Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

Diskutiere Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich hab gestern eine Schweinefamilie aus einer Anzeige zu mir geholt. Aus einem einzigen Meterkäfig hab ich dort rausgefischt:...

  1. #1 christel1930, 16.05.2016
    christel1930

    christel1930 Pflegemama

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    10
    Hallo ihr Lieben,
    ich hab gestern eine Schweinefamilie aus einer Anzeige zu mir geholt. Aus einem einzigen Meterkäfig hab ich dort rausgefischt:

    1 Bock ca. 8 Monate alt,kastriert, 700g
    1 Weibchen, ca 8 Monate alt, nur 426!!!g:boese:
    1 Bock, ca. 5 Monate alt, 620g
    3 Babys, 1,2, 100 bis 110g, das kleinste Weibchen ist auch noch satin:mist:

    Folgende Geschichte: Weibchen und älterer Bock wurden im Zooladen gekauft, der Bock war kastriert, trotzdem bekam das Weibchen nach einer Zeit ein Baby. Entweder, das Weibchen war also schon gedeckt, oder die Zoohandlung hat die Kastrafrist nicht eingehalten ( die nehmen da 40 Euro dafür, also quasi der Selbstkostenpreis, wäre ja auch viel zu teuer, den Bock dann noch 6 Wochen durchzufüttern). Dritte Möglichkeit, bei der Kastra ist was schief gelaufen( was ich aber eher nicht glaube), kann das ein TA eigentlich genau feststellen? Hoden hat er jedenfalls keine mehr.

    Das Baby wurde für ein Mädchen gehalten, aber nur aufgrund des Aussehens, NICHT aufgrund einer Geschlechtskontrolle....:rolleyes: Es ist aber eindeutig ein Kerl, mit prächtigen " Klöten", dürfte also der Papa der neuen Babys sein.

    Aufgrund der " Verarsche" durch den Zooladen ( der war ja gar nicht kastriert!) hatte man keinen Bock mehr auf die Tiere und hat sie mir für 55 Euro alle überlassen. ( In der Anzeige stand was von auch einzeln abzugeben, bei Babys mit gerade mal 100g wird mir schlecht, wenn ich daran denke...)

    Das ca. 13 jährige Mädel, dem die Tiere gehörten, hat sich wohl nur sehr sehr kurze Zeit für die Tiere interessiert. Sie wusste nicht genau, wann die Tiere gekauft wurden ( so im Herbst oder vielleicht auch zum Winter zu), sie wusste nicht mehr, wann genau der zweite Bock geboren wurde und sie wusste auch nicht, wann die jetzigen Babys geboren sind ( ca. 2 Wochen, evt. auch 3, aber mindestens 1 Woche sind sie auf jeden Fall alt...war die Auskunft, die ich auf mehrmaliges Nachfragen bekam- die Tiere standen in ihrem Zimmer, also wenn man da nicht mitbekommt, wenn gleich 3 Babys in einem solchen Winzkäfig dazu kommen, dann kann von Interesse wohl keine Rede mehr sein...)

    Ich finds alles ganz schön Horror, bin froh, dass ich auf die Anzeige gestossen bin und dass ich sie alle glücklich hier bei mir habe.

    Nun zu meinen Fragen:

    Die Mama ist jetzt schon völlig ausgezehrt, rappeldürr und knochig. 426g sind für ein Weibchen mit bereits 2 Würfen ja eine Oberkatastrophe! Sie wurde wohl ganz früh gedeckt und hat sich gar nicht selbst entwickeln können. Zudem muss ich ziemlich sicher davon ausgehen, dass sie schon wieder nachgedeckt ist...
    Wie bekomm ich bei dem Tier möglichst schnell was auf die Rippen? Ich habe bei einem Tumorschweinchen sehr gute Erfahrungen mit Vitacombex Na 0,5 ml pro Tag über mehrere Monate gemacht. Das würde ich ihr auch so geben wollen. Was für Dickmacher sind besonders gut? Welche Kräuter genau, getrocknet, oder besser frisch? Auch wegen der Milchbildung, was kann ich ihr Gutes tun?( Ich weiß zwar von getrockneten Brennesseln, das haben die Schweinchen hier aber bisher immer verschmäht).

    Bei den Babys muss ich mich am Gewicht orientieren für das weitere Vorgehen, mit den diversen Altersangaben kann ich ja nichts anfangen. Macht es Sinn, denen auch Vitamine zu geben? Wenn ja, in welcher Dosierung? Was sollten die sonst noch extra kriegen?

    Und dann noch ein paar Fragen zum Thema Frühkastration( bei den Babys ist ja ein Böckchen dabei und ich weiß noch nicht, was noch nachkommt). Ich war mehrere Jahre in einem Meeriverein aktiv. Frühkastration wurde abgelehnt ( wegen der Entwicklung der Böckchen). Ich selbst hatte mal einen kleinen Bock bei dem die Hoden sehr früh abgestiegen waren, da wurde dann quasi eine Frühkastration gemacht. Bei der VG bei Vermittlung kam es dann zu Problemen, weil er sich bei den Weibern gar nicht durchsetzen konnte. Ich bin da also sehr skeptisch. Ich weiß aber, dass das hier im Forum anders gesehen wird. Daher wünsche ich mir nochmal Input zu diesem Thema. Ich möchte halt keine Notlösung für das Tier, sondern nur etwas machen, was ihm nicht schadet.
    Gibt es da irgendwelche Studien, die zeigen, dass die frühe Kastra die Böckchen nicht beeinträchtigt? Und kennt ihr einen TA Nähe Mainz, der Frühkastrationen gut und sicher durchführt?
    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tasha_01, 16.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2016
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    971
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Hallo,

    beim TA kann ich dir leider nicht helfen.

    Aber zu Fütterung, Wurzelgemüse jeglicher Art ist gut zum zunehmen. Fenchel fördert nebenbei ein bisschen die Milchbildung von säugenden Mamas. Und damit habe ich auf meinen ehemaligen klapperdürren Skinnykastrat Gewicht drauf bekommen: http://www.cavialand.de/product_info.php?info=p922_struktur-classic-von-union-erhaeltlich-ab.html

    Zusätzlich hatte ich das Struktur Classic noch mit normalem Trockenfutter gemischt, oder misch noch Haferflocken drunter. Im Moment würde ich einfach mal alles anbieten was wie Kalorie aussieht und sie eventuell auch alleine futtern lassen. Die Babys aber ruhig beim extra füttern dabei lassen, denn was Mama frisst muss ja schließlich lecker sein ;) Und nach ca. 2 Wochen fangen die Babys in der Regel schon an das normale Futter zu probieren. Das wird dann immer mehr, daher ist es sinnvoll den Kleinen verschiedene Gemüsesorten usw. gleich von Anfang schmackhaft zu machen.

    Was die kleine Satinmaus angeht, nicht den Sand in den Kopf stecken. Nicht alle Satins haben automatisch OD, es betrifft nur bestimmte Linien. Meine Satin-Perudame ist mit ihren 4 Jahren noch sehr fit und bleibt es hoffentlich bis ins hohe Alter *toitoitoi*

    Edit: zur Frühkastra: Ich befürworte es, unter der Vorraussetzung das der FK in einer größeren Gruppe aufwächst und lernt sich zu behaupten. Meine FK's sind z.T. in gemischten Gruppen mit anderen Kastraten aufgewachsen, je nach Charakter sehr sture Herren die ihre Damen voll im Griff hatten, manch anderer einfach nur nett und kuschelig.

    Kannst ja mal auf meiner HP gucken, Tay ist auch ein FK. Wenn die Damen sich zoffen geht er brav dazwischen, schließlich ist er Josie's Ziehkind und in einem Haufen Weiber groß geworden. Und Josie war das Bilderbuchbeispiel von Zickig und Schwierig ;)
     
    christel1930 gefällt das.
  4. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.278
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Brennesseln werden hier frisch gefressen, nachdem sie sanften Kontakt mit einem Nudelholz hatten. Die Brennhaare müssen halt kaputt sein. Erbsenflocken und Sonnenblumenkerne geben auch viel Kalorien. Fenchel ist auch sehr gut, vor allem wenn sie säugt.
     
    christel1930 gefällt das.
  5. #4 Angelika, 16.05.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.941
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Für Frühkastrationen in der Umgebung von Mainz kann ich dir Frau Dr. Susanne Seitz in Rüsselsheim uneingeschränkt empfehlen.
    Es gibt durchaus FKs, die sich gut durchsetzen können - das ist eher charakterabhängig.
    Klar soll das Tier zunehmen - aber zu hochkalorisch zu fütten ist auch nicht sinnvoll, da es die Gefahr von Trächtigkeitstoxikose erhöhen soll. Ich hoffe, dass sich hier noch ein Züchter dazu meldet.
     
    ulrike und christel1930 gefällt das.
  6. #5 christel1930, 16.05.2016
    christel1930

    christel1930 Pflegemama

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    10
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Schon mal danke für eure lieben Antworten. Tasha, ich hab versucht, auf deine Homepage zu gehen, bekomme aber nur eine Fehlermeldung. Vielleicht kannst du mir den Link nochmal per PN schicken?
    Die Mama hab ich mit den Babys einzeln gesetzt und die zwei Böcke zusammen( mindestens einer davon ist ja noch nicht kastriert) Also ist es kein Problem, Mama und Babys extra Rationen anzubieten.
    Fenchel und Knollengemüse ist gar kein Problem, da kann ich mich bei meiner Marktfrau reichlich eindecken. Macht es Sinn, zusätzlich zum frischen Fenchel noch Fenchelsamen zu kaufen?
    Die Tiere scheinen auch ziemlich dehydriert zu sein. ich hatte gestern einen vollen großen Wassernapf rein( Größe eines Katzennapfes), der war heute Morgen leer, nicht umgestoßen, komplett ausgetrunken und noch trocken geleckt. Nicht nur die Mama, auch die Böcke gehen ständig ans Wasser. Und selbst die Babys trinken öfters vom Wasser, trinken aber auch noch bei der Mutter. Ansonsten gehen sie schon ans Heu und an Frischfutter und zwar nicht nur ein paar Bissen, wie ganz am Anfang. Vielleicht kann mit den Infos ja ein Züchter auch nochmal was zum Alter sagen.
    Angelika, hast PN.
    LG
     
  7. #6 Igelball, 16.05.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    656
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Hatten die Tiere Heu in ihrer Meterzwangsbehausung? Dann ist es erstmal das wichtigste auf gutes Heu umzustellen.

    Ich würde keine Mast anstreben. Ich denke eine vernünftige Umstellung auf meerschweinchenkundige Fütterung reicht vollkommen aus. Ich hatte schon einige Nottiere, die sehr abgemagert waren, ich habe nie die Fütterung auf Gewichtszunahme umgestellt. Das kam alles von allein. Nach vier Wochen sah die Welt gleich anders aus inkl. Gewichte. Die erste Woche zum Ankommen, da kam es zu wenig Gewichtszunahme. Dann kletterten die Gewichte von selbst sehr gut hoch.
     
  8. #7 Eickfrau, 16.05.2016
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Trächtigkeitstoxikose entsteht durch mangelnde Nährstoffzufuhr, bei Hochtragenden, die im Bauch wegen der Jungtiere keinen (zu wenig) Platz für Mageninhalt haben und wo dann die Fettdepots angegriffen werden. Meist ist die Leber schon vorab geschädigt, beim plötzlichen Verbrauch des eingelagerten Fettes kommt es zur Fettleber, die daraufhin in ihrer Funktion noch weiter eingeschränkt ist. Ein Teufelskreis.
    Der Grund, weswegen Zuchtweibchen Zucht- und nicht Mastkondition haben sollten.

    Dies Mädel jetzt jedoch verbraucht allein für die Milchproduktion viel Energie. Ein paar Dickmacher sind da schon nötig.
    Falsch wäre es, sie mopsig zu füttern, so daß sie beim voraussichtlich kommenden Wurf Probleme bekommen könnte.

    VG Bianca
     
  9. #8 Tasha_01, 16.05.2016
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    971
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Samen würde ich nicht verfüttern. Der frische Fenchel sollte der kleinen Mama genug helfen.

    Weisst du welches Gemüse sie kennt oder fressen die Tiere alles was man ihnen anbietet ? Das sie soviel Trinken finde ich auch merkwürdig, hatten sie denn eine Wasserflasche o.ä. ?

    Trächtigkeitstoxikose kenne ich bisher nur während der Schwangerschaft, das sie nach der Geburt auftritt hab ich bisher noch nicht gelesen oder erlebt bei den 3 Würfen die bei uns groß geworden sind. Nichts desto trotz würde ich beim zufüttern langsam anfangen, gerade das Struktur Gold (hatte mich oben vertan) sollte man echt nur in kleinen Dosen und vor rübergehend füttern.

    Da die Mama so wenig wiegt wäre es zum aufpäppeln sicher nicht falsch, den Babys dürfte es auch gut tun.

    Hoffe der Link geht: http://mini-zoo-dascha.jimdo.com/?
    Tay wurde mit knapp 4 Wochen kastriert und ist jetzt auch schon wieder 4 Jahre alt.
     
  10. #9 christel1930, 16.05.2016
    christel1930

    christel1930 Pflegemama

    Dabei seit:
    12.01.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    10
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Also sie hatten eine Wasserflasche drin, aber ob da was drin war, oder auch ob die verstopft war, danach habe ich nicht geschaut. Ein paar Schnipsel Heu waren im Käfig, ich denke aber, dass es insgesamt viel zu wenig war. Das Mädel sagte, sie würden "alles" fressen und sie würden "viel" fressen, was unter " alles" zu verstehen ist, hab ich leider vor lauter lauter nicht nachgefragt. Als Trockenfutter gab es eine der üblichen bunten Mischungen. Es war aber, bis auf ein paar Heuhalme am Boden, nichts im Käfig, als ich kam, Napf leer, also das war auf jeden Fall zu wenig.
    Von "dick" füttern sind wir weiter als weit entfernt. Wir sprechen, wie schon gesagt, von 426g bei einem Tier mit dem zweiten Wurf. Sie ist nur lang und schmal, sieht im Gesicht aus, wie eine Ratte, nicht wie ein Meeri. Wenn sie sich streckt, sind die Seiten eingefallen. Wenn die Babys unter ihr säugen( und die haben ja auch nur 100g), dann heben sie sie regelrecht in die Luft und man muss schon genau schauen, damit man noch erkennt, wer da eigentlich die Mama ist.
    Der große Bock ist auch ziemlich zierlich, es ist ein Schweizer Teddy, der dürfte für sein ungefähres Alter glaub ich auch mehr wiegen. Am besten hat sich noch der jüngere Bock entwickelt, der scheint auch recht dominant zu sein. Mama und Babys sind einfach nur rappelig.
    Zur Technik bin ich ja zu doof, aber vielleicht bekomme ich meine Tochter noch dazu, mir beim Bilder einstellen zu helfen...
    LG
     
  11. #10 Igelball, 16.05.2016
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    656
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Meist nehmen die Tiere in wenigen Tagen schon allein mit guten Heu gut was zu. Auf den Rippen nicht, aber der Magen und Darm ist befüllt und kann nun gut arbeiten.
     
  12. #11 Schneewind, 16.05.2016
    Schneewind

    Schneewind Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    128
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Oh je, alles gute für die Kleinen! Schön, dass sie es jetzt besser haben. Gras und Löwenzahn tun ihn bestimmt auch gut, mit Wiese nehmen Meerschweinchen ja gut (und gesund) zu. Kostenlos ist es auch noch.

    Mir tut das auch immer weh, wenn ich so ungeliebte Tiere sehe und hab auch schon einen Teddyhamster mitgenommen, der einer Teenagerin "voll auf die Nerven" ging und in einem winzigen Plastikding hauste.

    Ich drück dir alle Daumen, dass sich deine Schützlinge gut entwickeln. Hab auch gerade eine sehr junge, trächtige Meeridame bei mir.
     
  13. #12 meerschweinchen82, 16.05.2016
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Wenn die kleine Familie jetzt gutes Futter bekommt, wird die Mama wahrscheinlich von selbst wieder zunehmen. Ansonsten Fenchel, Möhre, ein paar Sonnenblumenkerne,... Aber ich würde eher relativ normal füttern.
     
  14. #13 aueschweins, 17.05.2016
    aueschweins

    aueschweins bisschen bissig

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    41
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Also generell kannst du den Tieren ein getreidefreies Trockenfutter anbieten.
    Bei mir, auch bei vielen anderen Züchtern, steht es zur freien Verfügung.
    Wenn der Napf leer ist, wird aufgefüllt.
    Dazu gibt es nen bunten Mix FriFu mit hohem Anteil Rübenartigem.

    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
     
  15. #14 Flora_sk, 17.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    In der Schweiz wird die Frühkastration seit Jahrzehnten praktiziert, negative Folgen wegen der Entwicklung der FKs wurden meines Wissens keine festgestellt. Ich habe/hatte seit über 20 Jahren immer wieder Frühkastraten in Harems-, Mix- und Boygroups.
    Da gibt es Softies und Machos genau gleich wie bei Spät-Kastraten auch. Ich kann dabei keine Unterschiede feststellen. Ausschlaggebend ist die korrekte Sozialisation in der Familien-Gruppe oder zumindest bei einem erwachsenen Bock, nicht ob FK oder nicht FK.

    Es gibt unendlich viele Threads im Forum zum Thema Frühkastration, hier der aktuellste mit sehr interessanten Links und Adressen.

    Alles Gute für die ganze Familie!
     
    Amy Rose gefällt das.
  16. #15 Stanzerle, 17.05.2016
    Stanzerle

    Stanzerle Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    6
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Wir haben im Verein bisher ca. 150 Jungs frühkastrieren lassen, die Entwicklung ist in keinster Weise anders als bei Spätkastraten, es gibt Jungs, die sich zu Superböckis mausern und genauso Warmduscherchen, aus unserer Erfahrung heraus ist das reine Charaktersache.

    Wir haben jetzt auch zwei Mädels frühkastrieren lassen, auch spannend, weil die eine junge Dame trotzdem den ganzen Tag brommselt, ist einfach Dominanzverhalten
     
  17. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Sorry, wenn das jetzt etwas bescheuert rüberkommt - kann man Mädels frühkastrieren bzw. warum :gruebel: *vollkommenverwirrtbin*
     
  18. #17 Stanzerle, 17.05.2016
    Stanzerle

    Stanzerle Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    6
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Ja, kann man und wir haben uns dazu entschieden es zu tun, wenn es finanziell irgendwie möglich ist. Entstanden einfach aus der Not, dass wir überlaufen mit Zystenabgabeschweinchen, die dann niemand mehr adoptieren möchte und ein 6-jähriges zu kastrieren ist halt wesentlich risikoreicher als ein junges gesundes Tier. Daher haben wir (erstmalig) zwei 5 Monate alte Weibchen kastrieren lassen, die OP findet über Flankenschnitt (von außen) statt. Beide Mädels waren wenige Stunden nach der OP wieder top fit und haben alles prima überstanden.

    Bei Kaninchen ist es inzwischen Standard und für uns ein absolutes Muss, warum also nicht auch bei Schweinchen, die ja oft genug unter Zysten leiden

    Tschuldigung, meine Formulierung im ersten Beitrag ist natürlich Quatsch, wir haben sie nicht FRÜHkastrieren lassen, sondern eben früh (jung) kastrieren ;-)
     
  19. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Aaah, dass hört sich doch schon ganz anders und nachvollziehbar (für mich alte Schachtel) an. Mich hat auch mehr das frühkastrieren in Verbindung mit Mädels gestört/irritiert. Aber gut, jetzt hab ich es verstanden..


    Mannmann, bringt eine alte Frau doch nicht so durcheinander...:nuts:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Traudl, 17.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2016
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.593
    Zustimmungen:
    1.278
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    OT:Ein junges Mädchen ohne Krankheit zu kastrieren, kommt mir so ähnlich vor, wie eine Brustentfernung, weil es Brustkrebs gibt. Von meiner Großgruppe(12Tiere )hat zu Zeit nur 1 Zysten, die mit Hormoninjektionen gut in den Griff zu bekommen waren. in 26 Jahren habe ich nur 4 Weibchen kastrieren lassen müssen, und eines bekam Hormoninjektionen bei Großgruppen von 8-18 Tieren. Ich sehe da keine Verhältnismäßigkeit. Meine Weibchen werden meist 6 Jahre alt. Ausreißer bis 10 Jahre waren auch dabei.
     
    Krümelchen und Angelika gefällt das.
  22. #20 Stanzerle, 17.05.2016
    Stanzerle

    Stanzerle Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    6
    AW: Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

    Das ist doch schön, wenn du da bessere Erfahrungen hast als wir. Die Tiere die wir bekommen (Abgabetiere, Fundtiere, eben alles was man als TSV so bekommt) leben leider in den wenigsten Fällen in einer vernünftigen Gruppenhaltung ... dahin werden sie von uns aus erst vermittelt. Nur sind viele von ihnen schon gar nicht mehr vermittelbar, weil niemand Tiere adoptieren möchte, die schon vorbelastet sind.

    Die Entscheidung muss jeder selbst treffen

    Und sorry, wenn hier jetzt off Topic gepostet wurde, ich bin durch mit dem Thema, wollte nur die Frage beantworten, wer noch etwas dazu wissen möchte kann mich gerne per PN kontaktieren
     
Thema:

Völlig ausgezehrtes Mädel mit Babys

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden