Verträglicher/ruhiger nach Kastration,ja oder nein?

Diskutiere Verträglicher/ruhiger nach Kastration,ja oder nein? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Möchte gern zu meinem aktuellen Problem eine Umfrage machen: Wer hat seine Böckchen kastrieren lassen, und dann eine Veränderung im...

  1. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    Hallo!

    Möchte gern zu meinem aktuellen Problem eine Umfrage machen:

    Wer hat seine Böckchen kastrieren lassen, und dann eine Veränderung im Verhalten bemerkt, wenn ja, dann welche, oder gabs keine Veränderung?

    Besonders interessieren mich dabei die reinen Bock-Gruppen, aber auch alle anderen!

    Liebe Grüße
    Tina
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wuseline, 25.09.2006
    Wuseline

    Wuseline Guest

    Hallo,

    ja.. ich habe insgesammt 9 Böcke kastrieren lassen
    und ALLE sind ruhiger und verträglicher geworden.

    Bis jetzt.. Garantie gibt mir keiner auf Lebenszeit
    und.. es kann sich Alles noch ändern..

    Aber.. ich würde immer wieder kastrieren lassen...

    Alle 9e wohnen in EINER Gruppe

    Liebe Grüsse
     
  4. #3 Pepper Ann, 25.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2006
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Ruhiger, wie meinst du das? Verträglicher oder "gemütlicher" oder beides?

    Ich kastriere regelmäßig. Mancher Bock ist eben ein Pflegel und vom Charakter ganz auf Chefschwein eingestellt, da nutzt leider auch eine Kastration nix. Vor allem Jungböcke, die keine anständige Erziehung in der Jugend erfahren haben, haben sich nicht mehr untergeordnet. Allerdings auch da gibt es erstaunliche Ausnahmen!

    Ich habe hier selber noch *zähl* 4 Kastraten, die alle friedlich und lieb sind. Das sind ehemalige Zuchtböcke, ehemalige Bockgruppenchefs und ein Kastrat, den ich vorher nur mit Weibchen gehalten habe. Alle 4 leben aber bei je einem dominanten Bock und i.d.R. kann ich immer die Kastraten tauschen, ohne das es Probleme gibt. Und auch ohne irgendwelche Vorkehrungen zu treffen. Früher habe ich gedacht dieser Effekt kommt von der Linie, aber es sind auch immer blutsfremde Böcke betroffen. Nun ja, ich kann auch in eine solche 2er-Gruppe ein Weibchen setzten, das hat sich gezeigt als meine Weibchen einmal auf Wanderschaft gingen. Werden es mehr Weibchen dann will der Kastrat auch eines abhaben und es gibt Gestänker (genauso ist es, wenn man mehr als einen Bock z.B. Jungbock oder Kastraten dazu setzt). Ich mache das aber nicht gerne, denn man weiß ja nie, nich? Also wie gesagt, die Unkastrierten sind natürlicherweise immer dominant (d.h. sie zweifeln regelmäßig an der Rangfolge) und auch sehr aktiv, dagegen halten sich die Kastraten immer überall heraus und schlafen viel. Setzt man sie in eine Weibchengruppe sind sie normale Kastraten mit Mannverhalten. Kommen sie aber danach wieder zu einem dominanten Bock, der sie sofort angeht und umwirbt, fallen sie augenblicklich in die Rolle des "Schleimers" zuzrück und ordnen sich unproblematisch unter. Sie zeigen dann das typische Verhalten eines Weibchens, wenn es gerade nicht Brünstig ist und geben haargenau die selben Laute von sich!
    Probleme machen einige Kastraten, wenn der Chefbock, der dazu gesetzt wird, selber ruhig ist und nicht gleich beginnt Dominanzverhalten zu zeigen. Leider akzeptieren viele Böcke das spätere Unterordnen des Kastraten nach anfänglichem Gebrommsel nicht mehr.
    Und was auch keine echte Harmonie ist, aber funktioniert sind manche Verbindungen aus Kastrat + Kastrat, da wird öfter diskutiert. So sah es dann auch bei meiner Kastraten-Bockgruppe aus.

    Bei den Bockgruppen habe ich die selben Erfahrungen gemacht, wie Wuseline. Allerdings sind manche Jungböcke erst mit einem Jahr richtig ruhig geworden. Zu erwähnen wäre aber, dass sie alle erst sehr spät ca. mit 7 bis 12 Monaten angefangen haben überhaupt zu rüpeln und ich manche auch erst da kastriert habe. Solange ein Unkastrierter im Rudel war, war dieser immer Chef und man musste aufpassen, dass er nicht zu viel jagte. Als dann ALLE kastriert waren, gab es endlich kein Zähneklappern, kein Jagen und kein Beißen mehr. Im Nachinein hätte ich mir gewünscht, ich hätte gleich alle kastriert, aber das ist dann auch wieder eine Sache der Finanzierung. *uff*
    Ach ja, die Gruppe bestand aus 3-10 Böcken, es war ja eine reine Abgabe- und Jungbockruppe und so wurden es immer weniger.
     
  5. Flying

    Flying Guest

    hi smoky ;)

    unsere geschichte kennst ja ein wenig bis jetzt.
    also bei uns hat die kastration unseres aggressiven böckchens definitiv etwas spannung rausgenommen.
    direkt nach der kastra war er noch total aggressiv (also am nächsten tag halt) und etwa 9 tage später klappte auf einmal das zusammensetzen der beiden so, dass er sich plötzlich sogar untergefügt hat.

    mittlerweile hat er zwar wieder etwas mehr power, aber sie verhalten sich jetzt beide in etwa gleich. vor der kastra war es so, dass er den andren wirklich endlos gehetzt und von hinten gebissen hat, das ist jetzt weg.
    auch wenn sie noch nicht so ganz zusammen mögen, jeder hat jetzt eine etage beansprucht und keiner wird mehr stundenlang gehetzt. auseinandersetzungen laufen meist nur noch mit drohen ab.

    insofern war es bei uns eine gute entscheidung, sonst hätten wir sie nicht mehr zusammen behalten können.
    ist zwar unser erster kastrat, aber da kann ich nicht bestätigen, dass es nix verbessern würde.

    mfg flo und sarah
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verträglicher/ruhiger nach Kastration,ja oder nein?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden