Untergewicht - keine Zunahme

Diskutiere Untergewicht - keine Zunahme im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe eine Frage zu meinem derzeitigen Sorgenkind. Es handelt sich um ein Männchen, welches ich vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt...

  1. Beto

    Beto Guest

    Hallo,
    ich habe eine Frage zu meinem derzeitigen Sorgenkind. Es handelt sich um ein Männchen, welches ich vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt habe. Er dürfte jetzt etwa 6 Jahre alt sein.
    Vor etwa 3 Wochen habe ich bemerkt, dass er nicht regelmäßig frisst. Ich war daraufhin beim Tierarzt weil ich vermutet habe, dass er Probleme mit den Zähnen oder ähnliches hat. Dies hat sich aber nicht bestätigt. Der Tierarzt hat überlegt ihn in Narkose zu legen, um eine genauere Untersuchung machen zu können. Er und ich sind aber zu dem Schluss gekommen, dass es aufgrund des Untergewichts (zu der Zeit etwa 750g) nicht ratsam wäre.
    Seitdem füttere ich ihn immer alleine. Er bekommt dann selbstgemachten Brei (aus Zucchini, Gurke, Apfel, Möhre, Paprika, Broccoli) per Spritze und frisst aber auch selbst etwas (vor allem Blätter, Gras und so etwas), aber das noch viel zu wenig. Aktuell ist es so, dass er vor dem Fressen meist so um die 730g wiegt. Nach dem füttern sind es meist 780g, so dass er sozusagen 50g frisst (4-5mal 10ml Brei plus die Blätter, die er selbst frisst). Bei der nächsten Fütterung hat er die 50g wieder abgenommen und ist dann wieder so um die 730g schwer.

    Meine Fragen:

    1. Könnt ihr solche Gewichtsabnahmen im Vergleich vor/nach dem Essen bei euren Schweinen bestätigen? Sind 50g Abnahme zwischen den Mahlzeiten viel oder ist das normal?
    2. Füttere ich noch zu wenig? Wieviel Gramm sollte er denn pro Mahlzeit fressen? Wobei ich finde, dass 4-5xmal 10ml Brei schon viel sind.
    3. Hat jemand einen ähnlichen Fall und weiß eventuell, was die Ursache sein könnte? Der Hunger ist ja offenbar da, den Brei frisst er auch gerne und ich muss ihn nicht dazu zwingen, aber selbst frisst er eben zu wenig, so dass ich das weiterhin füttern muss.

    Vielen Dank,

    Beto
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    ich würde mal einen Bluttest machen lassen, allgemein die Organwerte und auch gleich den T4 Wert (Schilddrüsenwert).

    Vielleicht hat er Probleme mit den Organen.
     
  4. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.051
    Zustimmungen:
    2.772
    Blutabnahme kann man machen, ogt liegt es aber wirklich an den Zähnen.
    Keine Narkose machen zu wollen, weil das Tier so wenig wiegt, so argumentieren viel Tierärzte.
    Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass der Zustand sich nur immer mehr verschlechtert, wenn man die Ursache nicht sucht und nicht versucht zu beheben.
    Was nützt das Brei füttern unfd Zufüttern, wenn die Ursache der Gewichtsbanahme nicht behoben wird?!

    Wenn es MEIN Schweinchen wäre: Narkose, dann Röntgenaufnahme, evtl. Blutabnahme, dann Zähne ordentlich in der Narkose kontrollieren, wenn etwas zu machen ist, dann gleich machen.
    Wenn der Tierarzt das micht machen will, dann Tierarzt-Wechsel.

    Viel Glück dem Schweinchen!
     
  5. #4 Angelika, 06.03.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.057
    Zustimmungen:
    2.335
    Ich würde auch eine Kurznarkose machen lassen, um Backenzähne und Rachen anschauen zu lassen.
    Gurke etc. sind zur Gewichtszunahme denkbar ungeeignet, da sie nur aus Wasser bestehen.
    Hast du ihm schon mal Haferflocken angeboten?
     
  6. Beto

    Beto Guest

    Besteht denn bei diesem Gewicht kein großes Risiko bei einer Narkose? Nur deswegen habe ich es eigentlich nicht gleich machen lassen.

    Nein, Haferflocken habe ich noch nicht probiert. Ich dachte mir einfach ich mache in den Brei das, was er sonst auch zu fressen bekommt. Der Brei hat in etwa die Konsistenz von gekauftem Babybrei, aber natürlich ist das wohl wässriger, als das normale Futter. Werde mal Haferflocken probieren. Trockenfutter gebe ich ansonsten nie, habe ich aber auch schon darüber nachgedacht. Wäre das vielleicht eine Idee?
     
Thema:

Untergewicht - keine Zunahme

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden