Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ich hab ein Problem, und zwar hab ich eine Meerscheinchen Dame sie ist ca 4 Jahre. Und ihr Schwester ist leider gestorben, sie war die...

  1. jess

    jess Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich hab ein Problem, und zwar hab ich eine Meerscheinchen Dame sie ist ca 4 Jahre. Und ihr Schwester ist leider gestorben, sie war die ganzen Jahre von klein auf nur mit ihr zusammen, jetzt hab ich ein neues Meerschweinchen dazu geholt das sie nicht arlleine ist .Dieses ist ca 2 Jahre alt sie hab sie jetzt zeit 1 Woche die ersten Tage ging alles soweit gut die zwei haben sich eher ignoriert aber jetzt zeit ungefähr 3 Tagen ärgert die neue mein älteres Meerschweinchen sie jagt sie als mal ein stück oder stupt sie an oder jagt sie aus der hütte weil sie jetzt in die rein will meine ältere macht nichts lässt sich das alles gefallen aber schreit wie verrückt wen sie sich ihr nähert fressen und trinken tuhn sie beide was mir auch sehr auffällt ist das es sondst kein gequicke im gehege giebt dabei haben meine immer gequickt jetzt nur noch paar mal am tag das geschreie von der älteren wen das neue sich ihr nähert kann sein das sie sich einfach noch aneinander gewöhnen müssen oder ist das schief gelaufen könnte mir da jemand helfen ???
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    2.827
    Hallo,
    wie groß ist denn das Gehege?
    Gibt es mehrerE Hüttchen? Haben alle Hüttchen 2 Ausgänge?

    Es muß die Rangordnung geklärt werden, das dauert eine Weile.
    Es muß aber ausreichend Platz sein, damit beide flüchten und sich zurückziehen können.
    Und es sind mehrere Versteckmöglichkeiten bzw. Rückzugsorte wichtig.
     
  4. jess

    jess Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ein Etagengehege mit drei Etagen jede Etage hat 1 meter auf 60 und in der unteresten eEage ist noch ein Anbau der ist 1,20x70 Hütten und unterstände haben sie genug aber leider nutzen sie bis jetzt beide nur die untere Etage hoffe das sie die Rampen noch endecken okay aber mein ältere Meerschweinchen wert sich halt garnicht sie schreit nur oder rennt weg und sieht dann sehr gestresst aus
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.196
    Zustimmungen:
    2.827
    Meerschweine sind keine Klettertiere. Etagen werden deshalb häufig gar nicht genutzt oder zumindest nicht so, wie der Mensch sich das wünscht.
    Für Meerschweine geeigneter sind größere Flächen auf EINER Ebene.

    Nutzen die Beiden denn den „Anbau“ gut mit?
    Wie groß/breit ist der Durchgang zum Anbau?
     
  6. jess

    jess Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja die nuten diesen der ist ca 70 cm breit der durch gang ich alnge kann das denn dauern bis die zwei sich aneinander gewöhnt haben und wie merkt man das es besser ist sie zu trennen ?
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.081
    Zustimmungen:
    962
    Solange kein Blut fließt und keines stark an Gewicht verliert ist alles im grünen Bereich. Aber beide zur Zeit regelmässig wiegen.
     
  8. jess

    jess Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    sie hat sie nicht gebissen nir gezickt also hab mach geschaut keiner hat bisswunden oder änliches okay das mit dem wiegen werde ich machen reicht da einmal in der woche oder öffter ??
     
  9. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    636
    Was auch sein kann...
    Lebten beide Schwestern von klein auf bei dir, ohnehin erwachsenes Schwein? Wenn ja, haben sie sich sozusagen selbst erzogen. Sozialverhalten lernen kleine Meerschweinchen von erwachsenen Tieren. Nun trifft dein Tier auf ein abderes. Evtl weiss sie erst einmal nicht, wie die sich verhalten soll. Sie hat jetzt einen Lernprozess vor sich. Die beiden werden sich schon zusammen raufen. Wichtig ist, dass Zweibein Geduld und Nerven beweisst. Meerschweinchen sind niedlich, aber sie haben komplizierte Sozialstrukturen. Sie haben ihre eigenen Meerschweinchen - Regeln. Da muss Mensch und Tier jetzt durch.
     
  10. #9 rosinante, 09.06.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    2.550
    Ich würde aktuell jeden zweiten Tag wiegen, um rechtzeitig zu bemerken, wenn ein Tier an Gewicht verliert.

    Futter großzügig im Gehege verteilen, damit sie sich beim Fressen aus dem Weg gehen können.

    Etagengehege sind nie optimal, aber wenn sie unten 2,20 x 0,6 dauerhaft nutzen können, ist das schon eine gute Basis. Stell doch mal Fotos vom Gehege hier ein, dann können wir dir vielleicht noch Verbesserungstipps geben.
     
  11. jess

    jess Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja hate beide Schwestern von klein auf zusammen okay dan wird das wohl damit auch zu tun haben dann hoffich das die beiden sich bald zusammen tuhn okay dan wiege ich sie jeden zweiten Tag futter verteil ich meistens im ganzem geheg das sie auch mal einbisen rum laufen sie fressen auch aus der hand wen ich ihnen was hien halte danke für eure Hilfe :)
     
  12. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    191
    Kannst du den Anbau auf insg. 2m2 vergrössern? Wie bereits erwähnt wurde, ist eine ausreichende Grundfläche auf einer Ebene wichtig.

    Habe ich es richtig verstanden, dass du zwei Weibchen hast? Ich würde empfehlen, einen Kastraten dazu zu holen. Dies aus mehreren Gründen:
    - du hättest ein kleines Rudelchen (Meerschweinchen sind Rudeltiere, keine Paar-Tiere)
    - Haremshaltung ist wesentlich artgerechter als reine Mädelshaltung
    - Kastrate schlichten Streit
    - Kastrate beruhigen die Mädels, wenn sie aufgeregt sind oder sich erschrecken
    - Kastrate sorgen für wesentlich mehr Interaktion und somit ist das Leben für die Tiere spannender
    - Kastrate decken die Weibchen, was eine hormonelle Ausgeglichenheit begünstigen kann
    - Kastrate sind einfach ungeimlich charmant und lustig, wenn sie mit ihrem Wiegeschritt durchs Gehege stolzieren ☺️
    - sooo viele Kastrate suchen ein Zuhause. Weibchen haben es viel leichter, einen Platz zu finden.

    Daher mein Rat: vergrössern & Kastrat dazu. Der wird für Harmonie sorgen.
     
    ulrike und B-Tina :-) gefällt das.
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Betula123, 09.06.2018
    Betula123

    Betula123 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    neben der möglichen schlechten Sozialisierung insbesonderen des älteren Schweinchens, kann ich mir einfach auch vorstellen, dass es dem neuen Schweinchen langweilig ist. Weil der Altersunterschied zu groß ist, weil es eine größere Gruppe gewohnt ist.
    Deswegen finde ich auch, dass ein weiteres Tier/ ein Kastrat eine Möglichkeit ist.
     
    Traudl gefällt das.
  15. #13 Flora_sk, 10.06.2018
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    589
    Schliesse mich an!

    Ein Kastrat wäre aber nur möglich, wenn Du komplett umbaust, denn so ein Etagen-Konstrukt ist völlig ungeeignet für die Meerschweinchen-Haltung. Das sind keine Klettertiere wie Ratten. Kein Wunder, dass es Zoff gibt, denn es gibt viel zu wenig Ausweichmöglichkeiten.
    Bitte gib Dir einen Ruck und starte nochmals komplett neu:
    - Neues Gehege bauen, mind. 2 m2 ebenerdige Fläche
    - wenn alles vorbereitet ist, einen Kastraten dazusetzen, alle gleichzeitig in dieses neue Gehege

    Das alles solltest Du so rasch wie möglich umsetzen, denn solch ein Dauer-Stress löst Krankheiten aus (Milben, Pilz, Infektionen, etc.)
     
    ulrike und B-Tina :-) gefällt das.
Thema:

Vergesellschaftung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden