Vorgehensweise / Krankheitsverlauf bei schwarzen Hautflecken?

Diskutiere Vorgehensweise / Krankheitsverlauf bei schwarzen Hautflecken? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, eines meiner Meeris hat ein schwarzen Hautfleck. Die Ta sagte abwarten und beobachten, wenns größer wird, müsste man es rausschneiden.....

  1. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Hallo,

    eines meiner Meeris hat ein schwarzen Hautfleck. Die Ta sagte abwarten und beobachten, wenns größer wird, müsste man es rausschneiden.. Zu dem Zeitpunkt gings ihr noch super.

    Seit kurzem hat sie Probleme mit Talkdrüsen, die direkt bei den Zitzen sitzen..
    deswegen war ich beim letzten Mal auch dort. Die Ta hatte sie sich weiter auch genauer angeschaut, die Zähne waren ok.


    Aber inzwischen hat sie gewichtsmäßig etwas abgebaut, beim gestrigen säubern und kontrollieren dann habe ich gesehn dass sie einen zweiten schwarzen Fleck bekommen hat, der noch etwas kleiner ist.
    Außerdem war sie zwischen Bauch - Seite etwas kahl geworden.

    Morgen Abend hab ich einen neuen Termin bei meiner Ta.


    Können die schwarzen Flecken Grund allen Übels sein?
    Unter anderem auch das kahl werden an den Seiten?
    Bedeutet der zweite Fleck jetzt dass es ausgebrochen ist, und sie vielleicht deshalb kahl wird.. ?


    lg
    angi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 monsterbacke, 23.08.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Schwarze Flecken müssen nicht automatisch Krebs bedeuten.
    Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dann eine Biopsie machen und einschicken.

    Solche Flecken können auch auf Hautallergien, Pilzbefall etc hindeuten.
    Die Talgdrüsen und kahlen Stellen könnten auch von hormonellen Problemen kommen.

    Wie alt ist dein Schweinchen denn?
    Wurde mal auf Zysten geschaut?
     
  4. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Danke für deine Antwort Monsterbacke :)

    Die Ta sagte genau das gleiche..
    Da das Schweinchen am End noch ordentlich auf den Tisch piselte hat sie gleich Proben genommen.. Zucker fiele raus, das andere bräuchte etwas länger, da bekomm ich Morgen Bescheid.


    Im Grunde nannte Sie mir zwei Optionen:

    • Wir warten ab (und in ca. 4 Wochen schaut Sie nochmal, tastet nochmal....(beim jetztigen abtasten war nichts zu finden))
    • oder es wird in Narkose gelegt (Gas), die zwei Flecken werden rausgeschnitten, genäht, sie nimmt Blut ab, es wird geröngt und nochmals Zähne geguckt. (Obwohl Sie auch jetzt keine Brückenbildung sah).
    Fakt ist, etwas muss es sein, und (mein Einwand) je länger wir warten und es noch weiter abnimmt, desto gefährdeter ist es in einer Narkose..

    Was Sie zu bedenken gab, dass wenn es z.B. Hautkrebs ist, könne man eh nichts mehr machen.. und macht es dann Sinn dem Tier diese Untersuchungen, Narkose usw. anzutun? oder ist es nur Quälerei?

    Einerseits denk ich die Untersuchung in Narkose macht Sinn, andererseits liegts mir fern eines meiner Tierchen "unnötig" zu Quälen.. und so eine Narkose hat trotzdem Risiken und das Blutabziehen, das schneiden und nähen wird sie danach auch schlauchen..


    Das Schweinchen ist erst 3,5 Jahre. Sie war bis dato immer gesund und mit ihrer gleichaltrigen Schwester auch Gewichtsmäßig gleich auf..
     
  5. #4 monsterbacke, 24.08.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich würde mit einer Narkose erstmal noch warten
    Ich würde von den Flecken eine Biopsie oder ein Geschabsel nehmen ( das geht ohne Narkose) und dies einschicken.
    Blut kann man ebenfalls ohne Narkose nehmen.

    Wenn die Zähne i.O. waren, muß man das Schweinchen nicht nochmal mit Maulspreizer etc. quälen, das ist nämlich auch nicht gerade angenehm.

    Wie groß sind die Flecken denn und mit welcher Lokalisation?
    Vielleicht kannst du mal Fotos machen?
    Und welche Farbe hat das Tier, wäre auch interessant zu wissen.
    Solche Geschichten treten nämlich häufiger bei hellen Tieren auf.

    Wurde wegen dem kahlen Bauch auf Parasiten untersucht? (Milben z.B.)

    Also mein Plan wäre:

    1. nicht warten, gleich handeln
    2. Biopsie oder Geschabsel und einschicken (am besten auch gleich auf Pilz mit untersuchen lassen)
    3. Blutbild (Hormonwerte und Schilddrüse mit testen lassen)
    4. Ultraschall und auf Zysten untersuchen lassen (3-4 Jahre ist ein typisches Alter für solche Hormongeschichten)
    5. Parasitenkontrolle, falls noch nicht geschehen
     
  6. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Hallo,

    ich dachte Geschabsel sind immer schmerzhaft und werden z.B. bei Milben oder Pilzverdacht auch deswegen nicht gemacht und lieber gleich darauf behandelt? :gruebel:


    Ich denke bei diesen Untersuchungen (Geschabsel, Blut abnehmen) würd ich immer eine Gasnarkose bevorzugen. Mir ist klar dass Blutabnehmen auch ohne geht, habe ja selbst mal beigestanden als es damals bei eines meiner anderen Meeris gemacht wurde... und das war Quälerei! (anderer Ta). :runzl:

    Warte noch immer auf den Anruf meiner Ta was bei der Urinprobe rauskam.


    Habe die Fotos von vorgestern hochgeladen, beim ersten Fleck hab ich das Gefühl er hat sich auch verändert (vergrößert) im Gegensatz vor einiger Zeit.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  7. #6 monsterbacke, 25.08.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Also die kahlen Stellen schauen für mich eher nach was hormonellem aus, als nach Parasiten.
    Man kann ja keinerlei Rötung oder Schuppen erkennen.

    Sind diese Flecken erhaben(uneben) oder sind die ganz glatt?
    Wie gesagt, diese Flecken können selbige Ursache haben.

    Was du machen kannst, klingt zwar vielleicht kindisch, aber schneide mal die Flecken frei und mache entweder täglich ein Foto, oder zeichne die Umrisse mit einem ungiftigen Stift nach, so kannst du das Wachstum beurteilen.

    Ich würde dem Tier für eine Blutabnahme keine Narkose zumuten.
    Ein erfahrener TA kann sowas.

    Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, mußt die die Flecken entfernen lassen.
    Ich würde vorher aber eher eine Biopsie machen lassen, da reicht ja schon ein winziges Stückchen, um festzustellen, ob das bösartig ist oder nicht.
    Oder du lässt im Blutbild die Tumormarker mit bestimmen, das wäre auch noch eine Möglichkeit.
     
  8. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Hallo,

    ich denke auch nicht dass es Parasiten sind oder Pilz ist.

    Ich hatte zwar ein Pilzschweinchen bei, das noch letzte Nachbehandlungen bekommt.. (war extrem langwierig.. und natürlich ungewöhnlicher als sonst.. :s,
    aber ihre kahle Stellen hier sind glatt und großflächig).

    Die dunklen Flecken sind glatt, keine Erhöhungen oder sowas.

    Ich werde das mit der Biopsie und Blutabnahme Morgen bei meiner Ta ansprechen, bin auch mal gespannt was bei der Urinuntersuchung raus kam..
    Ich vermute aber dass sie es ohne Narkose nicht machen mag.
    (Ist aber nicht unerfahren mit Kleintiere).

    Danke Monsterbacke! =)

    lg
     
  9. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Hallöchen,

    ich wollte nur kurz berichten, dass sie den heutigen Tag gut überstanden hat..
    Auf die Ergebnisse müssen wir jetzt warten, der große Fleck wird eingeschickt, die Blutprobe auch (obs von der Menge ausreicht ist noch fraglich..),
    die Röntgenaufnahmen zeigten nichts ungewöhnliches..
    (das Herz wäre zwar etwas schlecht zu erkennen, kann aber von der Streckung her kommen, beim abhören wäre nichts).

    Sie bekommt nu AB, BBB, und bei Bedarf Schmerzmittel,.. sie verhält sich aber soweit gut und schlägt sich tapfer :)

    Dienstag Abend steht ne Wundkontrolle an und vielleicht sind bis dato auch die Ergebnisse da, falls eher, ruft sie mich an..

    Daumendrücken bitte! :)

    lg
     
  10. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    .. sie rief gerade an.. erstes Zwischenergebnis ist da, von der Blutuntersuchung..
    die Nieren sinds.. sie sind angegriffen..

    Morgen bei der Wundkontrolle werden wir nochmal darüber reden..
    Sie sagte aber schon dass man bei Nierenproblemen schwer was machen kann.. aber eine Niere eben lebensnotwendig wäre..
    und ich mich darauf einstellen soll, dass sie nicht das gewünschte Alter wie andere Meeris erreichen wird..

    Ich lass sie gerade im Zimmer laufen, das machen se so gern..
    und ich seh dieses große, umherwatschelnde Schweinchen.. was noch munter hier und da in Heuhalmen wühlt.. beobachte sie mit Argusaugen.. bilde mir vielleicht mehr ein.. vielleicht auch nicht..
    und frag mich... das kannst doch nicht sein..
    sie will noch, und sie leidet nicht.
    wie kann dann dieses Todesurteil uns bevorstehen?
    Und Zeitgleich weiß ich.. es kann ganz schnell kippen.. aber ich wills nicht wahr haben..

    mein großes, tapferes, so cooles Schweinchen, das sogar auf nen Tierarzttisch noch nen Löwenzahnblättchen nimmt und frisst..
    Meine Schöne.. die inzwischen doch so dünn geworden ist..

    :runzl:
     
  11. #10 monsterbacke, 03.09.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Nanana, nicht gleich aufgeben.

    Ich habe hier auch gerade ein Schweinchen mit Niereninsuffizienz sitzen.
    Wir haben erst Wochenlang rumgewurstelt, eh das Blutbild zutage gebracht hat, das es die Nieren sind.
    Die gute wiegt nicht mal mehr 500g und schaut ziemlich mitgenommen aus.

    Aber wir behandeln jetzt mit renes viscum und Cranberrysaft + Vit C.
    Das ganze schlägt super an und sie hat schon 60g zugenommen und auch ihr Allgemeinbefinden hat sich gebessert.

    Lass dir bitte das Blutbild ausdrucken und mitgeben.
    Wichtig ist der Kreatinin-Quotient.
    Evtl. solltet ihr auch den Urin noch untersuchen, das könnte auch noch sehr aufschlussreich sein.

    Und bitte kein Cortison verabreichen, das kann das ganze noch verschlimmern.
    Wir haben hier als erstes eine AB-Kur gemacht, allerdings nur auf Verdacht.
    Sprich mal mit deiner TÄ darüber.

    Wenn du fragen hast, kannst auch gerne jederzeit PN schicken.
     
  12. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    510
    Ich hatte ein Tier, das hatte eine sehr sehr grosse offene Stelle am Bauch. (so ca 6cm)

    Das ist für ein so kleines Tier eine riesige Verletzung.

    Obwohl die Wunde selbst in 3 Monaten zuheilte, entstanden woanders am Tier grosse schwarze Flecken. (das Tier selbst war schneeweiss)

    Sie färbte sich regelrecht um.

    Die TÄ sagte mir später,dass es sich um Nebennierenversagen handeln muss, das geht auch beim Menschen mit dunklen Hautverfärbungen daher. Ursache ist auch meist ein grosses Traum sprich Verletzung - die das Tier ja hatte.

    Parallel dazu grosser Gewichtsverlust.
     
  13. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Hallo,

    also die Ergebnisse sind:


    T4 (Gesamtthyroxin) (EIA) - 0.6
    ALT (GPT) - zu wenig Material
    Alk. Phosphatase - 39.0
    Albumin - 3.33
    Gesamt-Bilirubin - zu wenig Material
    Harnstoff-N (BUN) - 28.6
    Kreatinin - 1.1​

    Momentan hält sie sich wacker.

    sie sagte, dass nach diesem derzeitigen Ergebnis davon auszugehen ist, dass die Niere zu 70 % nicht mehr arbeitet..
    und was ich bislang las passte ja teilweise leider auch auf das Schweinchen...
    (die vermehrte Pigmentbildung.. normales fressen und trotzdem abnehmen.. vermehrtes trinken und pinkeln.. )

    Nächsten Donnerstag werden die Klammern gezogen und bis dahin sollte auch das Ergebnis da sein, mit einem möglichen Therapievorschlag möchte sie bis dahin warten.
     
  14. #13 monsterbacke, 06.09.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Dann will ich dir mal bissel Mut machen.

    Meine Mia hat einen BUN von 48 (Ref. 0-0,9)und einen Crea von 2,0(Ref. 1-1,8).
    Bei euch schaut der Crea noch fast gut aus.

    Wir haben wie gesagt vor knapp 3 Wochen mit der Behandlung begonnen und es geht ihr jetzt schon merklich besser.
    Sie hat fast 100g zugenommen, trinkt auch nicht mehr ganz soviel ( damals bis 300ml am Tag).
    Das einzige ist, das Fell wirkt noch recht struppig, aber das ist leider bei Nierenpatienten sehr häufig so.

    Ich will damit nur sagen, gib nicht zu schnell auf.
    Eine Niereninsuffizienz lässt sich aufhalten.
     
  15. angi

    angi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    31
    Danke Monsterbacke!

    Kam denn das bei deinem Schweinchen plötzlich oder zog es sich schon lang hin?
    (Z.B. Gewichtsabnahme)

    Lg
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 monsterbacke, 08.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, das ich jetzt erst antworte, war übers Wochenende nicht da.

    Wie lange sie das schon hat, kann ich dir nicht sagen.
    Ich habe sie vor einigen Wochen als Nottier aufgenommen.
    Sollte von einem "Züchter" entsorgt werden, da sie nicht aufnahm.

    Das arme Ding, war völlig untergewichtig ( ist es noch), keiner wusste genau, wie alt sie wirklich war, zwischen 6 Monaten und mehr als 2 Jahren, war alles möglich)
    Auffällig ein massiver Buckel und eingefallene Flanken, sowie abstehendes Fell.

    [​IMG]

    Seitdem sie hier ist, habe ich den Urin kontrolliert, weil sie soviel trinkt ( bis zu 300ml am Tag), war ständig Blut und Eiweis und Zucker im Urin und auch der PH-Wert war utopisch.
    Klarheit hat dann erst ein Blutbild beim TA gebracht.
    TA meint, Nieren kann man nix machen.
    Hat für 2 Wochen Marbocyl mitgegeben, falls es doch was infektiöses ist.
    Ich gebe seitdem, wie gesagt, das Renes viscum.
    Dazu noch Cranberry-Muttersaft mit Vit. C zum ansäuern des Urins.

    Bis jetzt schlägt das ganze sehr gut an.
    Sie hat fast 100g zugenommen und schaut auch vom Allgemeinbefinden her besser aus.
     
  18. #16 monsterbacke, 17.10.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Hallo angi,

    wie geht es einer Maus denn inzwischen?
    Habt ihr das Nierenproblem in den Griff gekriegt?
     
Thema: Vorgehensweise / Krankheitsverlauf bei schwarzen Hautflecken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen schwarzer fleck

    ,
  2. schwarze hautflecken meerschwein

    ,
  3. Meerschweinchen schwarze Stelle auf nasenrücken

    ,
  4. meerschweinchen schwarze flecken ,
  5. dunkle stellen haut meerschweinchen,
  6. meerschwein schwarze punkte lippe,
  7. schwarze punkte auf Meerschweinchen haut,
  8. schwarze hautfärbung meerschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden