Vergesellschaftung im neuen EB?

Diskutiere Vergesellschaftung im neuen EB? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebes Forum, ich hoffe auf eure Erfahrungswerte... Bislang halte ich zwei Weibchen in einem Käfig. Ein Eigenbau ist in Arbeit. Da...

  1. #1 Unregistriert, 09.10.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo liebes Forum,

    ich hoffe auf eure Erfahrungswerte...

    Bislang halte ich zwei Weibchen in einem Käfig.
    Ein Eigenbau ist in Arbeit.
    Da die zwei dort wesentlich mehr Platz hätten, würde ich ihnen gerne einen Kastraten gönnen.
    Nun meine Frage:
    Kann ich die drei dann im neuen EB vergesellschaften, da er ja für alle ein neues Terretorium ist?
    Oder ist das ungünstig, falls die Vergesellschaftung nicht klappt und die Mädels dann mit dem EB negative Verknüpfungen haben?

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 09.10.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.850
    Zustimmungen:
    14.010
    Hallo,
    das kann funktionieren, wenn der EB groß genug ist, Versteckmöglichkeiten hat, aber keine "Fallen", also nur Häuschen mit 2 oder mehr Eingängen, Weidenbrücken usw. Zur Not tun es auch Pappkartons, die entsprechend ausgeschnitten sind, solche Teile benutze ich im Auslauf.
    Habe auch mal so vergesellschaftet, 1 neues Weibchen mit 1 kastr. Böckchen und 2 Weibchen. Das neue Schweinchen wurde zuerst in den neuen EB gesetzt, dann das Böckchen und zuletzt die anderen beiden Weibchen. Für die "Alten" war der EB neu, und es war auch schon ein neues Schweinchen da... Gab viel zu schnuppern und zu erkunden, ich denke schon, dass sich das positiv ausgewirkt hat. Ein kleines bisschen Gejage von einem der Weibchen, 1 - 2 Tage lang, dann war die "Neue" problemlos integriert.
    Kommt aber immer auch auf den Charakter der Tiere an und wie gut sie sozialisiert sind.
    Viel Erfolg ...
     
  4. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Das ist in meinen Augen eine super Sache. Mehr Platz und ein Kastrat! Zudem ist es eine sehr gute Veraussetzung, wenn für alle der EB neu ist. Wenn du bei der Einrichtung noch darauf achtest, dass keine Sackgassen oder Engstellen entstehen, dann hast du alles menschenmögliche getan. Den Rest müssen die Meeris machen. Wie alt sind deine Damen und wie groß wird der EB?

    LG Julia
     
  5. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Hallo,

    ich muss gestehen, dass ich bisher in 10 Jahren Meeri-Haltung erst ein Mal eine Vergesellschaftung außerhalb der vertrauten vier Wände durchgeführt hab. :nuts: Und das auch nur, weil es nur Böcke waren...

    Ich miste in der Regel vorher nochmal aus und dann gehts mit ordentlich Frischfutter, Versteckmöglichkeiten (haben sie ja eh immer) und Heubergen los. Alle zusammen, bisschen beobachten, fertig. Ob nun ein Kastrat, der zu den Mädchen gezogen ist, ein Baby-Mädel oder ein 5 Jahre altes Mädel, was eine so große Gruppe gar nicht kannte, bisher gab es da nie Probleme.

    :winke:
     
  6. #5 Unregistriert, 09.10.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Der EB hat die Maße 1,90mx0,80m und eine Etage mit 1,90m x 0,40m.
    Die Mädels sind 2 und 3 Jahre alt und kommen sehr gut miteinander aus.
    Eine wild und flippig und die andere eher ruhig.
    Der Kastrat ist 2 Jahre alt.

    Liebe Grüße
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich halte nix von "neutralen Platz" zur VG, plädiere aber immer für viel Platz.
    Auch wenn der EB nicht klein ist, würde ich da keine VG machen.
    Gerade Mädels aus Zweierhaltung können doch mal heftig reagieren, wenn da auf einmal ein drittes Schweinchen dazu kommt.
    Je mehr Platz, desto besser.
     
  9. #7 Flora_sk, 10.10.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    2 Mädels plus Kastrat ist super, aber dafür brauchst Du mindestens 2 m2 ebenerdige Fläche, erstens für die VG, zweitens auch später, denn solch ein Kleinrudel wird sich dann bedeutend lebhafter verhalten als vorher nur die 2 Mädels.

    Der ist leider zu klein für eine Haremsgruppe.
    Für eine bestehende, harmonische, ältere 3er-Gruppe könnten diese 1.5 m2 allenfalls reichen (das 40cm-Brettlein als "Etage" hat nur eine dekorative Funktion), aber eine VG würde ich niemals auf solch einer kleinen Fläche wagen.
    Da geht die Post ab!

    Kannst Du nicht grösser bauen?
     
Thema:

Vergesellschaftung im neuen EB?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden