Von Gras zu Gemüse

Diskutiere Von Gras zu Gemüse im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hey ich hoffe ihr könnt mir bei einer Sache behilfrich sein. Seit heute vormittag habe ich zwei kleine Meerie-Mädchen gerade vier Wochen alt....

?

Müssen die Baby Schweinchen langsam an Gemüse gewöhnt werden?

  1. Ja

    3 Stimme(n)
    60,0%
  2. Nein

    2 Stimme(n)
    40,0%
  3. Sie sollten noch gar kein Gemüse bekommen

    1 Stimme(n)
    20,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Sven

    Sven Guest

    Hey ich hoffe ihr könnt mir bei einer Sache behilfrich sein.
    Seit heute vormittag habe ich zwei kleine Meerie-Mädchen gerade vier Wochen alt.
    Die beiden habe ich von einer Art Bauernhof. Dort bekamen sie nur Heu und Wiesengras. Heu ist ja schon mal gut, aber anonsten halt echt nur Gras. Gras enthält ja kein Vitamin C was für die Meerschweinchen lebensnotwenig ist, jetzt will ich also so schnell wie möglich auf Gemüse umsteigen. Nur frage ich mich ob ich das einfach machen kann oder ob man sie daran gewöhnen muss? Dürfen sie überhaupt schon Frischfutter bekommen, weil sie ja noch jung sind.
    Bis jetzt haben sie hier noch gar nichts gefressen, sie sitzen beide in einem Häuschen und trauen sich nicht raus. Aber als ich sie gerade rausgenommen und gestreichelt habe hat ihnen das anscheinend gefallen, komische Schweine. :D
    Gruß Sven.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 30.06.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    Käse. Wenn du denn Tieren jeden Tag Gras, Kräuter, Äste und Zweige geben kannst, bekommen sie sehr wohl genug Vitamin C.
    Du kannst natürlich Gemüse zufüttern, da tatsächlich langsam anfüttert

    Wie sollen den all die Wildtiere überleben die an kein Gemüse rankommen deiner Meinung nach?
    Die gehen auch nicht in den Supermarkt und bekommen sicherlich auch nicht immer Zugang zu Gemüsebeeten.

    ABER du solltest dich lieber mit der richtigen Haltung an anderer Stelle informieren; 2 Babyschweinchen ist ein NO GO und gestreichelt werden finden die sicherlich nicht toll.
     
    HikoKuraiko gefällt das.
  4. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    1.158
    geh mal auf die Seite

    Meerschweinchen INFO

    da bekommst Du sehr viel Information.

    Mit Gemüse langsam anfangen und sehr wenig geben und nicht zu viele Sorten auf einmal.
     
  5. #4 rosinante, 30.06.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    3.022
    Im Optimalfall fütterst du kein Gras, sondern Wildwiese. Das kommt der ursprünglichen Ernährung von Meeris am nächsten und dann bekommen die sie durch die verschiedenen Gräser und Kräuter alles, was sie benötigen.

    Der Vitamin und Mineralstoffgehalt von Gemüse, das schon mehrere Tage gelagert wurde, ist ggf. nicht höher.

    Hier: http://www.diebrain.de/I-futter.html kannst du viel zum Thema finden.

    Gemüse dürfen sie auch jetzt schon fressen, wichtig ist, dass du es langsam und in kleinen Mengen anfütterst.
    Hast du jetzt nur die beiden Baby-Schweinchen? Dann bist du bei der Anschaffung nicht gut beraten worden und darfst du dich nicht wundern, dass sie sich in ihren Häusern verkriechen. Das ist nämlich so, als würdest du Kleinkinder alleine in eine Wohnung setzen und erwarten, dass sie jetzt ihr Leben alleine leben.

    Ihnen feht dann ein Erzieher, an dem sie sich orientieren können und der ihnen Sicherheit gibt und Meerschweinverhalten beibringt. Ohne den kann es auch sein, dass sie neues Futter erstmal verweigern.

    Ich würde dir dann sehr empfehlen, ein drittes, schon erwachsenes Schweinchen dazuzuholen. Am Besten einen Kastraten.
     
  6. Sven

    Sven Guest

    Also enthält Gras doch Vitamin C? Aber nur Gras ist ja nicht gerade abwechslungsreich und wo ich Gras herbekommen soll weiß ich auch nicht, deshalb würde ich gerne Gemüse füttern.
    Warum sind zwei Babys ein No Go? Mir wurde gesagt besser zwei Babys damit sie miteinander spielen können.
    Ich will sie auch nicht täglich streicheln, ich hatte mir nur Sorgen gemacht, weil sie gar nicht rauskamen, aber es geht ihnen gut. Und wie gesagt das Streicheln mochten sie. Mittlerweile haben sie sich mal ganz vorsichtig raus getraut und etwas Heu geknabbert.
     
  7. Sven

    Sven Guest

    Ich wohne in einer Großstadt, wie soll ich denn an Wildwiese kommen? Ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust auf der Wiese rumzukriechen und Futter zu suchen... Da gehe ich lieber in den Supermarkt. Die beiden haben jetzt Heu, etwas Gras aus dem Garten und eine halbe Möhre. Bis jetzt aber nur Heu gefressen.
    Ich habe leider nicht den Platz für ein drittes Meerschweinchen, ich hoffe mal, dass die Sozialisierung von der Mutter ausreich.
     
  8. #7 rosinante, 30.06.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    3.022
    Ja, zwei Babys können super miteinander spielen. Wenn ein erwachsenes Schwein als Erzieher dabei ist.

    Es tut mir sehr leid, aber da hat man dich sehr schlecht und nicht im Sinne der Tiere beraten. :(


    Informiere dich bitte dringend über die Grundlagen der artgerechten Meerschweinhaltung! Meerschweinchen INFO
     
  9. Sven

    Sven Guest

    Okay, werde die Links mal lesen.
    Ist halt doof gelaufen, aber viel ändern kann ich jetzt nicht. Wie gesagt, kein Platz für ein drittes Meerschweinchen...
     
  10. #9 rosinante, 30.06.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    3.022

    Nein, reicht sie leider nicht.

    Denk doch einmal nach. Meeris sind Rudeltiere, sie würden in der Natur gemeinsam mit ihrer Mutter, ihrem Vater, Tanten, Onkel und älteren Geschwistern in ihrem Rudel leben, das ihnen Schutz und Sicherheit gibt und sie würden in ihren ersten Lebensmonaten richtiges Meerschwein-Sozialverhalten lernen.

    Darf ich fragen, wieviel Platz du zur Verfügung hast?
     
  11. Sven

    Sven Guest

    Was kann denn passieren, wenn sie ohne Erzieher aufwachsen?
    Sie haben den Kleintierkäfig Plaza 140 mit einer Größe von 142 cm x 60 cm x 58 cm.
     
  12. Sven

    Sven Guest

    Ehrlich gesagt denke ich auch, die Kleinen hatten jetzt genug Stress, neue Umgebung und so, ein fremdes Meerschweinchen wäre dann vielleicht zu viel des Guten.
     
  13. #12 Amy Rose, 30.06.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    Irgendwann stirbt eins. Dein Meerschweinchen braucht einen neuen Partner oder kommt doch in einer Gruppe. Es zeigt Verhaltensauffälligkeiten wie extreme Angst, Aggressionen oder Stress weil es schlichtweg keine anderen Meerschweinchen oder Gruppen gewöhnt sind.

    Stress ist es für kleine Babys, alleine ohne ein Aufpasser in einen fremden Käfig mit nen fremden Menschen zu sein.
     
    hoppla und rosinante gefällt das.
  14. #13 rosinante, 30.06.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    3.022
    Sven, es tut mir sehr leid, aber dieser Käfig ist auch für zwei Schweine zu klein. Auch wenn in alten Ratgebern und im Zoohandel immer noch etwas anderes behauptet wird.

    Das absolute Minimum für Meerschweine sollte 0,5m² pro Schwein sein, du kommst nur auf 0,85m² insgesamt! Hast du eine Vorstellung davon, wie groß die Tiere in einem Jahr sein werden? Stell mal zwei Schuhe in Größe 38 in den Käfig, dann bekommst du eine ungefähre Vorstellung.


    Und was passieren kann? Gerade passiert schon, dass du zwei verängstigte Babys bei dir sitzen hast, die die Welt nicht mehr verstehen. Und niemand kann ihnen zeigen, wie man als Meerschwein richtig miteinander umgeht, wie man die Rangordnung klärt, wie man einen anderen freundlich zurechtweist oder gesittet seinen Ranganspruch geltend macht. Wenn irgendwann eines der beiden verstirbt, hat das andere Schwein große Probleme, mit einem anderen Partner zurechtzukommen.

    Die Tiere haben schon jetzt Stress und der ist ihrer Gesundheit nicht zuträglich! Schlecht sozialisierte Mädels zicken sich gerne an, möglicherweise zerstreiten sie sich ernsthaft. Dann kann es zu bösen Beissereien kommen, erst recht auf der kleinen Fläche. Dann müsstest du sie trennen und auch dann ist das Problem, ob sich ein Partner findet, mit dem sie zurecht kommen.

    Babyschweinchen kann man in der Regel problemlos mit einem gut sozialisierten Schwein vergesellschaften, dieses wird die Erzieherrolle ganz selbstverständlich übernehmen. Bei einer Nostation könnte man dich beraten, welches Tier geeignet wäre.

    Aber erstmal muss Platz geschafft werden, auch für die beiden. Wenn du das nicht ermöglichen kannst, sind Meeris nicht die richtigen Tiere für dich.
     
    jackie, Mrs. Meeri, B-Tina :-) und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #14 Amy Rose, 30.06.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402

    Ich stimme hier voll zu und noch eine Kleinigkeit; Ich krauche auch nicht auf Wiesen rum und ich denke nicht, dass es ein mega muss ist, aber es ist ein Teil einer artgerechten Haltung und da schon zu sagen; Nö eigentlich kein Bock drauf, ist etwas fragwürdig. Sry.
     
    Quano und B-Tina :-) gefällt das.
  16. Sven

    Sven Guest

    Ist ja nett von euch, dass ihr so viel zum Alter und dem Käfig schreibt, aber ich würde gerne noch mal auf meine Frage zurückkommen. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dürfen sie Gemüse bekommen, aber es sollte langsam angefüttert werden. Müssen sie währenddessen noch Gras bekommen oder kann ich einfach Heu und wenig Gemüse und dann immer mehr geben?
     
  17. Sven

    Sven Guest

    Wenn sie ohne Gras sterben würden würde ich das auch weiter geben, aber da es nicht sein muss würde ich da gerne drauf verzichten. Ich wohne in einer Stadt hier kommt man nicht so einfach an Wiese dann bin ich auch berufstätig und würde meine begrenzte freie Zeit ungern irgendwo auf der Wiese verbringen. Die Zeit mich mit den Meerschweinchen zu beschäftigen nehme ich mir gerne nicht das das jemand falsch versteht.
     
  18. #17 Amy Rose, 30.06.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    Also so wie; Haltet die Klappe, beantwortet mir die Frage. Ätsch?

    Wir sind keine Automaten.

    Schau auf dieBrain.de die erklärt dir alles, viel Spaß.
     
  19. Sven

    Sven Guest

    Wenn du das so verstehen willst...
    Ich habe diesen Thread eröffnet um diese eine Frage beantwortet zu haben, da dazu wenig kam, habe ich eben noch mal nachgefragt. Ich lese mir die Internetseiten durch, aber da habe ich bis jetzt nichts Konkretes gelesen ob es bei Jungtieren einen Unterschied gibt und so ganz verstanden habe ich eben auch nicht, ob ich jetzt Gras noch füttern muss oder eben nicht. Verstehe nicht, was jetzt dein Problem ist...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rosinante, 30.06.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    3.022
    Je sanfte die Ernährungsumtellung, desto besser. Immer nur eine neue Gemüsesorte, in kleinen Portionen, langsam steigern.

    Aber wenn sie noch gar kein Gemüse kennen, kann es sein, dass sie erstmal nicht genug davon fressen. Daher würde ich das Gras zumindest am Anfang noch weiter anbieten. Du kannst auch beim Türken Löwenzahn holen, Fenchelgrün, Dill.... das ist ihnen vielleicht von der Konsistenz her vertrauter.


    Ich kann für deine Tiere nur hoffen, dass du dir die verlinkte Seite durchliest und einsiehst, dass sie so kein schönes Leben bei dir haben. Und vielleicht findest du ja doch noch einen Weg, die Situation für die Schweinchen zu verbessern.
     
    B-Tina :-) und Amy Rose gefällt das.
  22. #20 rosinante, 30.06.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    3.022

    Unser Problem ist, dass du den Eindruck vermittelst, dass du keine Möglichkeit siehst, die Haltung deiner Schweinchen so zu verändern, dass sie artgerecht ist.

    Die meisten User hier sind sehr engagiert für ihre Tiere und wollen das Beste für sie herausholen. Viele hier sind der Ansicht, dass ein Gehege mindestens 2m² groß sein sollte und eine Paarhaltung nicht artgerecht ist. Von daher wirst du hier mit einer "ist jetzt so, lässt sich nicht ändern"- Einstellung, keine Freunde finden.


    Alles Gute dir und deinen Tieren.
     
    Mrs. Meeri, Nanouk und Amy Rose gefällt das.
Thema:

Von Gras zu Gemüse

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden