Unterschiede beim Gras???

Diskutiere Unterschiede beim Gras??? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich rupfe jeden Tag auf einer Wiese Gras für die Schweinchen und dabei ist mir aufgefallen, dass es starke Unterschiede gibt zwischen Gras und...

  1. #1 Lotta und Emma, 10.05.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Ich rupfe jeden Tag auf einer Wiese Gras für die Schweinchen und dabei ist mir aufgefallen, dass es starke Unterschiede gibt zwischen Gras und Gras. Einmal gibt es das mit diesen relativ dicken und fast schon scharfen Kanten, welches auch einen richtig dicken Halm hat, und dann gibt es das weiche, welches wir auch vom "Rasen" kennen.
    Welches ist besser?
    Kann ich auch das scharfkantige gut verfüttern?

    HAb ich mich schon seit längerem gefragt und freue mich auf Antworten von euch!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nellie

    Nellie Guest

    Je "härter" es sich anfühlt, desto mehr Kieselsäure ist darin unhd somit besser für den Zahnabrieb.

    "Quecke" z.B. ist sehr "scharfkantig" und ist eine gute Futterpflanze, .... und meine Schweinis mögen es besonders gerne.

    Ich mische meistens die Grassorten bzw. hole immer mal woanders, damit sie unterchiedliche Sorten bekommen.

    Gruß Nellie
     
  4. #3 Angelika, 10.05.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    2.950
    Es gibt SEHR viele verschiedene Sorten Gras. Die meisten davon kann man verfüttern. Übrigens mögen die meisten Schweine sehr gerne harte Gräser, und zum Beispiel Schilf.
     
  5. bettie

    bettie Guest

    Es gibt auch nur diese popeligen Halme, die einem Nylonfaden gleichen. Die sind so popelig, die sehen nicht mal nach Gras aus.

    Ich habe bisher auch versucht, so viel Gras wie möglich zu mischen. :popcorn:
     
  6. #5 ShadowOfTheDay, 10.05.2010
    ShadowOfTheDay

    ShadowOfTheDay Guest

    Dieses ganz dünne "popelige" Gras mögen meine Schweine gar nicht so, das "normale" und das dickere fressen sie.
    Praktischerweise ist unsere Wiese eher eine Wildwiese, da wachsen viele verschiedene Sorten und ich muss gar nichts mischen.
    Bei dem scharfkantigen würde ich aber aufpassen, dass es nicht zu scharfkantig ist, damit die Schweine sich beim Futtern nicht verletzen(beim rupfen schneidet man sich da ja schneller dran.ich auf jeden Fall^^).
     
  7. #6 taschapascha, 10.05.2010
    taschapascha

    taschapascha Meerschweinchen Verrückte

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    8
    Wo ich immer mein Gras pflücke, gibt es 4 versch. sorten. Einmal das ganz normale halt ^^ Dann das scharfkantige. Dann ein gaanz weiches. Und eins was recht hart ist, dunkel grün und dünn.. ^^
     
  8. #7 gummibärchen, 10.05.2010
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ist bei mir auch so.
     
  9. #8 Biensche37, 11.05.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Ich gehe auch immer an eine Wiese, die für Pferdeheu anwächst.
    (Gehört also zu einem Reitstall und von der Wiese wird extra für die dortigen Pferde selbst Heu gemacht)
    Diese Wiese ist gemischt. Sie enthält außerdem noch Kräuter. Die Gräser sind unterschiedlich und Löwenzahn ist in angenehmer Menge auch darin enthalten.

    bine
     
  10. #9 Beverly, 11.05.2010
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    @ Bine

    darf ich eigentlich auf einer x-beliebigen Wiese etwas Gras pflücken? oder ist das verboten? Wir haben gerade mal 10qm Wiese im Garten und da mein Dad immer reichlich mäht bleibt da nichts übrig... habe immer Angst dass diese großen Wiesen die man zur Zeit findet zu stark gedüngt sind. Würde aber gerne ein wenig sammeln :lach: und anfüttern. LG Katti

    Ps: Valentina geht es blendend, sie wiegt auch mittlerweile schon 562 gramm:D. sry OT
     
  11. Nellie

    Nellie Guest

    Wiesen, sofern sie nicht im Wald sind oder irgendein Naturschutzgebiet, gehören natürlich jemanden und werden sicher für das Vieh als Weide oder zur Heugewinnung genutzt.
    Somit kann man nicht einfach so darauf "ernten".

    Aus dem Grund "ernte" ich immer an den Wegesrändern zu solchen Wisen, da sagt keiner was.
    Oder Du fragst den jeweiligen Landwirt, dem die Wiese gehört.

    Und wegend es Düngens: 2maliges Abregenen genügt, dass die Blätter ausreichend abgewaschen sind.

    Gruß Nellie
     
  12. #11 RSMerlin, 11.05.2010
    RSMerlin

    RSMerlin Highlander-Oberhaupt

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    266
    Wir haben vier Hunde und bringen von den Gassirunden unser Gras mit. Da ich durch sie weiß, wo Hunde überall hin.... , nehme ich grundsätzlich nichts vom Wiesenrand. Auch auf Waldlichtungen gehe ich mindestens 2m in die Wiese rein.


    Unsere Meeris fressen am liebsten die harten, scharfkantigen (Schilf-?)halme. Und Löwenzahn nach der Blühte rühren sie garnicht mehr an :verw:

    Warum mäht er noch? :nut: Wir haben ca 100qm im Garten Rasen und brauchen nur ca 2x jährlich mähen. Den Rest erledigten bisher 4 Meeris. Einfach das Gatter jeden Tag ein Stück weitergesetzt und man braucht irgendwann nur noch im Sommer, wenn harte Halme über bleiben, zu mähen.
     
  13. ThulMo

    ThulMo Guest

    Ich habe eine gut gemischte Wiese auf dem eigenen Grundstück, da wird geerntet. Wichtig ist, dass das Gras gut durchgemischt ist, so viele Grassorten eben wie möglich.
     
  14. #13 Beverly, 12.05.2010
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Huhu

    @ Nellie

    ich meinte natürlich nicht die umzäunten Weide Wiesen und wenn ist es ja nicht viel 2-3 Hände voll genügen ja auch ich ernte ja nicht das ganze Grundstück weg :fg:

    @ RS Merlin

    weil mein Papa einen ziemlichen fimmel hat das sein Rase gerade und akurat immer ausschaut, gestern auch wieder, er hat gerade mal 2 cm abgeschnitten und mir nicht mal vorher bescheid gesagt, dafür steht der Löwenzahn zum Glück in den Beeten und den lässt er zumindest stehen.

    LG
     
  15. #14 ZwölfGurken, 17.05.2010
    ZwölfGurken

    ZwölfGurken Guest

    So als zusätzliche Info:
    Habe die Zeitschrift "Landlust" entdeckt, da gibt es in der aktuellen Mai/Juni-Ausgabe einen Bericht über die verschiedenen Gräser und, was ich toll finde, ein kleines Beiheftchen zum Magazin, in dem die Gräser alle namentlich erklärt sind usw.
     
  16. Cypria

    Cypria Guest

    Die Interessanteste Frage: Welche darf man nicht verfüttern? Wachsen die auch mir-nichts-dir-nichts zwischen fütterbarem Gras oder sind das irgendwelche seltsamen Sorten die's z.b. nur in den Tropen gibt oder so?
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
  19. Maike

    Maike Staubwedelsüchtige

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    0
    ...Hier das gleiche Spiel. Letzte Woche war meine Schwester zu Besuch und meinte: "Oh, ihr habt ja tatsächlich schon den Rasen gemäht!" Nönö, das waren die verfressenen Schweinchen. Im Moment sind da draußen, rechne, zähl, 18 Stück bei der Arbeit. Werde die Ausläufe nachher mal weitersetzen, das ist auch schon ganz schön anstrengend...
     
Thema:

Unterschiede beim Gras???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden