Warum überhaupt Mitfahrzentrale oder Versand?

Diskutiere Warum überhaupt Mitfahrzentrale oder Versand? im Mitfahrzentrale Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich muss mich immer wieder wundern, wie viele menschen diese Dienste in Anspruch nehmen. Dazu habe ich drei Frage: An die Käufer: ist es euch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Diana42, 21.09.2010
    Diana42

    Diana42 Guest

    Ich muss mich immer wieder wundern, wie viele menschen diese Dienste in Anspruch nehmen. Dazu habe ich drei Frage:

    An die Käufer: ist es euch vollkommen egal woher die Meeris kommen und wie es dort aussieht? Homepages mit schönen Bildern kann jeder zaubern. Habt ihr noch nie darüber nachgedacht, dass diese Tiere vielleicht nur in "Vermehrungsboxen" sitzen?

    An die Verkäufer: ist es euch vollkommen egal in was für einem haushalt oder in was für einer Vermehrungsstation diese Tiere landen? Wie sie untergebracht sind?

    An Notstationen: Notstation hat für mich persönlich etwas mit "Tierschutz" zu tun. Warum gibt es Notstationen, die ihre Notmeeris ohne Vorkontrolle weitervermitteln, indem sie sie auf Reise schicken? Warum arbeitet man nicht mit anderen Stationen zusammen? Warum muss man einem Interessenten ein Meeri von Kiel nach München schicken, statt einen Kontakt zu einer Notstation in der näheren Umgebung herzustellen?
    Hat jemand schonmal von einem Tierheim gehört, dass eine Katze in einen Karton stopft und durch ganz Deutschland kutschieren lässt zum neuen Besitzer??????
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    5.514
    Zustimmungen:
    1.142
    Die meisten User hier im Forum kennen sich persönlich und wissen von dem anderen wie dessen Haltung ist.

    Den Tieren macht eine Autofahrt in der Regel nichts aus. Wenn eine Mitfahrgelegenheit ist, werden die Tiere gut betreut. Bei einem Overnightversand werden die Tiere auch nicht alleine versand.

    Wenn man sich in ein Tier verliebt hat, dann ist es eben so und dann werden die Tiere halt mit Auto zu dem neuen Halter gebracht, wenn dieser keine Möglichkeit hat, selber hin zu fahren.

    Ich sehe darin kein Problem!

    Anders sehe ich es, wenn man die Leute nicht kennt wo das Tier her- oder hinkommt. Da würde ich mich im Vorfeld auch ganz genau erkundigen.

    Es gibt befreundete Notstationen die auch füreinander Vor- und Nachkontrollen machen!
     
  4. #3 Martina A., 21.09.2010
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Ich als Züchter kann nur sagen, daß ich mit Interessenten oft noch lange Kontakt halte. Schon vorab wird nach Haltungsweise etc. gefragt, oft werden mir auch Fotos der zukünftigen Mitbewohner bzw. der Stallanlagen geschickt. Gefällt mir etwas nicht, gebe ich das Tier auch nicht dorthin.

    100% sicher kann man sich nie sein, ob es tatsächlich alles stimmt. Selbst wenn ich das Tier persönlich abliefere und mich davon überzeugen kann, daß der EB eine ausreichende Größe hat, habe ich nie die Sicherheit, daß dort nicht statt 2 auf einmal 20 Tiere drin gehalten werden. Da macht es keinen Unterschied, ob ich das Tier persönlich übergebe oder per MFG verschicke. Ich verlaß mich auf mein Bauchgefühl.
     
  5. #4 Sekhmet, 21.09.2010
    Sekhmet

    Sekhmet Guest

    Warum gehst du davon aus, dass das ohne VK läuft?
    Es wäre schön wenn du da die Notstationen nicht über einen Kamm scherst.
    Warum soll ein Schwein ewig in einer Notstation sitzen, was ja in der Regel auch nicht optimal ist, wenn es 400km entfernt den perfekten Platz gäbe?
    Wäre doch unfair dem Schwein das vorzuenthalten.

    Meine eigenen Erfahrungen zeigen, dass Tierheime leider in den meisten Fällen der Kleintiervermittlung kaum Wert darauf legen, wo ein Tier hinkommt,von daher können die prima vor der Haustüre vermitteln.
    Soll ich mir das zum Vorbild machen?
    Hauptsache irgendwo hin, aber nah? Ist das deiner Meinung nach Tierschutz?

    Sorry, da nehm ich doch im Zweifelsfall die für das Schwein bessere Methode und such ein schönes Zuhause etwas weiter weg.
     
  6. #5 birgit schneider, 21.09.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.243
    Zustimmungen:
    771
    Huhu,

    also ich seh da kein Problem drin - für die Tiere ist es grundsätzlich kein Thema in einem Transporter oder Karton im Auto zu fahren.

    Ich hab u.a. ein Schweinchen aus Berlin, das bis nach Köln gefahren ist und eines aus Frankfurt.
    Entweder ich kenn die Leute aus dem Forum - oder eben auch Privat, oder ich bekomme eine Zucht von jemandem empfohlen.

    Alle "Ex Besitzer" bekommen in regelmäßigen Abständen Fotos und "Berichte" wie es den Quietschern geht zugeschickt - oder es wird tele.

    Bei den Schweinchen, die hier aus dem Forum sind, ist es ja sowieso kein Thema, weil man sich liest und dann werden die Bildchen eben hier eingestellt.
    Bei Züchtern ( zb., die meiner 3 Peruaner ) gibts in regelmäßigen Abständen Bilder, die Notstation, aus der ich auch einige habe hier in Köln bekommt regelmäßig Fotos und wir sind in Kontakt.........
    Zumal auf meiner HP auch immer aktuelle Fotos von Umbau/Erweiterungen des Geheges oder so sind.

    Wenn man nun mal gerade ein bestimmtes Schweinchen ( Rasse/Farbe ) sucht, geht diese Suche meist durch ganz Deutschland........ wie jetzt gerade, wo ich einen US Teddy in Buntschimmel suche - der wird wohl auch nicht gerade um die Ecke von Köln sitzen und auf mich warten ;-)
    Oder wie der Quietscher aus Berlin - gesehen, verliebt.und dann mußte die MFG her.

    Das einzige, womit ich beide Male "Pech" hatte, war einmal der Preis...30 Euro Berlin - Köln ...schon happig und bei dem Frankfurter Schweinchen fand sich ewig keine MFG, dann kostete sie 20 Euro und ich mußte noch über ne Stunde mit öffentl. Verkehrsmitteln quer durch Köl zum Treffpunkt fahren - aber was tut man nicht alles :-)

    Zumal ich zb. bei mir festgestellt habe, das ich mit den Leuten, die wer weiß wo wohnen öfter und besseren Kontakt haben, als zb. 2, die direkt bei mir um die Ecke wohnen und sich so gut wie gar nict melden..... es sei denn, ich schick mal Bildchen.
     
  7. #6 Carneol, 21.09.2010
    Carneol

    Carneol Guest

    Ich finde es macht schon einen Unterschied ob man die Menschen und die Haltungsbedingungen persönlich ...... oder eben nur aus dem Internet kennt.
    Wir hatten vor einigen Monaten eine Zuchtauflösung. Sehr schöne und ansprechende HP........mit Sicherheit sehr netter Kontakt per Mail, Telefon und auf Ausstellungen.
    Die tatsächlichen Haltungsbedingung möchte ich lieber nicht beschreiben. Man kann sich nur sicher sein wo die Tiere landen wenn man es selber sieht.
    Aus diesem Grund vermitteln wir nur im Umkreis von 60 Kilometern um unseren Wohnort ......... wir fahren gerne 120 Kilometer hin und zurück um 1 Meerschweinchen in sein neues Zuhause zu bringen und investieren dafür unsere Zeit und unser Geld. Bei allem anderen hätten wir kein gutes Gefühl.

    zu Overnight Express und anderen gewerblichen Tiertranspoteuren:
    die Versandboxen werden wie rohe Eier vom Absender zum Wagen gebracht. Beim Empfänger das selbe in umgekehrter Reihenfolge. Aber kann man wirklich zu 100% sicher sein das der Transport dazwischen genau so abläuft ? Ich glaube nicht. Das die meisten Meerschweinchen lebend ankommen sagt gar nichts. Wer Meerschweinchen kennt und liebt der weiss (oder kann sich zumindest vorstellen) welche Ängste die Tiere beim Transport ausstehen.
     
  8. #7 Meerie-Mama, 21.09.2010
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    ich hab bisher immer nur per mfg verschickt wenn die interessenten aus dem forum waren und man schon einen einblick der haltung hat usw.

    ansonsten gibt es tatsächlich notstationen die hand in hand arbeiten und für jemand anderes vorkontrollen machen.

    ich denke du hast dich da noch nicht ausreichend informiert.
    ich glaube in diesem forum gibt es gar keine notstationen die es so wie von dir beschrieben tun.
     
  9. #8 Carneol, 21.09.2010
    Carneol

    Carneol Guest

    Ps.
    etwas das Diana geschrieben hat wurde gar nicht beachtet.
    Wenn wir eine Anfrage ausserhalb unseres "Auslieferungsbereiches" erhalten dann stellen wir den Kontakt mit einer Notstation (oder Tierheim) in der Nähe des Interessenten her. In dem Fall vermitteln WIR zwar keines unserer Tiere, aber es wird einem anderen Notschwein die Chance auf ein Zuhause gegeben. Unserem Tier ersparen wir den langen Transport.
    Das ist keine schlechte Lösung finde ich.
    Wir praktzieren das bereits mit Tierheimen und Tierhöfen hier in der Umgebung und haben durch diese gegenseitige Zusammenarbeit auch schon einige unserer Tiere vermitteln können. Es gleicht sich also wieder aus
     
  10. #9 Diana42, 21.09.2010
    Diana42

    Diana42 Guest

    Doch....ich informiere mich sehr gut.

    Dienjenigen die Nottiere 400km weit vermitteln, sammeln die auch in der Entfernung Nottiere ein????????
     
  11. #10 Diana42, 21.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.09.2010
    Diana42

    Diana42 Guest

    Hauptsache irgendwo hin heißt für mich genau dieser Tier- Tourismus. Statt dass Notstationen vor Ort ihre Tiere vermitteln können, müssen sie damit "leben", dass man sich Tiere quer durch Deutschland schicken lässt.
    Aber dann seid doch auch so nett und sammelt regelmäßig per Overnight oder weiß der Geier was, auch in anderen Städten die Tiere ein. Nicht an den eigenen Vorteil denken, das ist Tierschutz

    Und ein Schweinchen kann besser etwas länger in einer guten Notstation sitzen als quer durch die Bundeländer zu kutschieren. Keine Ahnung von was für Notstationen du sprichst: unsere Tiere sitzen nicht irgendwo allein in einem Raum und verkümmern sondern haben Gesellschaft und Freilauf. Das klingt ja grade so als sei ein Tiertransport immer noch besser als eine Notstation! Hallo? gehts noch?
     
  12. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.473
    Zustimmungen:
    3.484
    Da gibts meist vor Ort schon Massen Tiere....
    Nehmen wir mal Berlin:
    Hier gibts etwas mehr Menschen als im ländlichen Raum und weil man in der Stadt eben schwerlicher Pferde oder Hunde halten kann ( kosten ja auch mehr), gibts eben viele Kleintiere.
    Man hat jetzt die Wahl:
    Wirklich nur im Umkreis zu vermitteln heißt= Weniger Tiere haben die Chance überhaupt in eine Vermittlung aufgenommen zu werden.
    Wenn ich sehe, was für Tiere so z.B. hinter Anzeigentexten verborgen sind, bekommt man fast das Heulen!
    Da wird selten der geliebte Mucki in einem 1m-Käfig verkauft, sondern es sind oft unüberlegt angeschaffte Wesen, die unter erbärmlichsten Bedingungen leben.
    Hat man keinen Platz, haben diese nie eine Chance und verrecken.
    Da es so eine Anzeigenflut gibt, werden eh nur Jungtiere mit Käfig noch verkauft, alles andere wird verschenkt. Egal wohin. Da haut man verbal lieber drauf.
    Ist in meinen Augen vielleicht auch nicht die feine englische Art....

    Hm, besteht die Welt tatsächlich nur aus schwarz und weiß?
    Man muss doch nicht alles gut finden, aber man kann sich durchaus auch mal die Mühe machen zu hinterfragen, warum es andere Nothilfen so machen.
    Aber das passt scheinbar nicht ins eigene Weltbild...
    Alles was anders läuft muss gleich schlechter und verwerflicher sein als das, was man selbst tut. Schade eigentlich.

    Ich kann beide Seiten verstehen.
    Muss aber in meinen Augen jeder für sich selbst entscheiden.
     
  13. #12 trauermantelsalmler, 21.09.2010
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    122
    Ich bin keine Notstation, aber so wie ich es mitbekomme von der Notstation bei uns in der Nähe, und wenn ich lese wer sich bereit erklärt, hier unter der Rubrik "Meerschweinchenschutz" Tiere aufzunehmen, nehmen die Notstationen auch Tiere aus weiter Entfernung auf.
    Hier bei uns in Südniedersachsen in einer mir bekannten Notstation sitzen regelmässig Tiere aus Notfällen aus ganz Nord-und Mitteldeutschland .
     
  14. #13 birgit schneider, 21.09.2010
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.243
    Zustimmungen:
    771
    ...Seh ich auch so. In der Kölner KTH saßen vor einiger Zeit auch sehr viele Quietscher aus einem Animal hording Fall aus Luxemburg........ die Notstationen vermitteln also nicht nur weit weg, sondern nehmen in Notsituationen und wenn die Platzverhältnisse es zulassen auch Tiere von weiter weg auf.
     
  15. #14 Sekhmet, 21.09.2010
    Sekhmet

    Sekhmet Guest

    Ja das wird doch auch gemacht. ;)
    Zwar über MFG und nicht per Versand, aber wenn ein Tier vor Ort nicht untergebracht werden kann dann halt woanders.
    Ich hab hier auch Tiere aus Berlin und hatte auch schon ein Tier aus Ulm.
    Musst dich mal ein bischen besser informieren, ehe du hier schimpfst. ;)
     
  16. #15 Carneol, 21.09.2010
    Carneol

    Carneol Guest

    @hoppla
    Da hast du etwas sehr wahres geschrieben. Das muss wirklich jeder selber entscheiden.........
    Solche Beiträge und Foren sind aber gerade dafür gut das man andere Sichtweisen, andere Problemlösungen und andere Meinungen hörtÄ/liest. Und dann einfach darüber nachdenkt ob man so "wie immer schon" weitermacht......oder ob ein einer kontroversen Meinung nicht doch etwas Wahres dran ist und man seine Handlungsweise noch mal überdenkt.......schaden tut so etwas niemanden.
    Diana hat auch etwas sehr wahres geschrieben:
    "Nicht an den eigenen Vorteil denken, das ist Tierschutz"
    Wenn ich wie beschrieben einen Kontakt herstelle (statt eines unserer Tiere dort hin zu "versenden") und die andere Notstation statt dessen eines ihrer Tiere vermittelt - dann freue ich mich genauso darüber wie über die Vermittlung "meiner" Meeris.
     
  17. #16 meerschweinchen82, 21.09.2010
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    79
    Meine Tierheim-Schweinchen habe ich damals ohne Vorkontrolle bekommen. Ich wurde nur gefragt, ob ich mich mit Meeris auskenne. Dann habe ich 3 Schweinchen von verschiedenen Züchtern. Da hat keiner gefragt, wie sie unterkommen und auch danach gab es keinen Kontakt mehr! Eines habe ich von ner Notstation. Da sie etwas weiter weg ist, sollte ich vorher Fotos schicken. Ich hatte meine Tiere aber auch mal vorher dort zur Urlaubsbetreuung und spende ein bisschen. Deshalb wissen die schon, dass das Schweinchen es hier gut hat. Irgendwann kommen sie auch vorbei und gucken. Von Versand halte ich nicht viel, da ich das nicht gut finde, aber eine MFG ist ok, wenn der Fahrer nicht raucht und fährt wie ein Chaot. Ich hole aber lieber die Schweinchen persönlich ab und würde auch notfalls durch ganz Deutschland fahren. Und wenn ich ein Schweinchen mal vermitteln sollte, fahre ich es auch lieber durch ganz Deutschland, bevor ich es irgendjemandem mitgebe.
     
  18. #17 Meerie-Mama, 21.09.2010
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    die meisten notstationen arbeiten doch miteinander und nicht gegeneinander. wäre ja auch nicht im sinne des tierschutzes (auch wenn es leider so etwas gibt).

    ich empfehle auch notstationen, egal woher die anfrage kommt...man gibt dann die internetseiten weiter und sagt, sie sollen dort mal schauen.

    fr mich das normalste der welt.

    ich versteh garnicht, dass diese diskussion ausgerechnet hier aufkommt, wo doch, wie schon gesagt, solch vorgeworfenen vorgehensweisen gar nicht gang und gebe sind.

    ich kenne sowas eher von züchtern (auch nicht alle), die sich hier bisher ja noch zurückhalten. aber die müssen sich auch nicht rechtfertigen weils da ja gang und gebe ist...gibt halt nicht jede rasse überall, also werden sie verschickt.

    als notstation muss man sich ständig verteidigen und ständig erklären.
    wir hier in berlin nehmen auch tiere aus anderen städten oder gegenden auf wenn ein hilferuf kommt. dann wird eine mfg organisiert die nen schwung tiere nach berlin fährt weil gerade platz ist. da meckern auch diverse leute: "als hätte berlin nicht genug notfälle!! was ist nun mit den notfällen aus berlin die dann reinkommen? denen muss man ja nun absagen."

    also wie mans macht...
    das muss jeder selbst entscheidne. das wichtigste ist ja wohl, dass den tieren geholfen wird und das sie ein gutes zuhause finden.
    so viel herzschmerz und zeit und geld wie die menschen in notnasen stecken, da sollte man nicht auf so nebensächlichkeiten rumreiten find ich. ja, es ist für mich eine nebensächlichkeit in WELCHEM ort das tier ein gutes zuhause findet! wichtig ist doch, dass es ein gutes zuhause findet.

    ich finde, man könnte jetzt man die anderen punkte des eingangsbeitrags diskutieren und die notstationen in ruhe lassen :winke:

    also käufer, wieso kauft ihr von weiter weg :rolleyes:
     
  19. #18 elfenkönigin, 21.09.2010
    elfenkönigin

    elfenkönigin Guest



    @ hoppla

    :top: :einv:

    -
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 hoppla, 21.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2010
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.473
    Zustimmungen:
    3.484
    Ja, aber ich finde es schon etwas merkwürdig, wenn von "euch" nur Beiträge zu finden sind, wo ihr anderen unterstellt nicht verantwortungsbewußt genug zu sein, merkwürdige Tierquälereien zu veranstalten usw.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch in andere Threads außerhalb von MFG und Chippen einklicken und auch da Aufklärungsarbeit leisten würdet!
    Da erreicht man nämlich auch ganz gut die Zielgruppe der "Endverbraucher". ;)

    Klar geht es hier im Meinungsaustausch.
    Aber seine Meinung kund zu tun sollte doch nicht heißen, sich auf einen Sockel zu stellen und nach unten zu spucken. So wirkt es jedenfalls auf mich, wenn allen per se unterstellt wird, dass ihnen die Tiere völlig schnurzegal sind.
    Ich denke genau das ist oft das Problem:
    Viele denken, nur wie sie es machen sei es richtig!
    Kann man nicht einfach sagen: Sie machen es anders als wir.
    Sofern reiflich überlegt, hat doch jeder seine Gründe für sein Handeln.
    Da muss nicht immer nur purer Egoismus oder Ignoranz dahinter stecken.

    Was hat denn der Versand von Tieren mit MFG für Vorteile?
    Man hat mehr Platz, es kommen mehr Tiere rein= mehr Kosten
    Man muss sich vorher ausführlich mit dem neuen Besitzer auseinandersetzen, oft gehen stundenlange Telefonate voraus ( ich spreche da aus Erfahrung), es werden Bilder gesichtet usw.
    Dann muss ne MFG gesucht werden. Der Fahrtweg zur MFG ist ja oft gleich wie der, den man bei einer regulären Vermittlung hat. Hier in Berlin mal eine Stunde zu fahren um das Tier zu MFG zu bringen ist normal.
    Ich seh wirklich nur Vorteile für die Tiere. Für die Vermittler seh ich gar keine.

    Und ich bin auch froh, dass es Nothilfen gibt, die es so machen.
    Ich bin nicht der völlig uneigennützig handelnde Mensch, sondern es wohnt in mir, bei aller Tierliebe, auch ein egoistischer Teil.
    Soll heißen: Auch ich möchte "mein Traumtier" ( was immer das in dem Moment heißt).
    Jetzt hab ich die Wahl: Ich geh vor Ort zu einem Züchter ( die "Guten" sind in meinen Augen eh selten zu finden), kauf mir hier für 10-15 Euro ein kleines Schweinchen und freu mich nen Kullerkeks.
    Oder ich mach mir die Mühe das I-Net zu durchforsten, setz mich mit einer Nothilfe in Verbindung, organisiere ne MFG und hab deutlich mehr Kosten.
    Das Tier und die MFG gibts ja auch nicht zu nem Spottpreis.
    Dass das Tier stresst hat, sehe ich ein. Und dass es eigentlich auch ziemlich blöd ist die Viecher durch die Lande zu karren, sehe ich auch.
    Aber nach reiflicher Überlegung aller Vor-und Nachteile für alle Beteiligten komme ich persönlich zu dem Schluß, dass es durchaus ok ist.
    ...und egal mit wem ich telefoniert habe, ich habe immer sehr, sehr engagierte Nothilfen am Telefon gehabt! Ich hatte nie, aber auch wirklich niemals den Eindruck, dass es dem am anderen Ende der Leitung egal wäre, wo sein Tier landet!Ganz im Gegenteil!
    Meine Meinung.
     
  22. #20 pueppy05, 21.09.2010
    pueppy05

    pueppy05 Guest

    Willst du damit etwa sagen das jeder der die Meeris verschickt,ob MFG oder versand,seine Tiere nicht liebt?Ich denke das ist ein böser Vorwurf!
     
Thema:

Warum überhaupt Mitfahrzentrale oder Versand?

Die Seite wird geladen...

Warum überhaupt Mitfahrzentrale oder Versand? - Ähnliche Themen

  1. Versand von Bene-Bac bei grosser Kälte

    Versand von Bene-Bac bei grosser Kälte: Hallo zusammen Der Titel sagt es schon: Ich sollte bald wieder mal meinen Vorrat an Bene-Bac aufstocken. In den nächsten Tagen sind jedoch sehr...
  2. Warum wird unser neues Meerschweinchen nicht von den anderen akzeptiert?

    Warum wird unser neues Meerschweinchen nicht von den anderen akzeptiert?: Hallo. Wir haben uns gestern ein ca. 2 Monate altes Meerschweinchen (kastriert) gekauft als Ergänzung zu unseren beiden 3 Jahre alten Herren...
  3. Sakura nimmt ab und niemand weiß warum

    Sakura nimmt ab und niemand weiß warum: Erst einmal bitte ich um Entschuldigung, daß ich mich hier so rar mache. Es liegt an enormer beruflicher Beanspruchung plus, seit die Firma in der...
  4. Haltungsaufgabe - wer hat's gemacht? warum? und bereut?

    Haltungsaufgabe - wer hat's gemacht? warum? und bereut?: Hallo ihr Lieben, ich halte seit fast 22 Jahren Meeris, und habe seit einiger Zeit über die Beendigung meiner Haltung nachgedacht. - Wer...
  5. Warum: hoher Harnstoff und Kreatinin-Wert bei 1-Jährigem?

    Warum: hoher Harnstoff und Kreatinin-Wert bei 1-Jährigem?: Hallo, Wie kann das sein? Er liegt bei 109, Kreatinin bei über 3. Alles ging vor 10 Tagen mit Fressunlust an. Zahn-Check beim Arzt ergab...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden