Während Gasnarkose verstorben

Diskutiere Während Gasnarkose verstorben im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich kann es noch gar nicht glauben, und werde noch ein Thema bei der "Regenbogenwiese" aufmachen. Aber hier würde ich euch gerne fragen: Ist...

  1. #1 RookyLuna, 29.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich kann es noch gar nicht glauben, und werde noch ein Thema bei der "Regenbogenwiese" aufmachen.
    Aber hier würde ich euch gerne fragen:

    Ist schon mal ein Schweinchen von euch während der Narkose gestorben?

    Bei uns ist heute folgendes passiert.

    Bei unserem knapp über 3-jährigen, anscheinend gesunden Meerschweinchen, hätte ein Atherom entfernt werden sollen (Talgdrüse).
    Gasnarkose - die Maske wurde aufgesetzt um die Narkose einzuleiten, es wurde noch nichts gemacht, noch keine Schmerzmittel gegeben, nichts. Er hat das Narkosegas (Isofluran) eingeatmet - 2 Atemzüge!! Danach hat er kurz "geröchelt" (laut Tierärztin war es ein röchelnder Atemzug) - sie haben sofort die Gasmaske entfernt - er hat nicht mehr geatmet. Sie haben eine halbe Stunde lang versucht ihn zu reanimieren, das Herz hat auch immer wieder angefangen zu schlagen.
    Er hat aber nicht mehr geatmet.

    Was ist hier passiert?

    Der Ärztin selbst ist es unerklärlich.
    Sie hat gesagt, sie legt seit Jahren die Meerschweinchen immer so in Narkose, aber so etwas ist ihr noch nicht passiert.

    Ist jemandem von euch so etwas ähnliches passiert?

    Wir sind untröstlich, dass wir ihm das wegen so einer Lappalie angetan haben.
    Wir sind schockiert und können es gar nicht fassen. Es ist so surreal.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Meerschweinchen sind grundsätzlich gefährdet bei Nakosen!
    Darüber wird man eigentlich immer vorher aufgeklärt, daß Narkosen bei sog. Heimtieren ein deutlich höheres Risiko sind, als bei anderen Tieren.

    :troest:
     
    MaFu gefällt das.
  4. #3 RookyLuna, 30.09.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Dass es ein Risiko gibt war uns bewusst.
    Aber so?
    Wenn es sich selbst die TÄ nicht erklären kann?

    Was könnte da Schuld gewesen sein? Es kann ja nur das Narkosegas gewesen sein.
    Aber er war in den 2 Jahren, in denen wir ihn hatten, schon mindestens 1 Mal in Narkose, da gab's auch keine Probleme mit dem Narkosegas.

    Meine Mama macht sich Vorwürfe, weil sie glaubt, dass er vielleicht doch Probleme mit der Lunge hatte. Sein Partnerschwein hat da nämlich anscheinend eine Lungenschädigung oder so, und sie glaubt, dass er sich doch auch angesteckt hat, man es aber so nicht gemerkt hat.

    Aber dass er nach zwei Atemzügen sofort tot war??
     
  5. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    So etwas passiert leider immer wieder mal. Mein TA spritzt grundsätzlich vorher Atropin was die Speichelproduktion herabsetzt. Somit ist die Gefahr nicht so groß, das sie am eigenen Speichel “ersticken“. Das hätte aber genauso auch bei der Injektionsnarkose passieren können.

    Isofloran ist das gängigste Narkosemittel bei der Inhalatiosnarkose und wird auch beim Menschen benutzt.
     
  6. #5 RookyLuna, 30.09.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Wenn er aber am Speichel erstickt wäre, hätte es dann nicht noch während der Narkose Atemnot gegeben? Das geht doch nicht so schnell, dass es nach dem nächsten Atemzug schon vorbei ist, oder?


    Wenn er vorher schon ein Lungenödem gehabt HÄTTE, oder eine Lungenentzündung, und das nicht bemerkt wurde, weil vorher nicht geröngt wurde - selbst dann dürfte das doch nicht so schnell passieren!?
    Ich denke mir, dann hätte es doch, wenn überhaupt, nachher Probleme gegeben, aber so wie es war, wäre das keine typische Folge von einer Lungenkrankheit gewesen - sofortiger Atemstillstand beim Einatmen vom Narkosegas?
     
  7. #6 Perlmuttschweinchen, 30.09.2014
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Über die Gründe kann man nur spekulieren... Um vielleicht was zu erfahren müsste man in aufmachen, aber auch das wäre keine Garantie das man den Grund findet. Vielleicht wirklich ein Infekt, Herzfehler oder oder...

    Verloren hab ich noch keines, GsD. Aber Atemaussetzer bei Gasnarkosen hab ich auch schon erlebt. Robin meinte mir beim letzten Mal auch einen Schrecken einjagen zu müssen indem er einen längeren Aussetzer hatte. Diesmal hingegen war gar nix. Isofluran wirkt atemdepressiv.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Isofluran
    http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00055999.01?inhalt_c.htm
     
  8. #7 RookyLuna, 30.09.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Herzfehler trau ich mich auszuschließen, es wurde ein Ultraschall gemacht, aber das ist schon fast 2 Jaher her.

    Ich weiß es sind nur Mutmaßungen, aber ich würd's mir gern selbst irgendwie versuchen zu erklären. So annähernd.

    Trotzdem denke ich mir, selbst wenn das Gas atemdepressiv wirkt, und er einen Infekt gehabt hätte, dass es nicht so schnell zum Tod gekommen wäre?
    Das ist das Unerklärliche. Wenn man gesagt hätte, es gab während der Operation Komplikationen, immer wieder Atemausetzer, oder sonst irgendwas, aber so verdammt schnell?
    Und das Herz hat ja immer wieder angefanen zu schlagen, in der halben Stunde, geatmet hat er nie wieder :wein:
     
  9. #8 Perlmuttschweinchen, 30.09.2014
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Naja 2 Atemzüge gehen verdammt schnell beim Meerie, das is ja kaum drin gewesen dann. Manche Herzfehler entwickeln sich auch, oder es war ein Herzinfarkt durch Stress. Möglicherweise hatte er auch im Gehirn eine Gefäßerweiterung beim Atemzentrum und die ist durch den Stress geplatzt... So traurig es ist aber da kann man sonst was vermuten. Ne Chance auf Aufklärung hätte man nur durch Obduktion, und selbst da muss halt nix bei rumkommen.
    Warum hat Robin letztesmal so einen langen Aussetzer gehabt und diesmal nicht? Warum hat Camelot mal kurze und mal nicht? Kaum zu beantworten...

    Es ist traurig und unverständlich, aber das Risiko besteht leider immer. Bei jeder Art von Narkose.
    Ich weiß das sagt sich nun so leicht, aber mach dich nicht fertig indem du zuviel grübelst. Es war unheimlich viel Pech dabei, sowas ist wirklich selten was auch immer nun passiert ist.

    Ich glaub cuddles hatte man einen in Inhalationsnarkose verloren?

    Halt... ich hab mal einen nach der Narkose verloren. Aber eben bedingt durch die Narkose, er war sehr krank und es gab aber nur die Chance mit OP.
     
  10. #9 RookyLuna, 30.09.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Ja, wenn's eine wichtige OP war, dann kann man das noch irgendwie verstehen.
    Aber wegen so einer dummen Talgdrüse??? Die hatte er glaub ich schon seit fast einem Jahr, in letzter Zeit ist sie nur ein bisschen größer geworden.
    Ich hatte gleich ein komisches Gefühl, ich weiß nicht ... hab mich nichtmal verabschiedet. Hab ihn auch einige Tage gar nicht gesehen (er hat bei meiner Mama gelebt). Ich weiß gar nicht, wann ich ihn das letzte Mal gesehen hab. Vor einer Woche oder so, denk ich.
    Heute am Abend hab ich ihn dann gesehen ... ich hab ihn abgeholt, und in den Garten gebracht :mist:

    Was ist denn dann sinnvoller?
    Gas- oder Injektionsnarkose?
    Heute hab ich mit zwei Tierärzten gesprochen, eine hat schlecht über die Gasnarkose geredet, und operiert nur mit Injektionsnarkose, und die andere, die ihn heute auch operieren wollte, wird keine Injektionsnarkose geben.
    Beide sagen, dass sie so viel Schlechtes über die jeweils andere Methode gehört haben.

    Eine meinte aber, dass sogar die Uniklinik sagt, sie verwenden bei Meerschweinchen und Kaninchen und so Heimtieren auch nur noch die Injektionsnarkose, weil da weiter geforscht wurde und das einfach besser wäre.

    Ich hoffe wirklich sehr, dass ich lange nicht in die Situation komme, sowas entscheiden zu müssen!
     
  11. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    2.217
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Tut mir leid, dass dein Chippy während der Narkose verstorben ist. :troest:

    Wir haben vor 1 1/2 Jahren einen zweijährigen, augenscheinlich gesunden Kastraten operieren lassen. Ihm wurde ein (harmloser) Knubbel entfernt, die OP verlief gut. Leider ist der junge Mann nicht mehr aus der (Injektions-)Narkose aufgewacht ...

    Wie du weisst, ist eine Narkose immer ein Risiko, bei Tieren wie bei Menschen. Vor einer Narkose wird man in der Regel auch über dieses Risiko aufgeklärt. Trotzdem ist der Schock gross, wenn es denn das eigene Tier ist, das die Narkose nicht überlebt.

    Betr. Inhalations-/Injektionsnarkose gibt es bei den TAE unterschiedliche Ansichten. Bei kleineren Eingriffen (Zähne, Rachen anschauen) ist die Inhalationsnarkose gängig, zudem ist das Tier anschliessend rascher wieder fit. Bei grösseren OPs ist wohl die Injektionsnarkose vorzuziehen. Meines Wissens ist bei einer Inhalationsnarkose das Schmerzempfinden nicht ausgeschaltet, es muss also zusätzlich ein Schmerzmittel gespritzt werden.

    Beide Narkosearten haben ihre Vor- und Nachteile, wichtig ist, dass der TA fit ist in der von ihm angewandten Methode. Ein "Restrisiko" bleibt aber leider immer.
     
  12. Anschi

    Anschi Guest

    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Meinen Jerry habe ich 4-jährig verloren. Er hatte bereits eine Tumor-OP ohne Probleme überstanden. Eine ganze Weile später hatte er offensichtliche Schmerzen beim Fressen. Meine Freundin und Tierärztin hatte ihn in Narkose gelegt, die Zähnchen waren in Ordnung und sie bat, röntgen zu dürfen. Die Aufnahme war grauselig. Das ganze Schweinchen voller Gewebsflüssigkeit, die Kiefer aufgelöst und das Herzchen vergrößtert. Helfen hätte man ihm nicht mehr können, er hatte OD an beiden Kiefern. Auch er kam nicht mehr aus der Narkose - vielleicht war es besser so. Ein Herzproblem war bei meiner geliebten, kleinen Agilowutz nie augenscheinlich gewesen. Tierärzte sind Ärzte und leider keine Götter, manchmal hat der da oben eben andere Pläne mit unseren Liebllingen. Fühl dich einfach umarmt und gedrückt und mach dir keine Vorwürfe.
     
  13. #12 schweinchenshelly, 30.09.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    637
    AW: Während Gasnarkose verstorben


    Bei Injektionsnarkosen gibt es verschiedene und ja, es gibt eine, die ich auch besser finde als Inhalation: vollständig antagonisierbare. Da sind die Tiere direkt nach dem Antagonisten wieder wach. Die Frage ist, ob die TÄs diese Art da haben. Wenn nicht, käme für mich auch nur Inhalation in Frage, weil die anderen bei kleinen Tieren sehr problematisch sind.

    Dass Schmerzmittel zusätzlich gegeben werden, ist auch bei einen Injektionsnarkotika der Fall. Das ist nicht gut oder schlecht, sondern hängt halt vom Mittel ab und welchen Eingriff man machen will.

    Grundsätzlich sind Narkosen, egal welche, risikobehaftet, das ist einfach so. Und man kann es auch nicht erklären. Es wirkt nicht bei jedem Tier die gleiche Dosis, manche vertragen den Wirkstoff nicht... Das kann immer passieren, unabhängig von der Narkoseart (lassen wir mal die normalen, nicht antagonisierbaren Injektionsnarkosen weg, weil da die Probleme ja durch den viel zu langen Schlaf kommen).
     
  14. #13 gummibärchen, 30.09.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Ich halte die komplett antagonisierbare Injektionsnarkose auch für eine sehr gute Alternative.

    Meine damalige TÄ sagte aber, dass sie sie nur bei Tieren anwendet, die nichts mit dem Herzen haben und nicht bei Tieren über 5 Jahren da sie in der kurzen Aufwachphase sehr den Kreislauf belasten kann.

    Wenn eine Inhalationsnarkose verwendet wird, frage ich vorher immer nach, ob Atropin gespritzt wird, damit es nicht zu starkem speicheln und eine Bronchosekretion kommt.
    Bei einem guten TA ist das eigentlich selbstverständlich, aber man kann ja nie genug fragen, wenn es um das Wohl der Schweinchen geht.
     
    Hermanns-Harem gefällt das.
  15. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Also mit einem Lungenödem hätte man nicht mehr operiert. Daran ist unser erster gestorben. Sein Bruder hatte einen Blasenstein, und wurde vor der OP untersucht, und auch da eine Lungenschwäche festgestellt. Man hat uns gesagt - gehen lassen oder trotzdem OP versuchen (er war schon fast 8). Er ist aus der Narkose nicht mehr aufgewacht. NACH der OP!
    Ich glaube definitiv nicht, dass Lungenprobleme der Grund gewesen sind, für diese Situation. Könnte er auf das Gas allergisch gewesen sein?
     
  16. #15 RookyLuna, 05.10.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Wäre möglich, dass er allergisch auf das Gas war :runzl:
    Er wurde schon 2x operiert, aber bei einem anderen Tierarzt.
    Ich werde dort noch anrufen und fragen ob sie mir sagen können welches Narkosemittel verwendet wurde.
    Ich bezweifle zwar dass sie das in der Kartei vermerkt haben. Das war damals bei einer Gruppen-Praxis, ich kann versuchen die operierende Ärztin zu erreichen, sie wird ja wissen, mit welcher Methode sie Meerschweinchen narkotisiert (war zwar schon vor 2 Jahren, aber da dürfte sich nicht viel geändert haben).

    Mir ist aber noch eingefallen, dass bei unseren derzeitigen Tierärzten unsere anderen Meerschweinchen auch schon operiert wurden, bzw. eine Narkose, immer nur eine Gasnarkose, bekommen haben.
    1x hatte ein Schweinchen danach eine Lungenentzündung (noch am selben Abend)
    1x hatte ein anderes Schweinchen Atemgeräusche, die aber nach ein paar Tagen wieder weg waren (er hat während der Narkose vermehrt gespeichelt)

    Wenn ich so drüber nachdenk ist das schon verdächtig.
    Aber bei/nach der Kastration war bei alles in Ordnung, bei allen Schweinchen.
     
  17. #16 gummibärchen, 05.10.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Während Gasnarkose verstorben


    Ja, allerdings. Klingt ganz danach, als hätte der operierende TA dann vorher kein Atropin gespritzt, was eine Bronchiosekretion und starke Speichelbildung verhindert hätte. :runzl:
     
  18. #17 RookyLuna, 06.10.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Aber selbst wenn das am Montag wirklich nicht gespritzt wurde, wäre er ja nicht deswegen innerhalb von ungefähr 2 Sekunden gestorben. Die Narkose hat ja noch gar nicht gewirkt :runzl: So schnell schlafen die Tiere ja nicht ein, oder?
    Ich hoffe, er hat nichts davon mitbekommen :runzl:

    Morgen wird das neue Schweinchen meiner Schwester kastriert, mit der selben Methode.
    Ich hab noch nie nach Atropin gefragt, ich glaube es wurde auch noch nie erwähnt.
    Aber dort werden seit Jahren Meerschweinchen narkotisiert, ich geh davon aus dass es gut gemacht wird.

    Umso weniger kann ich verstehen was vor einer Woche passiert ist.
     
  19. #18 gummibärchen, 07.10.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Nein, das am Montag wird einen anderen Zusammenhang gehabt haben, ich bezog mich jetzt lediglich auf die zwei von dir geschilderten Narkosen und deren Folgen vorher.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RookyLuna, 08.10.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Ich hatte heute die Gelegenheit nochmals in Ruhe mit meiner Tierärztin zu reden.

    So wie ich das hier erzählt hab, ist es gar nicht abgelaufen.
    Ich hab das falsch verstanden.

    Es war so:

    Chippy wurde mit Isofluran narkotisiert (mit einer Maske). Er war also schon in Narkose.
    Die Stelle am Rücken wurde ausrasiert, und sie wollte gerade anfangen die Haut zu reinigen.
    Auf einmal hatte er einen Atemaussetzer, und sie haben die Maske sofort entfernt. Ob er jetzt dann noch 2x geatmet und 1x geröchelt hat, so wie ich es geschrieben hab, oder vor dem Atemaussetzer - das weiß ich jetzt nicht.
    Das Herz hat immer noch geschlagen, sie haben ihn beatmet. Das Herz wurde langsamer/unregelmäßiger. Es wurde mehrmals Adrenalin gespritzt.
    Der Herzschlag war dann noch ein paar Mal wieder da, er hat aber nicht mehr geatmet.
    Sie haben eine halbe Stunde lang versucht ihn zu reanimieren.

    Es ist also nicht wichtig ob er nachdem die Maske weg war noch einmal geatmet hat, oder ob der letzte Atemzug noch mit dem Narkosegas war.
    Narkotisiert war er so und so.
    Er hat es nicht mitbekommen.

    Und das beruhigt mich sehr.
    Ich dachte bis jetzt, er wäre noch gar nicht narkotisiert gewesen und hätte alles mitbekommen.
    Ob es jetzt das Herz oder die Atmemwege die Ursache waren - bei vollem Bewusstsein wäre beides nicht angenehm gewesen.
    Aber er hat es nicht mitbekommen, er hat geschlafen.
    Es war so, als wäre er eingeschläfert worden. Nur dass das Herz ohne der endgültigen Spritze aufgehört hat, zu schlagen.

    Es ist immer einfacher, wenn man weiß, wer oder was an solchen Dingen schuld war.
    Wenn man wüsste, er war krank, und hätte es erst im Nachhinein feststellen können, ist das zwar nicht schön, aber man weiß warum es passiert ist.
    Wenn die Ärzte einen Fehler gemacht haben, ist es auch nicht schön, aber auch da weiß man, warum es passiert ist.
    Er war aber augenscheinlich gesund, und ein Fehler seitens der Ärzte ist auch nicht passiert, das hat man mir versprochen, und ich vertrau meiner Tierärztin.

    Was ich jetzt noch klären möchte, ist abzuklären, welche Narkoseform er damals bei der Kastration bekommen hat. Da waren wir noch bei einer anderen Ordination. Und ich glaube, es wurde ihm schon mal so eine Talgdrüse entfernt.

    Ich hab das Gefühl, dass es mir jetzt, nach diesem Gespräch, auch besser geht. Es ist eine Erleichterung.
    Es macht die ganze Sache nicht schöner. Aber besser erträglich.
    Und ich glaube, so kann ich es auch besser verarbeiten.
     
  22. #20 gummibärchen, 09.10.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Während Gasnarkose verstorben

    Solche Gespräche mit den Tierärzten bringen oft wirklich etwas und wie du schon schreibst, kann man es so besser verarbeiten.
    Es freut mich, dass es auch dir geholfen hat und das der kleine Mann von dem allem nichts mitbekommen hat, ist auch ein Trost.
     
    RookyLuna gefällt das.
Thema:

Während Gasnarkose verstorben

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden