Volierendraht Entscheidungshilfe

Diskutiere Volierendraht Entscheidungshilfe im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo allerseits Ein Neubau meines Aussengeheges steht an, vorallem auch weil es für die Bepflanzung höher, und dann gerade auch für die Nasen...

  1. #1 Seraphin, 04.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    Hallo allerseits

    Ein Neubau meines Aussengeheges steht an, vorallem auch weil es für die Bepflanzung höher, und dann gerade auch für die Nasen etwas größer werden soll.

    Nun stehe ich vor der Entscheidung, punktverschweißtes Volierengitter zu bestellen.

    Zur Auswahl habe ich eines mit Maschenweite 12,7mm x 12,7mm und Drahtstärke 0,8mm ...
    .... oder auch eines mit Maschenweite 19mm x 19mm und Drahtstärke von 1,0mm oder wahlweise sogar 1,4mm.

    Stabiler gegen durchbeißen (durch Raubtiere) wären ja die 1,0mm oder erst recht die 1,4mm, die kleinere Maschenweite dagegen erschwert es nur dadurch, dass fürs durchbeißen schwerer Anzusetzen ist. Die Maschenweite dürfte wohl so oder so in beiden Fällen klein genug sein.

    Es gäbe ja sogar noch die Maschenweite von 25,4mm x 25,4mm bei einer Drahtstärke von 1,4mm, allerdings zweifle ich hier dann doch schon, ob die Maschenweite nicht zu groß wäre.

    Für die Beobachtung der Nasen wäre eine größere Maschenweite natürlich weniger Sichtbehinderung, gerade bei schrägem Blick aufs Gehege.

    Für welches würdet ihr euch entscheiden?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rosinante, 04.03.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    2.900
  4. #3 Angelika, 04.03.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.745
    Zustimmungen:
    2.756
    12,7 wäre m. E. die richtige Größe. Durch die weiteren Öffnungen kommen Mäuse und Mauswiesel problemlos durch. Mäuse sind wegen der mögliche Übertragung von Krankheiten unerwünscht, Mauswiesel sind Fressefeinde. Und ja, die gibt es mitten in den Städten.
     
  5. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich kann Angelika nur beipflichten...Gerade in Bezug auf Mäuse. Bei mir sind sie über Pflanzen auf den Balkon geklettert und haben dann dort gewohnt:
    https://www.meerschweinforum.de/threads/brandmaeuse-fangen.292482/
    Möchte ich wirklich nicht bei den Schweins als Untermieter haben. Vor allem, weil sie sich ja so schnell vermehren.
     
  6. #5 Seraphin, 05.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    Vor Mäusen hab ich keine Sorgen, dazu müssten sie im Aussengehege erstmal etwas Begehrtes finden, dass sie draußen nicht bekommen. Da es ein Schönwettergehege ist in dem sich die Nasen in erster Linie von wachsendem Grünzeug ernähren dürfen, sehe ich hier keine auffallenden Mäusepopulationen einwandern.

    Das Argument mit den Mauswieseln dagegen ist umso kräftiger. Das Gitter mit 12,7mm x 12,7mm Maschenweite wär zwar vorteilhafter aus finanzieller Sicht, stört mich aber trotzdem von der Drahtdicke her. Werd wohl die Augen offen halten, ob ich ein Dickeres mit Maschenweite 12,7mm x 12,7mm finde.

    Dieselbe Maschenweite habe ich ja bereits beim bestehenden Gehege, da weiß ich allerdings die Drahtstärke nicht mehr.
     
  7. #6 Nessy12, 07.03.2017
    Nessy12

    Nessy12 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    19
    Hallo in die Frage würde ich mich gerne auch einklingen :-)

    Bei uns steht im Frühjahr auch der Bau eines Außengeheges an. Ich habe noch vom Freilaufgehege (nur für stundenweise Nutzung) den 12,7mm x 12,7mm Draht zu Hause. Allerdings ist der auch nur 0,8mm stark.

    Das bereitet mir etwas Sorgen, da es bei uns in der Umgebung Füchse gibt. Meine Überlegung war, dass ich den Draht einfach doppelt nehme? Meint ihr das schützt gegen Durchbeißen von Raubtieren?
     
  8. #7 tupeline, 07.03.2017
    tupeline

    tupeline wieder hier

    Dabei seit:
    05.03.2017
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    51
    Hallo!
    Wenn Raubtiere die einfache Variante durchbeißen können (falls sie das können), werden sie das auch können, wenn man den Draht doppelt nimmt, es muss nur im Zweifel mehr rein gebissen werden.
    Lg
     
  9. #8 Nessy12, 07.03.2017
    Nessy12

    Nessy12 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.11.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    19
    hm...weiß jemand zufällig, wo man einem dickeren Draht mit kleiner Maschenweite her bekommt?
    Bis jetzt bin ich da noch nicht so richtig fündig geworden :gruebel:
    Aber ich will den Außenstall auf jeden Fall richtig sicher bauen, sonst mache ich mir nur ständig Sorgen...
     
  10. #9 Seraphin, 07.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    Ich habe letztlich heute Abend bei DrahtExpress bestellt (12,7mm x 12,7mm, 1,05mm), wie schon Rosinante in ihrer Antwort empfohlen hat.

    Trotz Versand nach Österreich immernoch günstiger, als im regionalen Baumarkt. Zumal jener die 25m Rolle selbst nur in 0,8mm Durchmesser, statt der 1,05mm Durchmesser wie bei der 5m Rolle, liefert. Klingt komisch, is aber so.
     
  11. #10 Seraphin, 23.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    Da zwischenzeitlich die Holzkonstruktion des Gehege steht und ich derzeit am vergittern dran bin, hier mal meine Erfahrung mit dem Draht von Drahtexpress.

    Die Marke ist KrapTrap®, scheint extra für Drahtexpress gelabelt zu werden, ist also sozusagen die Eigenmarke.

    Mit dem Draht der 25m Rolle bin ich wenig zufrieden, beim Biegen zeigt er sich spröde und bricht teilweise auch. Das punktverschweißte Gitter hatte bisher auch eine kleine Fehlstelle, an welchen der Draht gebrochen und auch die Punktverschweißung nicht hält. Das bedeutet, zwei nebeneinander liegende, 3 Quadrat lange Löcher ohne Quergitter welche ich mit Gitterresten ausbessern musste. Dabei ist mir auch das spröde Metall aufgefallen. Das ganze Gitter ist weißlich belegt, sei es auf der Kleidung oder an den Händen, bleibt weißes "Pulver" als Rückstand. Bin zwar Laie, doch nachdem ich mich eingelesen hab, vermute ich, dass es sich hierbei um Weißrost handelt. Der auch zu einer Schwermetallvergiftung führen kann, sogar in der Wikipedia wird zum Thema Weißrost explizit auf die Problematik für Kleintierkäfige hingewiesen. Auch ist es mühsam, die Gitter bündig anzubringen, sie scheinen verzogen zu sein.

    Die 5m Rolle habe ich noch nicht auseinandergerollt und verarbeitet, scheint aber von besserer Qualität als die 25m Rolle ... sie glänzt mehr und wirkt weniger matt, jedenfalls kann ich auch über die Rolle streichen, ohne dass meine Handinnenflächen ganz weiß werden.

    Die Gitter von Drahtexpress scheinen jedenfalls mit Vorsicht zu genießen, billig hat eben doch auch seinen Preis.

    edit: Rasche Antwort von Drahtexpress auf meine Reklamation bzgl. Weißrost mit Frage über mögliche Ersatzlieferung:

    Mit weicher Bürste selbst abbürsten für einen Preisnachlass aufgrund des Mehraufwandes. Ich werde erstmal testen, ob ich damit ein zufriedenstellendes Ergebnis habe.
     
  12. #11 rosinante, 23.03.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    2.900
    Das ist ja doof mit dem Draht.

    Ich weiss nicht mehr, wieviel Meter wir gekauft hatten. Ganz sicher keine 25m, wir haben ja nur ca. 9m benötigt. Bei uns war aber alles in Ordnung, mein Mann ist da eher kritisch und hatte nichts auzusetzen.
     
  13. #12 Seraphin, 23.03.2017
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    Drahtexpress spricht davon, dass dies sporadisch auftreten kann.

    Im Internet lese ich, dass das Auftreten von Weißrost zwar nicht zwingend ein Qualitätskriterium ist, dieser aber dadurch entsteht, dass der frisch verzinkte Draht nass geworden ist bzw. zuwenig CO² vorhanden war, bevor die chemischen Prozesse der Verzinkung abgeschlossen wurden. Also nach meinem Verständnis ein Lager- bzw. ein Produktionsfehler.


    Das Problem dabei ist, dass der Weißrost sich leicht abreiben - oder eben auch leicht abknabbern - lässt und damit auch das verarbeitete Zink, welches schließlich zu einer Schwermetallvergiftung führen kann.

    Ich denke, dass sich dadurch dieses Zink - gerade von den Dachelementen - auch durch Regen in den Boden des Geheges wäscht. Entweder auf das Gras, welches dann gefressen wird, oder in die Erde. Ob es von dort durch die Pflanzen aufgenommen wird, weiß ich nicht.

    Ganz geheuer ist mir der Gedanke jedenfalls nicht.

    Ich werde morgen mal das mit dem Abbürsten versuchen, aber auch wenn das Erfolg hat, bleiben mir Zweifel, wie gut die Zink-Schicht in Schuss ist oder ob diese Elemente dann anfälliger gegen Rost sind.

    Die andere, kürzere Rolle von Drahtexpress scheint dieses Problem ja auch nicht zu haben.
     
  14. #13 Muckimaus, 21.05.2017
    Muckimaus

    Muckimaus Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    21.05.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben gestern den Neubau eines großen Auslaufs beendet (2x5m grundfläche, 2m hoch). Der Auslauf schließt sich an ein großes Gartenhaus (2x3m) an und die Tiere können durch eine Katzenklappe selbstständig rein und raus.
    Nun zum Gitter:
    Wir haben nach langer Überlegung 19x19mm Punktverschweißt und schwarz ummantelt genommen. Durch die schwarze Farbe nimmt man das Gitter optisch nicht mehr wahr, silbernes Gitter würde wie eine Wand wirken. Eine kleinere Maschengröße wäre nicht madersicher, da der Draht dann zu dünn ist! Bei 19mm kann schlimmstenfalls mal eine kleine Spitzmaus durch, damit kann ich aber leben...
     
  15. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1.234
    Mir wurde damals geraten, meinen 1mm Draht mit den kleinen Quadraten gegen einen dickeren auszutauschen. Ich bin dann auf 1,2 mm umgestiegen, er ist wesentlich stabiler gegen Verbiegen. Die Kästchen sind ein wenig größer, ich meine so ca 1,4 - 1,6 cm. allerdings hatte ich schon einmal eine winzige Maus im Gehege. War echt interessant zuzusehen, wie sie sich durch die Masche schaffte.
    Alle dickeren Drahtstärken kommen aufgrund des damit verbundenen zu großen Abstands nicht in Frage.
     
  16. #15 Blue Eyes, 21.05.2017
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    Am besten ist der Punktverschweisste Volierendraht.
    1,2mm Stark und höchstens 12mm kästchen.
     
    tupeline gefällt das.
  17. #16 ulrike, 21.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2017
    ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1.234
    Diese Kombination hatte ich damals leider nicht gefunden. Es gab nur Kompromisse.

    Hast du vielleicht mal einen Link, wo diese Stärken-/Kästchen-Kombi erhältlich ist?
     
  18. #17 Wechselrichter, 28.05.2017
    Wechselrichter

    Wechselrichter Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe diesen hier:


    Zur Auswahl habe ich eines mit Maschenweite 12,7mm x 12,7mm und Drahtstärke 0,8mm ...

    Und bin sehr zufrieden damit.
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1.234
    0,8 mm ist leider viel zu dünn und kein Hindernis für Marder :aehm:
     
  21. #19 Blue Eyes, 04.06.2017
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    Wir hatten den aus dem Baumarkt /Hornbach/Hagebau
     
    ulrike gefällt das.
Thema: Volierendraht Entscheidungshilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volierendraht ohne punktverschweißung

    ,
  2. wikipedia volierdraht

    ,
  3. volierengitter österreich

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden