Unser Schweinchen ist seit 5 Wochen heiß!Normal???

Diskutiere Unser Schweinchen ist seit 5 Wochen heiß!Normal??? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Wir haben 4 Mädels in einem großen Innengehege,die 4 verstehen sich auch wirklich gut,nur leider macht uns unsere "Maggy" Sorgen,da sie...

  1. NILE

    NILE Guest

    Hallo!

    Wir haben 4 Mädels in einem großen Innengehege,die 4 verstehen sich auch wirklich gut,nur leider macht uns unsere "Maggy" Sorgen,da sie seit ca.5 Wochen "Rumba" tanzt und überhaupt nicht mehr damit aufhört!:eek:
    Sie jagt dann unsere anderen 3 Mädels und versucht auf sie draufzuspringen,hat aber schlechte Karten,da sich der Rest der WG sich das nicht gefallen lässt!:p
    Wir kennen das "Rumba" - tanzen,allerdings ist es doch nach wenigen Tagen wieder vorbei!Warum hält das bei unserer "Maggy" so lange an?
    Schonmal DANKE für die Antworten!:blumen:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fränzi, 29.08.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Nile

    Verstehe ich richtig, dass Ihr eine reine Mädelsgruppe habt? War das schon immer so, hat das einen speziellen Grund?

    Ich würde als erstes auf Eierstock-Zysten tippen bei Maggy. Wart Ihr schon beim TA mit ihr?

    Falls nicht, würde ich das schleunigst abklären lassen.
    Sie kann hormonell oder homöopathisch behandelt werden, aber zusätzlich solltet Ihr Euch nach einem Kastraten umsehen, damit eine natürlichere Gruppen-Zusammensetzung entsteht als jetzt.
    Es ist nicht empfehlenswert (und nicht artgerecht), nur reine Mädelsgruppen zu halten.

    Wie gross ist Euer Gehege? Reicht das für 5 Meeries, wenn ein Kastrat hinzukommt?
     
  4. #3 Simone Kl, 29.08.2010
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hi,

    würde auch sagen, lasst sie auf Eierstockzysten durchchecken, das klingt nämlich danach. Hab auch so ein Mädel hier sitzen, die darauf behandelt wird.
     
  5. NILE

    NILE Guest

    Hallo!
    Vielen Dank für die Antwort!:danke:
    Ja,wir hatten schon immer eine reine Mädelsgruppe,da wir keine Böckchen
    wollten.Unsere Mädels haben sich von Anfang an gut verstanden,wir werden mit Maggy zum TA fahren und werden uns das mit dem Böckchen überlegen.Man hatte uns gesagt das man kein Böckchen braucht!:schimpf:
    Unser Gehege ist 2X2 Meter groß,denke schon das Platz für ein weiteres Schwein da ist!Sie kommt uns auch aggressiver den anderen Mädels gegenüber vor!

    Fahren Morgen zum TA & melden uns dann wieder!
    Gruß!
     
  6. #5 Simone Kl, 29.08.2010
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Man braucht auch kein Böckchen bei Mädels, aber es ist halt immer empfehlenswert, weil die Gruppe dann einfach harmonischer und natürlicher ist ;) .
     
  7. #6 Lollirock Star, 29.08.2010
    Lollirock Star

    Lollirock Star Guest

    Ein Kastrat kann in einer Mädelsgruppe Streit schlichten und wenn ein Mädel brünstig ist und er es besteigt, kann die Hormonausschüttung Eierstockzysten vorbeugen soweit ich weiß.

    LG
    Alexandra
     
  8. #7 Fränzi, 29.08.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Wer hat Euch denn sowas gesagt...:eek2:

    Die naturnaheste Haltung ist die Haremshaltung, ein Kastrat, mehrere Mädels.
    Reine Mädelsgruppen sind nicht natürlich und ausserdem unfair den Kastraten gegenüber... wohin sollen denn auch all die vielen Kastraten, wenn da irgendjemand erzählt, man "brauche" keinen Kastraten?

    Kastraten besteigen ihre Mädels und "decken" sie sogar, was dazu hilft, dass ihre Hormone im Gleichgewicht bleiben. Und wie gesagt, solch eine Gruppe lebt viel naturnaher als eine reine Zicken-Gruppe. Da muss es ja früher oder später knallen, wenn eines der Mädels hormonell durchdreht.

    Bei solch einem grossen Gehege ist es schon beinahe eine Verschwendung, da nur eine reine Mädelsgruppe zu halten.

    Bitte lasst Maggy schnellstens beim Tierarzt abklären und sucht Euch einen erfahrenen, "gestandenen Herrn" aus (Kastrat natürlich!!!) bei der nächstgelegenen Notstation, damit Eure Gruppe wieder ins Lot kommen kann und es allen besser geht!
     
  9. #8 regina24455, 29.08.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.08.2010
    regina24455

    regina24455 Guest

    Also ich tippe auf stark hormonell bedingte Eierstock-Zysten.
    War und ist bei meinen Weibchen auch so. Die eine ist mir dann aufgrund von unkompetenten Tierärzten auch noch verstorben :wein:
    Meine Lilo hat das jetzt auch und ich werde sie wahrscheinlich nächstes Jahr mal operieren lassen (Zyste raus).
    Bei meiner Lucy hab ich das nicht gemacht. Immer nur Hormonspritzen wenns zu schlimm war und mit etwas homöopathie (ovarium compositum) behandelt. Leider war dann trotzdem irgendwann auch die Verdauung dauerhaft gestört. Die Spritze dann vom Tierarzt damals, war auch etwas für die Verdauung hinzu gemischt zu der Hormonspritze = das endete dann leider tötlich (bekam durchfall, musste gepäppelt werden aufgrund Unkompetenz der TÄ und hat es dann leider nicht geschafft).
    Seit fast einem Jahr habe ich mittlerweile auch einen (Not) Kastraten aufgenommen. Es ist aber nicht 100% ig garantiert dass Weibchen dann keine Zysten bekommen. Es ist leider noch nicht so gut erforscht mit den Eierstockzysten. Aber ich kann nur eines sagen: Wenn ich so vergleiche, nur Weibchen und jetzt mit dem Kastraten: Da liegen Welten dazwischen.
    Erst jetzt sind sie eine richtig glückliche kleine Meerschweinchenfamilie!! Da blühen sie dann total auf! ;)

    Also ich würde als erstes einen kompetenten Tierarzt suchen wenn du noch keinen gefunden hast der sich mit Eierstockzysten bei Meerscheinchen auskennt. Ich habe meinen erst Anfang Sommer gefunden. Bei dem bleib ich jetzt!
    Mit dem würde ich das absprechen und das Tier untersuchen lassen. Aber ich denke schon dass es bei dir auch die Eierstockzysten sind. Ich konnte es beim 2. mal schon selbst deuten und der Tierarzt bestätigte bei Lilo die Eierstockzyste. Momentan erst ca. 1 cm groß und noch etwas zu früh zum operieren.

    Seit ich bei diesem Tierarzt bin habe ich auch vor einer OP nicht mehr so viel Angst. Mein Steward der Kastrat musste vor 2 Wochen operiert werden da er eine Eiterbeule hatte die nicht weg ging. Er weiß wie man richtig damit umgeht und es ging schnell wieder bergauf.
    Ich hoffe es geht bei Lilo auch einmal alles gut und sie hat dann hoffentlich dauerhaft keine Probleme mehr mit Eierstockzysten. Bei Lucy hat es ohne OP nicht geklappt, darum versuche ich es dieses mal bei Lilo mit einer OP. Mit diesem Tierarzt denke ich ist es zu schaffen!

    Sorry dass ich dir so viel geschrieben habe. Aber mir war es irgendwie wichtig dir meine Erfahrungen mitzuteilen!

    Alles Gute weiterhin!
     
  10. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    ....erklärt sich in der Logik schon....
    Habe hier auch nem Neubesitzer von nem FM zu deren Girl beraten, über einen Kastraten bitte nachzudenken.
    Alle 14-18 Tage werden Damen brünstig.
    Was werden die da haben wollen ;)

    Und wenn es nicht da ist, kann das passieren, was nun bei dir der Fall ist.
    Immerhin hast du den Guck, dass du es mitbekommst....und ne Lösung finden kannst.

    Die Dauerbrunst kann gesundheitschädlich werden.

    Täte den Damen einen passenden "Kerl" gönnen :D - in Abstimmung der Gruppe zu Alter und Charakter.
    Net, des de dir ein "Weichei" holst, der besser nur eine betreuen sollte :)
     
  11. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    ....das frag die Damen mal vorort :lachkrampf:

    Wat so viele hellseherische Fähigkeiten haben :rofl: (Späßle)
     
  12. NILE

    NILE Guest

    Vielen Dank für all Eure Antworten!
    @Regina: Danke für den ausführlichen Bericht!
    Wir fahren Morgen zum TA & schreiben was rausgekommen ist!
    [​IMG]
    Unsere Girls:v.l. nach r. : "Mia" "Cara" "Hanna" und(fast)ganz in weiß "Maggy"
     
  13. NILE

    NILE Guest

    Hallo!

    Sind gerade von unserem TA wiedergekommen!Wir nannten die Symptome und sagten auch das wir uns im Forum schlau gemacht hätten.Lassen Sie mich raten sagte der TA:Im Forum hat man den Verdacht auf Eierstockzysten,richtig?

    Also hat er "Maggy" untersucht und zum Glück sind es keine Zysten!
    Sie hat eine Hormonspritze bekommen,die den Eisprung auslösen soll,in 1-2 Tagen hätte sich das erledigt!Wir haben nach der Notwendigkeit gefragt einen Kastraten in die Mädelsgruppe zu integrieren,unser TA meinte das das nicht nötig sei,weil man die Gruppen mehr oder weniger halten kann wie man will!Unser TA ist uns von sehr vielen Meerschweinchenbesitzern empfohlen worden,und auch bei unseren anderen Schweinen hat er immer Recht behalten,ich denke er hat auch diesmal die richtige Entscheidung getroffen!Sicher ist es "natürlicher" ein Böckchen ins Gehege zu setzen,aber es würde auch problemlos ohne gehen meinte der TA!
    Falls sich nochwas tut,und er sollte unrecht haben,melde ich mich,ansonsten allen nochmals Danke für die Antworten & die Unterstützung!
    Gruß Tanja & Mario!
     
  14. #13 sternenflyer, 30.08.2010
    sternenflyer

    sternenflyer Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    11
    Hm, klar KANN man eine Gruppe so halten... aber da ihr doch anscheinend schön viel Platz habt, könnt ihr euch ja trotzdem Gedanken über einen Kastraten machen. Mal ganz abgesehen von der natürlicheren Rudelform. Leider sitzen die Männchen meist länger in Tierheimen und Notstationen, als die Weibchen.
    Außerdem gilt doch auch bei den Meeris:
    The more, the me(e)rrier ;) Je mehr, desto besser! ;)
    Gute Besserung Maggy
     
  15. #14 Canadia, 30.08.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    @NILE Ist Dein TA verheiratet? Wenn ja...wieso? Ist doch gar nicht nötig :uhh:
     
  16. #15 evasschweineparadies, 30.08.2010
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Hi! Bir mir in der Zucht leben alle Rentnerinnen und Zuchtpausendamen mit nem "potenten" Kastraten...auch die Geburtsstation hat einen fürsorglichen Herren dabei-daher habe ich echt noch nie probs. mit aufreiten uns rambazamba gehabt...Ein guter Kastrat wäre echt ne überlegung wert-am besten einen ehem. Zuchtbock...
    LG Eva

    www.evas-schweineparadies.beepworld.de
     
  17. #16 Fränzi, 30.08.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Auaaaaa, das tut weh!:lachkrampf:

    Für alle Mitleser: Neiiiin, man kann ganz bestimmt nicht nach Lust und Laune x-beliebige Gruppen zusammenstellen! Wer das nicht glaubt, soll mal im Bereich Haltung und im Unterforum "Bockgruppen-Haltung" nachlesen gehen, was alles passieren kann bei unsachgemässen Gruppen-Zusammensetzungen.

    Sorry, aber dieser TA hat nun wirklich keine Ahnung von Meerschweinchen-Haltung!:eek3:

    Tierärzte lernen in ihrem Studium wenig, bzw. gar nichts über artgerechte Meerschweinchen-Haltung, soziales Verhalten und Gruppen-Strukturen.
    Sie lernen bestenfalls etwas über Meerschweinchen-Medizin und die richtigen Medikamente, aber ganz bestimmt nicht über Sozialstrukturen.

    Ein Tierarzt ist deshalb nicht die richtige Fachperson, um sich beraten zu lassen, in welcher Gruppen-Zusammensetzung man idealerweise Meerschweinchen hält.
    Natürlich gibt es Ausnahmen, z.B. unsere Frau Meier, der aber selber seit Jahren Meerschweinchen hält und auf internationaler Ebene Fach-Vorträge über Meerschweinchen hält.

    Vielleicht wäre es gut, wenn sich Dein TA entweder auf dem Verhaltens-Sektor etwas weiterbilden könnte oder sich sonst halt lieber auf das Medizinische beschränkt.

    Natürlich hätte sich bei Maggy mit 99%-iger Sicherheit solch eine "Notlage" gar nie eingestellt, wenn sie in einer natürlichen Gruppen-Struktur leben dürfte, nämlich mit einem Kastraten dabei.
    Die Kastraten jagen und besteigen die Mädels, was dann den Eisprung auslöst und die Hormone insgesamt im Gleichgewicht hält.

    Ich verstehe ehrlich gesagt wirklich nicht, weshalb Ihr Euch mit Händen und Füssen gegen einen Kastraten wehrt, erst recht nicht bei solch einem grosszügigen Platzangebot.
     
  18. NILE

    NILE Guest

    Hallo Fränzi!

    Wir wehren uns weder mit Händen und Füssen gegen einen Kastraten,sondern denken ernsthaft darüber nach!Unser TA wird in Nordhessen als absoluter Fachmann für Meeries empfohlen,eine Menge Züchter schwören auf ihn!
    Er hat ja auch nichts gegen einen Kastraten,meinte nur es sei auch ohne Böckchen möglich die Mädels-Gruppe weiterzuführen!Das es mit Kastrat natürlicher ist,hat er uns ja auch bestätigt,wie gesagt wir denken drüber nach!
    Viele Grüße!
     
  19. #18 trauermantelsalmler, 31.08.2010
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    472
    Es ist sicher möglich, eine Mädelsgruppe ohne Kastraten zu halten, aber eben nicht artgerecht. Genau wie eine Einzelhaltung möglich, aber nicht artgerecht ist, oder die Fütterung von Trockenbrot, die Haltung in winzigen Käfigen etc... Von da her hat der TA natürlich recht, sie sterben nicht daran, ohne Bock zu leben, sie sind eben nur unausgelastet.
    Es ist sehr viel möglich, aber nicht artgerecht, und dann kann es eben früher oder später auch zu Problemen kommen.
    Ausserdem verpasst ihr was, Kastraten sind zauberhaft, einfach so witzig machohaft, und männlich-tollpatschig!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RSMerlin, 31.08.2010
    RSMerlin

    RSMerlin Highlander-Oberhaupt

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    266
    Das Wörtchen KANN ist wichtig. Wir hatten jahrelang auch (verschiedene) reine Mädelgruppen. Sie waren immer harmonisch.
     
  22. #20 Simone Kl, 31.08.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.08.2010
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hi,

    ich hatte auch mal eine Zweier-Mädelgruppe. Beides Zicken, die eine mehr, die andere weniger. Dann nach Wochen kam ein Kastrat dazu und das gesamte Verhalten der Mädels änderte sich schlagartig. Der Kastrat wollte zwar auch mehr oder weniger seine Ruhe haben :D , aber trotzdem waren die beiden Mädels nicht mehr so zickig und viel ausgeglichener.

    @ NILE:
    Wo wohnst Du denn genau?
     
Thema:

Unser Schweinchen ist seit 5 Wochen heiß!Normal???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden