Warum habt ihr die Anzahl an Schweinen, die ihr habt?

Diskutiere Warum habt ihr die Anzahl an Schweinen, die ihr habt? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi, wieder mal eine von meinen intelligenten Überschriften. In letzter Zeit hab ich mir immer mal wieder Gedanken um meine Gruppengröße...

  1. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wieder mal eine von meinen intelligenten Überschriften.
    In letzter Zeit hab ich mir immer mal wieder Gedanken um meine Gruppengröße gemacht und bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich mit meinen Vieren eigentlich ganz glücklich bin:

    • Ist von der Größe immerhin eine Kleingruppe, d.h. eigentlich immer schön was los.
    • Hab ich bei der Anzahl an Schweinen gute Möglichkeiten, zu jedem einzelnen eine besondere Beziehung aufzubauen. Finde ich für mich sehr schön.
    • Es sind gerade so wenig, dass ich - wenn mal höhere TA-Kosten anfallen - nicht gleich am Hungertuch nagen muss.
    • Ich bin außerdem noch einigermaßen flexibel: Für den Notfall ließen sich 4 Schweine ja mal schnell irgendwo unterbringen, auch Umzug, etc. wäre kein Thema. Da sich bei mir beruflich vielleicht noch einiges tun wird, ist mir diese Flexibilität auch recht wichtig.

    Irgendwann hätte ich schon gern mal noch ein, zwei Näschen mehr - aber bis dahin bin ich mit der Gruppe - so wie sie ist - zufrieden...

    Wie sieht's bei euch aus? Warum habt ihr so viele oder so wenig Schweine, wie ihr habt? Ist die Anzahl für euch okay, oder hättet ihr gern mehr oder weniger?

    Viele Grüße,
    Sawyer
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carina88, 02.02.2008
    Carina88

    Carina88 Guest

    ich bin auch total zufrieden mi meinen 5 schweinchen.
    wir sind trotzdem noch flexibel und ich finde auhc das ich immer eine beziehung zu jedem meiner schweine haben kann.

    warum ich sie habe? nummer eins viel mir in den schoß durch die urlaubspflege die ich anbot und blieb.
    nummer zwei habe ich hier im forum kennen und lieben gelernt und nummer 1 brauchte ja gesellschaft.
    nummer 3+4 konnte ich nciht da lassen :( der schuppen war kalt, nass und dunkel und der käfig viel zu klein. die beiden waren nicht mehr gewollt.
    nummer 5 konnte ich auch nciht dalassen, wollte sie aber mi ihren beiden geschwistern weitervermitteln bis sich mein freund verliebt hat :rofl:
     
  4. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.209
    Zustimmungen:
    799
    Ich hab 6 Schweinchen. Anfangs hatten wir zwei, für meinen Großen. Dann haben wir das 3 in einer Zoohandlung entdeckt...nun ja...Dann fand ich dieses Forum und stellte fest, meine Weiber brauchen einen Kastraten! Dann waren es also vier. Nummer 5 entdecken wir auf einer Ausstellung, mein Mann wollte sie haben. Und das letzte Wutzchen stammt aus einem Wurf von Freunden. Für mich ist das jetzt die Höchstzahl an Schweinchen, mehr werden es auf keinen Fall, schon aus Platzgründen....
     
  5. #4 Tasha_01, 02.02.2008
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    1.053
    Mh gute Frage Sawyer ...

    Angefangen hat es mit einem geerbten Kastraten und der dazugekaufen Oberzicke, das war im Jahr 2000. Daraus wurden relativ schnell 14 Meeris, bei uns klappte bis Juli 2004 auch das waghalsige Experiment 4 Kastraten +10 Weibchen.

    War eine schöne Zeit, aber nach dem Tod des ersten Meeris (dem Erbwaren-Bock) wurden es auch immer weniger Tiere.

    Jetzt leben hier "nur" noch meine zwei süßen Oldies Linus und Gisa, der Kastrat ist hier geboren und seine Gesellschaft stammt von Nothilfe Berlin. Status quo ist auch das es meine letzten beiden sein werden, ob diese Einstellung auch noch da ist wenn eines gestorben ist weiss ich nicht.

    Momentan bin glücklich drüber das es meinen Oldies gut geht und sie hoffentlich noch ein paar Jahre bei mir bleiben, immerhin werden beide in 2008 6 Jahre alt :-)
     
  6. #5 Tiernarr15, 02.02.2008
    Tiernarr15

    Tiernarr15 Guest

    Also bei mir war es so im jahr 2003 starb nach 13 jahren mein nymphensittich und ohne tiere kann ich nicht.

    also zog erst schneeflocke und dann fienchen ein,das blieb 2 jahre so,dann bekam wir ein notfall,ein männchen der sein partner ein hase verlor,

    wir nahmen monty alias harry auf und kastrierten ihn. alle waren nun nach draußen gezogen in ein tolles außengehege.


    als im jahr 2007 ein umzug anstand und der garten dann mehr als nur groß war,wurde ein größeres gehege gebaut,


    zu groß für 3 also kamen noch 2 notmeeris dazu,die dann auch noch trächtig waren so waren es dann bald 9, weil 4 jungtiere behielt ich,


    das ich nun 10 meeris habe kam so das ein jungtier mit einen halben jahr starb und den platz bekamen dann gleich 2 notmeeris statt nur 1.


    so habe ich nun 10.
     
  7. Favole

    Favole Guest

    Ich hab mir von anfang an keine Zahl gesetzt "genau so viele will ich". Fest stand es soll wieder eine größere Gruppe sein, ich finde so kommt das Verhalten untereinander einfach viel besser zur Geltung und es ist für die Tierchen schöner (außerdem würde man zwischen den ganzen Kaninchen sonst gar nichts von ihnen sehen ;) ).
    Dann kommt hier mal ein kleines Notfallschwein und da mal eins... hier wird man gefragt und da gefragt und es gibt eben immer mal Zuwachs.
    Das ganze aber normalerweise schon immer in kleiner Zahl und nicht in kurzen Abständen und solange ich merke das ist von den Kosten (auch im Krankheitsfall) und auch von der Arbeit (und natürlich vom Platz, aber an dem wirds hier sowieso nie mangeln) her machbar kann auch immer mal ne kleine Notnase hier her.
    Allein schon von den Kaninchen her ist es unmöglich eine "fremde" Urlaubsbetreuung zu finden, da kommts auf die Schweinchen auch nicht mehr drauf an wie viele oder wenige das sind ;)
    Das einzige was ist, ich will auf Dauer keine kleinen Gruppen. Bei kranken Tieren oder sonst irgendwas ok, das kann man nicht ändern, auch wenn ich dann dauerhaft ne 2er oder 3er Gruppe oder so hier hab, die kommen deswegen auch nicht weg. Aber es sollte wenn möglich schon eine gewisse Anzahl sein, find ich sowohl für mich als auch für die Tierchen schöner und interessanter :nuts:
     
  8. Biggy

    Biggy Guest

    Wir bekamen damals von einem Freund 2 Schweine geschenkt die
    von einem Bauernhof "verschwinden" sollten.
    Als einer starb folgte wieder ein Herr und als der zweite starb eben
    wieder ein neuer Kollege.
    Jetzt haben wir viel Platz aber Tulle würde wahrscheinlich keinen 3 Kollegen akzeptieren. Der ist ständig damit beschäftigt Brownie zu ärgern oder
    Frauchen zu beißen.
     
  9. #8 Sonnenhuepferin, 02.02.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Hallo!

    Joa, also ich hab momentan 12 Schweinchen, folgendermaßen aufgeteilt:

    - eine Große Liebhabergruppe mit 7 Schweinchen: Kastrat Bo und seine Damen
    -Zuchtpärchen US-Teddys: Ikarus und Peggy
    - Notschweinchen: Mimi und Happy

    und momentan der noch einsame Strubbel, der nach Ablauf seiner Kastrationsfrist 2 von Bo´s Damen "übernimmt".

    Ich bin bemüht die Anzahl aller Schweinchen die 18 nicht übersteigen zu lassen, wobei das je nach Wurfgröße von meinen Zuchttieren und ggf. der Aufnahme/ Abgabe weniger Notschweinchen immer etwas schwankt.

    Ich finds toll, weil man hier immer was zum beobachten hat. Allerdings muss man schon sagen, dass so eine Anzahl von Tieren Platz wegnimmt, Arbeit macht und einiges kostet. Eine Urlaubsbetreuung muss mittlerweile auch ins Haus kommen - so viele Schweinchen in Pflege zu geben ist einfach nicht möglich.

    Trotzdem könnte ich es mir ohne die Schweinchen nicht mehr vorstellen.
    Sonnenhuepferin
     
  10. #9 Meerli75, 02.02.2008
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    Eigentlich (!!!) war bei uns klar das es nur zwei werden.....Bis sie in die Wohnung zogen und mein Schatz anfing zu bauen.Dann habe ich die ganzen Seiten (Foren,Notstationen,Züchter,...) im I-Net gefunden.Da fing es dann an,das mir die und die und die Rasse und die und die Farbe gefallen haben,da gings eigentlich erst richtig los.

    Das anfängliche Interesse an den Schweinchen wurde allmählich zu meinem richtigen Hobby,andere Interessen rutschten in den Hintergrund.Weil ich einfach merkte das mir die Kleinen richtig gut tun,ihre Ruhe bringt mich abends einfach runter...

    Ich habe zu JEDEM meiner 24 Liebhaberschweinchen eine ganz eigene Beziehung,ich kann zu jedem aus dem Stehgreif Einzelheiten und Eigenarten nennen.
    Und da es wie ich schrieb,mein einziges "richtiges" Hobby ist,ist es auch gut finanzierbar (auch der TA).

    Aber geplant im eigentlichen Sinne waren einige der Schweinchen nicht,sie kamen als Notschwein und haben sich einfach in unser Herz geschlichen und sind geblieben.
     
  11. #10 speedy, 02.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2008
    speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    momentan habe ich 28 eigene schweinchen.

    angefangen hatte es mal mit 2.
    die 2 verstarben recht schnell aber es wurde ein neues partnertier geholt. als das 2. der ersten beiden verstarb konnte ich mich zwischen 2 nicht entscheiden und hab beide genommen. da waren es also 3.
    eine der damen war bereits trächtig, es kamen 2 babys die ich natürlich behalten habe.
    es ist viel passiert in den jahren, es sind einige notschweinchen hier hängengeblieben und ich habe gezüchtet.
    als es mit den nottieren überhand nahm habe ich beschlossen die zucht einzustellen. da ich nicht wollte das meine tiere auch mal nottiere werden habe ich alle abgabetiere die ich zu dem zeitpunkt hatte behalten.
    da hatte ich mit einem schlag 48 eigene mit dem vorsatz das sie sich auf natürlichem weg reduzieren. haben sie auch, zwischendurch sind aber auch ein paar nottiere hier hängengeblieben.
    jetzt sind es noch 28, irgendwann möchte ich auf ca. 15 reduziert sein. ich hoffe dies dauert noch sehr lange, wobei der altersdurchschnitt meiner schweinchen bei 5,5 liegt.
     
  12. #11 Fränzi, 02.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.02.2008
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo zusammen

    Das ist wirklich eine interessante Frage... bei mir ist es so, dass sich die Schweinchen dem Platz entsprechend "vermehrt" haben.
    Am Anfang hatte ich eigentlich nur Zwergkaninchen in einem Aussengehege, wobei ich dem letzten übrig gebliebenen dann intelligenterweise ein Meerschweinchen als Gesellschaft holte.
    Tja, so "blöd" war ich vor rund 13 Jahren. :scream:
    Diesem einsamen Kastraten habe ich aber sehr schnell ein weiteres Mädel geschenkt, darauf nochmals eines und nochmals eines.

    Dann ging es los mit Notschweinchen... hier Schlangenfutter, dort "Restposten" von Bekannten, usw. Dabei hielt ich die Anzahl jedoch auf 7 begrenzt, d.h. neue kamen nur hinzu, wenn vorher ein anderes gestorben war. Das Aussengehege mit seinen 3.5 m2 bot in meinen Augen nur für 7 genügend Platz.

    Danach zog ich um in ein neues Haus mit grösserem Aussengehege... also wuchs auch die Anzahl Meerschweinchen, teilweise "gönnte" ich mir eines meiner Traumschweinchen, der viel grössere Teil jedoch waren auch diesmal wieder irgendwelche Zufälle,
    Schliesslich zog ich um in mein eigenes Haus, worauf die Anzahl Meeries "explodierte..."
    Mit 13 bin ich hier eingezogen, der 14. kam bereits am Tag des Umzugs hinzu zur Eröffnung des Altersheimes.
    Innert kürzester Zeit wurden es 22, weil ich zum vorneherein den ganzen Hobbyraum als Meerie-Zimmer reserviert habe. Auf 16 m2 Bodenfläche leben heute 22 Meeries in drei Gruppen, wobei dies jedoch das Maximum ist (bis vor kurzem waren es sogar 23), denn es ist mir eigentlich etwas zuviel an Arbeit, schon der TÜV nimmt 2 Std. in Anspruch, an Streu, das anzuschleppen und an Mist, der wieder zu entsorgen ist. Von den Kosten rede ich mal lieber nicht... :fg:

    Von daher gesehen wäre meine "Traum-Anzahl" eher wieder bei den 14, mit denen ich hier eingezogen bin. Aber eben, soviel Platz ist schon sehr verlockend... da ist es sehr einfach, bei passender Gelegenheit nochmals ein Mädel in die Haremsgruppe zu übernehmen oder einem Alterchen im Altersheim das Leben zu versüssen.
    Ich habe mir jedoch fest vorgenommen, bei Todesfällen die Anzahl zu belassen und nicht durch Neuaufnahmen zu "ergänzen."
    Ob ich mich daran halten kann, weiss ich nicht... Zumindest von 23 nach 22 habe ich es geschafft!!!*stolzbin*
     
  13. #12 Wuzzchen-Nanny, 02.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2008
    Wuzzchen-Nanny

    Wuzzchen-Nanny Schweinchen-Sitter

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    108
    Bei uns hat alles mit Petzi und Pauli angefangen - die Schweinchen meiner Tochter. Dann wollte mein Sohn auch gerne Schweinchen und wir holten uns von einer Bekannten Flecki und Blacky, die ein ungewollter Nachwuchs waren. Eigentlich waren es ja drei Schweinchenbrüder, doch meine Bekannte hatte mittlerweile nochmal ein Babyschweinchen (auch ungewollt) dann sitzen gehabt und der dritte Bruder (von Flecki und Blacky) sollte dort bleiben. Dann starb das Baby (es hatte wohl eine Behinderung) und wir nahmen den 3. Bruder, Freddy M., auch noch in die Gruppe. Da hatten wir dann auf einmal fünf Schweinchen.

    Dann starb unser Pauli und plötzlich war Petzi allein. Da die drei Brüder noch nicht kastriert waren und es eigentlich auch nicht geplant war, haben wir uns Teddy-Tapsi geholt, ein damals 8-Wochen altes US-Teddymädchen, damit Petzi nicht so alleine war. Sie hat nämlich so um Pauli getrauert, das sie fast nix mehr gefressen hat.

    Dann kam bei unserer Boygroup, die eigentlich bis dahin gut funktioniert hat, die Rappelphase und es gab Prügel- und Beißereien in der Truppe. Da haben wir sie dann kastrieren lassen und getrennt. Flecki und Blacky haben sich noch recht gut wieder vertragen, Freddy M. zog zu den beiden Mädels von meiner Tochter. Und dann hatten sich ein paar Ereignisse überstürzt und Flecki und Blacky mussten für ne Weile in Einzelhaft, denn auf einmal ging das, warum auch immer, nicht mehr gut. Dann hab ich zwei Notfallmädels aufgenommen (eigentlich noch Babies) und hab sie fast sechs Wochen hochgepäppelt, da hat dann jeder Kerl sein Mädchen gekriegt. Heute haben wir deshalb sieben Schweinchen in drei Gruppen hier sitzen. Eigentlich hätten wir gerne noch zwei Mädels für die beiden 2er Gruppen, aber leider ist es zur Zeit nicht machbar aus Platzgründen. Und ich würde mir gerne noch zwei Mädels in rot und schoko holen - als Liebhabertiere für mich. Aber auch hier sind es die Platzgründe zur Zeit jedenfalls. Die anderen Schweinchen gehören ja meinen Kindern und die sind auch schon meerifiziert :nuts: Mittlerweile sind unsere Schweinchen unser Familienhobby geworden. Nur züchten, würden wir nie wollen - obwohl wir gerne mal Babies aufgezogen hätten - aber alles kann man eben nicht haben. Übrigen, hätten wir vor drei Jahren alle nie gedacht, heute mal soviele Schweinchen zu haben. Das war eigentlich immer ganz spontan.
     
  14. Nicky

    Nicky Guest

    Angefangen habe ich auch mit Einzelschweinen *schäm*. Meine Eltern hatten allerdings ein Paar, Susi und Micky. Vor 36 Jahren wurden die Böcke noch nicht kastriert. Die Babies haben meine Eltern immer in einen Zooladen gegeben und bekamen Futter dafür.... :scream:

    Später hatte ich dann immer Jungs, immer zu Zweit. Anfangs zufällig und später steckte irgendwie dahinter, dass ich finde, dass Bockhaltung aktiver Tierschutz ist.

    Leider machte mir Charlie dann einen Strich durch die Rechnung. Ich probierte alles, von Kastration über Bachblüten. Naja, im Dezember 2006 zogen dann Peewee und ihre Mama Tiffy bei uns ein, von Dari hier aus dem Forum. Und jetzt möchte ich die beiden Mädchen nicht mehr missen, wenn auch Peewee eine kleine Zicke ist, meine kleine Madam und ich wegen ihr dauernd die Scheiben vom Eigenbau putzen muss. Peewees Bockabwehrstrahl ist legendär. :p

    Mehr Schweinchen als diese 4 möchte ich aber nicht. Ich will mich immer noch ausreichend kümmern und auch den TA bezahlen können.
     
  15. #14 Meerli75, 02.02.2008
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    Ist vielleicht etwas OT,aber warum muss ich hier immer den Zusatz lesen "ich möchte allen gerecht werden"??
    Ich meine ich halte wie ich oben schrieb 24 Schweinchen und ich werde allen gerecht,ob es in Zuneigung,Tüv,tierärztlicher Versorgung,Fütterung,kuscheln,ect....ist.
     
  16. #15 Mouse95, 02.02.2008
    Mouse95

    Mouse95 Guest

    Es fing bei uns ganz normal an ... Zooladen, 2 Meerschweinchen und ein normaler Stall! ;) Dann folgten noch 2 supersüße Herzensbrecher. Nun waren wir bei 4! Drei dieser lieben Wutzen verließen uns aber leider zu schnell. Mäuschen, mein erstes Meerschweinchen, sollte nicht alleine leben. Es folgte Flecki und dann Trio. Mäuschen ging mit 7 Jahren über die Regenbogenbrücke, .. Trio und sein Partner sollten kastriert werden. Flecki überlebte die Kastration nicht und Trio war dem Tode nahe. Er hat's geschafft! :-)
    Er bekam eine schwangere Dame von einer Züchterin. Kurze Zeit später wurde er dann Stiefvater von 3 zuckersüßen Babys - Kimba, Kisha und Calimeero. Als Calimeero soweit war, setzten wir ihn von Trio, seiner Mama und seinen Schwestern weg. Es dauerte lange bis wir den richtigen Partner für ihn fanden - Raffaelo. Und 2 Monate nach dieser glücklichen Vergesellschaftung bekam Trio sein 4. Weibchen dazu - Cool Pleasure.

    Nun leben hier 2 Gruppen. Trio mit Shiva, Cool Pleasure, Kisha & Kimba und Calimeero mit Raffaelo! :bussi:

    Wir sind aber noch nicht gegen den MeeriVirus geheilt worden! :rolleyes:

    LG
    Svenja
     
  17. Jaqui

    Jaqui Guest

    Hallo!

    Ich bin durch Zufall auf eine Züchterhomepage gekommen und da ich bislang meine Tiere aus der Zoofachhandlung hatte war es für mich Neuland... Ich habe mir die Fotos der Meerschweinchen angeschaut und habe mich in drei sofort verliebt... Ich habe die Fotos sofort meinem Freund geschickt und so sind wir zunächst auf drei Meerschweinchen gekommen (das begann alles vor ca. einem Jahr) 4 Monate später kamen dann unsere nächsten zwei Meerschweinchen zu uns (von der selben Züchterin) und da es immer wieder Zickereien gibt haben wir uns entschlossen einen Kastraten dazuzugeben (den haben wir von einer Züchterin gefunden die direkt um die Ecke wohnt ;-)) ... Er zieht in 2-3 Wochen bei uns ein und dort habe ich dann ein Lunky Weibchen und ein Peruaner Weibchen gesehen und wir sind am überlegen das wir eines der beiden Mädels noch nehmen... aber bei uns wird dann bei 7 Meerschweinchen Schluss sein weil wir noch einen Hund und zwei Hasen haben ... Obwohl ich sagen muss das es mir total schwer fällt nicht beide Mädels zu nehmen ;-)

    Lg Jaqui
     
  18. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    aber das ist doch individuell unterschiedlich. Hängt an den Prioritäten die man setzt, an den Finanzen, am Platz, an der Zeit, die man generell neben den diversen Verpflichtungen denen man nachkommen muss, zur Verfügung hat.

    Ich bezweifle gar nicht, dass nicht auch Leute mit vielen Tieren allen gerecht werden könnten. Ich persönlich könnte das halt nur ab einer bestimmten Anzahl von Tieren in meiner derzeitigen Situation nicht garantieren - und deswegen liegt meine persönliche Grenze bei der Schweinchenanzahl eben deutlich unter dem zweistelligen Bereich.

    Viele Grüße,
    Sawyer
     
  19. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    ich habe 5, evtl. bald 6. Mehr geht nicht, weil ich die Tiere viel im Auto transportiere und das mit 5-6 Obergrenze ist.
    Klee
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meerli75, 02.02.2008
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    @Sawyer,das war auch nicht böse oder auf jemanden persönlich gemünzt,nur mir fällt das immer wieder auf das der Spruch in irgendeiner Form fällt.
    Als wenn man mit mehreren Schweinchen nicht mehr Herr der Lage wäre und die Tiere untergingen.
     
  22. Nova

    Nova Guest

    Hallo,

    ich habe 10 Meeris in einer Gruppe. Hatte aber auch schon mal kurzzeitlich 12 Meeris in 2 Gruppen.
    Also bei uns werden definitiv keine mehr einziehen, denn ich möchte irgendwann mal wieder eine kleine Gruppe von 4 bis 5 Tieren haben.
    Ich finde irgendwie gehen in großen Gruppen immer welche unter und das will ich nicht.
     
Thema:

Warum habt ihr die Anzahl an Schweinen, die ihr habt?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden