V-förmiger Fellverlust - kennt das wer?

Diskutiere V-förmiger Fellverlust - kennt das wer? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich habe seit ein paar Monaten einige Meeris mit V-förmigem Fellverlust auf dem Rücken (keine Wunden, Rötungen, Verletzungen oder...

  1. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe seit ein paar Monaten einige Meeris mit V-förmigem Fellverlust auf dem Rücken (keine Wunden, Rötungen, Verletzungen oder Schuppen zu sehen).
    Anfangs dachte ich, dass sie sich die Rücken an den Häusereingängen kahl schubbern und habe erstmal (gemein wie ich bin *g*) alle Häuser rausgenommen. Es hat sich aber nichts verändert.
    Hormonell bedingt kann es auch nicht sein, denn es betrifft sowohl Weibchen als auch Kastraten. Am Alter liegt es auch nicht (es sind alte und junge Meeris betroffen). Am Vitaminmangel liegt es auch nicht, denn sie bekommen täglich diverses an Obst und Gemüse + vitaminhaltiges TroFu. Es sind auch keine Parasiten (Milben/Pilz), denn erstens kratzen sich die Tiere nicht und zweitens bekommen sie regelmäßig Ivomec.
    Ich stehe wirklich vor einem Rätsel und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Es ist ja nicht so, dass es die Tiere beeinträchtigt, aber ich wüsste schon gerne, was los ist!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie-Tom, 05.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest


    Da fällt mir nichts mehr ein!!!! :ohnmacht:


    Regelmäßig Gift??!!!???!!!


    Denk mal darüber nach, was Du hier schreibst. Ich hoffe, das machst Du nicht wirklich!!!!

    Sowas gibt man nicht regelmäßig!!!!!!

    Wenn Deione Tiere NUR Haarausfall kriegen, kannst Du noch froh sein!
    Willst Du die vergiften?????
     
  4. #3 nickidaniel, 05.12.2011
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    v-förmiger haarausfall kenne ich. das hatte ich auch schon paar mal hier. meist beginnt ein pilzbefall so. mach mal surolan drauf. und wie oft heisst denn regelmässig ivomec? das sollte man wirklich nur geben wenn auch milbenbefall da is. und nicht zur vorbeugung.
     
  5. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Regelmäßig 2x im Jahr gebe ich es und JA, ich gebe es zur Vorbeugung, aber darum geht es hier eigentlich überhaupt nicht!!! Ich habe seit 1990 Meerschweinchen und es hat sich noch keines daran vergiftet ...
     
  6. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    nickidaniel: Pilz kann es nicht sein, denn die Meeris, die den Fellverlust haben, haben ihn dauerhaft und es verändert sich nicht - bei Pilz würden die Stellen ja größer und schuppig-weiß werden. Hatte leider schon mal Pilz in der gesamten Truppe und weiß also auch wie das ausschaut. Ich wünschte fast, es WÄRE Pilz, dann wüsste ich endlich, was es ist und könnte was dagegen tun *seufz*. Die Meeris sehen echt hässlich aus mit ihrem V auf dem Rücken... Naja, SIE stört es wahrscheinlich weniger ;-)
     
  7. #6 gummibärchen, 06.12.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Es können trotzdem Parasiten sein, die Tiere kratzen sich nicht immer sofort und Ivomec hilft auch nicht gegen alle Milbenarten.

    Schlimm genug, dass du dann trotzdem regelmäßig damit behandeltst, denn gerade wenn du schon so lange Meerschweinchen hast, hättest du es besser wissen müssen. Ivomec ist ein nervengift, natürlich fallen die Tiere davon nicht gleich tod um, aber es geht auf die Leber etc. und warum einen Organismus mit einem Nervengift belasten, wenn es völlig unnötig ist? Nimmst du auch selber Hammer Medikamente, wenn du gar nichts hast?
     
  8. bine26

    bine26 Guest

    Guten Abend,

    ich denke, die betroffenen Tiere juckt es am Rücken und sie versuchen, sich mit dem Mäulchen oder den Schneidezähnen zu "kratzen". Wenn sie den Kopf nach Hinten links und rechts jeweils bis zum "Anschlag" drehen um sich auf dem Rücken zu kratzen, entsteht ein typisches V-förmiges "Tattoo", wobei die Spitze des "V" nach Hinten zeigt. Für mich ist das ein sicheres Zeichen für moderaten Parasitenbefall.
     
  9. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Hast du ein Bild von?
    Ich kann es mir so gar nicht vorstellen.
     
  10. #9 Sonnenhuepferin, 06.12.2011
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Du solltest die betroffenen Tiere beim Tierarzt vorstellen.

    Ein Befall mit Milben oder Pilz liegt nahe.

    Dass sie sich nicht kratzen, muss nicht unbedingt was heißen. Eins meiner Tiere hatte vor kurzem den Bauch und die Flanken kahl, das sah doch sehr nach hormonellem Problem aus. Gekratzt hat sie sich null - trotzdem wurde letztendlich ein starker Milbenbefall diagnostiziert. Die Haut war kahl, glatt, ohne Wunden und auch nicht schuppig.
     
  11. #10 Dagmina01, 06.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2011
    Dagmina01

    Dagmina01 Ex-Züchter

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    23

    Für mich auch.

    Ivomec hilft nicht bei allen Parasiten, und "Vorbeugend" ?
     
  12. #11 Karo-tulouse, 06.12.2011
    Karo-tulouse

    Karo-tulouse Guest

    Ich frag mich warum man nicht gleich erstmal zum TA geht?
     
  13. Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Ivomec hilft nicht vorbeugend! Sonst müsste man es ja nicht in Intervallen geben.
     
  14. #13 Meerie-Mama, 06.12.2011
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    ich würd das ivomec auch nicht vorbeugend geben. wenn du einen milbenbefall feststellst, dann kannst du doch immer noch ivomec geben. und dann 3x im abstand von 10 tagen.

    wer weiß ob davon nicht wirklich schon ein organschaden verursacht wurde und daher der haarausfall kommt. :rolleyes:

    das man meeries seit 1990 hat ist keine garantie dafür, dass man alles weiß. nur wer auch kritikfähig ist kann dazu lernen ;)
     
  15. #14 Placebo., 06.12.2011
    Placebo.

    Placebo. Dampfnudel

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    45
    :einv::einv::einv:

    Ich hatte auch seit 1998 Meerchweinchen (bzw meine Mutter, ich war grade mal 8 Jahre alt...) und ich hab in den letzten Jahren, wo ich wieder angefangen hatte, noch einiges dazugelernt.
     
  16. #15 Schneiderlein, 06.12.2011
    Schneiderlein

    Schneiderlein Guest

    Obwohl ein Parasitenbefall nie auszuschließen ist, frage ich mich, wieso nur V-Förmig auf dem Rücken? Ein halbes Jahr, die breiten sich doch mal aus. Von Milben weiß ich es, und Pilze, müßte man doch Veränderungen sehen, oder? Ich rate die auch den TA, einen der sich auskennt. Da muß ja eine Sache dahinterstecken, die genau diesen Haarverlust erklärt ( Eierstockzysten-Haarausfall an den Flanken; ist bei dir ja nicht).
    Trotzdem du lange Jahre Meeris hast, ich seit 1978, man lernt nie aus. Auch ich mache Dinge, die im Forum nicht gern gehört sind (z. B. hartes Brot), aber ich würde nie chemische Dinge zur Vorbeugung geben. Nur Kräuter und Heilpfanzen. Ich kenne Ivomec gar nicht, verschreibt mein TA bei Parasiten nicht. Nehme aber an, dass das ein "heftiges Mittel" ist.
    Auch ich mußte neulich lernen, trotz meiner Jahre, dass z. B. der Salzleckstein überflüssig ist.
    Fips hat kein Trinkproblem mehr.
     
  17. #16 Angie-Tom, 07.12.2011
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Also, da das Hautbild schon lange besteht, sollte man mal darüber nachdenken, ob ein Fettsäuremangel bestehen könnte.

    Unser Ben hat auch lange Zeit kahle Stellen an Flanken und Rpüken bis zum Hintern gehabt und sich gejuckt, obwohl kein Pilz, keine Haarlinge und keine Milben vorlagen.
    Die Haare sahen sogar teilweise abgebrochen aus; Haut etwas trocken-schuppig.

    Ich habe dann täglich geschälte Sonnenblumenkerne mit ins Futter getan und schon 2 Wochen später hat sich das Haarbild deutlich verbessert und die kahlen Stellen haben wieder Haarwuchs.
     
  18. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    So, da bin ich wieder zurück von unserer Tierärztin (Hab auf dem Rückweg gleich noch Sonnenblumenkerne gekauft, da gehen sie aber (noch) nicht ran, kennen sie auch nicht) mit den drei V+ Meeris.
    Also, das V kommt tatsächlich vom Kratzen/Beißen auf dem Rücken, weil sie eben nicht gleichmäßig überall rankommen und sie haben (ich habe mich echt gewundert, weil eben nichts außer dem Fellverlust zu sehen ist) MILBEN und sie hat ihnen Ivomec gespritzt ! und hat mir noch welches mitgegeben für den Rest der Truppe.
    Für Heidi mal ein Bild (zur Zeit haben 3 meiner Meeris das V):
    [​IMG]
    Bei der Rexin in grauagouti in der Mitte sieht man es am besten.
     
  19. #18 SchnuffiPupsi, 07.12.2011
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Siehst du-so werden Parasitenmittel eben sinnvoll eingesetzt...

    Also braucht man das auch nicht vorsorglich geben.... Funktioniert ja offentsichtlich auch nicht.... :rolleyes:


    Es ist doch nichts schlimmes, wenn man seine Meinung mal ändert....
    Und, da du ja auch nicht vorsorglich Antibiotika schluckst, würde ich auch die Schweine nicht mit -Gift- mal einfach so "behandeln"..... ;)



    Alles Gute für die Schweine
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Schnuffi: Es scheint tatsächlich vorsorglich nichts genützt zu haben, denn (ich hab extra nochmal nachgeschaut) ich hatte es ihnen das letzte Mal am 15.08.11 verabreicht ....
     
  22. #20 gummibärchen, 07.12.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Bei gespritzem Ivomec muss man immer vorsichtig sein, ich hatte hier 2 Schweinchen,die mit daran fast gestorben wären und das sind keine Einzelfälle,daher behalte sie gut im Auge.
     
Thema:

V-förmiger Fellverlust - kennt das wer?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden