Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Nehme bald ein junges Meerschweinchen Böckchen auf :D und wollte fragen wie ich den kleinen am besten mit meinen anderen beiden vergesellschaften...

  1. taiga

    taiga Guest

    Nehme bald ein junges Meerschweinchen Böckchen auf :D und wollte fragen wie ich den kleinen am besten mit meinen anderen beiden vergesellschaften kann. Der ältere (3 Jahre) ist eher friedlich und war schon mal Ersatzpapa und ist unkastriert. Der andere (1 Jahr) ist kastriert und ist eher faul. freue mich über jede antwort und freue mich auch schon auf das neue meerli :D :)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bagi

    Bagi Guest

    Neues Schweini!

    hallo Taiga!

    Schön, dass du ein neues Meeri hast! Wie heisst es denn???

    Wie die beiden sich vertehen, kann ich dir nicht sagen, doch ich denke mal, dass das kein Problem sein wird. Der kleine wird sich sicherlich unterordnen. ;)

    Als mein Sunny-Boy (9 Jahre alt) einen neuen Kumpel bekam (Spike, Geb. 4. 9.01, kastriert) lief alles problemlos. Die beiden hatten sich auf anhieb super verstanden. :D

    Zur aneinandergewöhnung hatte ich die beiden mal im Zimmer lauffen lassen, damit sie sich ausgiebig beschnuppern können und wegrennen, falls einer aufdringlich war. Dann konnte ich sie ohne schlechtes Gewissen über nacht schon zusammen halten, sie hatten sich auf anhieb super verstanden.


    liebe Grüsse Bagi & CO. :cool:
     
  4. taiga

    taiga Guest

    antwort

    Ich hab den kleinen noch nicht.
    Aber mein eines Böckchen (der nettere von beiden) ist aber nicht kastriert, könnte es da zu problemen kommen :runzl: <wenn sie sich auf anhieb verstehen, kann ich die dann auch gleich zusammen halten ?
     
  5. Bagi

    Bagi Guest

    Meeri....!

    Hallo Taiga!

    Bei deinen Fragen würde ich mich nicht zusehr auf Bücher und anderen Informationsquellen verlassen. Ich mache das eingewöhnen eher nach meinem Gefühl.

    Ich kann dir eben keine korrekte Antwort geben, da ich den Charakter des Meeris nicht (genau) kenne!

    Du fragtset noch, ob du sie gleich zusammen halten kannst, wenn sie sich auf anhieb verstehen. Ich würde das nur tun, wenn ich 100%-ig sicher bin, dass nichts passiert, während meiner abwesenheit. Ansonsten kannst du sie ja fürs erte mal trennen, bis du 100%-ig sicher bist, dass nichts passiert!


    liebe Grüsse Bagi & CO. ;)
     
  6. taiga

    taiga Guest

    antwort

    Hallo,

    ok, werde das nach meinen Gefühl machen.
    also bei dem kleinen kann ich dazu nicht soviel dazu sagen, aber mein wirbel ist eher ruhig, friedlich, lässt viel übersich ergehen, war schon mal ersatzpapa und ist eigentlich nicht so dominant.
    der glatthaar ist etwas dominater, faul, aber sonst auch ganz lieb. Aber ich glaub das hilft auch nicht soooooooooo viel oder?
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 vilandra, 18.11.2001
    vilandra

    vilandra Guest

    zusammenbringen

    hei taiga

    (zum zusammenbringen) Ich hab mal in einem Buch gelesen, das man beide mit dem gleichen Parfum einreiben (augen!!!!!) kann.
    Warum weiss ich auch nicht genau *schäm*, aber hat irgendwas mit dem neuen geruch vom kleinen Bock zu tun, und so riechen sie gleich...

    (bei mir hats jedenfalls geklappt)

    viel glück und spass mit deinem neuen Böckchen!! :D

    Vilandra
     
  9. Tina

    Tina Guest

    Hi Teiga!

    Ich habe auch mein Meerschweinchen Piefke (1 Jahr, unkastiert) mit zwei kleinen Böckchen vergesellschaftet.
    Anfangs (ca. 5 bis 6 Tage) ging es sehr laut zu, und ich dachte oft daran die drei kriegen das nie auf die Reihe in Ruhe miteinander auszukommen...! Ich habe den Käfig gründlich mit heißem Wasser und gaaaanz wenig Reiniger ausgewaschen, komplett neu eingestreut, und auch das Häuschen etc an andere Plätze gestellt. Dann habe ich die drei erstmal im Zimmer laufen lassen - das klappte problemlos.
    Dann habe ich erst die beiden "neuen" für ca eine halbe stunde in den frisch gerichteten Käfig (dass Piefke nicht völligen Heimvorteil genießt...), und dann eben Piefke dazu.
    Dann wurde es wesentlich unruhiger und lauter als zuvor im zimmer, aber wie gesagt > solange keine schlimmen Bisswunden entstehen wirklich nicht trennen (auch wenns manchmal schwer fällt).

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, bei Fragen > jederzeit :-)

    Tina mit Piefke, Hadji und Anton

    PS: Kastration spielt bei der Vergesellschaftung von Böckchen soweit ich weiß keine Rolle!
     
Thema:

Vergesellschaftung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden