Von den Schwierigkeiten eine Treppe zu steigen.....

Diskutiere Von den Schwierigkeiten eine Treppe zu steigen..... im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich muß die Treppe hinauf. Ich weiß, es wird schwierig werden, aber ich muß nach oben, es geht nicht anders. Langsam nähere ich mich der Treppe....

  1. #1 Elfriede, 04.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Ich muß die Treppe hinauf. Ich weiß, es wird schwierig werden, aber ich muß nach oben, es geht nicht anders. Langsam nähere ich mich der Treppe. Im großen Bogen und so als würde ich nicht im Traum daran denken, sie hinaufzusteigen. Als ich endlich auf der untersten Stufe stehe, halte ich mich sofort rechts und links an der Wand fest.

    Unser Besuch wirft mir mitleidige Blicke zu: "Was ist mit Dir, ist Dir schlecht? Soll ich Dir helfen?" Ich wage nicht zu antworten, sondern schüttele nur den Kopf. Zu spät! Ein grauer Schatten huscht an mir vorbei und setzt sich direkt unter meinen Fuß, der gerade über der zweiten Stufe schwebt. Stella, unsere Katze, hat bemerkt, daß ich mich nach oben schleichen will und tut nun alles, um zu vermeiden, daß ich heil und gesund oben ankomme.

    Mein Fuß schwebt in der Luft und ich beginne gefährlich zu schwanken. Im letzten Moment findet mein Fuß links neben der immer noch auf der Stufe vor mir hockenden Katze Halt. Geschafft! Aber diese Treppe hat 15 Stufen! Vielleicht kann ich sie ablenken! Vorsichtig löse ich eine Hand von der Wand und gehe mit der Hand auf Stufe Nummer 5. Stella verfolgt meine Bemühungen interessiert, denkt aber nicht im Traum daran, der Hand auf die 5. Stufe zu folgen. Sie bleibt auf der zweiten Stufe liegen und schnurrt.

    Vorsichtig hebe ich den Fuß und bewege ihn Richtung dritte Stufe. Stella liegt immer noch auf der zweiten Stufe, sollte es klappen? Nein, im aller letzten Moment, als sich der Fuß schon dem Boden der dritten Stufe nähert, huscht Stella auf Stufe Nummer drei, direkt dorthin, wo ich meinen Fuß absetzen will.

    Da sich meine Hand immer noch auf der 5. Stufe befindet, gelingt es mit nur mit Mühe meinen Körper abzufangen. Mein Fuß landet sehr unsanft neben Stella auf der dritten Stufe. Stella bedenkt mich mit einem bösen Blick, wie kann ich nur so tolpatschig sein.

    Mühsam suche ich wieder mit beiden Händen Halt an den Wänden rechts und links. Endlich stehe ich wieder stabil und kann Stufe Nummer 4, 5 und alle weiteren in Angriff nehmen. Stella schnurrt immer lauter. Es scheint einen unglaublichen Spaß zu machen, immer genau dort zu liegen, wo Frauchen den Fuß hinsetzen will. Unglaublich mit welcher Gewindigkeit sie immer im letzten Moment unter meinen Fuß huscht.

    Als wir nach langen Minuten endlich oben sind, bedenkt Stella mich mit einem grübelnden Blick, mauzt zweimal und rennt die Treppe wieder hinunter. Unser Besuch ruft mir von unten zu:" Ich glaube, ich will doch keine Katze!" Warum nur....

    (diesen Text findet man demnächst auf meine HP unter Kurioses)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. akhuna

    akhuna Guest

    :rofl: :lach: :hand: ROFL

    Was für eine Verrückte Katze... Mann du solltest drüber nachdenken, so ein Kindergitter an die Treppe zu bauen.... Obwohl, das würde Katzen wohl nicht lange aufhalten.

    Du tust mir leid *G*
     
  4. #3 Elfriede, 04.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    ...... und ich gehe diese Treppe täglich 10- bis 15mal rauf und runter!

    LG Elfriede :winke:
     
  5. #4 Romina1984, 04.09.2007
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Elfriede,

    und 10-15 mal machst du dieses Spiel mit ? Ohje... ich bleib bei meinen Hunden und den Meerschweinchen ;)

    LG
    Romina
     
  6. #5 Elfriede, 04.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Grins,

    naja, wenn es möglich ist, bin ich oben, bevor sie merkt, was ich vorhabe.....

    Ein bißchen Sport kann ja nicht schaden......

    LG Elfriede :winke:
     
  7. Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Hey,

    ich habe 3 Katzen, die machen das auch! Aber trotz 1 x verstauchtem Knöchel (die Katze wich nicht aus, also bin ich natürlich danebengetreten) und 1 x gebrochener großen Zehe sind Katzen meine eindeutigen Lieblingstiere.

    Grüße Paula
     
  8. #7 Elfriede, 04.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    und immerhin wollen sie uns damit ja auch nur ihre Liebe zeigen!

    LG Elfriede :winke:
     
  9. #8 Mouse95, 04.09.2007
    Mouse95

    Mouse95 Guest

    Hallo,

    das ist ja witzig! Ist deine Katze echt so verrückt? :rofl: Ich schmeiß mich weg! Ich dachte, erst, das du keine Treppe steigen kannst oder Angst davor hast...^^

    Echt eine klasse Story

    LG
    Svenja
     
  10. #9 Olivia1959, 04.09.2007
    Olivia1959

    Olivia1959 Guest

    Ich hab Tränen gelacht :lach:

    Du Arme, hast du mal über einen Treppenlift nachgedacht? :D
     
  11. #10 Elfriede, 05.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    ... dann würde sie garantiert in der Lichtschranke stehen, sodaß die Tür nicht zu geht!

    LG Elfriede :winke:
     
  12. #11 schwelke, 05.09.2007
    schwelke

    schwelke Guest

    Oh oh, das kenne ich! Ich habe zwar keine Treppen, aber der Weg in die Küche wird bei mir jeden Moegen zum Spießrutenlauf, wenn drei hungrige Katzen, zwei hungrige Meerschweinchen und ein verpenntes Frauchen versuchen gleichzeitig den 1,5m breiten Flur zu durchqueren, wobei jeder darauf bedacht ist, als erster in der Küche zu sein. Aber sich dabei doch noch möglichst nahe bei Frauchen aufzuhalten, weil sonst könnte ja ein anderer zu erst bekommen.
    Richtig lustig wird es dann, wenn es den beiden Schweinchen im Flur zu eng wird und sie dann mitten im Gewühl umdrehen um in Richtung Stall zu flüchten-
    dann ist es aus! Katze Nummer eins springt zur Seite, natürlich genau vor meine Füße, die Schweinchen huschen zwischen meinen Beinen durch wärend ich versuche, Katze Nummer eins auszuweichen und dabei möglichst Katze Nummer zwei und drei unversehrt zu lassen.
     
  13. #12 Elfriede, 05.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    @ Mouse95: Das ganze ist eine Satire, also eine überzogene/übertriebene Darstellung des Sachverhaltes. Nicht gelogen, aber eben übertrieben, so wie auch diese Geschichte:

    Hausbesetzung

    Ich würde gern einmal wieder baden, mir die Haare waschen und die Unterwäsche wechseln. Die Blumen müssen gegossen werden und das Brot im Schrank wird sicher schon schimmeln. Es ist kalt auf meinem Notlager in der Garage, vorallem nachts. Der Campingkocher eignet sich zwar gut zum Erwärmen von Aldi-Dosen, aber zum Heizen der Garage ist er leider nicht geeignet.

    Heute habe ich wieder versucht ins Haus zu kommen. Hatte durchs Fenster gesehen, daß sie schläft, da dachte ich die Gelegenheit ist günstig. Kaum aber hatte ich den Schlüssel im Schloß gedreht, war sie da. Laut schnurrend versuchte sie durch den Türspalt nach draußen zu gelangen. Das mußte ich auf jeden Fall verhindern. Auch wenn ich schon wußte, was jetzt geschehen würde, steckte ich die Hand durch den Türschlitz und versuchte die vermaledeite Katze von der Tür wegzubekommen. Wie ein geölter Blitz sprang sie auf meine Hand und biß zu. Ich riß die Hand aus dem Spalt und knallte die Tür zu.

    Wie soll ich dem Arzt nur erklären, daß ich schon wieder einen Tierbiß an der Hand habe? Schon beim letzten Mal hat er merkwürdige Fragen gestellt und die Arzthelferinnen haben hinter der Tür geflüstert.

    Anfangs hatte ich die Hoffnung, daß sie bald Hunger haben und schlapp werden würde. Aber weit gefehlt, erst gestern hab ich sie an Blumen und Teppichen nagen sehen. Die Tapeten und Vorhänge haben auch schon Löcher.

    Es ist wohl das Beste, ich ziehe in ein Hotel. Vielliecht machen die für Katzenbesitzer Sonderpreise.

    LG Elfriede :winke:
     
  14. #13 Alexandra T., 05.09.2007
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hi Elfriede

    Prima... das kenn ich auch... aber meine machen es vorallem wenn ich die Treppe runter möchte. Ich lag deswegen auch schon flach vor der Treppe.... die Beine noch irgendwo auf den ersten Stufen. :D

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  15. #14 Romina1984, 05.09.2007
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Elfriede,

    na die zweite Erzählung ist ja auch zu schön :rofl: :D

    LG
    Romina
     
  16. #15 Olivia1959, 06.09.2007
    Olivia1959

    Olivia1959 Guest

    Ich habe mal meinem Männe die Geschichten vorgelesen, damit er mal sieht, dass ich nicht die Einzige bin, die des öfteren flach auf dem Boden liegt und verzweifelt versucht diese Monster abzuwehren.

    Bei uns kommt noch dazu, dass unser 80 kg-Hund dann denkt, ich will spielen und in vollem Gallopp angerannt kommt, ich liege dann da und hoffe (und bete), dass er die Entfernung richtig abschätzen kann und rechtzeitig bremst. (Klappt nicht immer)------- AUA----
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Elfriede, 07.09.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Grins,

    passiert sowas auch nur Dir und den anderen Familienmitgliedern nie? Seltsam oder?

    LG Elfriede :winke:
     
  19. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    na das ist doch mal cool.
    gina ist da auch so ein biest. allein in der früh wenn sie merkt frauchen steht auf.
    dann geht es ab in die küche. aber immer schon von links nach rechts und wieder nach links dann zwischen den beinen durch dann ne bremse am futternapf.
    ich bin da schon oft über sie gefallen. mein mann meinte auch immer: bleib du doch im schlafzimmer und geh erst los wenn gina in der küche ist.
    tja von wegen. die geht keinen meter von mir weg.
    aber scheint wohl normal zu sein.
    das problem mit der treppe hab ich gott sei dank nicht so in der art.
    das einzige was sie macht, sie rennt voraus und spielt dann am geländer um mich zu ärgern wenn ich dran vorbei komme.
     
Thema:

Von den Schwierigkeiten eine Treppe zu steigen.....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden