Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

Diskutiere Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?! im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, bin eigentlich schon viele Jahre hier im Forum angemeldet, aber meine Zugangsdaten funktionierten nicht mehr...deshalb Neuanmeldung,...

  1. Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    bin eigentlich schon viele Jahre hier im Forum angemeldet, aber meine Zugangsdaten funktionierten nicht mehr...deshalb Neuanmeldung, aber ein Neuling bin ich nicht :winke:!

    Da vor kurzem eines unserer Böckchen eingeschläfert werden musste, haben wir für unseren verbliebenen Oskar wieder einen neuen Freund gesucht und dann auch gefunden. Laut Angaben des "Hobbyzüchters" wurde Peppi am 10.01.2015 geboren (Wurf mit drei Geschwistern).
    Ich mache mir nun ziemliche Gedanken, da ich erst jetzt gesehen habe, dass Peppi erst knapp 190g wiegt. Das kann doch nicht richtig sein, wenn er bereits Anfang Januar geboren wurde, oder??!! :verw:
    Er ist sonst absolut munter und zutraulich, sucht aber bei Oskar immer sehr die Nähe. Außerdem kratzt er sich recht häufig - können Milben an dem Problem Schuld sein?

    Hoffe ich erhalte viele Rückmeldungen :hmm:

    LG, Marisa
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sassy

    Sassy Paradiesschnuten

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    49
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Hallo Marisa,

    190 g und geboren im Januar ... Das wäre ja deutlich zu wenig. Mein neues Schweinchen, welches bald einziehen wird, wog laut Angaben nach 2 Wochen 140g. Ist das wirklich ganz sicher, dass er von Januar ist? Ich würde da nochmal nachhören.
    Falls der Geburtstermin wirklich stimmen sollte, ist er deutlich (!) zu leicht, dann würde ich das Gewicht im Auge behalten und ihm Möhren und Fenchel geben (sind Dickmacher). Aber dran denken, dass neues Futter vorsichtig angefüttert werden muss (denke das weißt du sowieso ;)).
    Wann genau ist er bei dir eingezogen? Durch den Umzugsstress können Milben und Pilz auftreten.

    Ich drücke euch die Daumen! :-)

    Liebe Grüße, Sarah
     
  4. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Das Gewicht kann schon sein, aber eine gute Züchterin würde das Meeri noch nicht abgeben.
    Ich habe hier ein Unglücksfall, eine Dame die mit 6 Woche gedeckt wurde, sie hatte zwei Babys, eins ist am Geburtstag noch gestorben. Das zweite hatte mit 6 Woche noch nicht die 200g Marke geknackt. Da kamen mehrere schlechte Umstände zusammen: zu junge Mutter, zu frühe Geburt und bei der Geburt waren sie sehr klein.
    Aber bei einem Züchter, sollte das natürlich nicht der Fall sein! Und wenn, gibt man ein Tier nicht mit 190g ab!
     
  5. #4 Hexe8473, 24.03.2015
    Hexe8473

    Hexe8473 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Huhu

    Sorry welche Züchterin gibt ein Tier unter 300gr ab ??Also ich gebe sie mit 250/300gr ab und mindesten 4/6 wochen alt .Lieber hab ich sie länger und gebe auch immer bissel Futter von uns mit .
    lg
     
  6. #5 gummibärchen, 24.03.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Ich finde er ist wirklich sehr leicht.

    Wie lange habt ihr Peppi denn jetzt bei euch? Hast du ihn vorher schonmal gewogen, damit man einen Anhaltspunkt hat, in welche Richtung das Gewicht wie schnell geht?
     
  7. Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Ich komme mir total doof vor, weil ich auf sowas sonst immer achte und meine Schweinchen auch fast immer von nem Züchter geholt habe (z.B. auch schon bei der lieben Fuji04 :-) )....
    Habe tatsächlich bisher nicht gewogen und mich auf die Angaben desjenigen, von dem ich Peppi habe, verlassen :-(
    Aber bisher hatte ich auch nur das Gefühl, dass der halt ab und an mal Babys hat, aber sonst nicht viel Ahnung vom Züchten hat. So hat das beim Abholen, für das ich über 100km gefahren bin, gewirkt. Aber da konnte ich ja dann schlecht sagen, dass ich den Kleinen doch nicht will :runzl: .

    Peppi ist jetzt seit knapp 2 Wochen bei uns.
     
  8. #7 Risel, 24.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2015
    Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Das hier sind übrigens unsere Beiden <3

    (Keine Ahnung warum ich das Foto nicht drehen kann...)
     

    Anhänge:

    gummibärchen und Sassy gefällt das.
  9. #8 gummibärchen, 24.03.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Naja, er ist ein Langhaar, da kann man es anhand des Körperbaus auch schlecht sehen. Bei einem Glatthaar springt es einem schneller ins Auge, ob er zu dünn ist.

    Versuche bitte mal folgendes - nimm dir den kleinen Kerl auf den Schoß und reibe mit Daumen und Zeigefinger recht udn links, vom Schnäuzchen, da wo sie Barthaare sind.
    Wenn er sich gegen die Finger drückt und sich recht lang macht, ist das der Saugreflex und das würde bedeuten, dass er zu früh abgegeben wurde und dem entsprechend nicht im Januar, sondern später geboren wurde.

    Kannst du den Saugreflex nicht auslösen, hatte er vermutlich Abgabealter, denn der Saugreflex verschwindet ab der 4.-5. Lebenswoche.

    Dann wäre er aus einem anderen Grund trotzdem bissl zu leicht und du solltest ihm für einige Zeit ein gutes FroFu und kalorienhaltiges Gemüse füttern.

    -Übrigens ein sehr süsser kleiner Schatz.
     
    bibernelle, Risel, Pepper Ann und einer weiteren Person gefällt das.
  10. #9 Pepper Ann, 24.03.2015
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Das ist mit dem Saugreflex ist ja interessant. Das werde ich mal beim nächsten Wurf testen. :-D
     
    gummibärchen gefällt das.
  11. Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Die Mama - habe ich gesehen - war Rosette, der Papa angeblich Langhaar.

    Ich habe gestern das erste Mal gewogen - 184g nachmittags. Abends 195g und jetzt gerade 175g :runzl:....
    Ich verstehe das nicht - hoffentlich ist er nicht schlimm krank!

    Habe das mit dem Saugreflex probiert und wenn ich alles richtig gemacht habe, hat er keinen mehr.

    Er frisst fast alles, was man ihm gibt und die Beiden bekommen auch viel und abwechselungsreiche Kost. TroFu bekommen sie Cavia Corn Apfel und als Leckerchen getreidefreies Futter. Nassfutter bekommen sie am meisten Gurke und Möhre, aber auch Fenchel, Paprika, Sellerie, Apfel, Birne.....

    Danke gummibärchen - ich finde den kleinen Schatz auch zuckersuss und Oskar und er haben sich sofort supi verstanden. So eine unkomplizierte Vergesellschaftung habe ich noch nieee erlebt!
     
  12. #11 Perlmuttschweinchen, 24.03.2015
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Mal als Tipp bei solchen Schwankungen: eine neue Batterie in die Waage packen. Wenn die Batterie schon etwas älter ist eigen die gerne mal unterschiedliche Werte an.
     
    Risel gefällt das.
  13. #12 gummibärchen, 24.03.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Okay, dann wurde er wahrscheinlich nicht zu früh abgegeben. Cavia Korn ist für Jungtiere nicht schlecht. Ich mische es meist mit Struktur Gold, wenn ich mal einen Wurf Notschweinderl habe.
    Was du ergänzend geben kannst, ist Vita spezial junior (Böller) und Haferflocken, sowie viel Wurzelgemüse.

    Das mit den Batterien ist sicher auch ein guter Ansatzpunkt. Vielleicht liegt es auch daran.
     
    Sassy gefällt das.
  14. Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Wo bekommt man Struktur Gold oder Vita Spezial Junior? Das kenne ich beides nicht...
    Ist es ok wenn Oskar das dann mitfrisst?!
    Welches Wurzelgemüse gibt es sonst noch so *aufdemSchlauchsteh*
     
  15. #14 gummibärchen, 24.03.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Struktur Gold bekommst du z.B. hier: http://www.cavialand.de/product_info.php?info=p363_struktur-gold-von-union-erhaeltlich-ab.html

    Ich kann dir aber auch gern 1-2 kg abgeben, wenn du möchtest, ich habe noch reichlich hier.

    Vita spezial junior bekommst du im Zoofachhandel, z.B. auch Fressnapf. So sieht die Verpackung aus: http://shop.vitakraft.de/webapp/wcs...rlRequestType=Base&langId=-3&catalogId=150001

    Weiteres Wurzelgemüse neben Möhre, Fenchel und Sellerie:

    Petersilienwurzel, Pastinaken, Rote Beete, Steckrübe, Topinambur etc.

    Oskar schadet es nicht, wenn er es mitfrisst, es ist halt recht kalorienreich, daher kann es sein, dass er etwas zunimmt, aber für mich können Meerschweinchen ruhig ein wenig mehr auf den Rippen vertragen, so haben sie ein Polster, denn im Krankheitsfall nehmen sie ja immer sehr schnell ab.

    Das Struktur Gold hat einen etwas höheren Calciumgehalt, der für Juntiere ja auch wichtig ist. Bei Oskar solltest du darauf achten, dass er, wenn er es frisst auch gleichzeitig viel wasserreiches Gemüse (Salate, Gurke, Paprika etc.) frisst, damit die Blase gut durchgespühlt wird. ;)
     
  16. Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Also Petersilienwurzel, Pastinaken, Rote Beete habe ich schon probiert und das fressen sie nicht :mist:...

    Meint ihr ich sollte vorsichtshalber mal zum TA? Kann das Gewicht wegen eventueller Milben so niedrig sein? Was wäre wenn ich mir das Stronghold oder Ivomec pour on besorge über den TA?
     
  17. #16 gummibärchen, 24.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Hast du die Baterien der Waage inzwischen überprüft? (Bevor du dir jetzt weiter Sorgen machst und es liegt vielleicht wirklich daran)

    Ansonsten - sind denn Milben sicher diagnostiziert? Kratzt er sich?

    Wenn nicht, wäre ich mit Mitteln, wie Ivomec und Stronghold nämlich erstmal zurückhaltend. Es sind Nervengifte, die durch die Haut ins Blut gelangen und über die Leber verstoffwechselt werden und daher würde ich sie (gerade bei Juntieren) wirklich nur anwenden, wenn es unbedingt sein muss.

    Ist sein Trink- und Fressverhalten, sowie seine Atmung ansonsten normal?

    Kannst du eine Gaumenspalte ausschließen?

    Edit:

    Hab gesehen, du schriebst eingangs, dass er sich kratzt.
    Kannst du kahle, oder schuppige Stellen, Haarausfall, oder kleine Pünktchen im Fell (insbesondere am Po und an den Wangen und Seiten vom Hals) sehen?
     
  18. Risel

    Risel Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Die Batterien haben wir getauscht - daran lag es leider nicht. Heute abend - 185g.

    Er kratzt sich schon viel und Oskar nun auch mehr als vorher. Seine weisse Nase sieht auch irgendwie etwas Kahl aus, meine ich - bin mir aber nicht sicher. Deshalb hatte ich die Vermutung mit den Milben. So genau lässt sich Peppi leider nicht untersuchen, dass ich nach Pünktchen gucken kann :rolleyes:.

    Fressen tut er wie ein Scheunendrescher, aber wir sind uns nicht ganz sicher, ob Oskar ihm sein Essen nicht öfter wegnimmt - zumindest streiten sie sich oft ums Futter obwohl genug da ist. Die Zwei wollen immer unbedingt das selbe Stückchen haben :nuts:!
    Trinkverhalten würde ich als normal einstufen. Atmung ist mir auch nix aufgefallen, aber er ist ein kleiner Flummi und da kann man das schlecht einschätzen....

    Gaumenspalte :eek:??!!!!
     
  19. #18 gummibärchen, 24.03.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Okay, also wenn das Fressverhalten und Trinkverhalten normal ist, halte ich eine Gaumenspalte eher für unwahrscheinlich. Ich wollte dir da auch keine Angst machen, mir kam nur die Idee, weil das Schweinderl einer Bekannten das leider letztens hatte.

    Milben bedeuten durch den Juckreiz natürlich in gewisser Weise immer Stress für das Tier und der kann schon zu einer Gewichtsabnahme führen.

    Wenn du ihn selbst nicht richtig anschauen kannst, weil er zu wibbelig ist, würde ich tatsächlich dazu raten zum TA zu gehen.

    Sollten es "nur" Pelzmilben sein, kann man die gut mit Exner Petguard aus dem Zoohandel behandeln, das ist nicht ganz so eine Chemiekeule, wie die Spot ons.
    Wenn es Grabmilben oder ähnliches sind, ist Ivomec pour on die bessere Wahl. Dann geht es nicht anders.

    Ein TA Besuch wird da sicher Aufschluss bringen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Meerieland, 24.03.2015
    Meerieland

    Meerieland Guest

    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    Also wenn er frisst, viel frisst und nicht zunimmt, dann würde ich auf auf jeden Fall zum Tierarzt gehen.

    Ist unverantwortlich so kleine Meeries abzuschieben und sich als Züchter oder Vermehrer nicht um die optimale Entwicklung selbst zu kümmern .... oder auch checken zu lassen, ob was nicht stimmt ....

    Schöne Grüße, Stefan
     
    mehrschwein gefällt das.
  22. #20 Snow-Snow, 25.03.2015
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    AW: Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

    schade sas solche vermehrer wieder unterstützt wurden. Ich bin schon nach einer 260km anfahrt ohne tier wieder heim gefahren.
    Man muss da wirklicb konsequent sein.
    Zu deinem baby...ich würde mal eine sammelkotprobe untersuchen lassen. Darmparasiten sind bei fehlender Gewichtszunahme wahrscheinlich.
    Die milben sollten erstmal identifiziert werden und wenn es die gattung erlaubt natürlich behandelt werden.
    Die chemiekeule kann für die leber eines so leichten tieren fatal enden.
     
    mehrschwein gefällt das.
Thema:

Unser Meerli-Nachwuchs zu klein/ leicht?!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden