Vitamin B Tropfen

Diskutiere Vitamin B Tropfen im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, bei meinem Meerschweinchen wurde heute diese Meerschweinchenlähmung festgestellt. Es kann seit gestern die Hinterbeine kaum mehr...

  1. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen,
    bei meinem Meerschweinchen wurde heute diese Meerschweinchenlähmung festgestellt.
    Es kann seit gestern die Hinterbeine kaum mehr bewegen.
    Ich soll ihm u.a. Vitamin B Tropfen geben. Kann mir jemand welche empfehlen?
    Es soll sie in Tierhandlungen geben...
    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 28.04.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hallo,

    das Vitamin B sollte hochdosiertes Vitamin B sein. Die Tropfen aus der Zoohandlung reichen nicht aus.
    Ich kann Neurobion Ampullen aus der Apotheke empfehlen, diese kann man oral eingeben.

    Ferner geht auch der Vitamin B Komplex von Ratiopharm aus der Apotheke, aber mit Neurobion habe ich bessere Erfahrungen gemacht.
     
    B-Tina :-) und Caro_ gefällt das.
  4. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.294
    bitte gib auch hochdosiert Vitamin C, ein Mangel aus welchen Gründen auch immer, macht ganz ähnliche Symptome. Was bekommt denn das Tier sonst noc für Medikamente?
     
    Caro_ gefällt das.
  5. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank! Aber aus Ampullen bekommt man doch schwer ein Tropfen heraus, oder?
    Ich habe gerade mal gegooglt, da kam was von Beophar, das klang für mich auch ziemlich hoch dosiert.
    Darf man denn Tropfen, die Menschen nehmen, auch Tieren geben? Kenne mich da nicht so aus.
     
  6. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    @Traudl Es erhält noch Schmerztropfen Melosus o.ä. Sie ist vor zwei Tagen noch wie wild herumgeHOPPELT!
    Aber die Tierärztin stellte fest, dass da auch eine Fehlbildung vorliegt oder ein Muskelabbau.
    Vitamin C bekommt sie grundsätzlich täglich zu fressen - Petersilie, Paprika, Chicoree.
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.294
    du kannst die Tropfen aus der Humanmedizin auch geben und du kannst beide Vitamine nicht überdosieren, weil sie wasserlöslich sind. Auch wenn du sehr gesund fütterst würde ich in der jetzigen Situation noch Vitamin c zusätzlich geben.
    ich bin ein Fan von Zylexis, weil ich damit manche Tiere durchbekommen habe, die ich sonnst hätte aufgeben müssen. wir haben unsere Kastanie dem TA vorgestellt, bevor die ersten Lähmungserscheinungen kamen und da bekam sie gleich Vitamin C und B sowie Zylexis gespritzt. sie wurde wieder gesund. Zwischenzeitlich kommte sie die Hinterhand gar nicht mehr bewegen, wie alles ausgeheilt war, konnte sie wieder laufen, aber nie mehr springen.
    bitte denke daran, das die Lähmung, das Tier für Sekundärinfektionen anfällig macht. Auch ein Grund, warum ich für Zylexis bin. der TA hat es und kann es spritzen.
     
    Caro_ und Helga gefällt das.
  8. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Traudl,
    also die Tierärztin hat ihr heute eine Vit. B Spritze gegeben, aber ich weiß nicht, wie das Mittel hieß, werde sie nächste Woche mal fragen.
    Ich habe vorhin bemerkt, dass die Vorderfüße auch schon etwas gelähmt sind... Ich frage mich, wie lange ist für ein Meerschweinchen so ein Leben
    lebenswert, was kann hinzukommen? Sie kann nur noch auf einer Stelle liegen und ich muss ihr das Futter hinlegen. Die Tierärztin sagt, dass es fast immer tödlich verläuft, aber wann beginnt das Meerschweinchen zu leiden? Wenn sie nicht mehr fressen möchte? Das Meerschweinchen ist auch schon älter (5), habe es erst vor 1,5 Jahren gekauft :( Ich glaube nicht, dass es besser wird, sie ist wenigstens nicht apathisch, sondern schnuppert und frisst Grünes. Ich soll hier pro Tag ***Dosierung entfernt*** ml des Schmerzmittels geben...
     
  9. #8 gummibärchen, 28.04.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hallo,

    die Tropfen bekommt man aus den Ampullen recht gut raus.
    Ich ziehe sie mit einer Kanüle in eine Spritze auf und gebe dann (ohne Kanüle) die benötigte Menge ins Mäulchen ein.

    Wie schon geschrieben wurde, kann es nicht überdosiert werden.
    Was zu viel ist, wird einfach über den Urin ausgeschieden.

    Meerschweinchenlähmung wird oft vorschnell diagnostiziert.
    Verschiedene Vitaminmangelzustände, sowie eingeklemmte Nerven können ebenfalls zu einer Lähmung der Hinterbeine führen, sind aber durchaus behandelbar und können sich wieder komplett normalisieren.

    Die klassische Meerschweinchenlähmung schreitet recht schnell fort und führt innerhalb weniger Tage zum Tod.
    Sollte es so sein, dass das Schweinchen die Vorderbeine auch nicht mehr bewegen kann, würde ich es erlösen lassen, denn diesen Kampf kann man dann meist nicht gewinnen.
     
    B-Tina :-) und Caro_ gefällt das.
  10. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.294
    Wenn sie nicht am Rudelleben teilnimmt und das länger als 1-2 Tage, dann leidet sie, selbst wenn sie noch frisst. Wenn die Behandlung vor den ersten Lähmungserscheinungen beginnt, hat sie ein bischen mehr Chance. Wenn die Lähmung weiter fortschreiten musst du dir die Prognose sehr vorsichtig stellen.
    Kastanie war 3 Tage krank, bis die Lähmungen kamen, hatte 1 Tag eine völlig gelähmte Hinterhand, dann bildeten sich die Lähmungen sehr langsam zurück, aber sie konnte nie mehr springen. Sie war den Rest des Lebens etwas bequem, hatte aber bald ihre alte Position im Rudel zurück
    wie sicher ist denn die diagnose- denn eine Lähmung auch der Vorderpfoten wäre ungewöhnlich aber möglich. Häufiger ist alleine die Hinterhand oder alleine das Schlucken betroffen
     
    Caro_ gefällt das.
  11. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    1.164
    Alles Gute für die Maus. :daumen:
     
    Caro_ gefällt das.
  12. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Danke für Eure Antworten.
    @ gummibärchen: Die Tierärztin sagte, dass sie im allgemeinen hinten irgendwie komisch aussieht, also wie verschoben. Als ich sie kaufte, sagte man, dass sie schwanger sein könnte, rechts und links hinten-seitlich war sie sehr dick, dies ist seitdem jedoch zurückgegangen. Sie ist ein Teddy und die haben wohl oft diese Form. Ich verstehe nicht, dass vorgestern noch so gut wie gar nichts war, sie schlief nur etwas mehr und kniff die Augen immer etwas zu. Es ist erst seit gestern Abend und heute morgen war ich gleich bei der Tierärztin. Fressen tut sie fast ein wenig gierig, aber nur Frischfutter...

    @Traudl: Sie ist mit einem zweiten Weibchen (s. Foto) zusammen, was noch viel jünger ist. - Ja, die Vorderpfoten sind auch nicht in Ordnung, sie liegt praktisch nur unter ihrem Unterstand und kann sich auch kaum drehen :( Sie reagiert jedoch, wenn es etwas zu Fressen gibt und guckt einen freundlich an... Ich will jedoch nicht, dass sie sich quält.Sie versucht immer zum Futternapf zu kommen (ca. 3 Schritte), aber schafft es nicht vom Fleck zu kommen.
    Ich muss gucken, was ich mache, ich kann sie jedoch nicht leiden sehen :'(
     
  13. #12 B-Tina :-), 28.04.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    13.476
    Hallo Caro,
    wurde das Schweinchen geröntgt? Ein Blutbild gemacht? Hat es abgenommen?

    Abgesehen davon, ganz ehrlich, nach Deiner Beschreibung
    meine ich, dass die Kleine in ihrer Lebensqualität erheblich eingeschränkt ist, so dass ich sie bei ungünstiger Prognose lieber einen Tag zu früh als einen Tag zu spät gehen lassen würde.
    Ein Fluchttier, das sich kaum bewegen kann, ist m.E. nicht glücklich. Schweinis sind ja Meister im Verstecken von Beschwerden und werden versuchen zu fressen bis zuletzt. Augen zusammenkneifen interpretiere ich als Ausdruck von Schmerz.

    Alles Gute und viel Kraft. :streicheln::heart:
     
    Amy Rose, Krümelchen und Caro_ gefällt das.
  14. #13 Traudl, 29.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2018
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.294
    Caro, ich habe mir jetzt alles nochmal durchgelesen. Was du schreibst passt nicht zur Diagnose. die Mehrschweinchenlähme macht die Tiere apathisch, und das beginnt schon vor den ersten diskreten Lähmungen. zwar habe ich auch keine andere Idee. nur ist es sehr heikel ohne vernünftigen Therapieansatz zu warten, wie es sich entwickeklt. Vitamin c Mangel können wir, wie du schreibst ausschließen. kurz habe ich eine Vitamin d Überdosierung angedacht, aber das passt auch nicht wirklich.euch alles Liebe
     
    Caro_ gefällt das.
  15. #14 Oktarines Grasland, 29.04.2018
    Oktarines Grasland

    Oktarines Grasland Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.04.2018
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    23
    Wie geht es ihr denn heute?
     
    Caro_ gefällt das.
  16. #15 gummibärchen, 29.04.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hattest du sie in letzter Zeit in Urlaubsbetreuung, oder hattest du einen Neuzugang?
    Meerschweinchenlähmung ist ansteckend und das sie „einfach so“ auftritt damit nahezu ausgeschlossen. Man schleppt sie sich fast immer durch Neuzugänge, oder Tiere, die aus der Urlaubsbetreuung zurück kommen und sich dort infiziert haben ein.

    Wenn sie hinten eine so komische Form hatte und jetzt noch immer „wie verschoben“ aussieht, würde ich sie dringend mal röntgen lassen. Eine komische Form kann auf Zysten hindeuten. Diese können platzen, dann wird der Bauch mal kurzzeitig kleiner, können sich aber auch wieder neu füllen und dann Organe verdrängen, oder zu Schonhaltungen der Tiere führen.
    Ferner kommen auch Arthrosen der Hüfte, oder OD (Osteodystrophie) in Frage.
    Kann sie gestürzt sein?
    Es gibt so viele mögliche Ursachen für diese Symptome und ich denke wirklich, dass da nochmal genauer untersucht werden sollte (röntgen, und wenn man so nicht weiter kommt, auch ein Blutbild etc.) bevor man eine endgültige Entscheidung trifft.

    Ich hatte drei mal ein Schweinchen mit Hinterhandlähmung (Notfälle, die ich übernommen hatte)
    Zwei waren von starkem Vitaminmangel betroffen, bei einem war ein Nerv eingeklemmt. Es dauerte jeweils gute 4-6 Wochen, bis es sich langsam besserte.
     
    Krümelchen, Caro_ und Traudl gefällt das.
  17. #16 Traudl, 29.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2018
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    1.294
    OD könnte passen, sogar sehr gut.
     
  18. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Hallo an alle und danke für die Antworten.
    meine Tierärztin hat kein Röntgengerät, ich muss mich mal umhören, welcher in Frage käme, Blutbild wurde nicht gemacht.
    @Traudl: Nein, sie lebt seit 1,5 Jahren mit einem anderen Weibchen (Foto) zusammen, wie gesagt, vor 2 Tagen rannte sie noch herum, gestürzt ist
    sie auch nicht. - Sie frisst gemütlich vor sich hin, sie ist wie immer, nur etwas ruhiger. Also sie hat es zumindest geschafft ein paar Schritte zu gehen, ich hatte sie rausgenommen und dann etwas entfernt vor das Gehege gesetzt, da ist sie etwas gelaufen, aber eben sehr beschwerlich, man hat das Gefühl, wenn sie vorwärts kommen WILL oder MUSS, dann schafft sie es irgendwie. Aber im Gehege liegt sie nur auf einer Stelle. Ich bin echt ratlos, aber werde das mal mit dem Röntgen in Angriff nehmen.
     
  19. #18 Krümelchen, 29.04.2018
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    166
    Caro_,
    schreib doch mal bitte, wo ungefähr du wohnst, dann kann evtl. jemand von uns dir einen guten Tierarzt nennen, der ein Röntgengerät hat und die Aufnahmen auch wirklich beurteilen kann.
     
    gummibärchen gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Caro_

    Caro_ Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Krümelchen, ich schreib dir eine PN, möchte das nicht öffentlich nennen.
    Hab aber auch schon einen gefunden, weiß aber nicht, wie der ist.
    LG
     
  22. #20 gummibärchen, 02.05.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hallo,
    wie geht es dem Schweinchen inzwischen?
     
    Caro_ und B-Tina :-) gefällt das.
Thema: Vitamin B Tropfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen gelähmt Vitamin b

    ,
  2. wie lange dauert die meerschweinchenlähmung wenn ich vitamin tropfen gäbe

    ,
  3. dosis hochdosiertes vitamin b für meerschweinchen

    ,
  4. hochdosiertes vitamin b für meeschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden