Urate im Urin - Behandlung

Diskutiere Urate im Urin - Behandlung im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, so, nun wieder mal was Neues. Nachdem bei der letzten Urinuntersuchung vor ca. 1 Woche viel Calcium (+++) im Urin bei Gipsy gefunden...

  1. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    so, nun wieder mal was Neues.
    Nachdem bei der letzten Urinuntersuchung vor ca. 1 Woche viel Calcium (+++) im Urin bei Gipsy gefunden worden ist, wurde nun viel weniger nachgewiesen - dafür aber nun Urate.
    Wer kennt sich damit aus? Wie wird das behandelt? Gibt es überhaupt eine Behandlung? Finde hier im Netz kaum was.
    Meine TÄ meinte, das hatte sie bei Meerschweinchen noch nicht und müsse sich erst einlesen.
    Ich gebe seit Sonntag abend Eurologist - 2 x am Tag.

    Hat jemand einen Rat/Tipp für mich?

    Danke
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 07.05.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    2.993
    Das heißt so zunächst einmal nur, dass Kristalle vorliegen, aber nicht, wieviel und welche?
    Jedes Tier, auch der Mensch, scheidet immer welche aus. Wenn der Urin steht, setzen sie sich vermehrt ab - auch, wenn er z. B. längere Zeit in der Harnblase verbleibt.
    Es gibt Tiere, die scheiden regelmäßig milchigen Urin aus (überschüssiges Calcium, schlecht verwertetes Calcium), ohne dass sie krank sind im behandlungsbedürftigen Sinne.
    Ohne zusätzliche Infos lässt sich eigentlich nichts dazu sagen.
     
  4. #3 Tiefseetaucher, 07.05.2014
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Ich würde etwas mehr Futter geben, das viel Flüssigkeit enthält, damit die Stoffe besser ausgeschwemmt werden und sich nicht so einlagern können.
     
  5. #4 Angelika, 08.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    2.993
    Nachtrag: Und ich würde keine Medis ohne Diagnose geben.

    Urate im Urin ist zunächst lediglich ein Befund, und auch noch ein ziemlich allgemeiner. Daraus muss der Arzt den Schluss ziehen, ob eine Erkrankung vorliegt, und wenn ja welche, und welche Therapie passt.
    Jedes Mittel, auch ein "natürliches" (ggf. auch Futterpflanzen) wirkt sich auf den Organismus insgesamt aus, nicht nur auf eine mögliche Erkrankung, und verfälscht darüber hinaus ggf. weitere Untersuchungsergebnisse.

    Kennt sich deine TÄ sehr gut mit Meerschweinchen aus? Dass sie sich einlesen möchte, ist natürlich ein guter Ansatz - aber wenn man wie du im Moment nach schwerer Erkrankung eines Tieres (verständlicherweise) "die Flöhe husten" hört, wäre es sinnvoll, einen Experten zur Hand zu haben, der die unterschiedlichen Normalitäten beim Meerschweinchen von behandlungsbedürftigen Krankheiten spontan sicher unterscheiden kann.

    Wenn du eine Tierarzt-Suche hier im Forum aufgibst und deine PLZ voranstellst, bekommst du sicher Tipps, wo du Experten in deiner Region findest.
     
  6. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ich selbst hatte bei einem anderen speziellem Problem Hilfe über eine telefonische Beratung von Fr.Dr. Jutta Hein aus der Uni Augsburg bekommen.

    Meine TÄ hat schon Seminare von ihr besucht und hält große Stücke im Bereich Meerschweinchen auf sie.

    Kontakt => http://www.heimtieraerztin.de/



    LG Eliza
     
  7. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    ich bin soweit nicht unzufrieden mit der TÄ. Sie sind zu zweit, eine von beiden hatte selber schon Meerschweinchen. Und beide sehr lieb, hilfsbereit und bemühen sich sehr.

    Hatte hier schon mal speziell nach Tierärzten mit Meeri-Erfahrung gesucht, aber keine Antwort bekommen. Glaube, aus meiner Ecke hier sind nicht so viele im Forum. (Hier gleich mal als Anregung: wäre es nicht schön, wenn man eine Deutschlandkarte irgendwo unterbringen könnte auf der sich die Teilnehmer eintragen können. Hab das mal irgendwo gesehen. Da hat man seine PLZ angegeben und dann erschien auf der Karte ein Punkt. Ganz toll wär natürlich, wenn man beim Anklicken des Punktes den Forumsnamen des TN sehen könnte...)

    So, aber nun zu den Uraten: Die TÄ hat im Labor angerufen (da arbeitet eine erfahrene Dame was Meerschweinchen angeht hat sie mir erzählt). Diese hat sie direkt nach den Uraten gefragt. Die Dame hat sich den Befund angeschaut und:
    ENTWARNUNG. Es gab wohl einen Fehler im Labor, es war wohl der falsche Referenzwert. Alles im grünen Bereich. Werde trotzdem noch eine Weile Eurologist geben. Ich denke, damit mache ich nichts falsch.
     
  8. #7 Angelika, 08.05.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    2.993
    Wenn alles in Ordnung ist, solltest du wirklich keine Medikamente geben - sie greifen immer in den Körper ein, das sollte niemals ohne Grund geschehen.
    Deshalb wäre es sinnvoller und für das Tier besser, du würdest mit dem Eurologist aufhören, bevor am Ende was verrutscht.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Angelika,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Wollte kurz erklären, warum ich gedacht hatte, dass ich es noch ein wenig weitergebe. Dies der Text von der Homepage:

    Eurologist kann auch präventiv gegeben werden. Es darf sogar lebenslang gegeben werden, ohne dass dies Nebenwirkungen hat. Wenn ein Hund, eine Katze, ein Meerschweinchen oder Kaninchen zur Zeit gut pinkelt, in der Vergangenheit aber Blasengrießprobleme hatte oder sogar deswegen operiert wurde, ist es sehr sinnvoll, Eurologist in einer Unterhaltungsdosierung zu geben. Dies ist die Dosierung die ab dem 11. Tag gegeben wird (siehe Tabelle). Nach einer Operation an der Blase kehren die Probleme durch Bildung von Narbengewebe an der Blasenwand nach einiger Zeit leider fast immer wieder.


    Aber wenn Ihr denkt, es ist besser es gleich abzusetzen, lasse ich mich gerne belehren. Kein Problem. Hauptsache den Tieren geht es gut.
     
  11. #9 Tiefseetaucher, 08.05.2014
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Ich schließe mich Angelika's Hinweis an. Warum willst du etwas geben, wenn es keinen Grund gibt? Dass es für die Pharmaindustrie von Interesse ist, ist klar.....
    Lieber auf eine ausgewogene Fütteurng achten, da hat dein Schwein mehr davon.
     
Thema:

Urate im Urin - Behandlung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden