verwirrte interessenten

Diskutiere verwirrte interessenten im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo!:hüpf: Mein Freund und ich überlegen uns 2 Meerschweinchen anzuschaffen und informieren uns schon kräftig. Jedoch passen unsere Fachinfos...

  1. #1 koboldmaki, 22.03.2009
    koboldmaki

    koboldmaki Guest

    Hallo!:hüpf:

    Mein Freund und ich überlegen uns 2 Meerschweinchen anzuschaffen und informieren uns schon kräftig. Jedoch passen unsere Fachinfos einfach nicht zu den Bildern die wir sehen bzw. zu den Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis!

    Wenn man sich die ganzen Seiten so durchliest,klingt es,als ob Meerschweinchen am besten die ganze Zeit in Ruhe gelassen werden wollen und außer rausholen und reinschaffen, nach und vor dem Auslauf, nicht angefasst bzw. aktiv beschäftigt werden wollen. Trotzdem sieht man immer wieder Bilder von Besitzern,deren Tiere mit auf dem Schoß sitzen, sich hochnehmen lassen etc. und auch im Bekanntenkreis haben wir jmd der Meerschweinchen hat und die sind wirklich zahm und lassen sich auch,vom Besitzer, anfassen bzw. kommen auch angerannt und klettern auf ihn drauf und bleiben auf ihm eine Zeit lang hocken. Dabei wirken sie aber wirklich nicht gestresst oder gar verängstigt!!!

    Was soll man denn nun glauben?

    Das ist vielleicht eine eigenartige Frage,aber wir sind wirklich ein bisschen verwirrt...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isabella, 22.03.2009
    Isabella

    Isabella Guest

    es gibt solche und solche Meerschweinchen. Einige sind von klein auf scheuer andere geniessen es richtig auf den Arm genommen zu werden. Bei mir ist es auch so. Ich habe 4 Meerschweinchen davon sind 2 vor kurzen 3 Monate geworden. eines ist total scheu und lässt sich nicht locken bzw. anreifen und das andere lässt sich ohne irgendwas raus nehmen und lässt sich sehr gerne streicheln.

    Und hier wenn du nochmal nach lesen möchtest (allgemein):

    http://diebrain.de
    Falls die Seite so heißt wenn nicht bitte helfen :aehm:
     
  4. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Beiden Fraktionen!;)
    Es gibt Schweinchen, die kann man auch mal kraulen, andere mögen es nicht.
    Dann gibt es natürlich auch Menschen, die Schweinchenverhalten nicht deuten können - ein flach auf den Boden gepresstes Schwein was leise vor sich hinfiept kann auch Todesängste ausstehen und muss Streicheleinheiten nicht " sichtlich geniessen".
    Schreiend angerannt kommen eigentlich fast alle Schweinchen, die halbwegs gute Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, dann gibts viele Schweine die aus der Hand fressen, einige die sich kraulen lassen ohne wegzulaufen und eine Minderheit mag es wirklich auf dem Schoß zu sitzen.
    Will man ein Tier zum knuddeln, dann sind wohl Katzen oder Hunde die bessere Wahl.

    Infos rund ums Schwein: www.diebrain.de
     
  5. Tanja

    Tanja Guest

    Ganz wichtig ist noch, dass das purren nicht Zufriedenheit, sondern Angst ausdrückt. Die Verwandten meines Mannes hatten früher ein Meerschweinchen und das hat auf dem Schoß gepurrt. Leider wurde dieses Verhalten mit dem Schnurren der Katze gleichgesetzt, bis ich ihnen jetzt mal erzählt habe, dass das Tier gelitten hat und es überhaupt nicht mochte. So kann es zu Missverständnissen kommen, wenn man die "Sprache" nicht kann. Ist aber einfach zu lernen, wenn man seine Tiere ein bisschen beobachtet. Auf der Seite von diebrain (Link ist ja oben schon) wird das auch nochmal erklärt, welche Laute was bedeuten.
     
  6. #5 Sarina_Scarlett, 22.03.2009
    Sarina_Scarlett

    Sarina_Scarlett Guest

    Meerschweinchen sind vom Charakter ja auch unterschiedlich. Die einen gehen auf den Menschen zu, die anderen sind eher scheu. Fakt ist, dass Meerschweinchen eigentlich keine Tiere sind, die den Körperkontakt zu anderen Lebewesen suchen. Sie sind keine Kuscheltiere. Das heißt aber nicht, dass nicht das ein oder andere Meerschweinchen gerne gekrault wird. Das sind aber generell eher wenige. Die Körpersprache der Meeris wird häufig missverstanden. Viele interpretieren zum Beispiel das flache Hinlegen des Meeris im Schoß damit, dass sie es genießen gestreichelt zu werden. Fast alle Meeris ergeben sich aber einfach der Situation, machen sich klein... fangen an zu gurren, was gar nicht heißt, dass sie das Streicheln mögen, sondern beruhigen sich mit "Selbstgesprächen". Meeris beißen bei Angst nicht, sondern verharren eher still und ertragen alles... das heißt aber nicht, dass sie Kuschler sind.
     
  7. #6 Sonnenhuepferin, 22.03.2009
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Grundsätzlich sind Meerschweinchen keine großen Streicheltiere. Es gibt Exemplare ( und das ist wohl die Mehrheit), die holen sich maximal ein Futterstück aus der Hand oder lassen sich ganz sanft mit einem Finger unterm Kinn oder zwischen den Äuglein kraulen.

    Es gibt auch welche, die haben gar kein Vertrauen in den Menschen und haben regelrechte Panik, wenn man sie rausfischen will.

    Die Schmuseschweine sind in der Minderheit, max. 10 % von allen Meerschweinchen würd ich sagen. Eher weniger.

    Man sollte sich jedenfalls keine Meerschweinchen kaufen in der Hoffnung, die werden garantiert super verscmust, weil damit kann man auf die Klappe fliegen bei x-beliebigen Meerschweinchen.

    Ggf. hat ein Züchter mal ältere Zucht- oder Liebhabertiere abzugeben, bei denen Zahmheit bekannt ist. Wenn man Babies kauft, hat man keine Garantie, dass diese je richtig zahm werden und um Enttäuschung vorzubeugen, sollte man sich lieber nicht drauf versteifen.

    Man sollte immer nur so viel Nähe suchen wie das Tier auch zulässt. Insgesamt sind Meerschweinchen eher Beobachtungstiere.
     
  8. Tanja

    Tanja Guest

    Man kann es auch an den Augen sehen:

    wenn sie groß sind und man schon das Weiße sieht, fühlen sie sich unwohl bzw. haben Angst

    je kleiner und mandelförmiger die Augen werden, desto entspannter das Schweinchen.

    :D
     
  9. #8 koboldmaki, 22.03.2009
    koboldmaki

    koboldmaki Guest

    Uns geht es ja auch nicht darum reine "Kuscheltiere" zu haben. Bin selbst Rennmausbesitzer mit großem Aqua und viel Einstreu,der seine Tiere eher in Ruhe lässt-auch wenn sie aus der Hand fressen und am Ärmel hochkrabbeln.
    Es widerspricht sich nur irgendwie,weil auf vielen Seiten steht,dass sie es gar nicht mögen,wenn man sie hochnimmt etc...
    Man fühlt sich dann ja richtig schlecht wann man darüber nachdenkt,die Schweine mit ins Wohnzimmer einziehen zu lassen und sie auch irgendwie am Familienleben teilhaben zu lassen...denn das müsste ihnen ja dann auch nicht passen...
    Hach...wir sind schon irgendwie verwirrt...
     
  10. #9 Tanja, 22.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.03.2009
    Tanja

    Tanja Guest

    Hey, Wohnzimmer ist kein Problem, da sind meine auch. Und sie sind auch aktiv beteiligt: sobald wir das Zimmer betreten, wird erstmal nach Futter gequiekt. Wenn ich Musik anmache, legen sie sich hin und entspannen. Der Fernseher stört sie überhaupt nicht. Sie sind eher etwas beleidigt, wenn ich mich abends nicht zum Fernsehen zu ihnen setze. Dann wird auch schon mal gequiekt, weil ich nur kurz vorbei gehe. ;)

    Edit: Und man kann ihnen auch gut Auslauf geben. Ich hab so einen Eigenbau mit Tür unten dran, wenn ich da das Schloss aufmache, stehen die schon startklar dahinter und dann wird die Gegend erkundet, alles angefressen ;-) und überall geköttelt, sodass danach erstmal Wohnzimmer aufräumen angesagt ist. Hochheben mögen sie halt meistens nicht gerne, der Rest ist kein Problem.
     
  11. #10 hoppla, 22.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Meine lassen sich gerne am Kopf kraulen, kommen mir schreiend entgegen und fressen problemlos aus der Hand - aber hochnehmen? Nö, das mögen sie nicht sonderlich. Ich muss es aber trotzdem machen, um sie in den Auslauf zu bugsieren.

    Was erwartest Du denn von den Tieren?
    Warum möchtest Du sie halten?

    Wenn es reicht sie zu beobachten, mal zu kraulen, aus der Hand zu füttern - dann lassen sie sich problemlos in eine Familie integrieren.

    Edit: Schau mal, hier gibts einige Wohnzimmerschweinchen:
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=203292

    Ach ja, Schweinchen sind ja Rudeltiere.
    Besser wie 2 Tiere ( das wäre nur eine Notbesetzung), wären 3 Tiere - Kastrat+2 Mädels. ;)
    Viele Schweinchen gibts hier im Forum unter "Vermittlung Notmeerschweinchen".
     
  12. #11 Wuschel, 23.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.03.2009
    Wuschel

    Wuschel Guest

    Mir persönlich sind auch keine Meerschweinchen bekannt, die es regelrecht genießen würden gestreichelt zu werden. Was ich da manchmal bei Bekannten sehe, lässt mir explosionsartig graue Haare nachwachsen.
    Und ich kann mir schier den Mund fusselig reden ~ das wird alles ignoriert. :scream:

    Ich habe ja immer "second-Hand-Schweinchen" ,die halt meist schon so die ein oder andere schlechten Erfahrung mit den Menschen gemacht haben.
    Deswegen kann ich leider nicht berichten wie es ist, wenn man ganz junge Tiere ins Haus bekommt. Wie zahm die dann werden können.

    Im Moment habe ich zwei MS-Damen hier sitzen, von denen die eine zumindest neugierig auf meine Hand zu gerannt kommt um nach fressbarem zu suchen.
    Die andere jedoch ist auch nach fast 2 Jahren die sie nun bei mir lebt immer noch so scheu und zurückhaltend wie am ersten Tag.
    (Ich mag mir gar nicht vorstellen müssen, was dieses Tier früher alles erlebt haben muss.....)

    Aber mir persönlich reicht das völlig. Für mich sind meine Schweinchen prima Beobachtungstiere, die mir den Arbeitstag (sie stehen in meinem Arbeitszimmer) versüßen.
     
  13. #12 sewa000, 23.03.2009
    sewa000

    sewa000 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    23
    Was verstehst du unter purren?? dieses *grrrrrrrrrr* was sie machen oder dieses vor sich hin quiecken??
     
  14. Tanja

    Tanja Guest

    Nee, dieses brrrr, prrr, grrr... dieses Brummgeräusch. Vor sich hinquiekeln hab ich immer als sich aufregen/motzen verstanden, z. B. beim Festhalten beim Krallenschneiden. Da wurde dann auch ganz energisch meine Hand mit dem Kopf weggeschoben. Und dann gibt es noch das vergnügte Quiekeln im Stall, wenn es eigentlich nichts zu quiekeln gibt, so ein lalalala halt... :lach:
     
  15. #14 Biensche37, 23.03.2009
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT :Hallo!

    Mein Freund und ich überlegen uns 2 Meerschweinchen anzuschaffen und informieren uns schon kräftig. Jedoch passen unsere Fachinfos einfach nicht zu den Bildern die wir sehen bzw. zu den Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis!

    Antwort: Fachinfos sind lediglich: Meerschweinchen sind grundsätzlich gesehen keine Kuscheltiere. Sie können aber- je nach Wesen des einzelnen- zahm werden. Können also zahm und kuschelig werden- müsse aber nicht. Da sich jedes Tier anders entwickelt. Und grad wenn man sich ganz kleine kauft, weiß man nicht, wie sie vom Wesen her werden.

    ZITAT:
    Wenn man sich die ganzen Seiten so durchliest,klingt es,als ob Meerschweinchen am besten die ganze Zeit in Ruhe gelassen werden wollen und außer rausholen und reinschaffen, nach und vor dem Auslauf, nicht angefasst bzw. aktiv beschäftigt werden wollen.

    Antwort: Sie wollen zunächst unter sich sein. Der Mensch muss ihr Vertrauen aufbauen. Dies sollte nach und nach geschehen und dann sieht man, ob die Tiere aufgeschlossen und zutraulich werden, oder nicht. Offensichtlich sind viele Meerschweinchenbesitzer der Ansicht, das Meeris eben zum anschauen da sind. Da sie sich untereinander beschäftigen ist das Beobachten der Tiere sehr interessant. Manche andere Meeri Besitzer wollen aber engeren Kontakt zu ihren Tieren und beschäftigen sich halt mehr mit ihnen. Gut, wenn die Tiere dann auch noch vom Wesen her mitmachen. :lach:

    ZITAT:Trotzdem sieht man immer wieder Bilder von Besitzern,deren Tiere mit auf dem Schoß sitzen, sich hochnehmen lassen etc. und auch im Bekanntenkreis haben wir jmd der Meerschweinchen hat und die sind wirklich zahm und lassen sich auch,vom Besitzer, anfassen bzw. kommen auch angerannt und klettern auf ihn drauf und bleiben auf ihm eine Zeit lang hocken. Dabei wirken sie aber wirklich nicht gestresst oder gar verängstigt!!!

    Antwort: Siehe oben. Es gibt Meeri Besitzer, deren Tiere laufen hinter ihnen her durch die Wohnung. Ist ja nicht schlimm. Man darf nur nicht enttäuscht sein, wenn die Tiere diese Erwartungen nicht erfüllen. Weil sie vom Charakter eher scheu bleiben. Versuchen kann man es immer. Halt nur nicht enttäuscht sein, wenn`s nicht so klappt. Dann muss man es akzeptieren und die Tiere eher als eigene Gemeinschaft anerkennen und sie machen lassen, was sie im Rudel halt so am liebsten machen.


    Was soll man denn nun glauben?

    Beides! Ich kenne Meerschweinen Besitzer, die ihre Tiere in einem großen Eigenbau halten und sie dort beobachten. Ab und zu mal rausnehmen um sie zu checken und sie rausnehmen und ab und zu mal streicheln und aus der Hand füttern. Andere wiederum halten sie nur zum gucken. Die Tiere leben dann meist draußen in einem großen Gehege und sind eher sehr scheu. Andere nehmen ihre Meeris mit auf die Couch und kraulen sie wähend des Abendprogramms durch.



    Das ist vielleicht eine eigenartige Frage,aber wir sind wirklich ein bisschen verwirrt...

    Also holt Euch 2 Meeris. Und wenn ihr merkt, das sie sich nicht zu Kuschelschweinchen entwickeln...und so gar nicht unbedingt wie ein Hund hinter Euch herlaufen wollen....dann respektiert ihr Wesen und haltet sie zum gucken und ab und zu mal streicheln.

    bine
     
  16. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Wie hier oben schon gesagt, alle Schweine haben ihren eigenen Charakter. Was der eine mag, gefällt dem anderen noch lange nicht.
    Man sollte aber auch ein tägliches beruhigendes auf den Schoß nehmen unter einer warmen Decke und kraulen unterm Kinn nicht verwechseln mit 5x täglich herum tragen und hantieren.
    Ich habe ein Tier, welches sich nicht freiwillig anheben läßt, aber nach 3 Minuten auf dem Schoß in einer Fleecedecke kuschelt sie sich gegen meinen warmen arm und fängt erst wieder an zu zerren wenn sie mal pipi muß.

    Und wenn du erzählst, daß die Tiere deines Freundes zu euch kommen und klettern, dann ist das doch prima, das sehe ich hier auch. Setze ich mich ins Gehege, dann kommen sie nach einiger Zeit alle schnuppern und laufen durch meine Beine. Ich muß sie dann nicht unbedingt noch anfassen oder hochheben. Sie kommen zu mir, nicht andersrum.

    Gruß Shamma
     
  17. #16 sewa000, 23.03.2009
    sewa000

    sewa000 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    23
    ou backe... wie soll man laute erklären.. hahaha :lach:
    weil manchmal wenn es mich überkommt und ich die schweine unebdingt knuddeln muss, dann fangen sie nch paar minuten an vor sich hin zu quieken und zu gluckern. hatte aber nicht das gefühl dass es ihnen unangenehm ist.
     
  18. Tanja

    Tanja Guest

    Also ich identifiziere das immer als Motzen, ohne Angst, einfach nur ärgerliches Gebrabbel. Nach dem Motto: " Nu isses aber gut, lass mich los." Wenn ich sie dann los lasse, ist es dann auch gut, dann rennen sie auch nicht weg oder so.
     
  19. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. amymi

    amymi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    5
    Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben! Ich habe hier schweine, die sich ganz lang ausstrecken, wenn sie gestreichelt und gekuschelt werden und sichtlich zufrieden sind und dann purren, wenn man eine bestimmte Stelle berührt (die Flanken z.B.).
    Bei Borsti ist es so, dass sie ihren Kopf gabz weit hochstreckt, wenn man sie unter dem Kinn streichelt, sie mag das also. Trotzdem purrt sie.

    Also kann das meiner Erfahrung nach Zufriedenheit (Gänsehaut-ähnlich?) und auch Missfallen (ey, lass das!) ausdrücken.

    Meine purren zum beispiel alle bei unangenehmen Geräuschen (Schlüsselklappern, Stuhlquietschen, Tastaturgeräuschen, etc.).
     
  22. #20 Amy Rose, 23.03.2009
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    Also, meine Merris holen sich ALLE ihr Futter aus der Hand aber von diesen 17 Schweinen sind "nur" 7 Schweine die wie folgt reragieren:

    2 von ihnen lassen sich beim Gurke holen das Köpfchen kraulen
    2 von ihnen kommen auch mal so ans Gitter und lassen sich Bäckchen u. Kinn kraulen
    3 von ihnen lassen sich einfangen ohne panisches Fliehen (aber ob sies toll finden?!

    6 von diesen 7 Schweinen lassen sich auch aufn Schoß verwöhnen ohne Angst purren.

    Also ich bin völlig zufrieden so wie sie sind ob se jetzt nur Essen holen kommen oder auch sich beim Naschen kraulen lassen.

    Es gibt halt solche und solche Meeris ;)

    Ich denk wenn sie schon so sind wie Meine dann ist das schon ne große Ehre. :troest:

    p.S: Hab sogar schon von Meeris gehört die fast wie ein Hund sind aber das liegt wohl bei 2%
     
Thema:

verwirrte interessenten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden