vorschläge für gehegegröße Meeris und Kaninchen gemischt

Diskutiere vorschläge für gehegegröße Meeris und Kaninchen gemischt im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, welche Mindestgröße eines gut strukturierten Außengeheges mit natürlich immer offenen Zusatzställen als Unterschlupf (3 in der Größe...

  1. #1 Schweinebande, 12.07.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Hallo,

    welche Mindestgröße eines gut strukturierten Außengeheges mit natürlich immer offenen Zusatzställen als Unterschlupf (3 in der Größe 1,00 mal 40)würdet ihr für die gemischte Haltung einer 5er Meerschweingruppe und einer 4 er Zwergkaninchengruppe(2 Kastraten,2 Mädchen, sitzen seit 2 Jahren harmonisch zusammen) vorschlagen?
    Nach unserem Umzug haben wir nicht den Riesenplatz und ich hätte so 9-10 qm......Gäbe es Möglichkeiten, das Gehege anders als in die Breite/Länge zu vergrößern(vor allem für die Kaninchen?)
    Ich habe nirgendwo eine Berechnung für beide Tierarten zusammen gefunden und wenn ich sie einzeln ausrechne und addiere bräuchte ich so ca 12 qm......:verw:

    Kann mir da jemand Tipps geben?

    P.S.Es gibt natürlich noch isolierte Hundehütten etc. im Geghege, nur die 3 Außenkäfige stehen hochbeinig, deshalb hatte ich nur die erwähnt.

    LG
    Sabine
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MeerieSandra, 12.07.2011
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    versteh ich das richtig? du willst 3 Gehege a 1m x 0,4 m machen?
     
  4. #3 Sternfloeckchen, 12.07.2011
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Ich weiss jetzt die Kaninchenbedarfszahlen so nicht aus dem Kopf, jedoch mindestens 2 m² pro Tier, also für Deine 4, die ja zwei Paare bilden, schon mindestens 8 m² (z. B. 2 x 4 m). Die 12m², die Du errechnet hast, also z. B. 3 x 4 m, scheint mir als Minimalfläche angebracht zu sein.

    Dabei beziehe ich mich auf Außengehegerfahrungen mit den Maßen 3 x 5 m und das war ein sehr passables Maß. Die Eingangstür lag auf der 3 m Seite dabei.

    Es kommt darauf an, wie Du das Gehege baust und einrichtest. Wenn Du z. B. mit der Schubkarre darin herumfährst beim Entmisten/Neueinstreuen wäre eine Breite von 2 m etwas eng, finde ich (Wendekreis), denn von dieser Breite ginge noch die Unterstandstiefe ab.
    Und je länger desto besser für die Nickels, denn die Rennen und Springen gern im Hochgeschwindigkeitstempo inklusive Hakenschlagen.

    Schön ist es für die Nickels auch, wenn sie eine durchgängige erhöhte Ebene haben, die von dem MS natürlich nicht erreicht werden wird.

    LG von
     
  5. #4 Sternfloeckchen, 12.07.2011
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    @ Meeri sandra: Das sind nur die Maße der Unterschlüpfe, die schon da sind.
     
  6. #5 Schweinebande, 12.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Das Gehege wäre 3 mal 3 m...also 9qm..mehr bekomme ich schwer hin....vielleicht noch einen mehr, wenn ich diagonal baue...... :(
     
  7. Gwenn

    Gwenn Guest

    ich würde dir generell abraten von einer solchen, gemischten Haltung, denn es gibt immer wieder tödliche Unfälle auf seiten der Meerschweinchen, und selbst wenn man den meerie unterschlüpfe anbietet, bei denen nur sie hineinkönnen, wirst du ein plötzlichen Verhaltensumschwung auf seiten der kaninchen nicht kontrollieren können. Ich habe auf diese weise einmal fast ein meerie verloren, obwohl die kaninchen zuvor die meerschweinchen sogar putzten, was nebenbei bemerkt auch ncith so gesund ist für die meerschweinchen.
     
  8. #7 Süße_Schnuten, 12.07.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Wir hatten eine Mischhaltung, fast ein Jahr lang. Ich rate dir min. die 12m² wenn nicht mehr zu nehmen, denn die Nins werden sich ansonsten nehmen was sie brauchen und die Meerlis "vertreiben" und zurückdrängen. Das ist nicht grade ideal und kann auch gefährlich sein.

    Wichtig ist für beide Arten, dass beide Bereiche bekommen, wo die andere Art auch nicht reinkommt. Grad auch für die Meerlis die Rückzugbereiche.

    Bei uns hat es lange gut geklappt, aber dann haben wir doch getrennt und die Nins (da waren von 4 nur noch die beiden Jungspunde "über", die Sensioren haben uns innerhalb von 2 Wochen beide verlassen :angel:) sind zu meinem BCousin in seine Außenanlage gezogen in die Truppe. Und die Meerlis sind bei uns geblieben und ein paar dazugekommen :heart: Sie fühlen sich doch noch eine ganze Nummer wohler nur unetr sich, ich würde es trotz neutral guter Erfahrungen nicht mehr machen - also das Mischen. Kriegst du nicht 1x 8m² und einmal wenigstens 2,5m², besser wenigstens 3m² hin also zwei einzelne ?
    Die kannst du ja auch in verschiedene Ecken setzen, vielleicht passts dann sogar besser ?
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Schweinebande, 12.07.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.07.2011
    Schweinebande

    Schweinebande Guest

    Das ginge schon, hab ich sogar schon gemacht am Anfang.Die Meerschweinchen im kleinen (4qm)großen "Umzugstag-Übergangsgehege"gelassen(ca. 4 Wochen, da ich dachte, es dauert eben, bis sie sich eingewöhnen, sie haben ja vorher auf sehr großer Fläche leben dürfen) und nur die Kaninchen umgesetzt, aber die Meeris sind unsicherer und ängstlicher ohne die Kaninchen, scheuchen sich mehr und sind nicht so entspannt wie normal. Da hab ich sie wieder zu den Kaninchen mit in das große Gehege gegeben.Die Kaninchen interessieren sich nicht die Bohne für die Meerschweinchen, die sind miteinander beschäftigt bzw, halten meist Siesta.Liegen auf den "Häusern"(die nebeneinander stehen und als Ruhezone für die Kaninchen optimal sind) oder hängen in der Buddelkiste ab. Die Meerschweine fühlen sich seit derersten Stunde nach dem Umsetzen eindeutig in dem Großgehege mit Kaninchen sicherer und sind aktiv und fressen auch wieder besser. Deshalb dachte ich, es gibt eine Chance, irgendwie eine Lösung zu finden.....Ich denke morgen nochmal über eine Ausweichmöglichkeit nach....evtl. ein breiter , "zweispuriger "hoher "Verbindungsweg" in das Gartengehege.....
     
  11. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    hej,

    Für ein Kanninchen rechnet man 2 qm als minimum. = 8qm
    Für Meerlis in Aussenhaltung 1qm als Minimum (sie bekommen ja keinen zusätzlichen auslauf, daher reicht die 0.5 qm regel nicht!) = 5 qm

    Das Gehege ist so gesehen zu klein, es würde gerade mal für die Ninnchen reichen...

    Zudem sollte man bei einer optimale Haltung mit 2qm pro Meerschweinchen und 4 qm pro Ninnchen rechnen, gerade wenn du 2 Arten zusammen hast. Das obere sind nur Mindestmasse, und keine optimale Masse. Dann wärst du auf 26 qm...
     
Thema:

vorschläge für gehegegröße Meeris und Kaninchen gemischt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden