Warum will jeder immer nur Weibchen?

Diskutiere Warum will jeder immer nur Weibchen? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, ;) ich war vor einigen Wochen mal in einem total netten Zooladen, wo ich mich auch gleich mit der Besitzerin unterhalten...

  1. #1 Steffi89, 01.09.2006
    Steffi89

    Steffi89 Guest

    Hallo zusammen, ;)

    ich war vor einigen Wochen mal in einem total netten Zooladen, wo ich mich auch gleich mit der Besitzerin unterhalten hatte!
    Sie hatte recht viele Böcke dasitzen und ich hatte halt gefragt, wieso noch so viele da sind und Weibchen fast gar keine mehr...

    Joa, sie meinte einfach nur:
    Die meisten Kunden wollen nur Weibchen, weil sie sich untereinander besser vertragen, die Böckchen so stinken würden und sich untereinander nicht vertragen würden!

    Das ist doch voll der quatsch... also was die Kunden behaupten mein ich
    Ich, persönlich, hab die Böcke lieber (Mädls selbstverständlich auch, aber die Jungs hams mir einfach angetan :D), die stinken überhaupt nicht und meine Boys lieben sich heiß und innig, die zu trennen wäre ne Katastrophe! :D Die Böckchen sind außerdem, meiner Meinung und Erfahrung nach, viel anhänglicher und kuscheln viel lieber!

    Aber wieso um alles in der Welt haben so viele Leute den Eindruck, dass Böckchen so öde sind? *hm*
    Ich mein, irgend jemand hat doch son blödes Gerücht in die Welt gesetzt, sonst würde keiner sowas sagen, oder?

    Gruss

    Steffi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meersaufan, 01.09.2006
    Meersaufan

    Meersaufan Guest

    Ich bin auch der Meinung, dass Jungs anhänglicher und kuscheliger sind!
    Tja, diese Gerüchte um Böcke halten sich halt konsequent in den Köpfen der Menschen. Liegt einfach an mangelnder Aufklärung!
    Wie wärs, wenn du mal überlegst, einen Aufklärungszettel zu erstellen. Würde dir dabei auch helfen, und dann dem Zooladenbesitzer vorschlägst, ihn an den Gehegen anzubringen.
    Darin kann dann mit den ganzen Gerüchten aufgeräumt werden.
     
  4. Valdyr

    Valdyr Guest

    Liegt wohl an der allgemeinen Meinung.
    Meine ersten beiden Meerschweine waren auch zwei Böcke (gekauft haben wir sie als 2 Mädels). Da haben wir auch die ganze Zeit am Anfang mit gerechnet, dass die sich nicht vertragen... und oh wunder, es gab gar keine Probleme.

    Das erste Schwein in das ich mich nach den beiden verguckt hatte, war ein Mädel. Dazu gingen halt nur Mädels, und ein Kastrat. Aber deswegen wird bei mir der Weibchenanteil noch eine ganze Weile höher sein, da ein neues Schwein nun immer ein Mädel sein muss, und ich nehme an, dass geht hier vielen anderen auch so.
     
  5. #4 Manu911, 01.09.2006
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.417
    Zustimmungen:
    692
    Also ich hatte zunächst auch nur Böckchen, nur wollte ich es auch mal mit Mädls probieren und habe mir als alle Meeris gestorben waren mal 2 Mädls geholt. Tja danach kann ich schlecht mehrere Böckchen holen sondern habe mir nen Kastraten dazugeholt und halt weitere Mädls.

    Ich finde Böcke auch völlig in Ordnung, sie müffeln nicht wirklich aber meine haben sich nie miteinander verstanden was auch ein Grund war für den Versuch mit Mädls.

    Aber ich kann jetzt so aus Erfahrung nicht sagen dass Böckchen kuscheliger wären. Sicher ich hatte auch kuschelige Böckchen aber ich hab hier auch kuschelige Mädls. So kuschelig wie meine Jenny hier ist hatte ich noch nie ein Schwein. Wenn die nicht ihre täglichen Kuscheleinheiten bekommt schreit sie wie am Spieß als würd man sie abstechen, nur damit man rübergeht und dann rast sie einem schon auf den Arm und will nicht mehr runter. Wenn man sie später wieder zum Käfig zurückbringen will knabbert sie einem an der Hand wenn sie nicht will, möchte sie zurück gibts Küsschen. Sie ist superkuschelig.
    Als ich neulich zum TA musste mit Bella und Flocke da war sie sogar beleidigt weil sie nicht mitdurfte, sie stand nicht im Mittelpunkt, sie wurde zurückgelassen (mit den anderen beiden Schweinen :nuts: aber in ihren Augen gaaaanz allein weil ohne mich). Sowas wie sie hatte ich echt noch nie.

    Ne aber so schau ich mir auch oft süße Böckchen an und würde am Liebsten pausenlos "HIER" schreien und sie alle aufnehmen aber es geht halt nicht in die Gruppe rein. Ich würde allerdings später auch wieder Mädls mit Kastrat kombinieren. Gut ne Bockgruppe zusätzlich wäre ne Herausforderung aber da hab ich hier die Mengenbegrenzung, net mehr als 5 Meeris und nur 1 Gruppe *g*.
     
  6. Amduat

    Amduat Knutschkugelbesitzerin =)

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Also die einfachste Erklärung für dieses "Phänomen" ist wohl, dass dieser Unsinn in vielen (oft alten) Büchern geschrieben wird. Hab letztens erst wieder in unserem allerersten MS-Buch gestöbert. Und ich war echt entsetzt!!! :eek: Genau die Gründe, die du schon geschrieben hast (vertragen sich nicht, sind aggressiv, werden nicht zahm, stinken) waren dort aufgezählt... und noch vieles mehr, was hier aber offtopic wäre (ideale Kindertiere, wenn als Spielkamerad fürs Kind gedacht ist eins besser als zwei MS, Brot ist gut für die Zähne,... usw)! Und wenn sich das dann so ins Gedächtnis gräbt wird man das nicht so schnell los. In einigen Zooläden wird sowas auch noch erzählt. Man wird also total falsch informiert! Dazu kommt vielleicht noch, dass generell mehr Männchen als Weibchen geboren werden.

    Die Lösung für dieses Problem ist also bessere Aufklärung! Mir hat das Forum hier sehr geholfen! Ich hatte 12 Jahre immer nur 2 Weibchen... und jetzt? Hab ich noch meinen Diego! :heart: :heart: :heart: So ein Süßer... würde ihn für nix in der Welt wieder hergeben! Alle Klischees und Vorurteile haben sich als falsch erwiesen! Zum Glück lernt man nie aus!!! :-)

    LG Jule mit Fellnasen
     
  7. #6 Biensche37, 01.09.2006
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Ja, da ist die gute Zooladenbetreiberin selber schuld dran.
    Wenn sie mehr Ahnung haben würde, sprich sich besser informieren würde, was ihren Tierverkauf angeht, dann hätte sie auch nicht solche Absatzschwierigkeiten. Auch als Zooladeninhaber kann man sich im privaten fortbilden und sich für die Tiere tiefer interessieren, als es Bücher oder oberflächliche Schulungen zeigen.

    Einfach mal die Nase ins I-Net stecken und sich Infos holen und Info Zettel an Kunden weitergeben. Oder Info Nachmittage mit Züchtern für die Kunden veranstalten....eben Eigeninitiative an Tag legen...dann klappt`s auch besser.


    bine
     
  8. #7 SusanneC, 01.09.2006
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Das Hauptproblem ist das Meeriehaltung mittlerweile in die zweite Generation übergeht - viele Eltern hatten schon mal vor 20, 30 Jahren Meeries, unter Katastrophalen Bedingungen (Ich kenne eine, die hatte ihre in eienr Wäschewanne und fütterte sie mit Kartoffelschalen),und die Fehlinformationen aus der Zeit halten sich einfach. Auch die Zooladenmitarbeiter haben noch die Infos im Hinterkopf.

    Tja, jetzt wollen die Kinder Haustiere, die Eltern erinnern sich an ihre Meeries von damals und gehen in die Zoohandlung, kaufen Käfige, die zwar größer sind als die Wäschewannen oder Pappkartons von früher, aber immer noch zu klein und haben noch immer Gedanken im Kopf wie "Böcke stinken" oder "Kaninchen sind ideale Partner" oder "Einzelhaltung erleichtert das zähmen".

    Außerdem gibt es ja wirklich viele Kleintiere, bei denen Männchen geruchsintensiver sind - Rennmäuse, Farbmäuse, teilw. Ratten, Katzen, manche Hunde udn welche, bei denen Männchen untereinander kaum zusammen zu Halten sind wie Kaninchen. Und statt entschieden gegen solche fehlinfos vorzugehen werden die weiter gegeben.

    Und selbst die die sich Mühe geben merkenIrgendwann: Man kann Bockgruppen nicht einfach so erweitern, bald sind die Böcke alt und träge und so leid es mir tut manche werden ziemlich langweilig. Das ist eben kein vergleich zu einerWeiber-Kastrat-Truppe, bei der man wenn die Mädels langsam 3 werden vielleicht ein oder zwei Babies dazu nehmen kann und schon hat man wieder leben in der Bude. Ich habe auch vier Mädels mit einem KAstraten und zwei Böcke - werde mir aber wahrscheinlich keien Bockgruppe mehr antun, wenn meine beiden Senioren das zeitliche segnen. Der Spaßfaktor bei den Mädels ist einfach größer.

    Susi
     
  9. Melody

    Melody Guest

    Das kommt immer auf das Verkaufsgespräch an. Wenn die Verkäufer keine Argumente bringen um Gerüchte zu entkräften, sind sie nicht nur schlecht informiert.
    Bei einem Zooladen in der Nähe verkaufen sie hauptsächlich Jungs, selten Mädels und niemals Pärchen. Die Jungs sind außerdem auch hervorstechend präsentiert, wärend das Gehege der Mädels im Hintergrung ist.
    Ich denke es kommt auch darauf an, den Kunden die "Ware" schmackhaft zu machen und richtig zu präsentieren und beraten.
     
  10. Nicky

    Nicky Guest

    Naja, ich habe mit 11 mein erstes eigenes Meerschweinchen bekommen und hatte noch nie ein Mädel. :-) Ich gestehe, dass ich böckchensüchtig bin. :top: Ich sehe Böckchenhaltung auch als aktiven Tierschutz. Mein Traum wäre eine riesengroße Bockgruppe, aber ich habe halt nur 2 Jungs, damit ich mir auch den Tierarzt leisten kann.
     
  11. #10 Kirsche-HH, 01.09.2006
    Kirsche-HH

    Kirsche-HH Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe 4 Jungs. Schon mein erstes Meeri war damals ein Bock. Irgendwie bin ich dabei geblieben. Ich glaube nicht, das ich irgendwann Weibchen haben werden, denn wenn einer mal geht kommt ein neuer her!
     
  12. #11 Girl_of_Kirk, 01.09.2006
    Girl_of_Kirk

    Girl_of_Kirk Guest

    Meine Mama hat gleich von vorn herein gesgat "Du kriegst nur Männchen! Weibchen kommen nich ins Haus nachher sind sie schwanger!"
    Naja wo sie recht hat, hat sie recht bei Zoohandlungen weiss man nie und dann wäre der Käfig voller Babies gewesen!
    Bin auch froh drüber das ich keine Bücher hatte wo drin stand das sie sich nicht vertragen usw. sonst hätt ich sie doch überredet und hätte den Salat^^

    Was meine Mama aber auch dachte das Männchen mehr stinken wie Weibchen, konnte sie ein bisschen vom Gegenteil überzeugen :-)
    Da ich aber bis jetzt immer nur Männchen hatte würd es mich doch schon mal interessieren wie es mit Weibchen ist. Aber nur interessieren - Böckchen sind schon super niedlich und werd auch noch lange Zeit bei ihn bleiben :heart:
     
  13. #12 Meersaufan, 01.09.2006
    Meersaufan

    Meersaufan Guest

    Ich hab ja beides: Eine Kastart Weibchen Gruppe und eine 2er Bockgruppe.
    Ich kann jetzt keinen größeren Unterschied der beiden Gruppen feststellen, beide Gruppen schlafen viel, obwohl in der Kastrat-Weibchen Gruppe zwei Babys dabei sind.
    Das hängt wohl einfach von der Größe der jeweiligen Gruppe ab, klar, dass bei 4 Tieren mehr Aktion ist als bei nur zwei Tieren.
    Aus diesem Grund möchte ich gerne meine 2er Bockgruppe erweitern.
    Das ist wohl der einzigste Nachteil bei Bockgruppen: Sie sind schwieriger zu vergesellschaften. Deshalb überlege ich auch, ob ich es wirklich wagen sollte. Unter Umständen könnten sich dann ja auch meine jetzigen zwei nicht mehr verstehen.
    Da ist es echt einfacher, einfach noch ein paar Weibchen in die Gruppe des Kastraten zu schmeißen.
    Ich mag Böcke allein schon aus dem Grunde mehr, weil sie immer benachteiligt sind, was das Finden einen Zuhauses betrifft und mir das immer sehr leid tut.
     
  14. #13 Muttuck, 01.09.2006
    Muttuck

    Muttuck Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    6
    Ich kann auch nur sagen Böcke stinken nicht!

    Sie stinken nicht wenn man sie einzeln hält (Habe hier leider so ein Kamel, der will noch nicht einmal einen Babybock haben)

    Sie stinken nicht wenn sie in Gruppen gehalten werden.

    Sie stinken auch nicht wenn sie bei den Weibchen sitzen.

    Unsere Tiere wohnen alle in der Wohnung. Böcke neben Weibchen. Böcke bei Böcken. Alles gemischt. Hier riecht man nichts. Noch nicht einmal empfindliche Menschen finden das meine Meerschweinchen riechen.

    Ein "stinken" würde ich nicht zulassen.

    Meine Meinung: Wenn Böcke stinken, dann bitte mal den Käfig sauber machen, Weibchen würden in diesem Käfig auch stinken.

    Böcke sind viel schmusiger und eigensinniger als Weibchen. Meine Mutter wollte nie ein Weibchen haben und ist total verrückt nach meinem Mushu.

    Böcke sind einfach nur gut :top:
     
  15. Amber

    Amber Guest

    Also ich habe sowohl Böckchen, als auch Mädels. Und ich bin mit beiden Gruppen absolut zufrieden. Aber wenn ich nur Böcke hätte, wäre das auch okay, teilweise sind meine Bockgruppen harmonischer als die Mädelsgruppen. Und die Boys sind wesentlich anhänglicher, als die Mädels.
    Und stinken tun sie nur, wenn man den Käfig ewig net saubermacht ;-) aber leider ist das in alten Büchern noch verankert und jeder will einfach nur Mädels, weil jeder meint, es wäre besser.
    Wenn man nicht züchten möchte, wären Bockgruppen das Ideale.
     
  16. Tina12

    Tina12 Guest

    rennmäuse stinken überhaupt nicht! egal ob männchen oder weibchen ;) wenn mal was mieft, dann das vollgepullerte holz ;) man kann nicht farbmäuse mit mongolen (oder allgemein rennmäuse) vergleichen, außer dass beides mäuse sind.
    nur mal so zur info :-)
     
  17. #16 Girl_of_Kirk, 01.09.2006
    Girl_of_Kirk

    Girl_of_Kirk Guest

    Also ich finde die Rennmäuse von meinen Freund riechen beide nach Pipi (wenn man nah an sie rangeht und sie beschnuppert), finde ich jedenfalls, als würden sie sich beide anpinkeln, aber so stinken nein.
    Was ich immer heftig finde wenn ein Bekannter bei uns ist und der in mein Zimmer reingeht er sagt immer "Die stinken machse mal sauber!!!!" Nach langer Zeit hab ich jetzt mal endlich rausgefunden das er Einstreu und das Heu was auch wenns frisch ist als stinkend empfindet :rolleyes:
    Aber machte er auch auf die Männchen bezogen, Männchen stinken pui ih ich riech das ja schon gar nicht mehr meine Nase sei von den Geruch ja schon fast weg geätzt.... Leute gibts naja!
    Son älterer Herr, da kann man sagen was man will - er hat recht egal was andere sagen.
     
  18. Tina12

    Tina12 Guest

    hmm also ich habe seit ca. 12 jahren renner (männchen und weibchen) und alle waren immer erstaunt, dass die ja gar nicht stinken! ja sie riechen, aber nach heu und streu :top:
    wenn man tiere nicht gewöhnt ist, stinken sie vielleicht für denjenigen, aber sogar meine mutter findet erst nach ca. 1-1,5 monaten, dass die renner etwas müffeln (saubermachen!). ihre nase ist sehr extrem bei sowas :rolleyes:
     
  19. #18 WuzzenPF, 01.09.2006
    WuzzenPF

    WuzzenPF Graspflücker

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    11
    Ich denke, die Leute nehmen lieber Weibchen, weil sie so die Kastration umgehen...können sie sofort gemeinsam halten und müssen keine Perinealtaschen säubern :nuts:

    Ich hatte damals mal ein Böckchen...habs naiverweise alleine gehalten..*andenkopffass*...naja...mit 12 wusste man es nicht besser. Jedenfalls wurde er 7 und war gaaaaaanz anhänglich!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 kirsten, 02.09.2006
    kirsten

    kirsten Guest

    ja,es ist wirklich schade das es bei den böckchen so viele vorurteile gibt.
    wir halten hier alles,weibchen,weibchen mit kastrat ,eine gruppe mit 2 kastraten(die sich heiß und innig lieben)und reine böckchen wgs.
    umgänglicher sind die böckchen auf jeden fall.da wird nicht alle 2 wochen rumgezickt.

    wenns ums vermitteln geht,haben die böcke allerdings schlechte karten.die meisten wollen dann kastraten und diese möglichst auch noch umsonst.
    ich denke da spielt auch bequemlichkeit eine große rolle mit
    bei bockhaltung muß man schon mal stärkere nerven haben wenn es um die klärung der rangordnung geht und auch mal ne biswunde in kazf nehmen.beim kastrieren fallen kosten und die nachsorge an.und die kann auch schon mal mühe kosten wenn nicht alles glatt läuft,was ja durchaus vorkommen kann.
    da läßt man das doch lieber andere aussitzen.

    hört sich jetzt vieleicht ein bischen ärgerlich an................ aber bei uns warten zur zeit 18 böckchen,davon 8 notfälle auf ein neues zuhause.
    sollte ich die alle kastrieren lassen,weil sie sich dann angeblich besser vermitteln lassen,dann wäre ich arm wie eine kirchenmaus .meine familie will ja auch noch was zu essen auf dem tisch haben.
    dazu kommen dann noch 10 notweibchen z. t. schon älter,die auch keiner will,grad die älteren . und die jüngeren entsprechen halt nicht unbedingt de vorstellung vom traumrasse meeri.

    lg kirsten
     
  22. #20 susi_maus, 02.09.2006
    susi_maus

    susi_maus Guest

    Hallo,

    also, als ich mich intensiver anfing für Meerschweinchen zu interessieren, riet mir ne "Bekannte", dass die Beste und natürlichste Kombination 1 oder mehrere Weibchen + Kastrat sei (also 1+1 oder 2 +1, etc.) und das mein derzeitiger EB zu klein für 2 Böckchen sei (hat sie ja auch irgendwo recht), so entschied ich mich für 2 Weibchen. Das war letztes Jahr und das ist bis heute so geblieben...

    Aber nicht mehr lang, dann bekomme ich nen größeren EB und auch endlich ein Böckchen (Kastrat)!!! :-)

    Nun ja, sie hatte auch gemeint, sie rate "Anfängern!" immer erst zu Weibchen und oder gemischte Konstellation, weil Böckchen etwas schwieriger wären und man sich doch schon besser auskennen sollte...

    Gruß
    susi_maus
     
Thema:

Warum will jeder immer nur Weibchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden