warum genau DIESES schwein und das um alles in der welt?

Diskutiere warum genau DIESES schwein und das um alles in der welt? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; ich lese hier ja immer wieder das ein bestimmtes schwein gesucht wird.#bei züchtern kann ich es teilweise noch nachvollziehen warum man eine...

  1. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    ich lese hier ja immer wieder das ein bestimmtes schwein gesucht wird.#bei züchtern kann ich es teilweise noch nachvollziehen warum man eine bestimmte farbe usw sucht.
    also lassen wir die zucht mal außen vor.
    ich nehme jetzt mal folgendes beispiel welches man hier immer wieder mal lesen kann.
    ein schwein verstirbt und der trauernde halter sucht nun GENAU das selbe schwein. die farbe und die rasse soll die gleiche sein und natürlich auch das geschlecht. wenn das wesen auch noch ähnlich ist dann ist es perfekt.
    da wird es dann in kauf genommen das man dieses tier dann durch ganz deutschland schickt nur um den zukünftigen halter trösten kann.
    klar ist jede pflegestelle froh wenn man ein tier vermitteln kann und jetzt vor weihnachten ist man sicher auch froh wenn man plätze für die unliebsamen weihnachtsgeschenke frei hat um helfen zu können.
    aber warum muß man so egoistisch sein um einem tier eine reise von hunderten kilometern anzutun?
    es gibt so viele notschweinchen die es mehr als verdient haben einen tollen platz zu haben. ich seh es noch ein wenn man nach einer bestimmten rasse sucht oder das man sich ein schweinchen aussucht das einen besonders gut gefällt aber irgendwo muß doch eine grenze sein.
    da frag ich mich dann manchmal ob man überhaupt an das tier denkt oder ob man nur seinen verlust wieder auffüllen will.
    es ist an sich ja nix verwerfliches wenn man die lücke wieder füllen will, aber um jeden preis???
    wie denkt ihr darüber?
    ist euch die entfernung da egal oder macht ihr lieber abstriche um eine so weite reise umgehen zu können?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Ich persönlich bin kein Freund davon, wenn Schweinchen lange in ihr neues zu Hause reisen müssen.

    Ich hab meine Schweinchen bisher immer persönlich abgeholt und für mich käme auch nichts anderes in Frage.

    Entfernungen bis zu 2h Autofahrt finde ich ok, alles was darüber liegt käme für mich persönlich nicht in Frage.
    Ist ja doch sehr stressig für die Tiere.


    Von meinen Tieren ist bisher *aufHolzkklopf* noch keins gestorben.
    Sollte dies der Fall sein, glaube ich nicht, dass ich nach einem "optisch ähnlichen" suchen würde.
    Ich find es absolut legetim dies zu tun und kanns auch verstehen.
    Für mich käme das nur nicht in Frage, weil das verstorbene Tier ohnehin NIEMALS ersetzt werden könnte.
    Von daher hätte ich wohl auch nie das Bedürfnis nach einem Doppelgänger zu suchen.

    Das man auch als Liebhaber eine bestimmte Farbe und Rasse sucht kann ich schon verstehen.
    Mein Traum war schon immer ein Lunky in silberagouti-weiß und ich habe eben immer nach einem gesucht.
    Da ich das Tier eben auch persönlich abholen wollte, durfte sich der Züchter also auch nicht allzuweit weg befinden.
    Und so hab ich lange gewartet - vor ein paar Monaten jedoch mein (NUR was die Farbe und Rassekombi betrifft! - "Traumschwein" hat ja nichts mit der Optik zu tun) Traumschwein gefunden und es ist hier eingezogen... :-)


    Liebe Grüße!
    Lene
     
  4. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    ich sagte ja auch das ich es verstehn kann wenn man ein tier sucht das eine bestimmte farbe hat. ich liebe auch dreifarbige rosetten und habe auch zwei davon hier sitzen. aber ich würde nie auf den gedanken kommen ein verstorbenes zu ersetzen.
    ich finde auch das 2 stunden autofahrt noch geht. allerdings nur bei einem jungen tier. meinen dusty hätte ich diese reise von 2 stunden nicht angetan.
    blacky holten wir aus straubing und das war auch bissi was über ne stunde. das ist noch ok. aber durch ganz D finde ich etwas heftig.
     
  5. #4 carmen78, 09.11.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.11.2007
    carmen78

    carmen78 Guest

    Nunja, ich denke mal, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Tierhaltung ist immer auch egoistisch, denn die Tiere fragt keiner, ob sie dort oder woanders hinziehen wollen - und ob das jetzt ein besonderes Schwein für die Zucht ist, oder für Liebhaberei, das finde ich auch nicht relevant.

    Persönlich halte ich rein garnichts davon, Tiere zu verschicken.
    Vier meiner MS (wovon einer ja später an einer Erkältung starb - nicht wegen dem Transport) habe ich persönlich in der Umgebung abgeholt, der letzte wurde mir von Freunden gebracht.
    Bin für Tiere auch schonmal 500km unterwegs gewesen, da ich selbst die Kontrolle darüber haben möchte, wie ein Tier transportiert wird, und das jederzeit nachprüfen können.
    Das kann mir kein Versand garantieren, und einer Mitfahrgelegenheit die ich nicht persönlich näher kenne, würde ich nicht vertrauen können.

    Wenn man das Tier also selbst abholt, oder Freunde/gute Bekannte es bringen, finde ich das ok - wenn Versand, nunja, halte ich eben nichts von.
    Transportiert man es persönlich, gibt es genug Futter und es ist nicht zu kühl/zu warm, kann man einem Tier durchaus auch mal mehrere Stunden Fahrt zumuten.
    Die beruhigen sich auch auf der Fahrt - man kann mit ihnen reden, und individuell auf sie eingehen.

    Stirbt ein von mir liebgewonnenes Tier, würde ich keine optische Kopie wollen, bzw. direkt danach suchen.
    Andere halt schon - das muss man doch auch akzeptieren.
    Letztendlich geht es darum, ob es dem Tier dann in seinem neuen Heim gut geht.
     
  6. #5 Gwyn, 09.11.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.11.2007
    Gwyn

    Gwyn Guest

    ich fühl mich hier jetzt mal angesprochen...erstens: es geht nicht darum um jeden Preis genau dasselbe schwein zu bekommen - man kann kein schwein ersetzen.

    was allerdings diesmal meinen wunsch betrifft: ich habe soviel gelitten wegen des schweins dessen "kopie" ich suche...und es tat mir unendlich weh...und deswegen möchte ich ein schwein, das ihm ähnlich sieht. mag für manchen egoisitisch sein..ist es vielleicht auch...denke aber, das muss jeder selbst entscheiden....Alle meine tiere kamenbisher aus der Umgebung - bis auf die zwei mädls die ich von Kirsche habe. Allerdings bin ich sehr sehr glücklich, dass ich ein schwein gefunden habe, das besagtem schwein ähnlich sieht..und ja...es ist ewig weit weg...ich seh trotzdem nicht ein, mich hier zu rechtfertigen nur weil ich einmal meinem wunsch nachgebe...und ich bin mir durchaus bewusst, was für eine belastung so eine fahrt für das tier ist. Glücklich bin ich auch nicht darüber aber ich habe mich jetzt so entschieden. Und bewusst nach ewig weit weg schweinchen habe ich mit sicherheit nicht gesucht.

    Und im Übrigen, sollte dieser Beitrag mir gegolten haben, sei doch bitte in zukunft so lieb und sag mir sowas per pn. wenn nicht..hab ich mich jetzt einfach mal dazu geäußert.
     
  7. Lene

    Lene Fellschnütchenbesitzer

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    4.331
    Zustimmungen:
    18
    Ja, find ich persönlich eben auch zu lang.

    Ich möchte meine Tiere eben auch immer gerne selbst abholen, weil ich nicht so der Freund von MFGs bin (wenn ich das Tier selber abhole und bei mir habe, dann weiß ich wenigstens das alles ok ist und es auch unbeschadet ankommt).
    Versand käme für mich gar nicht in Frage.
     
  8. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    es geht hier nicht um dich und deine suche nach schweinchen. solche gesuche nach einem bestimmten schwein liest man hier immer wieder mal und jedesmal frag ich mich das selbe wenn ich das lese. es war in keinster weise ein angriff gegen dich. warum auch?
     
  9. Gwyn

    Gwyn Guest

    sorry manu..dann hab ich das fehlinterpretiert....klang nur irgendwie so weil ich mich ja gestern für Finjo entschieden hab, der ja knapp 850 km weit weg sitzt....
     
  10. #9 Manu911, 09.11.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.492
    Zustimmungen:
    775
    Hmmm bei mir ist ja neulich auch einer gestorben daher kann ich vielleicht ein wenig was zu sagen.

    Das gleiche Geschlecht musste es sein weil bei mir starb der Kastrat - sprich ich brauchte auch einen neuen Kastraten.

    Gleich aussehen - ja ich habe auch erst nach Buntschimmeln gesucht, dann aber gemerkt als ich vor einem stand dass ich das wohl derzeit nicht kann weil es dann wirklich ein Ersatz wäre.

    Notschweinchen, Zuchtschweinchen oder Zoohandlungsschweinchen - tja ich hab ein Schweinchen aus ner Notstation - ich werd mit ihr nicht warm und hatte zwischendurch ja auch überlegt sie wieder abzugeben weil sie auch mit meinem Freund nicht warm wird und auch oft sehr bös den anderen Schweinchen gegenüber ist. Alle anderen Schweine sind aus der Zoohandlung und aus Zuchten und mit denen komm ich prima klar - daher bin ich etwas voreingenommen aber beim richtigen Schweinchen würde ich es dennoch nochmals probieren.

    Ich hab auch bestimmte Vorstellungen was ich möchte, ich muss mich einfach verlieben und wenn das in ein Schweinchen aus Bayern ist dann eben das - ich gehöre dann auch zu der Sorte die ein Schweinchen durch die Gegend karrt - wobei Bayern würd ich es noch selbst abholen. Ich möchte auch mal ein Wedelschweinchen aus Wien von Conny aber ich denke da würde ich mich dann mit Chantal (Fuji) zusammen tun wenn sie mal wieder Schweinchen von dort bekommt - dann können die Schweine gemeinsam reisen mit Zwischenstopp. Meine Schweinchen sind auch schon 1000 km an einem Tag gereist ohne ein Problem, sie waren völlig gelassen - auch die 1000 km wieder zurück (4 Wochen später) waren kein Problem daher sage ich - wenn die Mitfahrgelegenheit stimmt dann ist es kein Problem.

    Bei Notschweinchen sehe ich so einen Transport nochmal ein wenig anders an - viele haben ja eine schlechte Vergangenheit hinter sich, wenn sie verschüchtert sind ist das nicht wirklich das Wahre, bei gelassenen Schweinchen stellt es wohl kein Problem dar.

    Wenn ich halt jetzt die Auswahl habe direkt hier um die Ecke einen Kastraten zu haben der aber jetzt z.B. nicht Rosette sondern Glatthaar ist und auch nicht unbedingt die Farbe vom Fell oder auch von den Augen her wie ich es mir vorstelle oder auch vom Alter her dann würd ich auch nicht zögern einen aus Bayern zu holen in den ich mich verliebt habe.

    Ich hatte jetzt auch die Vorgabe - nicht älter als 1 Jahr, ich möchte meine Gruppe etwas verjüngen, ich will da jetzt keinen 2-3 Jährigen reinsetzen dann sind alle Schweinchen im gleichen Alter - das ist nicht mein Ding aber ist halt ne persönliche Sache. Dann nur Rosette - ich liebe Rosetten, klar ein Lunky oder ein Peru - wenn ich mich verliebe kein Problem aber Glatthaar liegt mir nicht - die können auch supersüß sein keine Frage aber is halt nicht meins. Texel ist auch nicht meins, so hat halt jeder seine Vorlieben. Rote Augen mag ich nicht - an manchen Tieren sieht es super aus - aber hier meine weiße Notsau hat keine rote Augen - mir gefällt es halt nicht so. Rubinaugen ist wieder anders.

    Ich bin da eben ein wenig eigen aber die Meeris gehören bei mir dann auch zur Familie - man sagt ihnen morgens auch guten morgen wenn man aufsteht, man sagt gute Nacht, sie sprechen mit einem - gestern hab ich mit Jenny diskutiert ob sie jetzt nen Kräcker kriegt oder nicht - als ich meinte sie kriegt keinen ist sie laut geworden - ich muss einfach warm werden mit den Tieren und das entscheidet die Sympathie - ich schau mir das Tier dann am Liebsten noch an und das entscheidet dann.

    Jetzt bei meiner Suche hab ich mir auch mehrere Kastraten angeschaut - rein optisch hatte ich mich schon verliebt in Nr. 1, Nr. 2 war für meine Mädls vom Charakter her aber noch besser und Nr. 3 war ein super Charakter sowohl für meine Mädls als auch für mich also kommt er ins Team. Gut er wohnt in der Nähe aber auch wenn ich dafür hätte durch halb Deutschland fahren müssen - egal :nuts:
     
  11. Gwyn

    Gwyn Guest

    kenn ich..hab ja hier auch alles angeschaut was ich vor ort so kannte..hat aber leider nicht klick gemacht...klar wollte ich am liebsten wieder eine rosette aber hätte es bei einem andren tier klick gemacht wäre das auch ok gewesen...denke, es ist schwer, zu sagen warum man manchmal auch die kreise autweitet. bei mir wars so erstmal nicht geplant...aber alle "angebote" die ich bekam, waren weiter weg...oder es hat nicht klick gemacht...oder beides...
     
  12. #11 DiePilzin, 09.11.2007
    DiePilzin

    DiePilzin Guest

    Also zwei meiner Schweinchen sind auch sehr lange gereist, um zu mir zu kommen, aber ich sehe daran auch absolut nichts verwerfliches. Ich habe mich in eben diese Schweinis verliebt und diese Schweinis suchten ein neues zu Hause, warum dann eben nicht bei mir? Nach einer bestimmten Rasse und Farbe und natürlich auch abhängig voneinander Geschlecht, aber gefunden habe ich dann vier ganz andere Schweinis^^
     
  13. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    hallo,

    also ich persönlich denke ob 2 oder 4 std. macht für das tier auch keinen so großen unterschied.

    mein bisher weitestes schwein kam von bremen per mfg. ca. 4std autofahrt.
    ich hatte ein ganz liebes weibchen für meinen "weichei"kastraten gesucht.
    ich fand ehrlich gesagt keins in meiner nähe. und die wahl war gut :D


    seit über 2 (oder sogar 3?) jahren hätte ich gern ein lunky. damals zu rar, und selbst heut nicht wirklich viele. (außerdem soll es mir halt vom aussehen her gefallen, da bin ich bisschel eigen).
    ebenfalls ein genauso langer wunsch, ein einfarbiges schoko shelti (oder ggf. andere langhaarrasse, hauptsache es macht *klick* :heart: )

    vor einiger zeit war noch mein eb voll, jetzt hätte ich wieder mehr platz, und halte ausschau.


    ebenfalls gingen schon 3 nottiere per mfg zum neuen besitzer, einmal 2 weibchen nach nähe ostfriestland (faherin war die mutter meines freundes), und einmal 1 kastrat nach heidelberg. (fremder fahrer, aber sehr sympathisch).
    die anderen brachte ich selber hin.


    ich glaube die großen notstationen könnten dicht machen würden die keine mfg´s mehr benutzen.


    liebe grüße
    angi
     
  14. #13 theresia, 09.11.2007
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    93
    Die eigentliche Frage ist ja,ob es überhaupt "Ersatz"für ein bestimmtes Tier gibt,ganz egal wie weit oder nahe es gerade ist.Jedes Tier,auch Geschwister haben einen anderen Charakter wie ihr ja alle wißt.Ich für mich bin sogar der Meinung,ganz was anderes ist besser,man schließt bei gleichem Aussehen zu leicht auf gleiches Wesen und ist dann möglicherweise enttäuscht..
    Wenn man gewährleisten kann,daß die Tiere bei weiter Fahrt gut versorgt sind (kann man aber nie 100%),dann ja,sonst bin ich eher gegen von weiß Gott wo herbringen.Allerdings muß ich zugeben,daß ich gegen Tiertranporte generell bin.
     
  15. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    hm, weiß ich nicht. Ich wähle nicht unbedingt nach Fell usw. aus, schon eher nach Charaktereigenschaften oder wenn das Tier es schlecht gehabt hat, krank ist usw. da ich weiß dass es dann vllt. besser zu meiner Gruppe als in die Hände eines unerfahreneneren Halters kommt. Ansonsten, ich nehm oft Tiere, die ich vorher nicht gesehen habe, einfach weil ich ein Mädel in reiferem Alter, einen gestandenen Kastraten o.ä. wollte. Da ist dann alles drumherum Nebensache finde ich. Ich würde für die Tiere nicht durch halb Deutschland fahren, wobei, meinen letzten Kastraten hab ich aus der Nähe von HH :p. Aber das lag mehr daran, dass ich ein sehr durchseztungsfähiges Tier brauchte und kein Risko eingehen konnte. Sonst hätte ich mir auch in Schweden eins besorgen können.
    klee
     
  16. #15 Katrina, 09.11.2007
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Wenn ein Schweinchen auf die RBW zieht, würde ich nie und nimmer genau das gleiche Schwein wieder haben wollen, denn das andere war nun mal einzigartig.

    Sowas kann ich nicht verstehen...

    Und auch ansonsten entscheide ich spontan und würde einem Tier keine lange Reise antun.
     
  17. #16 Manu911, 09.11.2007
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.492
    Zustimmungen:
    775

    Genau so - ich brauche hier einen Kastraten der seinen Mann stehen kann, der weiß wie er die Mädls rannimmt, der sich seiner Aufgabe bewusst ist, der dazwischengeht wenn was ist. Ein ganzer gestandener Mann halt. Zudem von nem freundlichen Gemüt - ich mag keinen der oberscheu ist und nur beißt - ist eben so das ist meine Art ich mag lieber einen der keinen Schlaganfall kriegt wenn man ihn mal rausnimmt und sei es zum TÜV.
    Zudem brauchte ich schnell einen Bock und zwar so schnell dass ich ja sogar einen Leihkastraten hier hatte - das schnell sicherlich nicht wegen mir ich hätte auch einige Wochen warten können bis mir der Richtige vor der Nase sitzt. Aber die Damen hatten einen wahnsinnigen Streit, das war nimmer feierlich. Ich konnte sie so in dem Zustand nicht lassen. Als der Leihbock dann hier und die Vergesellschaftung mit Streitigkeiten vorbei war hatte ich hier wieder Ruhe. Sie liegen entspannt in der Ecke, sind fröhlich und nett zueinander und davor konnte keiner still sitzen ohne gebissen zu werden. Da war es eilig aber auch mit eilig - ich würde dann nicht unüberlegt einen Bock holen - er muss zu mir und vor allen Dingen den Damen passen :nuts: und wie du - egal wo man für den Bock dann hinfahren muss - wenn er es ist dann soll er es sein *g* :heart:
     
  18. #17 Biensche37, 09.11.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hmmm, ich überlege grad nur, da wird ein Tier nur nach Aussehen gesucht. Und nicht/ bzw. kaum nach Charakter. Wenn nun dieses Tier auch ein Doppelgänger von dem verstorbenen ist, kann es ein absolut zickiges Tier sein, welches sich nicht in die vorhandene Gruppe vergesellschaften lässt. Man geht also ein großes Risiko ein, wenn das Tier dann von weiter weg kommt. Sprich: Umtausch ausgeschlossen....Beim Züchter / Notstation in der Nähe wäre es aber möglich.
    Da wird immer wieder auf die "bösen" Züchter geschimpft, die sich ihre Zuchttiere von sonst wo schicken lassen....und dann liest man, das es Liebhaberhalter aber auch dann und wann mal so machen....und Notstationen das auch noch mitmachen?
    Ein Züchter hat immer die Möglichkeit die Schweinchen so zusammenzusetzen, bis es passt. Aber Liebhaber, die ja i.d.R. nur ein Gehege zuhause haben und nicht mehrere Gruppen und Buchten zur Verfügung haben...? Das ist wirklich riskant.
    Das verstorbene Tier kann man nicht ersetzen. Und ich finde es ehrlich gesagt auch schade, wenn man dies überhaupt möchte....Das Verstorbene war doch ein Unikat...in seiner Art usw.

    bine
     
  19. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Dem kann ich mich anschließen...

    Vorab: Jeder hat seine eigene Meinung und das respektiere ich auch. :top:

    Aber wie Bine schon schrieb, was machen, wenn das gewünschte Tier nicht in die Gruppe passt, sich nicht durchsetzen kann usw.? Wieder auf die Reise schicken? Mir wär es auch zu riskant, und würde (jetzt mal als Notstation) auch kein Schweinchen so weit weg vermitteln. Abgesehen davon, dass ich mir auch kein Tier von so weit weg "schicken" lassen würde, hab ja genug hier ;)

    Gruss, Sabine
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Myself

    Myself Guest

    Zum Thema Ersatz:

    Ich konnte das nicht verstehen, bis mein Kater Hühnchen starb. Er war einmalig und eine ganz eigene Mischung. Ich dachte nicht, daß ich wieder einmal so eine AKtze finde, bis ich Karotte sah: Genau die gleiche seltssame Mischung und genau so durchgeknallt, nur jünger, viel jünger. Er sieht sogar sehr ähnlich aus und ist der gleiche Rassekatzenmix.

    Er wird hoffentlich nächste Woche hier einziehn, und für so einen Kater würde ich noch viel mehr Weg auf mich nehmen als jetzt schon.
    Einen Tag Streß und dafür ist er den Rest seines hoffentlich langen Lebens hier herzlich willkommen! Das ist eine gute Rechnung, oder? Und das sehe ich auch so, wenn jemand gerne eine bestimmte Rasse, Farbe oder eben ein Tier der besonderen Art will.
    Die Hauptsache dabei ist, daß er einsieht, daß dieses Tier sich unter Umständen völlig anders verhalten kann als das vorherige. Wenn er bereit ist, sein neues Tier anzunehmen, gleich wie es sich verhält, dann ist gegen einen bestimmten Typ und auch eine weitere Reise nichts zu sagen.

    Das Tier hat einen Tag, wenn überhaupt, Streß und dafür lange lange ein gutes Leben.:)

    Und es ist mir allemal lieber, jemand sucht und denkt darüber vorher ausführlich nach als diese Leute, die sich alle halbe Jahr neue Viecher kaufen und dann nach einem Jahr oder noch weniger die Tiere mit fadenscheinigen Ausreden wieder abgeben wie Wanderpokale.
     
  22. Fuji04

    Fuji04 Mamaschwein

    Dabei seit:
    19.04.2004
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    ich stehe auch voll und ganz hinter Biensches Meinung;) aber ein klein wenig kann ich auch die Liebhaber verstehen, als meine große Liebe Yougeen damals starb war ich unendlich verzweifelt. Ich hatte aus züchterischen Gründen mehrmals schwarze Weibchen oder Nachwuchs im Hause und suchte erneut nach einer schwarzen Lady mit Temperament und Bezug auf mich wie es Yougeen war. Irgendwann hatte ich da keine Lust mehr drauf. Nun lebt seit knapp einem Jahr Pretty bei mir eine kleine Spw Dame, die ich mir von Eickfrau zur Magpiezucht kaufte und siehe da ohne es zu wissen oder ahnen sie ist Yougeen wahnsinnig ähnlich und einfach nur hinreißend und ich liebe sie über alles wie Yougeen damals, aber halt ihre ganz eigene Art und Weise.

    Ich denke der Traum Charakterzug den sich alle wünsche der hat nichts damit zutun indem ein Tier kauft das genauso aussieht wie der Vorgänger, sondern eher damit wie man sich mit dem Charakter des Tieres beschäftigt, denn oftmals ergibt sich sowas von ganz allein.

    Ich hätte damals nie gedacht das es eine kleine bunte Dame geben wird in meinem Leben, die jemanden so ähnlich ist der hier groß im Rahmen hängt. Oft habe ich versucht was aus Yougeens Linie zu bekommen, aber selbst ihre Tochter die bei mir lebt ist ganz anders schon alleine aus dem Grunde, weil sie ihr bisheriges Leben von über 3 jahren nicht bei mir lebte.

    LG Chantal
     
Thema:

warum genau DIESES schwein und das um alles in der welt?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden