Vererbte Krankheit

Diskutiere Vererbte Krankheit im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Ich habe vor 2Jahren 3Meerschweinchen aus Ungarn mit heim genommen...2"weibchen und einen Bock.. Anscheinend waren die 2 "Weibchen" so...

  1. #1 Unregistriert, 04.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    Ich habe vor 2Jahren 3Meerschweinchen aus Ungarn mit heim genommen...2"weibchen und einen Bock..
    Anscheinend waren die 2 "Weibchen" so klein das nicht mal die Tierärztin sicher sagen konnte ob das 2te ein Männchen ist...
    Nach über nen halben Jahr bemerkte ich harte Stellen am Bauch des einen Schweinchens... Ich ging sofort zum arzt und der meinte da es 2 Weibchen sind, weil ich ja davon überzeugt war und sie nur merkte dass die Eierstöcke dick waren dass sie ster.werden musste...
    Am nächsten Morgen waren schon die Jungen da, 2 kleinere und 1 großes, welches schon tot war.
    Ich bekam dann nochmal Junge also wieder Inzucht...Der Bock war bereits kastriert..

    Nur werden die Schweinchen von 1 auf den andren Tag antriebslos, kommen nicht aus dem haus und liegen nur da.. Meistens bemerk ich das am Morgen, da ich da Karotten und Co fütter und alle zum Gitter kommen...

    Angefangen hat die Mutter mittlerweile ist der Vater auch tot und 2 Junge.. Sie sterben eig.innerhalb von 2 tagen auch wenn ich dazu fütter...

    Beim Vater war es dieses mal länger..
    Er hat letzten Dienstag angefangen apathisch zwerden, ich hab ihn dazu gefüttert und war am nächsten Morgen beim Ta..er bekam ne Spritze..freitags gibg es ihm besser... Montag hat er sogar schon selbst gefressen zwar nur wenig...
    Da ich arbeite waren oft 7h Pause während dem füttern...seit gestern weiß ich vom Ta das das viel zu wenig ist...aber komischerweise gings ihm bis Dienstag wieder ganz gut und ich hatte Hoffnung...
    Bei den andren schweinchen hab ich nicht gearbeitet und mich gekümmert...aber nichts half

    Dieser Arzt meint das ich vl.Kokzide habe, wobei ich nie wirklich Durchfall bemerke..Kot wird aber tzd untersucht..
    Die andere ärztin meint das es vl.an den Nieren liegn könnte...

    Warum ich hier eig.schreibe ist das ich mir n paar Tipps erhoff... oder das ich weiß was die Schweinchen haben..

    Dieses mal hatte ich echt Hoffnung und auch 100€ beim arzt ausgegeben...aber er war es mir wert...

    Als ich heut morgen beim Arzt war, bot er mir auch endlich an das tier dazubehalten und zu pflegen, was ich ablehnte da ich e frei hatte und mich kümmern konnte...
    Bevor die Schweinchen sterben fällt mir auf das sie ganz stark atmen bzw das Herz wild arbeitet..Und dieser hatte auf der Seite ne Beule, der Arzt meinte es sind die Nieren die da so hervorschaun..

    Hmm nja ich hoff ihr könnt mir helfen :)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fränzi, 05.08.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Unbekannte

    Es tut mir leid, dass Du so viele unerklärliche Todesfälle hast.:mist:

    Ich denke bei Deiner Beschreibung an Organ-Verkalkung, in erster Linie die Nieren. Das kommt rel. häufig vor, wird aber auch kaum je erkannt ausser bei Obduktionen.
    Dagegen kann man leider nichts machen, es ist eine (vererbte?) Stoffwechsel-Krankheit, die bei Nagern vorkommt.
    Ich muss nochmals googeln, ob ich die entsprechenden Seiten wieder finde.

    An Deiner Stelle würde ich den nächsten Todesfall obduzieren lassen, damit Du Gewissheit hast, was genau es ist.

    Auch wenn es nicht die Organ-Verkalkung ist, sondern ein anderer Grund, liegt der Verdacht natürlich nahe, dass alle diese Schweinchen Inzucht-Schäden haben, weil sie so rasch sterben.
     
  4. #3 Fränzi, 05.08.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich habe die Info wieder gefunden:

    Organverkalkung

    Quelle: Ilse Hamel, das Meerschweinchen als Patient
     
  5. #4 Pennywise, 05.08.2011
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    Ich hatte auch mal eine Gruppe die alle Inzucht waren und alle an fast derselbem Krankheit starben. Es ist also möglich.

    Bei mir war es: bei zwei Schweinen Abzess im Unterkiefer
    einmal ein Zahn im Unterkiefer der in die verkehrte Richtung wuchs
    und einmal Tumor was auch am Kopf begann.

    Alle mussten im Alter von ca. 3 Jahren eingeschläfert werden.

    Wenn ich das richtig gelesen habe, warst du schon bei 2 TÄen? Es hilft nämlich oft wenn du deine Postleitzahl angibst, dann kann dir ein Fori den Meeritierarzt seines Vertrauens empfehlen.
     
  6. #5 Unregistriert, 06.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ok danke..
    Ich les die Seite mal durch..
    Nja eig.waren es 3 weil bei dem 1 Arzt waren 2 Ass.da...beim 1sten Schweinchen dachte ich die Ärtzin ist schuld, weil sie nichts machte..da eig.alles ok war...
    Meine Postleitzahl ist 8570.
    Ich hoffe nur das so schnell nichts kommmt...

    Aber danke für eure Tipps :)
     
Thema:

Vererbte Krankheit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden