

    Dann ist es auch gesund Zweige und Blätter zu geben. Also z.B. von nem Haselnussstrauch, von nem Apfelbaum, von nem Birnbaum, von ner Weide. Das wären jetzt so die von denen ich hier auch regelmäßig mal was fütter. Die Blätter von Erdbeerpflanzen, Himbeerpflanzen und Co sind auch essbar.

    Generell immer aufpassen weil die Sachen gespritzt sein können, sprich man muss wissen woher man sie bezieht.



    Bezüglich Trockenfutter ist es halt so ne Sache. Wenn man in den Zooladen geht und mal schaut was so drin ist, dann sind die hauptsächlichen Bestandteile von herkömmlichem Trockenfutter: Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker, Farbstoffe, ....

    Schon beim Lesen leuchtet eigentlich ein, dass das nicht gerade gesund ist zumal man wissen sollte, dass sich die Stärke in dem Getreide in Zucker umwandelt und ein Zuviel an Zucker die Darmflora ins Ungleichgewicht stürzt und Hefepilze begünstigt. In geringer Menge ist das kein Thema aber wenn ein Futter zu 90% daraus besteht ist das als wenn wir uns zu 90% von Pommes mit Mayo ernähren. Gerade aber Tiere im Zuchteinsatz oder Tiere in Außenhaltung benötigen mehr Kalorien als sonst wobei man diese auch übers Frischfutter hinbekommt wenn man weiß wie.

    Hier gibt es durchaus Trockenfutter. Nicht unbegrenzt zur freien Verfügung aber hin und wieder 3 Näpfe voll für 11 Schweinchen. Ich mische es selbst zusammen. Derzeit besteht mein Futter aus:
    Ackerbohnenflocken
    Cavia Korn (das sind Vitamin C reiche Pellets)
    Erbsenflocken
    Gemüsekugeln (Maismehl, Erbsen, Luzerne)
    Gerty Guinea Pig Supreme (Luzerne, Erbsenflocken, Maisflocken, Hafer, Johannisbrot, Anis- und Bockshornkleeöl, getrocknete Orangen, getrocknete Bananen, Sojaöl, Sojaschrot, Weizen)
    Gourmet Charity Mix I (Pre Alpin Wiesenflakes siehe unten, Kamille, Sonnenblume, Ringelblume, Kornblume, Rose, Petersilie, Sellerie, Rote Beete, Karotte, Erbsenflocke)
    grüner Hafer
    Haferflocken (für die Mageren)
    Johannisbrot
    Maiscobs
    Maisflocken
    Petersilienstiele
    Pre Alpin Aspero (60 verschiedene Kräuter und Gräser gehäckselt, Leinöl)
    Pre Alpin Wiesenflakes (60 verschiedene Kräuter und Gräser in Pelletform)
    Ringelblumenblüten
    Science Selective (Luzerne, Samen, Öle und Fette, Fenchel, Löwenzahn, etwas Getreide)
    Selleriestiele
    Sonnenblumenblüten
    Struktur Gold (Luzerne, Johannisbrot, Haferflocken, Gerstenflocken, Maisflocken, Sellerie, Petersilie, Oregano, Thymian, Kamille, Ringelblumen, Leinkuchen, Apfelstücke, Leinöl, Apfelessig, Melasse, Vitamine und Mineralien)
    Weidenblätter

    Oft habe ich noch Erdbeerblätter, Himbeerblätter, Haselnussblätter, Maisblätter etc. mit dabei drin. Ich variiere immer etwas. Die Basis stellen aber 5 kg von dem Pre Alpin Aspero und 5 kg Struktur Gold. Der Rest ist von der Menge her meist zwischen 100 und 1000 g her noch mit beigemischt so dass ich insgesamt meist auf rund 20-25 kg Futter komme was dann aber auch zwischen 6 und 9 Monaten hält. Je nachdem ob ich gerade magere Schweine mit drunter habe und somit mehr Trockenfutter gebe oder ob sie alle gut pummelig sind und nur 1 Mal die Woche etwas bekommen.
     
  4. #3 B-Tina :-), 03.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    13.378
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Hallo Laura,

    Ich finde die Fütterungs-Infos von dieBrain äußerst hilfreich, zum Beispiel:
    http://www.diebrain.de/Iext-futterplan.html

    Auf dieser Webseite findest Du auch Hinweise zu Giftpflanzen und ungeeignetem Futter, wie ich finde, sehr übersichtlich dargestellt.

    Ich bin sozusagen "gebranntes Kind":
    Von Trockenfutter bin ich kuriert, weil es erstens unnötig dick macht und zweitens Blasenprobleme verursachen kann. Zum Glück haben wir bei meinem Blasenschweinchen mit Futterumstellung und homöopathischen Medikamenten das Problem in den Griff bekommen.
    Schweinchen in Innenhaltung brauchen meines Erachtens für ihre tägliche Ernährung kein Trockenfutter.
    Hier gibt es an "Trockenem" nur:
    Heu natürlich jederzeit und in guter Qualität.
    Täglich 2 geschälte Sonnenblumenkerne pro Schweinchen zur Lippengrind-Prophylaxe.
    Alle 2 - 3 Tage ebenso viele Science Selective von Cavialand als Belohnung nach dem TÜV, alternativ maximal 3 Erbsenflocken pro Schweinchen.

    Des weiteren hatte ich ein Schweinchen mit Diabetes mellitus. Seitdem achte ich selbst bei Gemüse auf wenig Zucker, also lieber grüne Paprika als gelbe (da ist auch das Verhältnis zwischen Calcium und Phosphor günstiger), Rote Bete im Winter nur alle 3 - 4 Tage, 2tägig Apfelstückchen nur so groß wie eine Fingerkuppe usw.
    Was mir gar nicht in den Sinn käme: den Schweinchen süßes Obst anzubieten - Banane, Melone und ähnliches.
    Deshalb würde ich aber niemanden verteufeln, der das tut.

    Du siehst, bei dem Thema Ernährung scheiden sich die Geister ... da ist es wirklich am besten, die Fachliteratur zu lesen und den eigenen Weg zu finden.
     
  5. Laura

    Laura Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.12.2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Vielen Dank für eure Mühe.
    Was die zweige betrifft bin ich hier eher ratlos. Habe keine Bäume und bekannte auch nicht. Auf dem Feld wird sicher gespritzt. Das muss ich dann wohl sein lassen. Himbeerblätter jedoch habe ich im Sommer:-)
     
  6. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Selbst hier in der Großstadt findet man sehr viele Haselnusssträucher und auch mal Apfelbäume und Weiden. Die wachsen eigentlich nahezu überall...Einfach im Frühjahr mal mit offenen Augen danach Ausschau halten.
    Irgendwann sieht man überall nur noch Schweinefutter :-)

    @Fütterung: Da muss man letztendlich selbst seinen Weg finden.
    Auch bei uns Menschen gibt es zig Ernährungsformen ( von Paleo über vegane Ernährung und sonstwas)...

    Ich schließe mich diebrain ( siehe Link von B-Tina) an.
     
    Nanouk gefällt das.
  7. Laura

    Laura Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.12.2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Finden würde ich die auch . Han das Feld vor der Nase aber die sind doch ganz bestimmt gespritzt :-(
     
  8. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Wer "spritzt" denn Bäume am Feldrand?! Wogegen oder wofür?
     
  9. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    2.217
    AW: Was dürfen sie nicht essen?


    Obstbäume auf einer Obstplantage werden in der Regel gespritzt, ja - falls du "Plantage" mit "Feld" meinst. Da müsstest du allenfalls einen Nachbarn/Verwandten ... fragen, ob er einen ungespritzten Obstbaum in seinem Garten hat, wo du dich bedienen darfst.

    Haselsträucher, die es - wie andere schon schrieben - eigentlich überall gibt, werden bestimmt nicht gespritzt. Haselsträucher findest du oft an Wegen, Waldrändern, in städtischen Siedlungen, Parks ... also eigentlich überall. Haselsträucher sehen übrigens so aus - http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=5466&edit=0 . Im Moment sind sie noch schwer auszumachen, wenn man sich nicht auskennt und nicht weiss, wo ein Busch steht, aber schon bald wirst du die "Würmchen" sehen.
     
  10. Laura

    Laura Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.12.2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Woran erkennt man gutes heu?
     
  11. #10 B-Tina :-), 06.01.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    13.378
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Es ist überwiegend grün, locker, trocken natürlich, riecht gut. Nicht bräunlich-grau und zusammengepresst.
    Wichtig finde ich auch, wo es herkommt. Wir versuchen, so viel wie möglich eigene Ernte anzubieten. Zwischendurch immer mal was anders zur Abwechslung.

    Gibt im Forum extra Threads dafür, hier zum Beispiel: http://www.meerschweinforum.de/welches-heu-man-noch-ohne-zweifel-bestellen-t306948.html
     
  12. Laura

    Laura Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.12.2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Danke für den link. So wie ich das sehe kauft hier glaub niemand heute im zoohandel. Ist das richtig ? Oder kann mir jemand heu empfehlen das man auch im zoohandel bekommt? Ich hab es nicjt so gern mit bestellen kauf lieber im laden ein.
     
  13. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    1.274
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Wo wohnst du? Wenn du die Möglichkeit hast Heu vom Pferdehof zu holen oder direkt vom Bauern, wäre das eine gute kostengünstige Alternative. Vielleicht weiss hier jemand was in deiner Nähe. Ich kaufe heißluftgetrocknetes Heu in einer bestimmten Zoohandlung, aber dies gibt es nur in Mittelfranken.
     
  14. Laura

    Laura Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.12.2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    8
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Wohne 76474 au am rhein
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Manu911, 06.01.2017
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.459
    Zustimmungen:
    704
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Ich habe über Ebay Kleinanzeigen jemanden gefunden der für die eigenen Tiere einen Großballen Heu kauft, den aber dann portioniert ungefähr zur Hälfte weitergibt damit er immer "frisches" Heu vorrätig hat. Bislang bin ich mit der Qualität sehr zufrieden. Wichtig ist bei den Kleinanzeigen eben, dass man nicht kauft und sich was liefern lässt, sondern dass man hinfährt, sich das Heu anschaut und dann vor Ort die Qualität beurteilen kann. So sieht man jedes Mal wenn man Heu holen möchte aufs Neue ob es diesmal passt oder eher nicht.

    Davor habe ich jahrelang bei diversen Lieferanten bestellt, bei denen auch heute noch viele aus dem Forum bestellen. Beim Bestellen sieht man aber vorher halt immer nicht wie das Heu aussieht sondern muss sich überraschen lassen und es ist somit eine Vertrauenssache. Habe hier aber auch schon irgendwo mal nen Hof gehabt mit heißluftgetrocknetem Heu und bin dort dann regelmäßig vorgefahren und habe das Auto vollgepackt. Auf Dauer war das aber doch sehr teuer und nen großartigen Unterschied zum jetzigen Heu habe ich auch nicht gemerkt.
     
  17. #15 Schneewolf, 06.01.2017
    Schneewolf

    Schneewolf Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    239
    AW: Was dürfen sie nicht essen?

    Heu kaufen wir auch nur noch beim Bauern oder beim Pferdehof.
    Qualität ist gut, das Heu ist zwar oft nicht mehr sooo grün sondern meistens bräunlich (wahrscheinlich ein mal nass geworden nach dem abmähen oder die Wiese stand schon länger) aber es duftet unheimlich gut und die Schweine lieben es. Es hat schöne Halme, Kräuter, Blüten sind auch dabei.
    Es ist günstig, ich zahle für einen 25kg Ballen 3 Euro und ist mal ein Ballen nicht schön dann bekommt ihn eben der Komposthaufen.
    Das Heu aus der Zoohandlung war auch immer gut aber der Preis... Ich habe anfangs für 750g (Aktiva Heu) zwischen 3 und 4 Euro bezahlt. Genauso viel wie ich jetzt für einen 25kg Ballen zahle... Das Aktiva Heu schmeckte auch aber es wurde aussortiert. Kaum Blätter und fast keine knackigen Halme nur so weicher Kram der lieber als Nest benutzt wurde als zum fressen.

    Auch wenn ich jetzt vielleicht zerrissen werde... Ich füttere inzwischen auch wieder Getreide, neben Heu und frisch Futter. Ich mische selber zusammen.
    Eine Hand voll Wiesengraspellets, verschiedene Gemüseflocken, quetsch Hafer/Weizen, Dinkel m. Spelz, Hagebuttenschalen und Sonnenblumenkerne.
     
Thema: Was dürfen sie nicht essen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zucchini meerschweinchen täglich www.meerschweinforum.de

    ,
  2. was dürfen meerschweinchen alles von der ringelblume fressen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden