unser Hund wird alt...und vergesslich

Diskutiere unser Hund wird alt...und vergesslich im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Also wenn es sowas wie Demenz bei Hunden gibt, dann hat das unsere alte Dame sicherlich. Sie is ja sonst für ihre 14 Jahre recht gesund, klar sie...

  1. #1 Wichita, 19.06.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    Also wenn es sowas wie Demenz bei Hunden gibt, dann hat das unsere alte Dame sicherlich.
    Sie is ja sonst für ihre 14 Jahre recht gesund, klar sie hört nich mehr gut und ist auch so gut wie blind, aber sonst gehts ihr gut.

    Nur die...wie soll ich sagen...geistige Aktivität is doch nich mehr das wahre...

    Sie vergisst z.b., dass sie einen Menschen grad eben begrüßt hat. Dann wird eben nochmal begrüßt und wenns sein muss noch 2 mal...
    Oder sie ist der festen Überzeugung, dass die Tür der nachbarin unsere haustür is *lol*
    Versteht dann die Welt nicht, wenn man ihr klarmachen will, dass es die falsche Tür ist.

    Und sie is sehr verträumt, sitzt manchmal da und starrt in die luft oder auf den Boden und is wie weggetreten. Man muss sie dann schon laut ansprechen oder anstupsen, damit sie z.B. aus dem Weg geht, wenn man die Tür aufmachen will.

    Und ganz auffällig ist, dass sie nicht mehr gut alleine sein kann.
    Sie hatte sonst nie Probleme damit, jetzt winselt sie schon, wenn sie alleine im EG bleibt und wir im 1. Stock sind. Das steigert sich dann bis zum protestierenden Bellen (sie hat bis vor ca. 1 Jahr fast nie gewinselt und nur gebellt, wenn sie ne Katze gesehen hat, sonst waren ihre einzigen akustischen Kommunikationsmittel eine Art Grunzen und...Schnarchen :D )

    Auf der einen Seite lachen wir über solche Dinge, aber irgendwie macht es mich auch traurig, weil es verdeutlicht dass sie eben doch schon ziemlich alt is.
    Allein ein leiser Gedanke daran, dass unser "3.Kind" nicht mehr da sein könnte treibt mir Tränen in die Augen...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TEDDYmaus, 19.06.2008
    TEDDYmaus

    TEDDYmaus Guest

    ich glaube dir das das ganz traurig ist, nur gut daran ihr wisst das es evt nicht mehr lange dauert und könnt euch verabschieden,

    die nachbarn meiner eltern haben auch einen tauben und fast blinden hund, der läuft dann gern mal gegen etwas was nur knöchelhoch ist und wenn man ihn anspricht muss man schon laut sein und auf der richtigen seite, so lange sie aber noch gut drauf sind geht das alles, der klene kann auch nur noch brei essen weil er kein ezähne mehr hat, alles in allem ist das traurig, aber den meißten geht es trotzdem gut, so wie wir dann mehr hilfe brauchen, brauchen es die kleinen dann auch, deswegen auch das bellen bzw winseln, sie hat bestimmt angst weil sie euch nicht mehr sieht!

    viel glück mit der maus und das ihr schöne unebschwerliche tage, wochen, monate und jahre vor euch habt
     
  4. #3 Brinschk, 19.06.2008
    Brinschk

    Brinschk Guest

    Bei unserem Hund, die stolze 15 Jahre alt wurde (Für einen Windhund schon recht alt), war es auch so, dass sie ihre Kommunikation vollkommen umgestellt hat.. Jute hat sonst immer nur geheult wie ein Wolf, wenn ein passendes Geräusch sie animiert hat dazu.. Im Alter konnte sie das wohl nicht mehr, seitdem hat sie dann gebellt.. :)
    Sie kam sehr gut klar, war zwar auch ziemlich taub, aber sehen konnte sie noch gut.. Treppen steigen ging auch nicht mehr, meine Eltern haben sie anfangs immer mit zum Schlafen hochgetragen, aber irgendwann war es auch ok, dass sie unten schlief.. Sie ist dann eines morgens vor ein paar Jahren friedlich eingeschlafen..
     
  5. tinker

    tinker Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    98
    Bei unserer Hündin ist das ähnlich... sie sieht manchmal sehr schlecht und hören kann sie auch nicht mehr gut. Sie ist zwar ansich fit, bekommt aber doch die ersten Alterswehwehchen (hatte neulich den ersten Epileptischen Anfall und ihr Magen kann auch nicht mehr jedes Futter ab).
    N bisschen tüddelig wird sie auch: Sie begrüßt uns manchmal gar nicht mehr und kommt dann ne ganze Zeit später an und tut so, als hätte sie uns grad zum ersten Mal gesehen... sie wird auch extrem kuschelig, hüpft neuerdings halb auf den Schoß, was sie vorher nie getan hat und sie lässt sich seit einiger Zeit von unserem kleinen Yorki rumkommandieren...
    Außerdem wird sie auch ein bisschen falsch... beim Tierarzt brauchen wir seit ca. einem Jahr einen Maulkorb zum impfen oder nur untersuchen und wir dürfen ihre Pfötchen nicht mehr anfassen...
    Tja, aber da benimmt sie sich nicht anders als meine Oma... die wird auch immer komischer :ungl:
    Liebe GRüße Jana, die auch noch gar nicht daran denken mag, dass unsere Süße vielleicht mal nicht mehr ist :runzl:
     
  6. missy

    missy Guest

    Ich musste grade echt lachen. Unsere Lona auch 14, bleibt öfters vor nachbars türe stehen, und schaut mich blöd an. Erst nachdem ich LONNNNAAA gebrüllt habe kommt sie. Sie läuft auch öfters mal, wenn ich nicht aufpasse gegen ein laternenpfal oder so.
    Wenn ich sie rufe dann muss ich sie förmilich anschreien, dann erst hört sie
     
  7. #6 Küsschen, 19.06.2008
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.440
    der hund meiner eltern (Boxer, 13 jahre) hört garnichts mehr.. also da kann man schreien wie man will.. nix tut sich.. und er sieht nur noch ca. 2 meter weit.
    das aufstehen fällt ihm auch sehr sehr schwer. er hatte aber auch schon 2 Schlaganfälle und hat Krebs.

    er ist nun auch ganz anders im alter.. viel viel schmusiger und liegt auch immer da und schaut löcher in die luft =)

    und seit ca. einem halben jahr bellt er sehr sehr viel.. vielleicht weil er sich selber nicht hört?
     
  8. #7 LittleAika, 19.06.2008
    LittleAika

    LittleAika Guest


    das mit dem Bellen kann sein... das habe ich bei Katzen beobachtet...

    hunden im Alter gebe ich gerne Ginko.. oder Karsivan. Das fordert die Hirndurchblutung wirkt meist ganz gut :)

    aber wir werden sicher auch mal so sonderbar im Alter :D
     
  9. #8 Blacky1, 19.06.2008
    Blacky1

    Blacky1 Guest

    Hallo,

    unsere Pauline wird auch langsam älter. Sie ist nun 15 Jahre alt. Die Ohren und Augen sind bis jetzt soweit noch ok. Vielleicht nicht mehr so ganz wie früher, sie bekommt aber noch alle mit was sie möchte. Spazieren geht sie noch richtig gerne und toben mit mir findet sie auch super. Ansonsten ist sie etwas sturer geworden. Aber nicht dolle. Abends mag sie z.B. nicht mehr nach draußen zum Pipi machen. Dann müssen wir sie immer tragen und zwar bis auf den Rasen. Oder wir behaupten das unsere Hündin Luna draußen was ganz tolles gefunden hat, dann muß Line auch gleich schauen ;-)

    Alleine sein, ohne Frauchen findet sie nicht immer gut. Sie kuschelt für ihr Leben gerne mit uns auf dem Sofa und genießt jede Zweisamkeit. Alleine die Vorstellung, das sie nicht mehr da sein wird, ist für mich schrecklich und unerträglich. Sie wurde letztes Jahr in einer Not-Op kastriert und die NAcht über konnten Luna und ich kaum schlafen. Luna war nur am suchen und total verstört ohne ihre Mama.

    Aber ich würde immer wieder einen Älteren Hund nehmen, ohne Frage. GErade die brauchen unsere Liebe so sehr.

    LG
    Anke
     
  10. #9 Aikamaus, 19.06.2008
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

    Das kommt mir sehr bekannt vor.... Meine Hündin ist jetzt 13 1/2 Jahre alt und so in den letzten Wochen hat sich das "senil sein" eingeschlichen. Sie schläft oft ganz tief, das sie um sich herum gar nichts mehr mitbekommt. Und wirklich allein bleiben will sie auch nicht mehr. Sie ist zwar früher schon nicht gern allein geblieben, aber es ging, aber inzwischen gehts fast gar nicht mehr oder nur noch recht kurz. Naja und beim Fressen hat sie auch so ihre Marotten entwickelt.

    Es ist schwer zu begreifen, das die Hunde alt werden. Jedenfalls geht mir das so. Ich muss(te) mich ganz schön umstellen. Aika kann halt einfach nicht mehr so wie früher.
     
  11. patch

    patch Guest

    hi,

    unser cocker elvis ist 16 geworden, er fing so mit 14 an seniel zu werden...
    so hat er zum beispiel eimal beim mittagessen mit dem rücken zu uns gesessen und hat unser spiegelbild in der vitrine angeschaut, er hat die ganze zeit nicht gemerkt das er in die falsche richtung schaut! :D und er hat angefangen nachts intensiv zu träumen, er lag dann in seinem körbchen und fing im schlaf an zu jaulen! wenn wir dann mitten in der nacht alle an sein körbchen gerannt sind um zu sehen was los ist, ist er wach geworden und hat sich gefreut weil wir alle um ihn rum stehen!!

    und mein dogge- mix ist jetzt 12, er wälst sich gerne beim gassi gehen, nun ist es ihm aber schon ein paar mal passiert, das er aufgestanden ist und in die andere richtung, also in die aus der wir kamen, nach hause gehen wollte! da er sehr stur ist, dauert es dann immer ein bissl bis er bemerkt das er die orientierung verloren hat und in die falsche richtung unterwegs ist! dann kommt er immer wedelnd an, und macht einen etwas verschämten eindruck... :elach:
    oder wir kommen an eine weg gabelung, da will er dann nicht nach links, nicht nach rechts, und zurück schon ganz und gar nicht... da stehen wir halt dann erst mal!!

    ich nehm´s mit humor, auch wenn es in dem moment manchmal echt stressig ist! :-)

    lg
    patch
     
  12. #11 Wichita, 20.06.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    Danke dass ihr geschrieben habt, denn es ist irgendwie tröstend, wenn es nicht nur unserem Hund im Alter so geht.

    Ja, da hat unsere Hündin auch Probleme, weil sie Entfernungen nicht mehr einschätzen kann. Treppe runter geht noch aber hochwärts...
    Auch auf Sofa springen geht manchmal schief, sie springt dann viel zu weit vorne los und fällt natürlich daneben oder wieder runter...

    Genau das passiert bei uns auch immer mal, früher hat sie schon das Auto gehört, wenn wir gekommen sind, jetzt steht man neben ihr und dann merkt sie erst, dass wir gekommen sind.

    Sie schläft auch sehr viel und oft tief, dass mit den intensiven Träumen kommt mir auch bekannt vor.
    Einmal bin ich in der Nacht von einem seltsamen geräusch aufgeweckt worden, waren aber nur die Krallen an der Heizung, gegen die sie im Schlaf getreten hat :-)

    Mit Futter is das auch so ne Sache, zeitweise is alles gut, dann hat sie mal Probleme mit Verdauung und Co.

    Na gut, wenn man umrechnet, is sie jetzt ca. 101 Jahre in Hundejahren (1. Jahr mal 10, die restlichen mal 7 ??)
    Stolzes Alter!
     
  13. #12 Sabusab, 20.06.2008
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Hallo,

    wenn sie soweit in Ordnung ist und kein spezielles Futter (z.B. für die Nieren oder Gelenke) bekommt, könntest du versuchen ob es mit dem b/d Futter von Hill's besser wird. Leider gibt's das allerdings nur als Trockenfutter.
    Es steigert die "Gehirnaktivität" etwas und wir hatten schon Leute, die aufhörten es zu füttern, weil die Tiere wieder zu jung wurden.
     
  14. #13 Wichita, 20.06.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    @Sabusab: is zwar recht teuer, aber wenn ich wüsste dass sie es verträgt und frisst würde ich es mal versuchen. Bekommt man das übern Tierarzt auch ?
    Oder hast du ne gute Internetseite zu hand ?
     
  15. #14 Aikamaus, 20.06.2008
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

  16. #15 Wichita, 20.06.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    Danke, wenn ihr(unserem Hund) bissel helfen würde wäre dass ja super !

    Noch andere Tipps zum "Gehirnjogging" beim alten Hund ??
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Aikamaus, 20.06.2008
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

    Hmm, also ich mein, ich kann nicht beweisen, das es was bringt, aber ich denk mir immer, wenn das Hirn "arbeiten" muss, bleibt es auch fit :-)

    Ich hab für Aika z. B. dieses Dog Smart:
    http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundespielzeug_hundesport/beschaeftigung/denksport/11212

    Da muss sie ein bisschen nachdenken und was tun.

    Außerdem kennt sie halt gewissen Tricks und Kommandos, die ich immer wieder abrufe.

    Ich hab ihr z. B. im letzten Jahr noch ein bisschen das apportieren beigebracht :-)
    [​IMG]
    Wie man sieht, kriegt sie das auch ganz gut hin. Meistens reicht nur für 2 - 3 mal holen, aber immerhin... ;)
     
  19. #17 Wichita, 20.06.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    Ok, ich werd mal vorsichtig antesten was sie von Tricks hält.
    Aber für Futter tut sie fast alles, also dürfte es nich soo schwer werden.

    Apportieren kann ich allerdings gleich vergessen, sie sieht es nicht mehr ein, Sachenins Maul zu nehmen, die nicht fressbar sind...hat aber auch mit Zahnproblemen zu tun.

    übrigends tolles Bild, sie sieht sehr glücklich aus !!
     
Thema:

unser Hund wird alt...und vergesslich

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden