Vergesellschaftung von Panik-Schwein?

Diskutiere Vergesellschaftung von Panik-Schwein? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe ein kleines Problem und ich hoffe, dass ich hier vielleicht ein paar gute Ratschläge finde. Ich fange am besten mal von...

  1. Nike

    Nike Guest

    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem und ich hoffe, dass ich hier vielleicht ein paar gute Ratschläge finde.

    Ich fange am besten mal von vorne an:

    Ich habe eine seit 2 Jahren bestehende 3er Gruppe aus Kastrat (Woody) und zwei Weibchen (Wutz und Schoki).

    Nachdem in einer anderen 2er Gruppe das Weibchen starb, setzte ich Schoki zum trauernden Witwer. Dieser starb leider auch innerhalb von zwei Wochen und nun, eine weitere Woche später wollte ich Schoki wieder zu ihrer Gruppe zurück-vergesellschaften (hatte sie die eine Woche noch in Quarantäne, weil ich nicht wusste, woran der Kastrat starb).

    Leider klappt das nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt hatte. Schoki ist ein richtiges Panik-Schwein und sobald die anderen beiden (die sie ja eigentlich kennt und nur drei Wochen nicht bei ihnen war) auf sie zukommen, rennt sie panikartig durch den Stall und schreit dabei, als wäre der Teufel hinter ihr her.
    Klar, die anderen beiden rennen ihr nach, aber sie wollen ihr ja nichts tun sondern eigentlich nur die Fronten klären.

    Gestern war nun schon mein zweiter Versuch, beide habe ich nach ein paar Stunden abgebrochen. Will ja auch nicht, dass Schoki vor Aufregung (und dann auch noch bei der Wärme) nen Herzinfarkt bekommt.

    Zwischen beiden Versuchen habe ich die drei nur durch ein Gitter getrennt. Nur dreht dann Woody durch und nagt die ganze Zeit daran, um rüber zu Schoki zu kommen. Nur, die will gar keinen Besuch. Auch nicht von Woody alleine.

    Ich bin inzwischen etwas ratlos, was ich noch versuchen könnte. Könnt ihr mir vielleicht helfen?

    LG Nike
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AndiHH

    AndiHH Guest

    Tja, eiskalt sein und einfach ein Schweinchen dazu stecken...... Vielleicht könntest Du dabei Schoki in nem Bereich lassen den sie kennt und sich sicher fühlt und das Schwein was dazu kommt sich eher unsicher fühlt, das sollte das andere Schwein ggf. etwas bremsen. Ansonsten wie gesagt: ich würd Schoki einfach mal mit einem Schwein zusammentun und dann auch zusammen lassen. Hab irgentwie das Gefühl daß Du zu schnell wieder getrennt hast.

    Könntest auch alle zusammen bei Dir aufm Schoß zusammenführen da fühlt Schoki sich vielleicht etwas beschützt -falls sie zahm genug ist.

    Achja..... bei der Zusammenführung immer gut Leckerlis verteilen. Das lenkt etwas ab und verhindert zu überschwängliche Annäherungsversuche vielleicht etwas
     
  4. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    kenn ich ;) meine Omis machen auch immer etwas Terz, wenn sie vergesellschaftet werden. Aber: durch das Verhalten der Paniknudel wissen die andern ohne Streit zu haben, wer ranghöher ist, die werden sich vermutlich gar nicth erst beißen. Würde sie auch erstmal nur mit einem Schwein vergesellschaften und wenns kühler ist mit den andern.
    klee
     
Thema:

Vergesellschaftung von Panik-Schwein?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden