Vergiftung?

Diskutiere Vergiftung? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich brauche Euren Rat bzw. Erfahrungen... Habe eben mit einem unserer Meerschweinchen zum Tierarzt müssen, da es furchtbar gekrampf hat...

  1. #1 Klecksi, 20.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Hallo,

    ich brauche Euren Rat bzw. Erfahrungen... Habe eben mit einem unserer Meerschweinchen zum Tierarzt müssen, da es furchtbar gekrampf hat :( Heute früh war sie noch topfit, sie ist erst 9 Monate alt.

    Der Tierarzt hat sie nun mit zu sich nach Hause genommen, nachdem sie allerlei Spritzen (u. a. gegen Schmerzen und krampflösende) bekommen hat. Er wollte ihr noch eine Chance geben, da sie sich immer tapfer auf die Pfoten gekämpft hat und noch so jung ist, konnte mir aber keine große Hoffnung machen, dass er sie nicht im Laufe der Nacht erlösen muss :(
    Er tippt auf eine Vergiftung, da alles so plötzlich kam.

    Und nun stehe ich da und verstehe nicht, wo sie sich vergiftet haben kann? Alle Schweinchen leben momentan drinnen, alle bekommen das gleiche Futter (frisches Gemüse, Heu, getrocknetes Gemüse und getreidefreies Trockenfutter), im Stall ist nichts giftiges, nichts ist angenagt, wo hat sie sich nun was eingefangen??? Zumal die anderen fünf ja gesund sind...
    Ich bin völlig vor den Kopf gestoßen.... das Schweinle hat unser Jüngster ausgesucht, für ihn wird morgen eine Welt zusammenbrechen.....

    Falls Ihr irgendetwas wisst, bitte postet mir!

    Ziemlich niedergeschlagen,

    Alexandra
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 meerschweinchen82, 20.03.2013
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Eine Vergiftung ist dann ja eigentlich nicht möglich. Hat sie vielleicht Haarlinge oder Milben? Die können so stark jucken, dass die Tiere krampfen.
     
  4. #3 Klecksi, 20.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Nein, sie hat wunderschönes, glänzendes Fell. Sie hatte überhaupt keine Kontrolle mehr über ihre Bewegungen, konnte nicht einmal mehr den Kopf heben, wirklich ein ganz übler Anblick....
    Habe vorhin das gesamte Gehege abgesucht, im Internet gesucht, ich finde einfach nichts, was ich falsch gemacht haben könnte. Ob was im Heu war? Aber die anderen fressen ja das gleiche?! Ich dreh mich hier echt im Kreis..... Wenn ich nur wüßte, wie alles ausgeht, mache mir echt Sorgen.....

    Danke aber für Deinen Beitrag!

    Alexandra
     
  5. #4 angelssend, 20.03.2013
    angelssend

    angelssend Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    23
    Hast du vielleicht neues Heu bze neuen Ballen angefangen? Könnte ggf was im Heu sein
     
  6. #5 Angelika, 21.03.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.940
    Wie hat das Tier denn gekrampft?
    Es gibt bei Meerschweinchen auch tatsächliche Krampfleiden wie Epilepsie, und in Frage käme auch Unterzucker, der auch Krämpfe auslösen kann.
    Eine Vergiftung ist natürlich auch möglich. Mir starb letztes Jahr von einem Tag zum anderen ein junger kräftiger Bock von 9 Monaten, alle anderen sieben Tiere hatten keinerlei Anzeichen. Es reicht ja das EIN falsches Stängelchen irgendwo drin ist, und ein Tier frisst es ...
    Ich drücke dem Schweinchen die Daumen!
     
  7. #6 Klecksi, 21.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Ich vermute mittlerweile auch, dass etwas im Heu war.... Ich hole es hier beim Bauern, in der Gegend gibt es leider auch recht viel Jakobskraut und ich bezweifel, dass es der Bauer aussortieren kann, wenn da mal ein Stengel davon auf seiner Wiese wächst..... :( Von daher werde ich auf jeden Fall einmal schauen müssen, ob es bezahlbares Heu auch über das Internet gibt.
    Ich hoffe sehr, dass die Kleine die Nacht überlebt hat.....

    Alexandra
     
  8. #7 Klecksi, 21.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Oh, habe gerade gelesen, dass Jakobskraut wohl gar nicht giftig für Meerschweinchen, Hasen und Ziegen ist, da sie ein gewissen Enzym besitzen? Tja, dann weiß ich auch nicht weiter....
    Hoffe weiter auf einen positiven Anruf... man, ist mir schlecht :(

    Alexandra
     
  9. Katie

    Katie Guest

    Ich halte dir mal ganz fest die Daumen, dass du etwas Positives hörst!!
     
  10. TineG

    TineG Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    21.09.2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ich drücke die Daumen, dass alles wieder gut wird
     
  11. #10 Klecksi, 21.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Hallo Ihr Daumendrücker,

    leider keine guten Neuigkeiten... Unsere Mausi kann nach wie vor nicht laufen, geschweige denn den Kopf heben :( Laut Tierarzt krampft sie wohl nicht mehr, kann aber im besten Fall nur noch Robben, mit dem Kopf auf dem Boden, da sie ihn überhaupt nicht anheben kann. Wir haben entschlossen, dass wir sie erlösen, das ist keinfach kein lebenswerter Zustand für die Kleine....

    Was sie genau hatte, der Tierarzt ist auch etwas ratlos. Vergiftung kann ich von meiner Seite nahezu ausschließen, eine Verletzung der Wirbelsäule hält der Doc für unwahrscheinlich, da sie wirklich von Kopf bis Fuss Lähmungserscheinungen hatte. Für eine Hirnhautentzüdung wäre der Verlauf zu schnell....

    Wir sind ratlos und hoffen, dass die anderen gesund bleiben.

    Liebe Grüße und Danke an alle!

    Alexandra
     
  12. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    also wenn Du es genau wissen willst, würde ich das Tier einschicken...

    Was mir einfällt: Hat sie Romana-Salat bekommen? Denn da wurde ja in letzter Zeit Rattengift drin gefunden..

    Was genau hast Du denn gefüttert. Auch wenn alle anderen nichts haben, wäre es sicher hilfreich der Sache so weit wie möglich auf den Grund zu gehen.

    Also ich kenne eine Züchterin, die hat auch mehrere Schweinchen durch das Jakobskreuzkraut verloren, ist noch nicht lange her....ich denke schon, dass es auch für Meeris giftig ist, wenn es auch ein Pferd umhaut.

    LG Sabine
     
  13. #12 meerschweinchen82, 21.03.2013
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Die arme kleine Maus! Aber hätte eine Vergiftung nicht andere Symptome? Bei Rattengift verbluten die Tiere innerlich und würden wahrscheinlich nicht so viele Stunden weiterleben. Vielleicht hatte sie auch einen Schlaganfall. Es ist bestimmt schwer, die letzte Entscheidung zu treffen. Besteht denn gar keine Hoffnung mehr? Wenn sie zumindest nicht mehr krampft?
     
  14. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das wäre abzuklären, Zuckertest mittels Blutstropfen so hätte man eschon mal recht kurzfristig einen Anhaltspunkt, wäre der verdächtig kann man immer noch Blut abnehmen und ein Blutbild machen lassen, sind leider nicht alle TÄ dazu fähig.

    So schnell würde ich nicht aufgeben so lange noch Körperspannung im Tier ist und die Temperatur nicht abfällt.

    Wurde ein RöBi gemacht, ich hab hier ein Spondylose Schweinchen sitzen das ähnlich Krankheitsanzeichen hatte wie dein Schweinchen.

    Auch sie hatte Krampfanfälle die meine TÄ und ich auf Angstattacken weil Beutetier nicht mehr flüchten kann, zurückführte.
    Das RöBi brachte die Diagnose.
    Es gab Schmerzmedi (Metacam) und Vermiculite D12, nach 3 Tagen war der Spuk vorbei, das Vermiculite bekommt sie jetzt in Dauergabe, da Spondylose eine chronische Erkrankung ist.

    Das kam mir eben auch, wobei die innere Verblutung hier eventuell auf die Menge ankommt die das Tier gefressen hat!

    Oder es war ein anderes Gift!

    Zum Jakobskreuzkraut es gibt Bundesländer da ist es Meldepflichtig,
    eben weil es giftig ist!

    Wo hast du denn gelesen das es nicht giftig sein soll für Meerschweinchen und Kaninchen, das ist das erste was ich höre.

    Bitte Link zum nachlesen, Danke.

    Meine Schwester macht ihr Heu auch selbst, sie läuft jedes Jahr mehrfach über die Wiesen und gräbt das Dreckzeug aus und fährt es zur Deponie zum verbrennen.

    Das Gift des Jakobskreuzkrauts lagert sich im Körper ab und sammelt sich dort an, im Verhältnis zu einer Kuh, Pferd oder Mensch braucht es bei einem Schweinlein eine ganz geringfügige Dosis von JKK.


    Hier mal eine sehr gute Infoseite => http://www.jacobskreuzkraut.de/ueber_die_pflanze.htm


    LG Claudia
     
  15. #14 muegge, 21.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2013
    muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    @Eliza:

    das das Kraut nicht giftig ist, hat jemand in einem anderen Thread behauptet....ich muss morgen mal gucken, ob ich den finden kann....

    Gerade gesehen...dass hat Klecksi in dem Thread selbst behauptet, weil sie es gelesen hätte...kann mir das auch nicht vorstellen, hab ich ja geschrieben.

    LG Sabine
     
  16. #15 Klecksi, 21.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Hallo!

    Unser Meerschweinchen lebt leider nicht mehr! Von daher ist es mühselig, was man noch alles hätte machen können..... Unser Tierarzt hat alles gemacht, was er konnte, aber nachdem Mausi sich nicht einmal mehr fortbewegen konnte, geschweige denn, den Kopf anheben, haben wir uns dazu entschieden, sie nicht mehr länger zu quälen. Sie hat auch die ganze Nacht keinen Kot/Urin abgesetzt und Ihr Zustand war wirklich erbärmlich.

    Das mit dem Jakobskraut habe ich hier im Forum gelesen, es war in den Beiträgen auch entprechend verlinkt. Auch bei goolge, Suche "Meerschweinchen Jakobskraut" gibt es diese Berichte. Untersuchen fanden wohl an diversen Hochschulen statt, genauere Quelle habe ich aber nicht zur Hand, im Augenblick ;)

    LG Alexandra
     
  17. #16 Klecksi, 21.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Nachtrag: Hier sind zwei Links, in denen aufgeführt wird, dass es nicht für Schweinchen giftig sein soll:


    *editiert*

    http://www.zwergkaninchen.net/forum/?tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=8822&tx_mmforum_pi1[fid]=15


    Miuss aber gestehen, dass viele Leute schreiben, dass es sehr wohl für Schweinchen giftig ist....:gruebel:

    Werde auf jeden Fall in Zukunft mein Heu gründlich durchsuchen, sicher ist sicher.

    LG! Alexandra
     
  18. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das tut mir sehr leid, Du hast was ich so lese richtig entschieden! :troest:

    Zum Jakobkreuzkraut, ich habe mich jetzt durcs Forum gelesen und einige Links bzw. Threads gefunden die es bestätigen was du gesagt hast.
    Trotzdem bleibe ich skeptisch dem gegenüber!

    Ich für meinen Teil achte nach wie vor daruf das ich kein JKK in meinem Heu habe.

    Frei nach dem Motto:"Es muß nicht alles rein ins Schwein was man füttern kann/könnte!"


    LG Claudia
     
  19. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    ich denke auch, die Dosis macht hier vielleicht das Gift, keine Ahnung.

    Ich wäre dem auch skeptisch gegenüber.

    Tut mir Leid für Deine Wutz.

    LG Sabine
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dagmina01, 22.03.2013
    Dagmina01

    Dagmina01 Ex-Züchter

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    23
    Hmmm... guten morgen,

    es tut mir leid für dein Schweinchen und Euch.

    Ich habe schon vor Längerem davon gelesen, ich glaube es war sogar hier im Forum, dass Jacobskreuzkraut für MS nicht giftig sein soll.
    Ich selbst würde im Leben über diese Brücke nicht gehen !

    Habe im Dezember 2012 mehrere Sauen innerhalb kürzester Zeit verloren und fand später in den Heuresten Jacobskreuzkraut!

    Diesen einen Heuballen bekam ich geschenkt von Leuten die ihr letztes Meerschweinchen bei mir abgaben weil 2 Tiere vorher plötzlich verstorben waren.
    Nach wie vor bin ich ratlos, entweder "die Menge machts", wie Sabine schon schrieb, oder aber es besitzen nicht alle MS dieses Enzym oder zu wenig davon.:mist:
     
  22. #20 Klecksi, 22.03.2013
    Klecksi

    Klecksi Guest

    Ich suche jetzt immer mein Heu sorgfältig durch. Alles, was ich nicht einwandfrei zuordnen kann, fliegt raus. Ich kenne mich zwar mit den ganzen Pflanzen recht gut aus, da wir ländlich wohnen und schon seit Jahren selber sammeln, aber das Jakobskraut sieht vielen Wiesenpflanzen sehr ähnlich, so dass ich es im getrockneten Zustand noch schlechter erkennen kann :hmm: Von daher gehe ich auf Nummer sicher.
    Und nein, wir hatten die letzten Tage nichts frisches gesammelt ;)

    Lg von Alexandra
     
Thema:

Vergiftung?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden